Magenprobleme und dauerschlecht

22.04.14 20:12 #1
Neues Thema erstellen
Magenprobleme und dauerschlecht

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Pucki, könntest Du bitte noch etwas mehr auf meine Fragen eingehen, das wäre prima, sonst wird es einfach schwierig da etwas einschätzen zu können.

Paprika vertragen Magenkranke häufig nicht wegen der harten Schale. Was war denn in der Fülle drin?

VG
julisa

Magenprobleme und dauerschlecht

Pucki ist offline
Themenstarter Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo julisa,
ja entschuldige bitte dass ich erst jetzt antworte. habe ausser mir gerade noch 2 krankheitsfälle in der familie. natürlich habe ich dadurch auch aufregung und stress gehabt und einen empflindlichen magen (chron.gastris) habe ich sowieso. nur das übelkeitsgefühl kannte ich nicht. es ist inzwischen etwas besser geworden aber der magen immer noch empfindlich. schilddrüsenuntersuchung hatte ich erst inkl. antikörper und ultraschall. meine schilddrüse ist seit jahren vergrössert aber die stoffwechsellage i.o.. deshalb versteh ich nicht warum ich auf einmal l-thyroxin 50 empfohlen bekommen. die werte sind seit jahren gleich (wird 1 x jährlich kontrolliert). da ich auf sämtliche tabletten immer nebenwirkungen und überreaktionen habe möchte ich das glaubeich nicht ausprobieren. muss erstmal mit meinem hausarzt nochmal darüber reden. gerade bin ich wieder in den tagen vor der periode und ich habe das gefühl mir liegt blei im magen und druckempflindlich ist er auch. es zieht auch ziemlich im rücken und im kopf. habe progesteronmangel das weiss ich darf aber keine hormone nehmen weil ich eine blutgerinnungsstörung habe. alles also ein teufelskreis !
meine ernährung hat sich auch etwas geändert. dachte mir mal etwas mehr gemüse könnte nicht schaden. aber eben daraufhin hat am nächsten morgen ja die übelkeit angefangen. lachs war auch dabei. ich muss wohl erstmal noch rausfinden was ich so vertragen kann und was nicht. ist nicht leicht.
aber ich danke dir für deine teilhabe und bin weiterhin für empfehlungen dankbar.
lg pucki

Magenprobleme und dauerschlecht

Pucki ist offline
Themenstarter Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
ach noch was
in welchen lebensmitteln ist besonders viel vitamin A und vitamin B drin?

Magenprobleme und dauerschlecht

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Pucki,

kannst Du Deine letzten SD Werte mal hier einstellen incl. Normbereich dahinter, das wäre prima. Es ist nämlich leider so, dass oft die Werte eben nicht in Ordnung sind (nur weil irgendwie im Normbereich heisst nicht automatisch alles okay). Denn die SD kann Auslöser für Schleimhautprobleme sein, sowohl Magen wie auch Blase.

Wenn Du eine Vergrößerung hast, wurde Dir dann Iod empfohlen?
Oder war Deine Reaktion evtl. sogar auf den Lachs, also Iod? (Möglich ist alles.) Oder verträgst Du Fisch durchweg gut?

Bei Blutgerinnungsstörungen solltest du keine "synthetischen" Hormone nehmen. Natürliches Progesteron sanft dosiert, ist hier durchaus möglich. Damit kennen sich nur Ärzte in der Regel nicht aus. Rimkus ist viel zu hoch dosiert.

Aber die Ursache liegt ja woanders. Hast Du mal eine Stuhlflorauntersuchung machen lassen? Und ein Mikronährstoffprofil im Vollblut?

B-Vitamine, Zink, Selen, Vitamin A sind z.B. wichtig für die Schleimhäute. Wenn es hier nicht passt, kann alles weitere nicht stimmen. Man sollte aber nie Nahrungsergänzung ohne Kontrolle einnehmen, weil zu hohe Werte eben auch nicht gut sind.

Wenn Du einen Mangel hast, reicht die Ernährung nicht mehr aus. Ursache liegt hier meist im Darm, der nicht mehr richtig aufnehmen kann. Dann müssen einfach höhere Mengen über Nahrungsergänzung zugeführt werden.

Betacarotin (wird in Vitamin A umgewandelt) ist in allem roten Sachen ... Kürbis, Süsskartoffel, Möhren. B-Vitamine in Fleisch oder Nüssen. (Und B-Vitamine werden von einem gesunden Darm selber produziert.)

VG
julisa

Geändert von julisa (12.05.14 um 15:07 Uhr)

Magenprobleme und dauerschlecht

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Pucki
Mir faellt dazu ganz spontan Oestrogendominanz ein:

strogen-Dominanz

dazu passt das mit der Uebelkeit, deine Prae-Menopause, die Entzuendungsneigung etc..
Ansonsten gehe ich davon aus, dass du dich als user hier mit den ernaehrungstechnischen Dingen auseinandergesetzt hast? (Also Unvertraeglichkeitn, Allergien, verschiedenen Ernaehrungsmoeglichkeiten etc.)

lg dadeduda

Magenprobleme und dauerschlecht

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Folgende Symptome sind für einen absolut oder relativ erhöhten Östrogenspiegel typisch:

· Reizbarkeit

· Weinerliche Stimmung

· Depressive Verstimmung

· Kopfschmerzen

· Scheidenentzündungen

· Brustspannen

· Schwindel

· Übelkeit

· Erbrechen

· Wadenkrämpfe

· Ödeme, Wassereinlagerungen

· Übergewicht

· Dicker Bauch

· Bluthochdruck

· Erhöhte Blutzuckerwerte

· Gelbliche Haut

· Schwache Libido

· Gallensteine

· Zinkmangel

· Starke Menstruation

· Verfrühte Pubertät

· Brustbildung bei Männern (Gynäkomastie)

· Erhöhte Brustkrebs-Gefahr

· Erhöhte Gebärmutterkrebs-Gefahr

Teilweise kommt es sowohl bei niedrigem als auch bei erhöhtem Östrogenspiegel zu den gleichen Symptomen, z.B. weinerliche Stimmung. Das liegt daran, dass diese Symptome auftreten, wenn der Östrogenspiegel aus dem Gleichgewicht gerät, egal in welche Richtung.
Da steht bei erhoehtem Oestrogen Uebelkeit

Magenprobleme und dauerschlecht

Pucki ist offline
Themenstarter Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo,
bin zur zeit nur selten im forum. aber hier sind meine letzten schilddrüsenwerte :

ft3 2,7 (2,0-4,4)
ft4 1,1 (0,93-1,7)
tsh 1,61 (0,27-4,2)
anti-tpo 11 (<34)
tsh-rezeptor (trak) 0,353 (<1,5-1,75)

bischen progesteronmangel habe ich auch, habe jetzt agnus sanol hkp empfohlen bekommen. weiss nur nnoch nicht ob ich es nehmen kann, ist laktose drin und ich bin hochgradig intolerant.
waas würdet ihr tun ?

gruss pucki

ach ja meine darmflora ist auch nicht in ordnung. habe schon 3 x darmaufbau mit verschiedenen sachen gemacht, symbioflor und sowas, aber passt glaub ich trotzdem wieder nicht

Magenprobleme und dauerschlecht

andree ist offline
Beiträge: 54
Seit: 28.02.13
Hast du mal Gastrovegetalin Kapseln zur Linderung der akuten Beschwerden.

Ansonsten recherchier mal in Richtung Darmsanierung... Darm hängt oft mit Magenproblemen zusammen.

Magenprobleme und dauerschlecht

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Pucki

Du kannst Agnus Castus Tropfen von Madaus nehmen zur Anhebung des Progesteronspiegels, die sind ohne Laktose, Agnolyt heissen die in Deutschland, ist der gleiche Wirkstoff aus dem Moenchspfeffer.
Muss man mindestens ein Jahr lang durchnehmen, ist unkompliziert.
Natuerliches Progesteron koenntest du auch ausprobieren, in Cremeform,kannst du ganz niedrig dosiert schmieren, sollte kein Problem mit der Blutgerinnungsstoerung geben.

Wenn deine Schilddruesenwerte ok sind, aber die Druese vergroessert, dann wuerde ich einfach natuerliches Jod empfehlen, gibt es hypoallergen in Kapselform aus der Kelpalge, ganz einfach.
Habe ich gemacht, und nehme kein L-Thyroxin mehr.

Mit lieben Gruessen,
dadeduda

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht