Magenprobleme und dauerschlecht

22.04.14 20:12 #1
Neues Thema erstellen

Pucki ist offline
Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo,
mir ist seit tagen dauernd schlecht, habe das gefühl mich übergeben zu müssen - es kommt aber nichts. nicht mal mit gewalt. es fühlt sich an als ob eine pelzige suppe dauerhaft im magen liegt und nicht verdaut wird. bischen schwindlig ist mir auch. kann kaum essen da es dann noch schlimmer wird.

kann es ein magengeschwür sein ?
hatte allerdings in letzter zeit auch viel aufregung wegen krankheitsfällen im familien- u. bekanntenkreis.

was kann ich tun? eine magenspiegelung möchte ich nicht wirklich.

lg pucki

Magenprobleme und dauerschlecht

Pucki ist offline
Themenstarter Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
niemand kennt das Problem ?

Magenprobleme und dauerschlecht

Daenerys ist offline
Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Ist schwierig, denn Magenprobleme können ja 1000 Ursachen haben. An ein Magengeschwür würde ich aber nicht als erstes denken. Komischerweise gibt es viele Leute mit Magengeschwür, die eben gar keine Symptome haben. Reflux wäre dann schon wahrscheinlicher als Übelkeit.

Hast du denn in deiner Ernährung was verändert in letzter Zeit?
Gibt es hormonelle Veränderungen? (ich meine jetzt nicht nur mögliche Schwangerschaft...)

Also wenn du ein Reizdarm-Syndrom hast, liegt es ja nicht sehr weit, dass auch der Magen teilweise betroffen ist, oder nicht?

Wie ernährst du dich denn so im Moment?

Magenprobleme und dauerschlecht

Pucki ist offline
Themenstarter Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo,
ja reizdarm habe ich schon lange und auch einen empfindlichen magen. komischerweise entzündet sich der magen jedesmal mit wenn ich meine periode bekomme. aber danach ging das bis jetzt immer wieder weg. nur diesmal nicht. im gegenteil eben die übelkeit und stärkere magenschmerzen sind dazugekommen.
ja ernährung ist zur zeit schon etwas anders und kurz vor den wechseljahren bin ich auch. es sind also auch hormonelle geschichten möglich.
lg pucki

Magenprobleme und dauerschlecht

Daenerys ist offline
Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Das mit der Periode ist natürlich nicht abwegig, denn man ist grundsätzlich übersäuerter vor der Mens. Dass es dann bleibt, ist natürlicht nicht gut.
Hast du mal sowas wie eine basische Woche gemacht, um alles zu entsäuern? Kann natürlich auch daneben gehen und ist jetzt nicht grad der oberspezielle Tipp, ich weiss :-)

Magenprobleme und dauerschlecht

Pucki ist offline
Themenstarter Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
könnte ich mal ausprobieren. danke für den tipp

gruss pucki

Magenprobleme und dauerschlecht

Daenerys ist offline
Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Trinkst du eigentlich viel Kaffee während der Periode?
Viele vertragen Kaffee dann schlechter und der Magen ist angreifbarer.

Magenprobleme und dauerschlecht

Pucki ist offline
Themenstarter Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo daenerys,
ich trinke überhaupt keinen kaffee weil ich den komischerweise seit jahren nicht mehr vertrage. bekomme da wie einen drogenrausch. konnte bis heute nicht geklärt werden warum.
gruss pucki

Magenprobleme und dauerschlecht

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Pucki, was ist denn konkret gewesen bevor es losging? Aufregung, Stress, Restaurantessen etc.?

Was und wie hast Du davor gegessen gehabt (z.B. tagelang fast nix gegessen)? Hat es sich langsam entwickelt oder war auf einmal von heute auf morgen die Übelkeit da?

Es könnte eine Gastritis sein, die kann bei Stress schon mal entstehen, wenn man da eh sensibel ist. Da könntest du z.B. eine Rollkur mit konz. Kamillentee machen. Dreimal am Tag vor dem Essen. Und essen ist wichtig bei Gastritis, viele kleine Mahlzeiten am Tag.

Wie schaut denn Dein Essen momentan aus? Am besten wäre so etwas wie Haferbrei (mit Wasser, nicht Milch) und z.B. fein geriebenen Apfel mit rein, damit etwas frisches dabei ist. Oder gedünstete Möhren, Pastinaken sind sehr mild zu den Schleimhäuten.

Viel warmen Tee trinken. Nix Süßes, Scharfes, weil das Säure lockt.

Wo Du sagst Wechseljahre und Entzündung während der Periode ... da könntest Du mal Deine Schilddrüse untersuchen lassen (Immer TSH, fT3, fT4 u. mind. noch TPO Antikörper, denn meist wird nur TSH untersucht, das reicht aber auf gar keinen Fall!), die zum Hormonsystem dazugehört und öfter das Mucken anfängt in dieser Zeit. Durch eine SD Unterfkt. wiederum können chron. Magen oder auch Blasenprobleme unterstützt werden.

Zudem sind viele Vitalstoffe wichtig, damit die Schleimhäute gesund sind z.B. Vitamin A (beta-Carotin) oder die B Vitamine, die wiederum bei Stress schnell im Keller sind. Wenn Du Dich da nicht ausreichend versorgst, kann das irgendwann zu Symptomen beitragen.

Wie geht es Dir heute?

VG
julisa

Magenprobleme und dauerschlecht

Pucki ist offline
Themenstarter Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo julisa,
am abend bevor es losging habe ich gefüllte paprika gegessen,diese waren mit gemüsefüllung,also nur vegetarisch. war lecker aber am nächsten morgen war mir übel

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht