Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

23.04.14 19:23 #1
Neues Thema erstellen
Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Haha Nacht

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Servus Leute,

hab wieder neue Blutwerte. Kann die mal jemand mit den alten vergleichen? Irgendwie schaut mein TSH recht bescheiden aus, seit der letzten Messung oder? Der Rest scheint sich ein wenig verbessert zu haben. Eisen und Ferritin sind gestiegen. Vom Rest hab ich leider nicht allzu viel Ahnung. Am Montag kommen nochmal neue Werte.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WP_20140523_001.jpg (175,8 KB, 16x aufgerufen)

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Cluhtu,

Deine Schilddrüsenbefunde sind immer noch nicht komplett; so lange die in einem vorherigen Beitrag angegebenen Werte nicht vorhanden sind, kann man wenig dazu sagen. Ein erhöhter TSH-Wert allein sollte schon Grund genug sein, die gesamten Untersuchungen durchführen zu lassen.

Liebe Grüße,
Malve

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Wie gesagt bekomme ich am Montag nochmal Werte, bin mir aber jetzt nicht sicher, was da alles gemessen wurde. Die Ärzte weigern sich leider vehement, auch nur irgendwelche Werte zu nehmen, die ein wenig mehr aussagen würden.. :(

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Cluhtu,

Die Ärzte weigern sich leider vehement, auch nur irgendwelche Werte zu nehmen, die ein wenig mehr aussagen würden.. :(
Du kannst die Werte verlangen, auch auf die Gefahr hin, dass Du einen Teil selbst bezahlen musst... Es geht um Dich und nicht um die "Befindlichkeit" Deiner Ärzte.

Liebe Grüße,
Malve

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

bestnews ist offline
Beiträge: 5.707
Seit: 21.05.11
Hallo Cluhtu, ich würde versuchen, ob Deine KK Dir helfen kann ....Man weiss es nie.

Schönes WE.
Claudia.

PS: Wer sind Deine Ärzte? Internisten oder Hausärzte etc? Viellecht müsstest Du die Fraktion, wenn mögl. wechseln ohne Überweisung.
Vielleicht kannst Du auch gleich zum, Spezialisten, müsstest Du mal herausbekommen, normal geht das ja in D. ABer möglicherweise gibt es einige Ausnahmen.

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Okay, dann werd ich nochmal mit meinem Hausarzt und Internisten reden.
Leider weigern sich beide jegliche Werte zu nehmen, warum auch immer.

Wenn ich zum Endokrinologen möchte, brauche ich doch eine Überweisung vom Hausarzt oder? Ist für die Schilddrüsenwerte nicht auch ein Internist zuständig?

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

margie ist offline
Beiträge: 4.490
Seit: 02.01.05
Hallo Cluhtu,

noch bevor ich die Blutwerte in Deinem Beitrag Nr. 31 gesehen habe, dachte ich aufgrund Deiner Beschwerden und sonstigen Angaben, dass Du leberkrank bist.

Die erhöhte GPT und die relativ hohen anderen Leberwerte wie GGT, GOT und Bilirubin haben mich darin bestätigt.

Wenn die GPT mal erhöht ist, hat die Leber auch einen Schaden, d. h. sie ist krank.

Du hast ein erniedrigtes Alpha-2-Globulin. Das ist ein Wert der bei meiner Leberkrankheit oft erniedrigt ist.
Damit will ich nicht sagen, dass Du die jetzt auch hast, denn dazu fehlen konkretere Laborwerte.
Aber mit der Leber ist etwas nicht in Ordnung.

Die Symptome wie Müdigkeit, Depressionen, die trotz vielem Essen fehlende Gewichtszunahme sprechen für die Leber. Evtl. ist auch die Bauchspeicheldrüse überlastet, weil Du sehr viel Nüsse, d. h. fetthaltiges isst.
Wurden mal Lipase und Amylase bestimmt, wenn Du Bauchschmerzen hattest? Das wäre m. E. sinnvoll. Beides sind Werte, die ansteigen, wenn die Bauchspeicheldrüse entzündet ist.
Man sollte dann auch die Alkalische Phosphatase mit bestimmen und das Bilirubin (wenn möglich dabei auch noch das indirekte).
Evtl. könntest Du auch ein Problem mit der Galle haben.

Wegen der Leberkrankheit, die ich selbst habe (M. Wilson = Kupferspeicherkrankheit) und die auf Dich passen könnte, wären 2 Laborwerte wichtig:
Serum-Kupfer und Coeruloplasmin

Wurden die bei Dir schon mal bestimmt?

Bei der Krankheit sind Depressionen sehr häufig. 25 % der Patienten haben Depressionen.
Diese Krankheit ist genetisch bedingt, so dass sie oft schon in sehr jungen Jahren zu Problemen führt. Alle Deine Verdauungsprobleme wären damit erklärbar, wenn Du diese Krankheit hättest.
Denn Leberkrankheiten führen immer zu Verdauungsstörungen.

Ebenso würde ich raten, wegen des erniedrigten Alpha-2-Globulins das Haptoglobin zu bestimmen. Ich vermute bei Dir eine latente Hämolyse (die wäre bei der Leberkrankheit, die ich habe, nicht ungewöhnlich.). Hämolyse heißt, dass die roten Blutkörperchen vorschnell absterben. Das muss nicht immer gleich zu Beschwerden führen. Aber wenn man das hat, ist man auch deshalb schon etwas müde. Denn die roten Blutkörperchen transportieren den Sauerstoff.

War mal im Ultraschall des Oberbauches die Leber oder die Milz aufgefallen? Oder hast Du evtl. Gallensteine?

Ich denke, dass Du die Ursache für alle Deine Beschwerden findest, wenn Du klärst, woher Du diese konstant erhöhte GPT hast.
Ich tippe, wie gesagt, auf dieselbe Krankheit, die ich habe. Aber es gibt auch noch andere Leberkrankheiten.

Sinnvoll wäre es in eine Leberambulanz einer Uniklinik zu gehen und darum zu bitten, aufzuklären, wieso die GPT erhöht ist.

LG
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

Cluhtu ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 21.04.14
Cool, das ist doch mal eine Info. Dankeschön.

Dann werd ich meinen Hausarzt deswegen mal anhauen. Ich denk, dass ich deinen Beitrag mal zeigen werde, vielleicht geht dann was vorwärts.

Ich hab vorgestern noch ein paar andere Blutwerte hochgeladen, wäre nett, wenn du dir die auch mal anschauen könntest. Das ist Beitrag 102.

Lipase und Amylase wurden nicht gemessen, soweit ich weiß. Am Montag krieg ich aber nochmal neue Werte.

Ich wurde in den letzten Wochen recht häufig per Ultraschall überprüft, es scheint alles zu passen.

Geändert von Cluhtu (24.05.14 um 18:50 Uhr)

Autsch; Bauchprobleme, Angstzustände

margie ist offline
Beiträge: 4.490
Seit: 02.01.05
Hallo Cluhtu,

Deine Hausärzte werden zum M. Wilson möglicherweise nicht viel wissen. Die Krankheit gilt als selten und ist daher bei den Ärzten auch kaum bekannt.
Wenn sie einer kennt, dann hat er oft ein falsches Bild von der Krankheit.
Sie hat sehr viele Varianten. D. h. es gibt sehr schlimme Fälle, wozu Du vermutlich nicht gehörst und es gibt mildere Verlaufsformen, die vor allem im jungen Erwachsenenalter auffällig werden (oft mit neurologischen oder psychiatrischen Störungen wozu Deine Angstzustände passen würden).
Die Leberwerte sind oft normal oder nur leicht erhöht, so wie bei Dir.

Solltest Du dazu mehr nachlesen wollen, ist hier eine gute Seite:
Morbus Wilson e.V.
Dort gibt es auch eine Liste von Fachambulanzen und ganz viel Ahnung haben die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats des Selbsthilfevereins:
Morbus Wilson e.V.

Aber wie gesagt, ob Du diese Krankheit hast oder nicht, sieht man erst, wenn man mal -möglichst wiederholt und so korrekt wie möglich- die dafür relevanten Laborwerte bestimmt hat. Es sind nämlich sehr störanfällige Laborwerte.

Auf jeden Fall muss man m. E. klären, weswegen die GPT so konstant erhöht ist. Es gibt auch noch andere Leberkrankheiten ...
Und da einige Leberkrankheiten gut behandelbar sind und sich im Falle einer Nichtbehandlung stetig verschlechtern, sollte man das auch nicht zu lange aufschieben.

LG
margie



Die Blutwerte in Beitrag Nr. 102 sind bis auf den erhöhten Leberwert und das zu hohe TSH soweit in Ordnung. Für mich ist das TSH auch zu hoch, auch wenn der NW bis 4,0 geht. D. h. zum Endokrinologen würde ich bei dem TSH-Wert auch gehen.

Dass das Eisen etwas über der Norm liegt, könnte an der Ernährung vom Vortag gelegen haben.
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Geändert von margie (24.05.14 um 18:58 Uhr)

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht