Regelschmerzen, Heißhunger, Allergie, ständig etwas Anderes

03.04.14 21:58 #1
Neues Thema erstellen
Regelschmerzen, Heißhunger, Allergie, ständig etwas Anderes

Ela215 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 16.03.14
Oh Mensch, meine Antwort ist wohl im Netz hängen geblieben!!
Wegen Zeitmangel versuche ich es nun kurz:
ich finde es schwer, wirklich sicher herauszufinden, was ich vertrage. Wie habt ihr das gemacht?
Erst einmal nur ??z.B. 3 ?? Lebensmittel, bei denen man sich wirklich sicher ist und dann nach und nach ausprobieren?
Ich glaube, Möhren vertrage ich ebenso wie Quinoa und Erdmandeln...aber ich bin auch schon dran gewöhnt, dass es mir ständig merkwürdig geht und kann gar nicht immer so klar unterscheiden, was vom Essen kommt und was "einfach so" da ist.
Gestern z.B. habe ich mittags etwas Fleisch mit etwas Buchweizen und viel Zucchini gegessen.
Das Fleisch konnte ich nicht riechen ( hab ich oft und dann esse ich das, was ich riechen kann, halt nicht ) und den Rest gut vertragen. Abends habe ich dann etwas Buchweizen mit viel Zuckerschoten und Schwarzwurzeln gegessen. Danach war ich sehr müde. Tja, nun kann es sein, 2x Buchweizen am Tag ist zu viel oder es waren die Zuckerschoten oder die Schwarzwurzeln oder die Kombi... da werde ich doch nie fertig mit Testen...
Reiscrispies sind gepoppter Reis von Werz. Ohne Zusätze.
Macadamias röste ich, weil ich rohe Nüsse nicht verdauen kann. Macadamias sind die einzigen Nüsse, die ich glaube zu vertragen.
Rühreier gehen leider nicht, morgens schon gar nicht. Morgens wird mir sehr leicht übel, da reicht schon ein halbes Ei.
Mein Blutzucker war bei der Untersuchung im März in Ordnung.
Unterzuckerung hatte ich wohl schon als Kind immer mal wieder, z.B. nach längeren Spaziergängen...ich fing dann an zu zittern, "musste" daheim sofort etwas Süßes essen und dann war mir übel. Beim Arzt wurde aber nie Diabetes festgestellt.

Ich danke euch für`s Lesen!
Liebe Grüße,Ela

Regelschmerzen, Heißhunger, Allergie, ständig etwas Anderes

bestnews ist offline
Beiträge: 5.700
Seit: 21.05.11
Also ich richte mich in etwa nach dieser Tabelle, Milchprodukte und glutenhaltiges GEtreide, Brote ausgenommen und fahre damit sehr gut, damit habe ich auch meine Probediät gemacht, um herauszufinden, ob ich ne Hit habe. Meine Freundin hier im Haus nutzt auch die Tabelle.
Probiers einfach mal aus für ne Woche, vielleicht bringt es Dich ja weiter.

HIT > Einleitung
http://www.histaminintoleranz.ch/dow...lliste_HIT.pdf

Für mich die beste Seite zur Hit sowieso.

Alles Gute.
Claudia.

Regelschmerzen, Heißhunger, Allergie, ständig etwas Anderes

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Ela

Zitat von Ela215 Beitrag anzeigen
Oh Mensch, meine Antwort ist wohl im Netz hängen geblieben!!
Wegen Zeitmangel versuche ich es nun kurz:
ich finde es schwer, wirklich sicher herauszufinden, was ich vertrage. Wie habt ihr das gemacht?

Ausgetestet, angefangen mit dem, wo ich nichts bemerkt habe.

Erst einmal nur ??z.B. 3 ?? Lebensmittel, bei denen man sich wirklich sicher ist und dann nach und nach ausprobieren?

JA, und so ein paar Tage essen, dann einzelne Lebensmittel dazu....

Ich glaube, Möhren vertrage ich ebenso wie Quinoa und Erdmandeln...aber ich bin auch schon dran gewöhnt, dass es mir ständig merkwürdig geht und kann gar nicht immer so klar unterscheiden, was vom Essen kommt und was "einfach so" da ist.

Es muss ja nicht nur das Essen sein....aber damit kann man anfangen. Und man muss sich beobachten, ob Symptome kommen und was für welche.

Gestern z.B. habe ich mittags etwas Fleisch mit etwas Buchweizen und viel Zucchini gegessen.
Das Fleisch konnte ich nicht riechen ( hab ich oft und dann esse ich das, was ich riechen kann, halt nicht ) und den Rest gut vertragen. Abends habe ich dann etwas Buchweizen mit viel Zuckerschoten und Schwarzwurzeln gegessen. Danach war ich sehr müde. Tja, nun kann es sein, 2x Buchweizen am Tag ist zu viel oder es waren die Zuckerschoten oder die Schwarzwurzeln oder die Kombi... da werde ich doch nie fertig mit Testen...

Die Auslassdiät ( siehe WIKI ) wird aber genau so gemacht, einzeln austesten.

Schwarzwurzeln z.B.! sind jetzt kaum frisch. Userin Rosmarin hat viel zu solchen Dingen geschrieben. Irgendwann ist eben auch "Lagergemüse" / Lagerobst" nicht mehr verträglich....bei HIT Problemen.
Zuckerschoten ? Angebraten ? Was für Fett verwendest Du ? Was für Salz ? Welche Gewürze ?
Es kann an allem liegen.


Reiscrispies sind gepoppter Reis von Werz. Ohne Zusätze.

Also verarbeitet, gelagert,....

Macadamias röste ich, weil ich rohe Nüsse nicht verdauen kann.

Du bekommst rohe Macadamia Nüsse zu kaufen ? Und kannst sie knacken ?
Es gibt welche , aber meist sind hier verkaufte Nüsse geröstet.Also sehr selten roh....vielleicht in BIOqualität ....


Macadamias sind die einzigen Nüsse, die ich glaube zu vertragen.

Nüsse sind oft sehr allergen....und wenn es nur der Schimmel ist oder die Substanzen, mit denen Nüsse industriell behandelt werden wegen dem Schimmel ( Chlorverbindungen....ziemlich allergen )

Rühreier gehen leider nicht, morgens schon gar nicht. Morgens wird mir sehr leicht übel,

Hast Du eine Entzündung im Verdauungsbereich ?

da reicht schon ein halbes Ei.
Mein Blutzucker war bei der Untersuchung im März in Ordnung.

Was wurde denn und wie untersucht, ein ! morgendlicher Nüchternwert ? Oder ein OGTT ?

Unterzuckerung hatte ich wohl schon als Kind immer mal wieder, z.B. nach längeren Spaziergängen...ich fing dann an zu zittern, "musste" daheim sofort etwas Süßes essen und dann war mir übel. Beim Arzt wurde aber nie Diabetes festgestellt.

Also ich habe es selbst erlebt, Unterzucker interessiert Ärzte oft nicht, eine angebliche Spezialistin schickte mich rüde wieder weg, mit den Worten....wenn der ZUcker zu hoch ist....dann !kann sie mir helfen.

Es ist also sinnvol, über geeignete Ernährung den Insulinspiegel flach zu halten. Also wenig KH ....ist eine Möglichkeit, die gut funktioniert .


Ich danke euch für`s Lesen!
Liebe Grüße,Ela
LG Kuku
__________________
LG K.

Regelschmerzen, Heißhunger, Allergie, ständig etwas Anderes

Ela215 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 16.03.14
Okay, ich mach mich an die Arbeit!
Und ich glaube, Quinoa ist nicht gut für mich...fühlt sich nach entzündetem Darm an...
Die Liste kannte ich zwar, aber ich habe es nicht so genau genommen bis jetzt.
Von einem "Toxikologen" habe ich übers Internet eine Liste mit Lebensmitteln bekommen, mithilfe derer Allergien innerhalb kurzer Zeit verschwinden sollen. Allerdings stehen jede Menge Dinge ( Quark, Joghurt, Nudeln mit niedrigem GI, Nüsse,...) drauf, gegen die ich allergisch bin, und leider antwortet der Mensch nicht mehr, denn ich hätte gern gewusst, wie das für Allergiker funktionieren soll. Die Liste ist ziemlich gegensätzlich zur HIT - Liste und ich finde das sehr verwirrend.

Regelschmerzen, Heißhunger, Allergie, ständig etwas Anderes

bestnews ist offline
Beiträge: 5.700
Seit: 21.05.11
Normal wird spricht man von Allergien, wenn man sogenannte echte meint, die vom Typ 1 mit Sofortreaktion. Die behandelt der Allergologe.
Der Gastro behandelt die Nahrungsmittelunvertr. , Allergien Typ 3.
Vielleicht erklärt das einiges für Dich.

Wenn ich die Liste nicht ernst genommen hätte bei der Probediät schon mal, hätte ich bis heute nicht gewusst , dass ich ne Hit habe.

Viel Erfolg.
Alles Gute.

Regelschmerzen, Heißhunger, Allergie, ständig etwas Anderes

Ela215 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 16.03.14
Hallo, da bin ich wieder!
Das hat sich in der Zwischenzeit getan:
Nach einer kinesiologischen Behandlung komme ich mit Histaminhaltigem wieder viel besser klar!!
Das macht die Ernährung etwas leichter!!
Meine letzte Periode war auch leichter auszuhalten. Juhu!!!!!!!!!!!!!

Beim HP wurde ein Parasitenbefall zusätzlich zu Candida festgestellt... ich mache seit einigen Wochen eine Parasitenkur mit Nelken, Wermut und Schwarzwalnuss. Vorher hatte ich schon mit Chlorella begonnen, um Schwermetalle loszuwerden.Seitdem entgiftet mein Körper sich von Quecksilber... mit Nebenwirkungen wie Darmschmerzen, Kopfschmerzen, dauerhafte Halsentzündung, Schlappheit. Chlorella musste ich wieder absetzen, weil ich davon starkes Sodbrennen bekommen habe, welches auch bei Dosiserhöhung nicht besser wurde.
Nun ist mein Problem, dass ich zu "sauer" bin durch all`das, was rausmuss - also auch ohne Chlorella habe ich leichtes Sodbrennen, mein Leber macht Überstunden und der Darm quält sich, mein Bauch sieht oft aus wie der einer Schwangeren.
Ich mache Basenbäder, ernähre mich basisch, aber das scheint nicht zu reichen.
Ich habe versucht, Bentonit einzunehmen - das gibt aber auch Sodbrennen und Darmschmerzen...das war schon oft so bei mir, dass das, was anderen Mägen / Därmen guttut, bei mir das Gegenteil bewirkt.
Hat jemand einen Vorschlag, wie / womit ich entsäuern könnte bzw. die Entgiftung so unterstützen kann, dass die Nebenwirkungen nicht zu schlimm werden?

Liebe Grüße von Ela

Regelschmerzen, Heißhunger, Allergie, ständig etwas Anderes

bestnews ist offline
Beiträge: 5.700
Seit: 21.05.11
Medizinische Kohle: Oral und als Mundspülungen....Ölziehen, Mariendiestelsamen gemahlen für die Leber.

Meine Bestof nach ausgiebigem Studium des Threads zu Kohle.

Medizinische Kohle.doc

Bitte die Gute von Köhler .Pulvis günstig im www kaufen.

Chlorella , Algen allgemein werden bei der Hit nicht vertragen....

Berichte mal weiter

Alles Gute.
Claudia.

Geändert von bestnews (23.05.14 um 14:32 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht