Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

23.04.14 19:23 #1
Neues Thema erstellen
Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hast Du Karotten auch gekocht probiert ? Roh beinhalten sie für viele Menschen Allergene, die aber durch kurzzeitiges Erhitzen zerstört werden.

Für Babys sind Karotten mit Salz und Wasser heilende Diätnahrung, für Erwachsene auch......
__________________
LG K.

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Muss ich auch mal ausprobieren. Einfach klein schneiden, dünsten und ein wenig salzen?

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Ja genau .

Und wenn es ganz schlimm im Bauch wird, soll die Moro-Möhrensuppe helfen.

Ich habe selbst mal sehr lange Möhren als Diät gegessen, verzehre heute noch fast täglich welche.
__________________
LG K.

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Krass, das mit der Suppe muss ich unbedingt mal ausprobieren. Klingt einleuchtend.

Geändert von Cluhtu (05.06.14 um 22:44 Uhr)

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Probiers mit der Suppe, vielleicht beruhigt sich Dein Bauch ja dann

Ansonsten und vielleicht danach: Erst nur das essen, was Du sicher verträgst., dann nacheinander austesten immer nur ein Teil drei Tage, dann das nächste...
Ich würde mal mit Feld, Römersalat anfangen, dann Blumenkohl, dann Zucchini, dann vielleicht Kürbis...grüne Erbsen. Damit hättest Du schon einiges wieder beisammen

Alles Gute.
Claudia.

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Jetzt probiere ich erstmal das mit den Karotten. Vielleicht hat das ja schon einen positiven Effekt auf meinen Darm. Danach werde ich mal weitere Gemüsesorten hinzunehmen.

Die Frage habe ich vorhin schon mal gestellt. Wurde bestimmt übersehen.

Wie sieht es denn mit Mineralwasser aus? Liegen die Mineralien dort nicht alle anorganisch vor, weswegen der Körper diese garnicht erst aufnehmen kann?
Danke schonmal. Ich meld mich dann wieder.

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Ich habe das auch schon oft gelesen in den letzten Jahren in alternativen Publikationen. Würde nicht auf das Mineralwasser setzen.

Gute Nacht Cluhtu.
Claudia.

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Dachte ich mir schon.

Dir auch.

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände
Emily
Mit Blutwerten befasse ich mich öfters.
Ich sehe gerade, dass Du oben Blutwerte gepostet hast - unter Nr. 158.
Mir ist in den von Dir oben geposteten Blutwerten aufgefallen, dass es bei Dir Hinweise auf die Leber gibt.
Das Alpha-1- und das Alpha-2-Globulin sind erniedrigt. Das Alpha-2-Globulin ist sogar deutlich zu niedrig (prozentual).
Die GPT (Leberwert) ist erhöht. Alle 3 Werte sprechen für eine Lebererkrankung.

Die unten aufgeführten Ursachen für erniedrigte Werte sind alles Lebererkrankungen:
Alpha-2-Globulin - DocCheck Flexikon
Erniedrigtes Alpha-2-Globulin=

Erniedrigte Werte findet man, z.B. bei
Chronisch aktiver Hepatitis
Hämolysen
Haptoglobinmangel
Morbus Wilson
Leberschäden
Ich würde das Haptoglobin bestimmen lassen. Das ist ein Wert für Hämolysen. Hämolyse bedeutet, dass die roten Blutkörperchen verfrüht absterben und nicht ausreifen. Wenn der Prozess sich beschleunigt, geht es Dir immer wieder mal nicht sooo gut. Googele mal nach dem Begriff "hämolytischer Schub". Doch das muss nicht sein, dass Du bereits solche Schübe hast.
Vielleicht kommt das erst noch in Zukunft, wenn es mal chronischer wird

oder siehe hier:
Elektrophorese
Alpha-1-Globuline: Hier wandern α1-Antitrypsin und HDL (α1-Lipoprotein). Normal 2 - 4%.
Erhöht bei Entzündungen im Körper und beim nephrotischen Syndrom.
Erniedrigt bei Alpha-1-Antitrypsinmangel.

Alpha-2-Globuline: Hier wandern beispielsweise CRP, Coeruloplasmin, Ferritin und Haptoglobin. Normal 3,5 - 7,5%.
Erhöht bei Entzündungen im Körper und beim nephrotischen Syndrom.
Erniedrigt bei Leberzirrhose.
Der Alpha-1-Antitrypsinmangel ist eine Leberkrankheit, die meines Wissens sogar genetisch ist. D. h. die Krankheit wäre dann relativ leicht feststellbar.

Warst Du schon bei einem Arzt (Leberarzt bzw. Hepatologen), der das ausgeschlossen hat?
Aber ich würde, weil auch das Alpha-2-Globulin erniedrigt ist, auch andere Lebererkrankungen untersuchen lassen - siehe die erste Fundstelle oben.

Untergewichtig bist Du auch noch, sehe ich gerade. Auch das ist bei Lebererkrankungen möglich.

Aufgrund dieser Laborwerte würde ich vermuten, dass Deine Verdauungsprobleme vermutlich von einer Lebererkrankung kommen. Ich würde erst Lebererkrankungen ausschließen lassen und erst, wenn die ausgeschlossen sind, nach anderen Ursachen wie Darm, Intoleranzen etc. suchen.

Geändert von Emily (06.06.14 um 11:24 Uhr)

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Hab jetzt einen Termin beim Hepatologen ausgemacht. Der Termin ist leider erst in einem Monat. Was passiert eigentlich, wenn ich wirklich eine Lebererkrankung haben sollte? Was wird dann unternommen?

Das mit dem Untergewicht hat sich soweit erledigt. Bin inzwischen bei 78 Kilogramm.

Danke für die Hinweise Emily.

Geändert von Cluhtu (06.06.14 um 09:49 Uhr)

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht