Komischer Geschmack im Mund

11.04.14 21:28 #1
Neues Thema erstellen

Selene ist offline
Beiträge: 23
Seit: 02.05.12
Hallo zusammen,

ich habe eine lange Symptom-Geschichte und so wirklich krieg ich die Puzzleteile nicht zusammen

Seit Jahren hab ich einen komischen Geschmack, sagen wir "Mundgeruch" :eck:

Das ist nicht das Einzige....aber das, was mich momentan am Meisten stört.

Einige Eckdaten:

- vor vielen Jahren Wurzelbehandlung mit Krone, viele Kariöse Zähne -> saniert - Besserung, jedoch restlicher MG bis heute vorhanden

- weißlich belegte Zunge, eher im hinteren Drittel der Zunge: Ergebnis kein Mundsoor

- angeblich Paradontitis: kürzlich behandelt - keine Besserung

- Helicobacter im Magen -> erfolgreich behandelt - keine Besserung

- Darmdysbiose: Verzicht auf tierisches Eiweiß und Darmsanierung: noch dabei

- Schleim im Rachen: keine NNH-Entzündung, aber wohl sehr schiefe Nasenscheidewand: OP angeraten, derzeit Versuch mit Salbe und Spray

- ganz leichte Allergie gegen Beifuß (Blutuntersuchung)

- Haarausfall etc.

- Schwermetalltest Dmps - negativ

--> hierzu noch einmal eine Frage: Reicht der Test oder sollte ich nochmal dmsa testen??

Also es ist viel und ich weiß nicht wirklich, woher das nun kommen könnte. Ich Gurgel nun schon weit vielen Wochen mit Propolis, Reinige gründlich den Mundraum, hab heil und paradontitis behandelt, versuche eine Darmsanierung mit Probiotika durchzuziehen, lebe vegan derzeit... hilft alles nichts.

Ich bin ratlos

Mit unter 30 Jahren habe ich schon eine Menge gesehen und getan und so richtig helfen tut mir nichts. Habt ihr eine Idee?

komischer Geschmack

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Also es ist viel und ich weiß nicht wirklich, woher das nun kommen könnte. Ich Gurgel nun schon weit vielen Wochen mit Propolis, Reinige gründlich den Mundraum, hab heil und paradontitis behandelt, versuche eine Darmsanierung mit Probiotika durchzuziehen, lebe vegan derzeit... hilft alles nichts.
Ich denke, die "leichte Beifussallergie" könnte ein wichtiger Ansatz sein. Es gibt Menschen, die zeigen in üblichen Tests nicht unbedingt ihre Allergene. Aber wenn so etwas wie Beifuss, oder Birke...oder Möhre oder Stein-und Kernfrüchte oder Senf doc "ein bißchen" anzeigt, könnte sehr viel mehr dahinter stecken.

Falls vegan also Gemüse- und Obstlastig bedeutet, sollte wohl so sein, dann kann das eben grundverkehrt sein...

Welche Lebensmittel sollte man bei einer Beifuß Allergie vermeiden? (Ernährung, pollenassoziierte Nahrungsmittel, Gesundheit)
__________________
LG K.

komischer Geschmack

Selene ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 02.05.12
Also, ich werde mich mehr mit der Allergie beschäftigen, aber die muss auch erst kürzlich dazu gekommen sein, denn bei einer Blutuntersuchung vor ca. 1,5 Jahren wurde diese nicht festgestellt. Ich bin auch der Meinung, dass dies evtl. eine Rolle spielt, aber ursächlich sehe ich das Ganze eher in dieser Darmdysbiose und die wiederum in der damals schlechten Verfassung der Zähne (kariös) bedingt durch die extrem ungesunde und zuckerreiche Ernährungsweise.

Es ist alles so komplex... Aus aktuellen Studien geht ja hervor, dass MG zu 90% aus dem Mundraum kommt und der Rest eher aus Magen usw. Aber ich kann das alles nicht mehr einordnen... es könnte aus beidem resultieren, aber wo fängt man dann an und wie vor allem :-(

Komischer Geschmack im Mund

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hast du sonst auch Beschwerden? Und wenn ja, welche?
Wenn du den Mundbereich fuer die Ursache haelst, dann kannst du mit Kokosoel oder Sesamoel morgens auf nuechternen Magen "Oelziehen", das heisst, 10-15 Minuten im Mund herumziehen/bewegen, dann ausspucken und Zaehne putzen, ist generell eine gute Methode fuer lange Mund/Zahngesundheit und generelle Entgiftung.

Kleine Frage auch bezueglich veganer/vegetarischer Lebensweise (aus eigener Erfahrung):
Laesst du dein Eisen und B12 kontrollieren, B12 ueber den Harn, nicht Serum? - und -deshalb die Frage oben- bist du sicher, du hast genug Proteine? Kann auch ein Kohlenhydratuebermass sein, dass dich von den Verdauungswegen her belastet, kann auch zu Ausduenstungen fuehren.
Oder du hast Candida, den fuetterst du dir dann mit Obst und anderen Kohlenhydraten noch extra an.

Komischer Geschmack im Mund

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Selene,

außer Allergien gibt es noch die Intoleranzen, die man im Kopf haben sollte. Sie können Beschwerden wie eine Allergie hervor rufen, aber sie sind keine Allergien, werden also bei einem Allergietest auch nicht überprüft.
Intoleranzen

Hat bei Dir schon einmal ein HNO den Verdacht auf Mandelsteine geäußert?:

...
Es fängt bereits damit an, dass die Mandeln nicht “irgendwo” im Körper sitzen, sondern im Mund-/Rachenraum! Das ist der Bereich, der bei der Nahrungsaufnahme am meisten mit körperfremdem Material in Kontakt kommt. Und im körperfremden Material – unserer Nahrung – sind natürlich auch – manchmal krankmachende – Keime enthalten. Im Mund-/Rachenraum könnten uns die Keime schon mal gefährlich werden! Weiter abwärts im Verdauungsweg nimmt diese Gefahr ab: Die meisten Keime überleben nicht mal unseren Magen, geschweige denn unseren Darm!

Also: Der Ort, wo die Mandeln sitzen, ist bereits genial gewählt!

Schauen wir uns die Mandeln mal genauer an: Es sind zahlreiche Einbuchtungen vorhanden! Unter dem Mikroskop ziehen sich diese Einbuchtungen wie Schläuche noch weiter in die Tiefe der Mandeln. Diese in der Tiefe der Mandeln verborgenen Gänge nennt man “Krypten” (die Singularform “Krypta” kennt man als “verborgenen” Kirchenraum). In diese Krypten können sich kleine Mengen von Speiseresten absetzen. Wie bereits erwähnt, sind diese Speisereste nicht steril, sondern enthalten Keime (Bakterien, Pilze, Viren). “Von innen” kommen jetzt die “immunkompetenten Zellen” (Lymphozyten, Leukozyten) mit den Keimen in Kontakt und “lernen sie kennen” – was nichts anderes bedeutet, als dass jetzt spezifische Abwehrstoffe gebildet werden – und das “Rezept” für diese Abwehrstoffe an die anderen Immunzellen im ganzen Körper übermittelt wird. Die auf diese Weise vom Immunsystem “behandelten” Keime sind fortan für den Körper nicht mehr unbekannt. Sollte es zu einer Invasion dieser Keime im großen Stil kommen, dann stünde unser Abwehrsystem schon längst bereit.

Wenn das Abwehrsystem die Keime kennengelernt hat, dann werden die Krypten wieder freigegeben: Das Gemisch aus Speiseresten, Keimen, weißen Blutkörperchen und abgestoßenen Oberflächenzellen gelangt in Form kleiner weißer Krümel in den Mund, wo sie uns Unbehagen bereiten (unangenehmer Geruch, unangenehmer Geschmack). Diese Krümel nennen wir “Detritus”. In die freigewordenen Krypten setzen sich nun andere Speisereste fest, die mit anderen Keimen beladen sind, sodass andere Immunzellen auch diese Keime kennenlernen können. Die Stärkung des Immunsystems schreitet auf diese Weise immer voran.
...
Mandelsteine – und jetzt? - Praxis Dr. med. W. Vahle HNO-Arzt Paderborn
Mandelsteine – und jetzt? - Praxis Dr. med. W. Vahle HNO-Arzt Paderborn

(Bitte den ganzen Artikel lesen )

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Komischer Geschmack im Mund

Selene ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 02.05.12
Meinen Vitaminhaushalt werd ich bald auf jeden Fall mal kontrollieren lassen. Das mit dem Ölziehen mache ich auch und spüle mit Propolis etc.

Momentan ernähre ich mich ja vegan, aber tue ich das mal nicht, ist die Zunge auf jeden Fall noch weißlicher als vorher.

Noch etwas, ich nehme jetzt seit über einer Woche das Cortisol-Nasenspray "Avamys" und ich muss sagen, dass sich dieser "Kloß" im Hals dadurch wesentlich verbessert hat! Es ist weniger festsitzender Schleim im Rachen und auch die Nase ist freier. Ist das vielleicht ein wichtiger Punkt bzgl. der Ursachensuche? Und was könnte ich alternativ auf längere Sicht verwenden? Ich habe nämlich Angst dass es beim Absetzen wieder schlimmer wird. Denn dieser Schleim im Rachen verursacht im Moment des "Schluckens" einen unangenehmen Geschmack, deshalb gehe ich davon aus, dass das auch eine große Rolle spielt.


Optionen Suchen


Themenübersicht