Bin ich ein Hypochonder? Viele Probleme...

22.04.14 16:05 #1
Neues Thema erstellen
Bin ich ein Hypochonder? Viele Probleme...

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Komisch... es hat meine Antwort jetzt grad gelöscht.

Hier noch die Kurzversion:

Hallo Dadeduda!

Östrogendominanz habe ich noch nicht testen lassen. Warum denn über den Speichel? Und warum hat das meine Gyn nicht so gemacht? Ich frage nur, weil ich ihr ja dann einen Grund liefern muss, warum ich diesen Test anders als sie machen möchte.

Laktose- und Glutenunverträglichkeit bzw. Sensivität kann ich nahezu ausschliessen. Da meine Tochter eine zeitlang Durchfall hatte, mussten wir erst die Laktose von unserem Speiseplan verbannen, dann ein paar Wochen Gluten. Natürlich haben wir solidarisch auch Laktose- und Glutenfrei gegessen. Aber das hat nichts verändert.

Aber abgesehen davon achte ich ohnehin darauf, dass wir nicht zu viel Milchprodukte und Gluten zu uns nehmen. Ich denke, dass ist auch für nicht-Allergiker nicht so der Hit. Wir essen häufig Quinoa, Haferbrei zum Frühstück oder auch Buchweizen. Pasta und Brot gibt es nur selten. Und Milchproduekte ebenso.

Sonstige Nahrungsmittel...das könnte schon sein. Aber wie soll ich das herausfinden? Es gibt ja nebst den üblichen Übeltätern so viel, was es sein könnte, dass es Jahre dauern würde, das alles zu testen. Könnte ja Tomate sein, Fisch sein, Orangen sein... ja, einfach alles. Wie soll man das ausfindig machen? Häufig ist es ja so, dass man dies übers Blut gar nicht testen kann, weil Unverträglichkeiten ja meist keine Antikörper bilden, die im Blut feststellbar sind.

Bin ich ein Hypochonder? Viele Probleme...

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo
Bei dem Link, den ich dir oben mitgeschrieben habe, sthet das so mit dem Speichel und auch in einem anderen Buch (Hormonrevolution) habe ich das so gelesen, die Experten muessen es ja wissen, denk ich mal. Argument ist, dass der Wert im Blut nicht verlaesslich ist etc.. beim Speichel wird um den 21. Zyklustag (falls noch nicht in der Meno) 3 Tage hintereinander morgens Speichel gesammelt.
Musst du deine Aerztin gar nicht stoeren mit kannst du auch im Internet bestellen (z.B. Verisana-Labor in Hamburg).
Mit Nahrungsmittel meinte ich ohnehin mal diese Haupttaeter Milch, Gluten und Fructose.

lg dadeduda

Bin ich ein Hypochonder? Viele Probleme...

Pucki ist offline
Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo daenerys,
schon mal an zuckerunverträglichkeit gedacht ? evtl.fructose ?
lg pucki

Bin ich ein Hypochonder? Viele Probleme...

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Danke, Dadeduda!

Pucki, meine Güte, willst du mir eine Panikattacke bescheren? Zuckerunverträglichkeit??? Ich glaub, dann könnte ich mir gleich einen Strick drehen... Nein, also ehrlich, ich hoffe nicht!
Was sind denn die typischen Symptome?

Bin ich ein Hypochonder? Viele Probleme...

Pucki ist offline
Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo daeneyrs,
nein natürlich will ich dir keine panikattacke bescheren. hast du denn mit sowas zu tun ? mir ist das nur eingefallen weil du von muskelschwäche sprichst. ich hatte einen fructose-test und dann hat es mir die beine weggezogen. bin hochgradig fructose-intolerant. deswegen die idee.
andererseits machst du ja viel sport. 4x die woche ist ja nicht gerade wenig. vielleicht brauchen deine muskeln auch mal eine pause.
also sorry wollte dich nicht erschrecken !!!!
lg pucki

Bin ich ein Hypochonder? Viele Probleme...

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Hallo Pucki

Das mit dem Sport klingt nach mehr als es ist. Ich trainiere 2x wöchentlich 45 Minuten Ausdauer und 2x wöchentlich gehe ich ins Bodyforming (also Muskeln stärken). Im Gegensatz zu früher, wo ich noch selber Aerobic unterrichtet habe, ist das wirklich nicht so heftig für mich. Und auch während ich trainiere, habe ich nie das Gefühl, dass ich total ausgepowert bin, sondern eigentlich noch mehr könnte. Aber da ich keinen Leistungsdruck habe, will ich das auch gar nicht.

Das mit deiner Fructose-Intoleranz ist echt schlimm. Ich habe es mir angeschaut, und war erstaunt, wo das alles drin ist. Ich dachte zuerst nur an künstliche Fructose in Zuckerzeugs, aber offenbar ist das extrem viererorts drin. Was bei mir aber nicht so reinpasst, ist die Verstopfung durch sehr harten Stuhl (bei der Fructose-Intoleranz steht ja eher das Gegenteil). Aber man weiss ja nie... ich nehm's mal mit auf meine "Liste", die ich erst mal gedanklich abarbeiten werde und dann schauen, was ich zuerst in Angriff nehme.

Dadeduda,
Danke für den Hinweis mit dem Test. Mal schauen, ob man das auch in die Schweiz bestellen kann.

Bin ich ein Hypochonder? Viele Probleme...

Blackkiss ist offline
Beiträge: 96
Seit: 27.04.14
Hallo,
ich habe mich viel mit Hashi außeinandergesetzt und ich finde es lustig, dass die erste Überschrift, die ich öffne Hashi hat. Viele Hashis sind "Psychos", da die Ärzte einfach am Ende sind mit ihrem Latein.
Die Hormone sind ein guter Hinweis - lass das auf jeden Fall testen! Frauenarzt und dann das Stichwort "Kinderwunsch" und Hormontest erbitten.
Nebenbei würde ich Dir tatsächlich einen Test auf Selen im Blut empfehlen. Ich habe das 7 Jahre für Humbug gehalten und nie testen lassen. Nun habe ich einmal 28 € bezahlt und weiß, dass ich da völlig außerhalb der Referenzen bin und klar unterversorgt bin.
Hast Du aktuelle Werte TSH, ft3, ft4, VitB12, Vit D, Ferritin und Eisen. inklusive Referenzen?

Bin ich ein Hypochonder? Viele Probleme...

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Hallo Blackkiss

Ja, Hashimoto ist echt ne "fiese Sau". Anfänglich hatte ich so das Gefühl, dass es eher harmlos ist. Man wird gut eingestellt und dann ist die Welt wieder in Ordnung. Hausarzt wie auch Schilddrüsenspezialistin sagen auch beide: "Das ist eine sehr häufige Krankheit, die in den allermeisten Fällen keine Probleme bereitet, solange man gut eingestellt ist." Nach ein paar Jahren muss ich leider sagen, dass es so einfach nicht ist. Manchmal, so scheint mir, wurde noch sehr vieles an diesen Schilddrüsenkrankheiten NICHT erforscht, und die Wissenslücken geben dann den Eindruck, als wäre die Hälfte der Hashi-Patienten irgendwie wehleidig oder sonst irgendwie schräg drauf.

Also meine Werte (letzter Stand Mitte Februar 2014, wo ich bereits die gleichen sonstigen Symptome hatte wie jetzt):
Ferritin: 77.7 (13.0-150.0)
TSH: 2.91 (0.27-4.2)
Freies T3: 3.36 (3.2 - 5.5)
Freies T4: 15.2 (9.6 - 17.0)
Vitamin B12: 412 (>300)
Vitamin D3: 50 (>30 normale Versorgung)

Meine Endokrinologin meint logischerweise, dass wir den TSH-Wert auf zirka 1.4 runterbringen sollten, was ich verstehe.
Trotzdem sind meine extremen Kieferverspannungen mit einem TSH von 2.91 einigermassen erträglicher als so wie noch im Dezember 2013, wo der TSH 2.51 war. Da hatte ich echt Aggressionen vor lauter Gesichtsschmerzen. Und genau da liegt ja mein Problem: Wäre ich schilddrüsen-mässig optimal eingestellt, hätte ich diese massiven Muskelverspannungen nicht mehr. Doch dann bin ich müde, abgekämpft, lustlos und vergesslich. Wenn ich fit und mental auf der Höhe bin, verkrampfen sich meine Kiefermuskeln derart, dass ich davon Kopfschmerzen kriege und das ganze Gesicht schmerzt.

Selen habe ich noch nie testen lassen. Ich werde das bei der nächsten Untersuchung anmelden.

Bin ich ein Hypochonder? Viele Probleme...

Blackkiss ist offline
Beiträge: 96
Seit: 27.04.14
Hallo,
ich bin definitiv kein Profi, sondern husche immer mal über die Werte anderer und lese mir Meinungen dazu durch
Also bei dem was Du so erzählst und den Werten würde ich an Deiner Stelle mal Thybon-Threads lesen:
Ich wollte nur mal kurz schauen, wie mal Thybon schreibt und las da nur "Muskelprobs besser".
Wie ich darauf komme: Dein ft4 (analog zu dem LT das Du nimmst) ist ja schön weit oben und der TSH gibt keine Ruhe. Wenn Du dann den ft3 anschaust, dann wundert man sich, wieso der so niedrig ist und das ist die aktive Form.
Schau Dich echt mal um lese dazu "Umwandlungsstörung" ist da irgendwie immer erwähnt. Kenne mich mit dem Hashiteil aber weniger aus, da ich selbst nicht betroffen bin.
Vielleicht lässt ja hier jemand seinen Senf über meinen Kommentar ab...

Bin ich ein Hypochonder? Viele Probleme...

Blackkiss ist offline
Beiträge: 96
Seit: 27.04.14
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...n-d-selen.html
Den habe ich heute Morgen nicht so schnell gefunden ;-)

Eine Freundin von mir ist Heilpraktikerin und setzt sich gerade mit hohem TSH und normalen freien Werten auseinander: Da haben wir noch ein paar Theorien zusammengetragen, aber Dein ft3 hätte ja doch etwas Luft nach oben.

Du hast bei B12 sollte der Wert mit Holo-Tc beschrieben sein, da der Wert zuverlässiger ist. Muskelverspannungen und Krämpfe haben immer gerne etwas mit Magnesium zu tun, Zink habe ich bei mir auch noch nicht messen lassen, aber interessant wäre das auch.

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht