Hilfe! Stirbt mein Gehirn ab? HWS?

27.03.14 13:10 #1
Neues Thema erstellen

Patience ist offline
Beiträge: 5
Seit: 27.03.14
Hallo liebe Leser,

Der Titel klingt etwas vulgär, dennoch spielgelt er meine hin und wieder auftretenden Gedanken, aufgrund meiner Beschwerden, welche ich euch jetzt einmal beschreiben werde wieder:

Ich bin 21 Jahre alt, männlich und beginne demnächst eine Ausbildung im Verkauf.

Wenn ich länger sitze, fühlt sich mein Kopf (Stirn Augenbrauen Augenbereich) ziemlich "unbeschreiblich" an. Wie ein Motor ohne ÖL oder wie mit chloroformgetränkter Watte ausgestopft. Oder so dumpf/nicht durchblutet, wobei ich nicht weis wie es sich anfühlt wenn etwas nur schwer durchblutet wird. Wenn ich die Augen nach oben drehe fühlt sich die Stirnhaut so gespannt und "im weg" an.

Wenn ich ans Tageslicht gehe fühle ich mich sehr schnell geblendet und verspüre eine leicht brennende Taubheit/"Mattigkeit" und ein anspannen in diesen von mit beschriebenen Bereichen. Wenn ich nun meinen Daumen nehme und mit etwas Kraft zwischen den Augenbrauen drücke, sind diese Symptome irgentwie zu 85% gelindert! aber nur genau so lange wie ich drücke. (wenn ich zb in der Schule etwas längeres Lese bekomme ich Rückenschmerzen im oberen bereich und wenn ich nach oben zur Tafel schaue ist im ersten Moment alles verschwommen. (in dem Fall ist mit Taubheit nicht "unsensibel" oder " gefühlsarm" gemeint)

All das allerdings nur auf der LINKEN Seite! So wie früher (vor 4-5 Jahren) auch nur einseitige Kopfschmerzen (links) vorhanden waren die druckempfindlich waren und wie über einen Strang in die linke Augen/Stirnhälfte führten. (besonders schlimm nach Weisheitszahn op)

Mein linkes Schulterblatt ist seid vielen Jahren in der Lage auf Kommando unbegrenzt zu krirschen und zu " gnubbeln"bei kreisenden Bewegungen, was aber - Zitat von div. Fachärzten "Nichts ungewöhnliches/schlimmes" ist.

ZB. beim Brötchen durchschneiden oder abwaschen habe ich hin und wieder ein erschreckendes, mini-elektroschockartiges Zwicken zwischen den Schulterblättern auf der Wirbelsäule an einer kleineren begrenzten Stelle.

Beim schlafen legen und aufwachen habe ich Ohrgeräusche. Meist auch verstärkt auf der Linken Seite aber auch auf der rechten (schwankend). untermalt von einem minimalen "Grundpiepen " höre ich mal deutlich, und mal abstrakt ein: pii piiep p p ieep pip pii i i i pie piiieeeeeeep pi pi pi. Wie ein Computerterminal irgentwie. Wenn ich den Kiefer zusammenpresse wird dieses "Grundpiepen" nochmal von einem lauteren piepen höherer Frequenz übermalt.


Desweiteren kann ich meine Kiefergelenke auf beiden seiten knacken-mehr "gnubbeln" lassen. beim öffnen des Mundes habe ich immer ein leichtes Springen des linken Kiefergelenkes. ich meine, ich habe mich nachts auch mal im Halbschlaf beim Zähneknirschen erwischt.

Ich habe regelmäßig das Gefühl einen Sandkorn unterm linken Augenlid zu haben.

Diagnostiziert wurde mal bei mir ein verdacht HWS syndrom und eine Verhärtung am Halswirbel. Woraufhin ich nur nichts bewirkende Physiotherapie verschrieben bekommen habe. Aber niemand mit HWS syndrom hat meine Beschwerden, schon garnicht nach sogenannter "Behandlung".

Unter Alkoholeinfluss im Nachtleben sind die Beschwerden auch zu - sagen wir 70% weg.

Vielen Danke dass du dir die zeit genommen hast bis hierhin zu lesen.

ps: vielleicht noch zu erwähnen: ich bin im Gegensatz zu meiner früheren nerdzeit relativ gut gebaut und relativ Muskulös geworden und habe natürlich einige Kilos an Fett verloren. - trotz meiner inzwischen gut eingestimmen Hashimoto/Schilddrüsenunterfunktion. Ich habe auch seid vielen Jahren wiederkehrende, beim kämmen schmerzhafte Pickel auf der Kopfhaut.

Ich habe mir einmal Amalgam entfernen lassen.

Ich wurde früher hin und wieder von einer Zecke gebissen.(Nord Deutschland)

Aber ich schätze Borolliose und schwermetallbelastungen sind auszuschließen.

Lieber grüße


Geändert von Patience (27.03.14 um 14:08 Uhr)

Hilfe! Stirbt mein Gehirn ab? HWS?

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo Patience

Hast du noch weitere Beschwerden, Erkrankungen oder sonstige Auffälligkeiten, welche du bis anhin noch nicht erwähnt hast?
Zitat von Patience Beitrag anzeigen
So wie früher (vor 4-5 Jahren) auch nur einseitige Kopfschmerzen (links) vorhanden waren die druckempfindlich waren und wie über einen Strang in die linke Augen/Stirnhälfte führten. (besonders schlimm nach Weisheitszahn op)
Woher kamen denn die damaligen einseitigen Kopfschmerzen? Hattest du jemals einen Unfall?
Zitat von Patience Beitrag anzeigen
Ich habe mir einmal Amalgam entfernen lassen.
Wurde das Amalgam unter den notwendigen Schutzmassnahmen entfernt? Fand danach eine entsprechende Ausleitung statt? Hast du kürzlich überprüfen lassen, ob du eine Amalgam-Belastung haben könntest oder warum bist du dir sicher, dass es keine Schwermetalle sind?
Zitat von Patience Beitrag anzeigen
Ich wurde früher hin und wieder von einer Zecke gebissen.(Nord Deutschland)
Aber ich schätze Borolliose und schwermetallbelastungen sind auszuschließen.
Hattest du nach dem Zeckenbiss jemals eine Wanderröte oder sonstige Auffälligkeiten? Wurdest du schon mal auf Borreliose getestet, dass du dies ausschliesst? Wenn ja, wann (z.B. unmittelbar nach Zeckenstich bzw. erst nach Jahren) und mit welchem Test? Wurdest du auch auf andere mögliche Erreger überprüft? Eine Zecke kann natürlich nicht nur Borrelien, sondern auch viele andere Erreger übertragen, welche genau so tolle Symptome verursachen können...

Liebe Grüsse

Hilfe! Stirbt mein Gehirn ab? HWS?

Patience ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 27.03.14
danke für deine antwort.

Weitere "krankheiten": Vitiligo. Ist im prinzip nur kosmetisch aber auch eine autoimmunkrankheit.

Die Kopfschmerzen, welche wie "unter der Kopfhaut" wirkten kamen irgentwann wohl aus dem nichts. ich weis noch wie ich vorm Pc saß und im Skype ende 2009 gesagt habe: Ich glaube ich bin heute Krank.. bis heute
nach der weisheitszahn op die relativ spät durchgeführt wurde, waren jene schmerzen unerträglich geworden und verschwanden dann ca 10 monate danach fast komplett.

Amalgam: ich musstte sogar die Gummifolie die in mein Mund als schutz gespannt wurde selber bezahlen, "sonst halt ohne". ich hab versucht so wenig wie möglich zu artmen durch die nase. die BEartmung hätte ich auch bezahlt wurde aber NICHT angeboten... da ich anscheint der einzige in jenem raum war der wusste was amalgam so ist, hab ich mir danach für ca 1-2 monate unmengen an bio-chlorella tabletten geschluckt. bis zu MAX. 80 stück am Tag.

erst im verlauf der zeit ging es mir schon besser was aber auch andere gründe haben könnte. (sport usw)

nach meinen bissen wurde ich nur 1x untersucht ohne befund. aber ich hatte noch 2-3 bisse im laufem eines lebens. diese liegen aber auch in meiner spätkindheit. 12/13 lebensjahr. ( nie mit wanderröte usw)

abgesehen davon: ist es möglich dass ein problem mit der hws und co solche symptome hervorrufen kann?

Hilfe! Stirbt mein Gehirn ab? HWS?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Patience,

- warst Du auch schon einmal zu einer gründlichen Untersuchung beim Augenarzt? (Fremdkörpergefühl Sandgefühl Sand Auge Augenarzt Daepp Baar Kratzgefühl Sicca Häärchen Wimper)
- Wegen der evtl. Verspannungen in der Wirbelsäule würde ich mir einen guten OstepathIn suchen.
- Was ist denn nach dem Amalgam in die Löcher gemacht worden? Hat sich durch die Amalgam-Entfernung irgendetwas zum Positiven verändert?
- Weißt Du etwas von Allergien auf Lebensmittel aber auch auf andere Stoffe bzw. bis Du auf irgendwelche Materialien sehr empfindlich. Das könnten z.B. neue Teppiche, Möbel usw. sein. Wie geht es Dir z.B. in einem Möbelhaus?
- Weißt Du etwas von Intoleranzen (Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz)?
- Sitzt Du oft und lange am PC?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Hilfe! Stirbt mein Gehirn ab? HWS?

Patience ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 27.03.14
Beim Augenarzt war ich deswegen noch nicht. Ich War einmal dort um eventuelle sehstörungen und refelxstörungen untersuchen zu lassen. negativ.

Mir wurde Keramik in den Zahn gefüllt.

auf allergien und intolleranzen wurde ich nicht untersucht. Aber ich habe keine typischen anzeichen die direkt nach dem kontakt mit dem vermeintlichen allergikum auftreten.

ich saß schon immer gerne lange vorm computer leider. an aktiven tagen sind die symptome nur nicht so auffällig wie an pc tagen - dennoch vorhanden.

Hilfe! Stirbt mein Gehirn ab? HWS?

Patience ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 27.03.14
was ich noch sagen kann: durch das drücken von luft in die nase und dem gleichzeitigen zuhalten dieser entsteht ein quietschen in den nebenhölen und mir wird schwindelig und während dessen und kurz danach sind die beschwerden so gut wie weg. vieleicht hat es ja was damit zu tun dass ich einen schleimbeutel im kiefer habe der "unschädlich" ist ? dazu habe ich glaube ich mal was mit meiem alten account geschrieben.

Hilfe! Stirbt mein Gehirn ab? HWS?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
durch das drücken von luft in die nase und dem gleichzeitigen zuhalten dieser entsteht ein quietschen in den nebenhölen und mir wird schwindelig und während dessen und kurz danach sind die beschwerden so gut wie weg.
Hallo Patience,

das klingt für mich wie ein Problem mit dem Druckausgleich. Vielleicht stimmt bei Dir etwas mit den Ohren im weiteren Sinne nicht? Gleichgewichtsorgan?

Das wäre eine Frage an den HNO...

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Hilfe! Stirbt mein Gehirn ab? HWS?

Patience ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 27.03.14
danke dir, ich denke ich lass das abklären. falls das der grund sein sollte, werdet ihr es erfahren.


Optionen Suchen


Themenübersicht