Herzstolpern nach Aderlässen

28.03.14 19:23 #1
Neues Thema erstellen
Herzstolpern nach Aderlässen

ADo ist offline
Weiblich ADo
Themenstarter Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Zitat von Rota Beitrag anzeigen
Halo

Hallo Rota,

Eigentlich müßten bei Dir viele junge Blutkörperchen, wenn nicht sogar Vorstufen aller denkbaren Arten dazu, vorhanden sein.

Ist das der Grund, warum nach vielen Aderlässen irgendwann Leukämie entsteht?

Am besten wäre es, Du würdest einmal ein Differentialblutbild machen lassen.
Ok, hatte das noch nie (bewußt) und weiß nicht, was man da so sieht aber ich werde mich erkundigen.

Zur Ursache , d.h. warum Du auch schon vor dieser Roßkur mit den reichlichen Aderlässen zu viele Blutkörperchen gebildet hast, wäre es möglich, daß Du unter dauerndem Sauerstoffmangel leidest? oder an einem versteckten Blutverlust?
Lunge und Funktion wurden schon mehrfach untersucht. Aussagen der Ärzte: Lunge eines jungen Mädchens; bzw letztes Jahr: fast 100%
(Ich singe in einem Chor, muss wohl ein gutes Training sein )
Ein wenig bluten tue ich immer an irgendeiner Stelle, aber das ist wenig. Ein versteckter Blutverlust ist mir nicht bekannt.


Auch die Kritik des Nierenarztes geht mir noch durch den Kopf. und Deine Milz, die ja bei diesem Gesamtbild recht gut zu tun hätte.
Vergrößert ist sie ja wohl schon durch EBV, deshalb vllt auch eingeschränkt arbeitsfähig?

Wie bist Du überhaupt auf die Idee gekommen, daß mit Deiner Blutbildung etwas nicht stimmt? Welche Symptome hattest Du außer einem hohen Blutdruck? Hab ich da vielleicht etwas überlesen?

Der Hk Wert war mehrfach zu hoch und ich wußte, dass ich keinen Flüssigkeitsmangel durch zu wenig trinken hatte. Dem bin ich nur nachgegangen.
Ich denke, dass durch die unregelmäßiger werdende Regel die Lage dramatisch wurde. Ich habe mich schon früher nach der Regel wohler gefühlt, als in der Zeit davor und hatte bei einigen Hochdruckkrisen den Wunsch einfach Blut abzulassen, habe mich über jedes Nasenbluten gefreut.

LG Rota
Dir auch liebe Grüße
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Herzstolpern nach Aderlässen

Rota ist offline
Beiträge: 2.557
Seit: 22.07.08
Wenn Du dich über jedes Nasenbluten gefreut hast, nehme ich an, daß Du öfter Nasenbluten hast.
Es gibt das Krankheitsbild "Morbus Osler" - lies doch einmal darüber nach.
Dann schreiben wir uns wieder.

LG Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Herzstolpern nach Aderlässen

ADo ist offline
Weiblich ADo
Themenstarter Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo Rota,

so schlimm habe ich das Nasenbluten nicht, dass es lebensgefährlich wurde und auch meine Haut sah, zumindest im Gesicht nie so aus, wie auf den Bildern im Netz. Außerdem sind Haut und Nasenbluten wesentlich besser, seit ich vor 8 Jahren etwa alles Amalgam rausbekommen haben. Es fing mit dem Nasenbluten aber tatsächlich so etwa kurz vor der Pubertät an und die Hautauffälligkeiten 5 bis 6 Jahre später.
Anfällig ist meine Haut noch an den Stellen, die mit meiner Wäsche in engem Kontakt sind und wenn ich mich bewege und es reibt aneinander, dann blutet es schon mal, darum bin ich zuhause auch sehr leger gekleidet .

Ich denke mal, dass es das nicht ist. Oder ist dir noch ein Zusammenhang mit meinem dicken Blut als Symptom aufgefallen, das ich vllt übersehen habe?

Also, es bleibt spannend hast du vllt noch eine gut Idee?

Einen schönen Abend wünsche ich dir!

Liebe Grüße
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Herzstolpern nach Aderlässen

Rota ist offline
Beiträge: 2.557
Seit: 22.07.08
Also, es bleibt spannend hast du vllt noch eine gut Idee?
Einen schönen Abend wünsche ich dir!
Danke, das hab ich, deshalb möchte ich erst morgen wieder mit Deinen Fragen weitermachen.

LG Rota
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Ausflug.jpg (9,5 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Herzstolpern nach Aderlässen

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.894
Seit: 26.07.09
Zitat von ADo Beitrag anzeigen
Hast du noch andere Ideen ?
Hab jetzt mal hier

Polyglobulie - DocCheck Flexikon
Polycythaemia vera - DocCheck Flexikon
Polyglobulie - Wikipedia

ein paar Sachen gelesen. Bei Wikipedia unter Ursachen findet man eher nebenbei:
... durch Einwirkung von Giftstoffen (oder bösartigen Tumoren) ...
Spontan fällt mir dazu ein: Blei und Knochen. Hier Eine Bleivergiftung schadet dem Organismus ist zwar u.a. von zu wenigen Roten Blutkörperchen die Rede, aber die Auswahl an Schad-, Gift- und überflüssigen Zusatzstoffen in allen Lebensbereichen - und daraus resultierenden Wirkungen - ist ja leider viel viel größer, und eher tausendfach.

. . . als Idee

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Herzstolpern nach Aderlässen

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.894
Seit: 26.07.09
Hier: Innere Medizin für Gesundheits- und Krankenpflege - Ulrich Gerlach, Hermann Wagner, Wilhelm Wirth - Google Books unter Ursachen bzw. Therapie folgendes:
Behinderung des Sauerstoffaustausches in der Lunge, Mischblut bei Herzfehlern oder Gifte (Kohlenmomoxid, Blausäure) führen ebenfalls zur kompensatorischen Polyglobulie.
Eine langfristige Besserung der PG ist nur durch Beseitigung der Ursache zu erreichen.
Aderlässe können nur vorübergehend helfen; eine reaktive vermehrte Neubildung ist meist die Folge.
.
Grüße, Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Herzstolpern nach Aderlässen

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.894
Seit: 26.07.09
Hier Pharmazeutische Zeitung online: Blutbild: Was die Zellzahlen verraten unter Erythrozyten findet man:
Bei einem (Sauerstoff-) Mangel wird vermehrt das Hormon Erythropoetin produziert, das die Neubildung der roten Blutkörperchen ankurbelt.
Könnte es sein, dass bei Dir dieses Hormon ständig, also auch ohne Sauerstoffmangel, vermehrt produziert wird? Und dadurch dann permanent vermehrt Rote Blutkörperchen entstehen?
Könnte dieser Erythropoetin-Wert bei Dir vielleicht mal bestimmt werden?

Erythropoetin ist ja das im Sport als Dopingmittel bekannte EPO .

Es wird zu 85 bis 90 % in den Nieren gebildet, zu 10 bis 15 % auch in der Leber.
Da könnte ich dann über Ausscheidung und Entgiftung durch Leber und Nieren auch die Verbindung, den Kontakt zu (vorher erwähnten) Giften sehen.

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Herzstolpern nach Aderlässen

Rota ist offline
Beiträge: 2.557
Seit: 22.07.08
Also, es bleibt spannend hast du vllt noch eine gut Idee?
Tut mir leid, jetzt beißt es langsam aus bei mir und meinen guten (schlechten) Ideen.

Der Morbus Osler kommt mir immer noch wahrscheinlich vor, zumal es diese Erkrankung in verschiedenen Schweregraden gibt und dann gibt es einfach eine Streßerythrozytose, auch Mangerkrankheit genannt, wobei man sich auch um Familie sorgen kann, oder das ganze Weltchaos. Letztlich kann es auch Deine Schilddrüse sein die ja bekanntlich Streß machen kann.

Bleib aber dran, irgendwann hat einer die richtige Idee.

LG Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Geändert von Rota (31.03.14 um 22:38 Uhr)

Herzstolpern nach Aderlässen

ADo ist offline
Weiblich ADo
Themenstarter Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo ihr zwei

jetzt habe ich erst mal einiges nachzuforschen; kann etwas dauern, bis ich wieder antworte.

@Rota: ok, dann werde ich den M.O. noch nicht ganz aus meinem Kopf streichen. Die Frage ist, ob mein Doc einer weiteren genetischen Untersuchung budgetmäßig zustimmt

Vielen Dank für Eure Ideen und einen schönen Sonntag

Liebe Grüße
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Herzstolpern nach Aderlässen

ADo ist offline
Weiblich ADo
Themenstarter Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo,

das Differentialblutbild ist heute gemacht. Gegen 17 Uhr bekomme ich telefonisch das Ergebnis. Gibt es etwas Spezielles, auf das ich unbedingt achten sollte?

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!


Optionen Suchen


Themenübersicht