Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

23.04.14 19:23 #1
Neues Thema erstellen
Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Den Zungenschaber benutz ich seit einem Monat, weil sich der Mund danach so schön frei anfühlt. Das Ölziehen mach ich seit ner Woche. Wie das Öl danach aussieht is ja zum .. naja, ihr wisst, was ich meine.

Das mit dem Leaky Gut und den Nahrungsmittelunverträglichkeiten werd ich eh alles nochmal mit den Ärzten durchgehen, bevor das losgeht.

Ja, der total hohe Fleischverzehr ist nicht gerade positiv für mein Gefühl. Auf Dauer mach ich das nicht gerne, aber zum Testen und für mein Befinden bin ich dann doch bereit.

Geändert von Cluhtu (11.05.14 um 23:22 Uhr)

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

bestnews ist offline
Beiträge: 5.707
Seit: 21.05.11
Das mit dem Pupsen war keine Ironie. Ich pupse nicht, wenn die Verdauung okay ist. Es sollte klar die Ausnahme sein meines Wissens nach.

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Okay, aber das ist für mich so schon eine Entlastung hoch 10, wenn ich nicht mehr 100x am Tag pupsen muss. Da sind die 5x der reinste Segen.

Mag mal jemand auf meine anderen fünf Einträge antworten? Ich bin voller Elan.

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Los los los. Ich hab noch so einige Fragen, will aber erst mal abwarten, bis auf meine letzten Posts geantwortet wurde. Dankeschön schon mal.

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

bestnews ist offline
Beiträge: 5.707
Seit: 21.05.11
Was willst Du denn jetzt noch wissen, was wurde nicht beantwortet?

Schreib das bitte noch mal auf Cluhtu. Danke

Schöne Woche.
Claudia

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Dass ich Non-Responder bin hab ich auch schon überlegt, da steigt aber der Wert doch nicht an oder? Wie kann das denn eigentlich sein, dass ich so extrem auf die 25 Gramm Fructose reagiere? Also mit 3 Stunden Durchfall und Bauchkrämpfen?

Könnt ihr mir ein Labor wegen dem Darmflorastatus empfehlen? Wie funktioniert das denn eigentlich und was kostet das?

Ich hatte ja wie gesagt vor 9 Wochen eine Blinddarm-OP und gehe täglich ins Fitnessstudio. Bei einer bestimmten Übung habe ich immer das Gefühl, das der Muskel wieder reißt, was mir dementsprechend ziemlich Schmerzen bereitet hat. Die Übung lasse ich jetzt weg. Kann es sein, dass die Muskeln sich von der OP noch nicht erholt haben? Mein Blindddarm sticht wie gesagt auch sehr oft, egal was ich mache.

Geändert von Cluhtu (13.05.14 um 10:15 Uhr)

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

bestnews ist offline
Beiträge: 5.707
Seit: 21.05.11
Hallo Cluhtu also ich kann Dir n nur sagen, dass die Tests manchmal auch nicht richtig vorbereitet oder durchgeführt werden. Ausserdem, wenn Du so reagiert hast, würde ich das ernst nehmen, immerhin 30% der Bev. hat ein Fructoseproblem.
Ich habe damals eine sehr rasche Verbesserung durch die Arbeit mit dem Buch Fruchtzuckerarm kochen und sich wohl fühlen erreicht Damit war dann klar, das ist es. Bei mir hat dann der Atemtest später auch den Verdacht bestätigt.Vielleicht hilft Dir das Buch ja auch weiter.

Zu der DArmflora, hast Du hier schon mal in der Suchfunktion nachgesehen?
Früher las man hier häufig zum Thema "Kyperstatus" machen lassen.
Ich persönlich habe mich allerdings nie damit beschäftigt, da Probiotika mit Hit eh kaum machbar sind und manchmal auch anklingt, dass die Wirkung dieser auch nicht von Dauer sind.

Alles Gute.
Claudia.

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Ochman. Gibts denn noch andere Therapien außer das ganze wegzulassen?

Mein Internist is da anscheinend ein wenig bewandert und hat mir erklärt, dass Probiotika eher weniger bringen, weil die Darmflora sich dem Menschen immer wieder anpasst. Die Darmflora soll ja mit dem Stillen und den ersten Lebensmitteln festgelegt werden.

Gibts denn noch irgendwelche Möglichkeiten, die ich beim Essen beachten sollte? Ich probier jetzt mal Kümmel zu jeder Mahlzeit, hab auch schon das Gefühl, dass der Blähbauch immer besser wird. Woran liegt es denn, dass ich immer einen total aufgeblasenen Bauch vom Sport bekomme? Die Peristaltik wird da ja angeregt, aber das kann doch nich sein, dass ich nach zwei Minuten Joggen sofort groß aufs Klo muss und wieder und wieder? Das bremst meine Freude am Sport echt extrem.

Geändert von Cluhtu (13.05.14 um 23:37 Uhr)

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Ochman. Gibts denn noch andere Therapien außer das ganze wegzulassen?
Ich weiss nicht Cluhtu, ich habe bei dir und vielen Anderen hier oft das Gefuehl, ihr wollt irgendeine Sache finden, die euch nicht zuviel Eigeninitiative verablangt. Am besten irgendwelche Pillen oder Methoden, womit ihr euch gesundschluckt oder so. Unangenehmes wie Ernaehrungsumstellung usw. : fehlanzeige.

Ich meine, wenn du sooo nen Bauch von Fruktose kriegst, was gibt es da noch zu diskutieren?
Macht keinen Spass, sich da um einen FI-ernaehrung zu kuemmern? Ok, verstehe ich. Aber dann kannst du auch keine Verbesserung verlangen. es gibt keine Wunder und Wunderpillen.

Nichts fuer Ungut, liebe Gruesse dadeduda

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Wat? Les bitte mal die letzten 8 Seiten durch, dann siehst du, dass ich einiges an Eigeninitiative zeige und schon extrem viel getan habe, dass es besser wird. Im Moment bin ich in Ketose, esse nur Fleisch, Fisch, Avocados, Kokosnüsse und Meeresfrüchte. Die Hocksitzhaltung probiere ich gerade aus. Jeden Tag übe ich neue Entspannungstechniken, da es ja eventuell doch psychisch is, was für mich aber nur schwer vorstellbar ist. Ich suche nur nach einer Möglichkeit, das alles ein wenig erträglicher zu machen. Ich hab fünf Jahre lang Pillen geschluckt, die absolut nichts gebracht haben. Ich halte nichts von Dingen, die man auf gut Glück in sich reinstopft. Lieber mache ich Sport und weiß, dass ich mir damit etwas Gutes tue. Also Eigeninitiative ist bei mir zu 100 % vorhanden, aber man fällt halt leider ab und zu in ein Loch.

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht