Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

23.03.14 14:00 #1
Neues Thema erstellen
Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.396
Seit: 12.05.13
@ comduard, die Gürtelrose in zehn Tagen weg zu kriegen schaffen normalerweise nicht mal die massiven Hämmer, viele leiden ja schließlich monatelang drunter.

Ich hatte es drunter geschrieben, wenn der Herpes oder eine Gürtelrose kommt zeigt es ein äußerst schwaches Immunsystem an und da hilft zusehbar NULLkommaNUll tierisches Eiweiß und natürlich auch kein Brot, Toast, Croissant etc. sondern ausschließlich Gemüse und wenn verträglich Obst.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Eisenpräparate werden Dein Eisen nicht so schnell hochpeitschen, keine Sorge. Das müssten dann schon Infusionen sein und das Umfeld muss stimmen, Vitamin C, Folsäure, Kupfer....

Alles Gute.
Claudia.

Glaub mir, der macht den Befund und gut. Ich kam mit der Begründung eines dauerhaft erhöhten Harnsäurespiegels.

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.396
Seit: 12.05.13
Vorsicht mit Vitamin C bei ehemaligem Neurodermitiker, dadurch kann die latente Problematik aber sowas von heftig zum Ausbruch kommen, dass es bis zu einer Einlieferung ins Krankenhaus führen kann - selbst wenn jahrzehntelang nichts zu spüren war.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

comguard ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 24.09.12
guten morgen @bestnews (Claudia) und Tarajal
vielen Dank habe alles gelesen

@Tarajal
ich vergaß, klar wegen dem Kaiserschnitt was Du geschrieben hast und dem Stillen.. da hast Du natürlich vollkommen Recht.

Gestern Abend habe ich mit meinen Hanteln bisschen trainiert (mache ich schon lange) und schwupp.. zwei Stunden später wurde ich so krank, dass ich nicht wusste, wie ich den heutigen Nachtdienst überstehen sollte.

Sehr seltsam, dieser Zusammenhang. Ich habe mich natürlich etwas angestrengt dabei, aber nicht viel mehr als bei mir auf der Arbeit und ich habe den Eindruck, das hat mir nun den Rest gegeben.
Ich fühle mich als ob ich einen Parasiten im ganzen Körper hätte, der Körper sei eine Hülle. Die Nase ist mehr zu und der Kopf auch, auch Halsweh. Aber kein Fieber, trotz Frieren
Ich habe NIE Fieber.

Bin wirklich sehr frustriert und traurig.
Erstens weil ich nachher 10 Std durchhalten muss und mich morgen auf den freien Tag gefreut habe mit meinem Partner, wollten essen gehen und spazieren bei den schönen Wetter.

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

Innuendo ist offline
Beiträge: 236
Seit: 25.07.13
Hallo...

Gestern Abend habe ich mit meinen Hanteln bisschen trainiert (mache ich schon lange) und schwupp.. zwei Stunden später wurde ich so krank, dass ich nicht wusste, wie ich den heutigen Nachtdienst überstehen sollte.
Das ist typisch für chronische Entzündungen. Der Körper ist ja dauergeschwächt und zudem laugt es mit der Zeit die Nebennieren aus. Durch ständige Cortisolproduktion versucht der Körper deine Leistungsfähigkeit aufrecht zu erhalten und die Entzündung in Schach zu halten. Das brennt aus mit der Zeit. Zum Umgang mit dem eigenem Cortisolspiegel findet man hier und im Netz sehr viele Infos unter dem Begriff "Neurostress" oder "Nebennierenschwäche".

Gruß

Innuendo
__________________
Ich:"Ich habe Streptokokken" Fr Dok:"Dann machen Sie doch mal mehr Sport."

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

Airon ist offline
in memoriam
Beiträge: 36
Seit: 24.04.13
Hallo comguard, wie ernährst Du Dich jetzt eigentlich zur Zeit?

LG Airon

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

comguard ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 24.09.12
@Innuendo, hallo. ja ich dachte es mir schon. habe heute angocin bekommen, hoffe ich bin bis heute abend fitter -.-
am montag dann zum Arzt, hoffe die Dame hilft mir

hallo Airon,
die frage zu meiner Ernährung, wurde hier schon gestellt, ich habe sie beantwortet, wäre lieb wenn du paar zurück blätterst, da habe ich mich bemüht wirklich alles aufzuschreiben

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Dass die Beschwerden schlimmer werden bei körperlichem und auch bei seelischem Stress ist auch bei der Histaminintoleranz der Fall. Ist nicht selten, wird aber kaum erkannt.
Eine Probediät ist am besten geeignet derlei nachzuweisen.

Alles Gute,
Claudia.

HIT > Einleitung

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

comguard ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 24.09.12
guten morgen liebe leute,
ich hatte Nachtdienst und frierte, tatsächlich fieber über 39 grad.
später 38.9
hab den Nachtdienst zu ende geschafft, es war der Horror für mich. habe den ganzen tag geschlafen, kann kaum schlucken, grünes zeug kommt mir aus dem hals, nase mäßig zu.
heute bei der Ärztin gewesen die auch TCM usw. macht. ich muss sagen ich bin positiv überrascht.

das Gespräch mit ihr war sehr lang. sie war sehr nett. ich konnte alles erzählen, die Frau dr. hat sich alles aufgeschrieben und mir noch zig fragen gestellt. klar blutabnahme und körperliche Untersuchung. hab übrigens auch Blasenentzündung, mit viel blut im urin. merke es aber nicht.
sie war sehr angetan von angiocin, ich soll es weiter nehmen, hoch dosiert. symbioflor 1 über drei Monate. Vitamin d einmal pro tag. erstmal. in drei tagen habe ich die Blutwerte, dann sehen wir weiter. ebenfalls wollte sie von den Antibiotika absehen, und es erstmal mit den o.g. mitteln versuchen.

sie möchte den Allergie test sehen und alles was ich noch zu hause habe oder besorgen kann.
so das wars erst mal. ob ich morgen zum Zahnarzt komme, weiß ich nicht (bezüglich amalgan fragen) bin noch zu schlapp. aber ich bliebe dran.

Seit 2 Jahren ständig verschiedene Infektionen, keiner hilft!

Innuendo ist offline
Beiträge: 236
Seit: 25.07.13
das Gespräch mit ihr war sehr lang. sie war sehr nett. ich konnte alles erzählen, die Frau dr. hat sich alles aufgeschrieben und mir noch zig fragen gestellt. klar blutabnahme und körperliche Untersuchung. hab übrigens auch Blasenentzündung, mit viel blut im urin. merke es aber nicht.
sie war sehr angetan von angiocin, ich soll es weiter nehmen, hoch dosiert. symbioflor 1 über drei Monate. Vitamin d einmal pro tag. erstmal. in drei tagen habe ich die Blutwerte, dann sehen wir weiter. ebenfalls wollte sie von den Antibiotika absehen, und es erstmal mit den o.g. mitteln versuchen.
Scheint eine gute Ärztin zu sein! Genau so wie sie sehe ich das auch.

Ich habe seit gestern auch Angocin genommen und auch das Gefühl, dass es erstmal schlimmer wird. Hab kein Fieber, aber mir ist heute unheimlich warm und fühle mich als wenn etwas im Anmarsch ist. Meine Halsentzündung war heut morgen ein wenig besser. Hab gestern Abend vorm Schlafen 5 Stk. eingeworfen. Und das beschriebene "Abatmen" der Wirkstoffe ist nachts spürbar. Es fühlt sich an wie an wie nach einer Mentholzigarette ein wenig. Hier gibt es sehr viele Berichte mit Angocin, einigen hat es sehr gut geholfen auch von chronischen Entzündungen wegzukommen. Anderen gar nicht. Mal schauen was es bringt.

Gruß

Innuendo
__________________
Ich:"Ich habe Streptokokken" Fr Dok:"Dann machen Sie doch mal mehr Sport."


Optionen Suchen


Themenübersicht