Nervenschmerzen; bitte um Rat :)

03.04.14 17:48 #1
Neues Thema erstellen

girly87 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 03.04.14
Hallo ich bin neu hier und habe auch gleich mal ein anliegen.

Erstmal zu meiner Vorgeschichte ich hatte im Jahr 2008 einen schweren Autounfall wobei ich mir das rechte Sprunggelenk zertrümmert habe. Seither hat das Gelenk nun 6 OP´s hinter sich die letzte im Dezember 2013.

Seit der vorletzten Op habe ich immer wieder mit Nervenschmerzen unten am Knöchel außen zu tun wo der letzte Arzt meinte, das der hauptnerv in der Naht von der Vorherigen Op eingeklemmt sei. Seit der letzten Op habe ich nun einen dauerschmerz in diesem Nerv in Bewegung wie auch in Ruhe wobei meines nachachtens in Ruhe noch schlimmer. Habe schon einiges an Medikamenten durch, wie Lyrica,Arcoxia, Novalgin, Novamin usw. aber nichts hilft wirklich.

Was kann man noch dagegen tun?
Den nerv versuchen frei zu bringen ist angedacht aber eben fraglich ob das funktioniert und er dabei nicht verletzt wird.

Bin momentan eben echt am ende meiner Kräfte bin eben erst 26 Jahre alt arbeiten, weg gehen alles im moment nicht möglich durch den schmerz.

LG


Nervenschmerzen; bitte um Rat :)

Bianka1 ist offline
Beiträge: 145
Seit: 30.01.12
Hallo girly87

Wie wurde den festgestellt das ein Hauptnerv in der Naht von der Vorherigen Op eingeklemmt ist?

Wurde MRT oder sonstige Bildgebende verfahren angewendet?

Ich selber nehme Keltican ein, soll den Nerven bei der regeneration helfen.

Mir hilft es ganz gut, müsstest du ausprobieren ob es dir guttut, allerdings gibt es es nicht auf Rezept muss man selber zahlen.

lg Bianka

Nervenschmerzen; bitte um Rat :)

girly87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 03.04.14
Hallo Bianca,

vielen lieben Dank für deine Antwort.
Ja es wurde in einem MRT vom 6. Arzt endlich mal erkannt das der nerv an der Naht festsitzt und deshalb immer gereizt wird dieser Nerv soll evtl. bei einer weiteren OP versucht werden, befreit zu werden. Da die letzte OP in Berlin war und ich aus Stuttgarter gegend komme muss ich noch abwarten was der in Berlin meint, wann man das machen kann.

Die Tabletten werde ich mir auf jedenfall besorgen egal was es kostet denn dieser Nerv kostet soviel an Lebensqualität und bisher half nichts nicht mal Lyrica oder der gleichen die machten einen nur träge und blöd im Kopf.

Lieben gruß

Nervenschmerzen; bitte um Rat :)

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.451
Seit: 12.05.13
Hallo girly,

ich hatte vor gut zwei Jahren einen Leitersturz aus 4 m Höhe mit Knöchelgelenkkapselbruch, Fersenbreinbruch, Unterschenkelbruch, drei weiteren gebrochenenen Mittelfußknochen und 4. LW gebrochen (5. LW über 2 cm rausgeschossen).
(Habe mich nicht operieren lassen weil Hämatom von Zehen bis Kniekehle Heilung plus Op nicht verbessert hätte).

Nach drei Monaten wurden zur Entstörung sämtliche Schmerzpunkte im Fuß nach und nach durch Neuraltherapie entstört und sind bis heute absolut schmerzfrei!

Arztsuche - Deutschland

Therapeuten.de - Ganzheitliche Behandlungsmethoden & Therapien - Therapeuten.de - Neuraltherapie

Ärzte/innen mit österreichischem Ärztekammerdiplom für Neuraltherapie

Neuraltherapeuten Schweiz / Neural Therapy Switzerland | SANTH

Liebe Grüße Tarajal :-)

Nervenschmerzen; bitte um Rat :)

Bianka1 ist offline
Beiträge: 145
Seit: 30.01.12
Hallo girly87

Das hört sich echt fies an ein eingenähter Nerv, das das weh tut glaub ich gerne.
Besteht den die möglichkeit das sich das von selber reguliert bzw. Die Naht ist ja innerlich meist sind das doch selbstauflösende Fäden oder?

Der vorschlag von Tarajal mit Neuraltherapie ist auch eine gute möglichkeit, hab ich auch schon viel gutes von gehört.
Ist glaub ich aber auch eine Privatleistung.

Die Tabletten Keltican ja auch sind aber erschwinglich, muss man auch nur eine von nehmen.

Sonst fallen mir da noch Kohlwickel ein.
Must du mal googeln unter Kohlwickel ist zumindest günstig falls es nichts bringt

das die schmerzen ohne OP wieder verschwinden.

lg Bianka

Geändert von Bianka1 (10.04.14 um 01:25 Uhr)

Nervenschmerzen; bitte um Rat :)

girly87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 03.04.14
Danke ich hoffe auch das es ohne OP geht denn wäre dann die 7. an dem Fuß und die letzte war ja erst im Dezember 2013, da diese aber so aufwendig war konnte man den Nerv nicht gleich mit befreien. Naja von alleine wird er wohl nicht mehr rausgehen, da er zu sehr verwachsen ist. Da die Ärzte hier nur unterspritzen wollen und das jedesmal ein fast unerträglicher schmerz ist wenn man in den nerv spritzt, werde ich nun am 23.04.2014 wieder nach Berlin fliegen zum Arzt der es echt drauf hat und mit ihm abklären wie man den nun wieder frei bekommt.

Daher fragte ich nach etwas das eben die Zeit bis dahin etwas einfacher macht. Wie lange dauerte es denn bei dir bis die Tabletten geholfen haben, oder du etwas gemerkt hast?

Lieben Gruß

Tanja

Nervenschmerzen; bitte um Rat :)

girly87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 03.04.14
Hallo Tarajal,

wie lange hat die Behandlung denn gedauert? Und was genau wurde da gemacht?

Welche art von Therapeuten sind das und wo findet man diese? War auch schon beim Heilpraktiker leider ohne erfolg.

LG

Tanja

Nervenschmerzen; bitte um Rat :)

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.451
Seit: 12.05.13
Hallo girly,

die Neuraltherapie ist leider auch eine Spritzentherapie aber auch ganz gezielt zur Narbenentstörung.

Und da ich - was Spritzen in den Fuß angeht ein "Hosenscheisser vor dem Herrn" bin, habe ich selbst bestimmt wann ich kann.
Ich hatte ja mehrere Brüche im Fuß und Knöchel und genau der von Dir genannte Punkt tat auch sakrisch weh.
Wenn es nur ein Schmerzpunkt ist, dann kann es sehr gut sein, dass der in zwei oder drei Behandlungen vollkommen friedlich wird.

Ich habe Dir in den obrigen Links die Therapeutensuchmöglichkeit für D, A, CH rausgesucht weil ich nicht weiß wo Du her kommst.

Eine andere Alternative ist die Akupunktmassage (APM) nach Penzel.
Dauert länger, kann aber auch - je nach Narbe - sehr gute Erfolge erzielen und da wird nicht gespritzt. :-)
Die haben auch eine sehr gute Narbensalbe, aber einreiben und massieren musst Du dann selber:

Webshop - Europische Penzel-Akademie - AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel (APM)

Und zu guter letzt gibt es grüne Tonerde entweder als Pulver zu kaufen und dann mischt man das mit Olivenöl und Zitronensaft selber an oder es gibt das mittlerweile auch schon als fertig gemischte Creme, finde aber im MOment keinen Link.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Nervenschmerzen; bitte um Rat :)

girly87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 03.04.14
Hallo Tarajal,

vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort. Bei mir ist eben das Problem das die besagte narbe geklammert wurde und der nerv in einer Klammer festsaß und somit nun mit dem Gewebe verwachsen ist, da man noch nicht weiß wie sehr, wird das CT nächste woche zeigen, denke ich nicht das man diesen mit Massage rausbekommt denn haben schon einige vergeblich versucht.

Ich hoffe eben nur das diese schmerzen bald ein ende haben und ich wieder arbeiten gehen kann.

Lieben gruß

Tanja

Nervenschmerzen; bitte um Rat :)

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.451
Seit: 12.05.13
Hallo girly,

APM = Akupunktmassage nach Penzel hat im Gegensatz zum Namen herzlich wenig mit eigentlicher Massage zu tun.

Dabei wird mit einem bestimmten Stift immer wieder über die Akupunkturmeridiane gefahren (an der Stelle läuft zum Beispiel auch der Blasenmeridian) und so regneriert sich die Stelle. :-)

Liebe Grüße Tarajal :-)


Optionen Suchen


Themenübersicht