Angststörung und vieles mehr

17.03.14 23:32 #1
Neues Thema erstellen

freedrinkshain ist offline
Beiträge: 1
Seit: 17.03.14
Hallo Leute,

nach dem ich jetzt seit ein paar Monaten unangemeldet das Forum und viele Wiki beiträge lese und auch einige Erfolgsgeschichten gelesen habe dachte ich ich schreib mal nieder was mich so belastet und vielleicht finde ich doch noch hilfe.

Ich hab seit ca 6 Jahren eine Angststörung (nenn ich jetzt mal allgemein so). Das heisst ich hatte die ersten 3 Jahre viele Panikattacken hab dann ne Verhaltenstherapie gemacht die hat mir, jedenfalls bewusst, nicht den Erfolg gebracht. Hab seit paar Monaten neue Verhaltenstherapie und werde sehen wieviel Erfolg diese nun bringt.

Hier mal vorweg so meine Symptome und Beschwerden:
Antriebslosigkeit, Neurodermitis o. Schuppenflechte (Kopfhaut sehr stark, Hände, Arme), Oft Pickel (stark am Rücken) neuerdings schläfen, kaputtes Zahnfleisch, Beklemmungsgefühl, Schwindel, gefühle herzrhytmusstörung (manchmal), sehr sehr erschöpft auch nach ein wenig Sport, Brust und Kopfschmerzen, Müdigkeit, seit 1 Jahr öfter Magen Darm Probleme. Manchmal Durchfall, Muskelzittern (manchmal), Nervös, manchmal Taube Gliedmaßen, Blähungen, Konzentrationsstörungen und einfachsten Sachen oder Worte fallen mir nicht ein. gefühlt zu schneller Herzschlag oder Stärke, manchmal nervöses Augenlied, Muskelverspannungen (eigentlich immer im Nacken / Schulterberreich. linkes Schulterblatt hinten besonders hart), Stechen in der Brust etc.

Psychisch: Unwirklichkeitsgefühl, Keine höhen oder tiefen (weder glücksmomente noch traurigkeit) selbst beim tod von verwandten empfinde ich kaum was, sehr starke Angst vor z.b Auftritten, Knallern an Silvester, wenn ich erschreckt werde. generelle Überempfindlichkeit was das angeht,

Ich bekomme jetzt auch ca 5 Jahre Citalopram. Seit dem max 1 Panikattacke im Jahr aber die Grundanspannung ist immer da bzw die obene genannten Symptome. Im Grund kommen jedes Jahr nur Symptome dazu und die alten bleiben. Citalopram bekomme ich 30 mg.

so jetzt fast zum hauptpunkt: da ich natürlich wie viele die angststörungen haben immer wieder lese un denke das könnte ich auch haben , oder aha daher kommen die symptome alle jetzt auch noch die frage was ihr davon haltet. die meisten symptome davon passen ja auf alles, so kam ich hier im forum auch auf

histamin-intoleranz,
amalgam / quecksilber vergiftung
Borreliose
Lactose-Intoleranz
Candida

Ach noch dazu sage muss ich das ich bevor die Angstörung angefangen hat viel gekifft habe fast 8 Jahre und sehr viel. Könnte also natürlich auch daher kommen.

Aber das alles überwältigt mich. Vielleicht is es ja eine dieser Dinge und ich hab noch Hoffnugn auf Symptomfreiheit.

Vielen Dank schonmal.

Jan


Angststörung und vieles mehr

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo Jan

Schön, dass du den Weg ins Forum gefunden hast! Herzlich willkommen!

Ich habe erst einmal einige Zusatzfragen an dich:
  • Als vor ca. 6 Jahren deine Angststörungen begann, war damals (abgesehen vom Kiffen) etwas Spezielles vorgefallen (z.B. Grippe/Husten/Erkältung, Magen-Darm-Grippe, Auslandaufenthalt, Zahnbehandlungen, Umzug, Jobwechsel, ausserordentliche psychische Belastungen etc.)?
  • Kannst du dich an einen Zeckenstich erinnern - irgendwann in deiner Vergangenheit?
  • Bis vor einem Jahr hattest du folglich keine Magen-Darm-Probleme? War denn etwas Spezielles passiert, als diese plötzlich (zusätzlich) anfingen (z.B. Auslandaufenthalt, Magen-Darm-Grippe etc.)?
  • Seit wann ca. hast du die anderen Symptome? Eher seit 6 Jahren oder seit 1 Jahr?
  • Hast du irgendwelche Zahnfüllungen und/oder Zahnprobleme?
Liebe Grüsse


Optionen Suchen


Themenübersicht