Vitamin D3 Präparat mögliche Ursache für meine Probleme?

22.02.14 01:40 #1
Neues Thema erstellen
Vitamin D3 Präparat mögliche Ursache für meine Probleme?

Innuendo ist offline
Beiträge: 236
Seit: 25.07.13
Hallo Janni...

lange nichts von dir gehört seit deiner DMPS Pulsdosis. Alles gut überstanden?

Zum Thema, ich bin mal rübergeflogen aber habe gesehen, dass dein Vit D Wert erhöht war du es aber trotzdem weitergenommen hast. Nicht gut, da Vit D im Darm die Kalziumaufnahme steigert, die Magnesium- und Kupferaufnahme verringert. Kalzium erregt alle Zellen, führt zu Nervösität, Zittern, Depressionen..Übererregung eben, da geht viel zu viel Energie verloren. Und Magnesium ist genau der Gegenspieler dazu, es beruhigt alle Zellen, auch im Gehirn. Kupfer ist zudem das wichtigste Mineral für die Diaminoxidase...was das Histamin abbaut.

Junge Menschen haben äusserst selten einen Vit D Mangel, wenn dann würde ich das nur selten nehmen.

schöne Grüße

Innuendo
__________________
Ich:"Ich habe Streptokokken" Fr Dok:"Dann machen Sie doch mal mehr Sport."

Vitamin D3 Präparat mögliche Ursache für meine Probleme?

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Zitat von Innuendo Beitrag anzeigen
Junge Menschen haben äusserst selten einen Vit D Mangel,
rofl. Wieder so eine Aussage. Vitamin D Mangel ist vor allem im Winter unabhängig vom Alter weit verbreitet. Bei nicht so gesunden Individuen erst recht.

Vitamin D3 Präparat mögliche Ursache für meine Probleme?

Innuendo ist offline
Beiträge: 236
Seit: 25.07.13
rofl. Wieder so eine Aussage. Vitamin D Mangel ist vor allem im Winter unabhängig vom Alter weit verbreitet. Bei nicht so gesunden Individuen erst recht.
Ja genau so eine Aussage. Krankheiten beruhen auf einer Vielzahl von Störungen, Mangel, Giften das sich immer mehr hochschaukelt, da der Körper sehr, sehr viel kompensieren kann. Sonst würden wir an Kleinigkeiten sterben. Vit D Mangel kommt häufig vor, jedoch kaum bei jüngeren Leuten. Und zudem wurde das im vorlegenden Fall ja getestet und ein Überschuss festgestellt.

Gruß

Innuendo
__________________
Ich:"Ich habe Streptokokken" Fr Dok:"Dann machen Sie doch mal mehr Sport."

Vitamin D3 Präparat mögliche Ursache für meine Probleme?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo,

Ich wohne in Schweden und hier bekommen alle Kinder ab der Geburt Vitamin D vom Arzt verschrieben und von der Krankenkasse bezahlt. Sonst hätten hier alle Kinder einen Vitamin D Mangel. Das ist nämlich hauptsächlich davon abhängig wieviel Sonnenlicht der Mensch abbekommt und in den langen Wintern, sieht es damit schlecht aus. Früher gab es Lebertran aber aus geschmacklichen Gründen, konnte sich das nicht länger durchsetzen.

Ob ein Kind einen Mangel hat oder nicht, hängt also auch von der Verfügbarkeit der Sonne ab und damit vom Breitengrad.

Der nächste wichtige Faktor ist, der Vitamin D Spiegel der Mutter. Hat diese einen Mangel, wird das Kind mit Mangel geboren. Das gleiche beim Stillen. Hat die Mutter einen ausreichend hohen Vitamin D Spiegel, bekommt auch das Kind mit der Muttermilch genügend.

Man könnte vielleicht sagen, ein schwerer Vitamin D Mangel ist bei Kindern seltener als bei Erwachsenen, weil sowohl in der Muttermilch als auch in der Ersatzmilch Vitamin D enthalten ist.

Die Diskussion hier, würde gar nicht stattfinden können, wenn der Vitamin D Spiegel eine höhere Bedeutung bei unseren Hausärzten bekommen würde. Dieser müsste einfach zum grossen Blutbild gehören, dann gäbe es weder schwere Mängel noch zu hohe Dosierungen,

Grüsse
derstreeck

Grüsse
derstreeck

Vitamin D3 Präparat mögliche Ursache für meine Probleme?

janni81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Sorry das ich mich so spät melde. Nun ist exakt 1 Woche nach der letzten 50.000 IU Kapsel vergangen. Genau 1 Woche haben die Symptome angehalten. Heute (Donnerstag 27.02) hat sich die Zunge beruhigt, abgeschwollen und brennt nicht mehr. Darm stabilisiert sich wieder. Gestern hatte ich noch stechende Kopfschmerzen. Heute war wieder alles gut. Konnte auch wieder ein wenig histaminreiches essen. Wie gesagt, ich beobachte das nun mal und berichte weiter. Wenn die Schübe dann auch noch 2 Monate nach dem Absetzen von Vitamin D kommen liegts an was anderem.

@dadeduda

Sorry, hatte ich ganz vergessen. Meine Ernährung ist nicht gut, dass ist mir auch klar. Allerdings war die nie gut und sollte nicht der Grund für die plötzlichen Symptome sein denke ich. Im Moment esse ich eigentlich immer nur das Selbe wegen dem Histaminproblem. Also halbweißes Brot, Frischkäse, Nudeln, Yoghurt, Müsli (ohne Zucker), Bananen (1 am Tag geht ohne HIT Probleme), Kefir, Pizza (ja das ist meine Leidenschaft das muss trotz HIT sein). Wegen der Jahreszeit kaum grünes und kaum Salat. Soll im Frühling aber wieder vermehrt werden. Ansonsten vertrage ich kaum Obst. Keine Äpfel, Orangen, Mandarinen, Erdbeeren, Kiwi usw. Keine Zwiebeln, Knoblauch, Nüsse, Mandeln usw.

Ich esse rein gar nichts süßes mehr. Keine Schokolade, nichts was Zucker enthält (wegen Candida). Aber Teigwaren gönne ich mir trotzdem. Also Vollkorn und halbweißes Brot. Pizza, Brezeln usw. Esse auch nichts fertig verpacktes und keine Tiefkühlkost. Kein MC Donalds usw. Nur ab und an nen Döner. Das muss sein.

@Innuendo

Hi, ja naja ausleiten lasse ich jetzt mal sein. Nach dem DMPS Test wurde "festgestellt" das ich kein/kaum Quecksilber ausscheide/im Körper habe. Da der Zink Wert extrem hoch war hieß es auch das es ein gutes Zeichen ist da dies zeigt das kaum mehr Hg im Körper ist. Ich habe so den Verdacht das mir alles ins Hirn verschoben wurde weil ich ja 11KG abgenommen habe und kaum mehr Fett am Körper habe. Ist aber nur ne Vermutung. Wie gesagt, kein DMPS und kein Ausleiten mehr von nun an.


Ich war nicht beim Arzt und lasse weder Vitamin D noch Kalzium testen. Ich lebe nun einfach mal so weiter und schaue was der Körper macht. Irgendwann muss sich der Vitamin D Pegel ja wieder einpendeln.

Heute habe ich mich endlich wieder kräftiger gefühlt. Habe diese Woche auch trotz der Probleme wieder Muskeltraining gemacht. Hilft mir definitiv den Körper zu überlasten. So muss er sich wieder anpassen und stärken. Habe 1 1/2 Jahre nichts gemacht und mich kaum bewegt. Hauptsächlich sitzen und liegen. So lässt das Immunsystem ja auch nach wenn es nichts mehr zu tun hat.

Was mir noch eingefallen ist, ich hatte in meinem 6 wöchigen Türkei Urlaub im Oktober kein Vitamin D dabei und dort ging es mir von Tag zu Tag besser. Ich hatte auch wieder 5 KG zugelegt und konnte fast alles histaminhaltige wieder essen. Dort bin ich aber auch viel gelaufen. Täglich gute 3-4 km. Als ich dann wieder hier in Deutschland war hab ich das Vitamin D im Schrank gesehen und wieder damit angefangen. Ich hoffe wirklich das es daran lag.

Geändert von janni81 (28.02.14 um 02:56 Uhr)

Vitamin D3 Präparat mögliche Ursache für meine Probleme?

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Janni
Fuer mich klingt es sehr nach dem Vit.D. Berichte mal weiter, wie es dir ohne so geht. Dauert ja n bischen, bis die Symptome weggehen.
Ich bin ja Fan der Ketogenen Kost, also weniger KH's, mehr Fett und auch Proteine.
Auch so'n Tipp.

lg. dadeduda

Vitamin D3 Präparat mögliche Ursache für meine Probleme?

janni81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Hi,

nun sind fast 3 Wochen vergangen und ich wollte mal berichten.

Nach dem Abklingen der Symptome hatte ich bisher keine/kaum mehr welche. Es ist noch zu früh um was zu sagen aber mal sehen wie es weitergeht. Damit meine ich diese geschwollene Zunge, Zittern, Muskelschwäche etc.

Allerdings habe ich die letzten Tage wieder vermehrt Kalziumhaltiges gegessen /Quark/Kefir und seit Sonntag hab ich wieder diese merkwürdigen Kopfschmerzen als würde ne Entzündung im Kopf haben bzw. so wie eine frische Wunde.

Auch habe ich seit 4-5 Tagen schmerzen in der linken Niere. Dort habe ich ja auch ne ca 40mm große Zyste. Ich habe den Verdacht das es am Kalzium liegen könnte?

Oder aber daran das ich jetzt wieder mit Smoothies angefangen habe und Sellerie gepresst habe. Habe gelesen das man Sellerie nicht nehmen soll wenn man Nierenprobleme hat.

Gestern und auch ganz leicht heute hatte ich Entgiftungssymptome wie ich sie mit DMPS/DMSA früher hatte. Nachdem ich dann den Darm entleeren konnte gings besser und ich fühlte mich erleichtert und freier.

Vorhin bin ich dann wieder etwas in Panik geraten und musste mich wieder fangen. Habe auf Focus.de gelesen das Wissenschaftler rausgefunden haben das Vitamin D mit Kalzium kombiniert zu Hirnschäden und Demenz führen kann. Da ich sehr viel Kalziumhaltiger gegessen habe hatte ich schon Panik. Vor allem da ich stärkere Probleme mit dem Gedächtnis habe.

Geändert von janni81 (11.03.14 um 18:33 Uhr)

Vitamin D3 Präparat mögliche Ursache für meine Probleme?

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Sellerie wird von vielen nicht vertragen, deswegen würde ich drauf verzichten.

Medizinische Artikel/Meldungen solltest gerade du möglichst meiden. Deine Panik ist unangebracht.

Vitamin D3 Präparat mögliche Ursache für meine Probleme?

Sindi ist offline
Beiträge: 13
Seit: 10.03.14
Im Hinblick auf die schädliche Wirkung zu hoher Vitamin D-Mengen (Toxizität) gibt es von den Experten keine einheitlichen Angaben. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat für Erwachsene eine tolerierbare Gesamtzufuhrmenge pro Tag von 100 µg abgeleitet (4000 IE). Die amerikanische Endokrinologische Gesellschaft hält sogar eine Zufuhr von bis zu 250 µg Vitamin D3 pro Tag (10000 IE) beim gesunden Erwachsenen für unbedenklich.

Hallo,
Da ich seit Dezember Vitamin D hochdosietr einnehme, hab ich davon einiges gelesen;
Du solltest den Vitamin D Spiegel wenigstens 1 Mal jährlich bestimmen lassen.
Eine Gute Seite: Vitamin Delta
ebenso:
Gesundheitsamt Bremen - Vitamin D-Mangel

Vitamin D3 Präparat mögliche Ursache für meine Probleme?

Sindi ist offline
Beiträge: 13
Seit: 10.03.14
Hallo,
Es gibt einen Grund dass das Vitamin in dieser hohen Dosierung verschreibungspflichtig ist. Dekristol 20000 I.E. ist ausreichend etwa 1 Kapsel pro Woche.
Also bitte überprüfen lassen, bevor "Vitamine" in solch hohen Dosen eingenommen werden.
Von Nahrungsergänzungsmitteln aus Holland sollte man überhaupt die Finger lassen!
Calzium in künstlicher Form mit extra hohen Dosen Vit D soll auch wirklich schädlich sein. Also, bitte nur ein Präperat einnehmen!

Geändert von Sindi (12.03.14 um 12:05 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht