Gleichgewichtsstörungen, Kälteempfinden usw.

20.02.14 19:03 #1
Neues Thema erstellen
Gleichgewichtsstörungen, Kälteempfinden usw.

bestnews ist offline
Beiträge: 5.704
Seit: 21.05.11
Du bist 40? Da haben viele seit Jahren schon unerkannt ne Östrogendominanz und die ist auch noch schwer übers Blut zu diagnostizieren, die kann ein Hit anfachen , die zum Teil zu Deinen Symptomen passt und auch zu Deinem Alter. Wird noch seltnener erkannt.

HIT > Einleitung

strogen-Dominanz: Progesteron - Gelbkrperhormon

Häufig ist auch noch ne Schilddrüsenunterfunktion nicht erkannt mit an Bord.

Umweltgifte sind auch häufig Thema, hier ist die Schulmedizin in der Regel blind...

Gluten ist eventuell für die Taubheit verantwortlich.
Würde alle Nahrungsmittelunverträglichkeiten die der Gastroenterologe macht anschauen lassen und Milcheiweiss selbst durch Auslass von 2 Monaten austesten.

Alles Gute.
Claudia.

Gleichgewichtsstörungen, Kälteempfinden usw.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Narayan,

da gibt es also schon ein paar Punkte, die Du im Hinterkopf behalten solltest:

habe noch einige alte Almalgamfüllungen. Jedesmal wenn was an einem Amalgam-Zahn gemacht werden muss, wird die alte Füllung durch neue Keramik oder was auch immer ersetzt. Das Amalgam im Mund nimmt also ständig ab.
Es ist gut, daß Deine Amalgamfüllungen so allmählich entfernt werden und durch Keramik ersetzt werden.
Ich nehme an, das sind dann Inlays? - Die werden geklebt, und es ist durchaus möglich, daß der Kleber nicht vertragen wird. Insofern wäre es gut, wenn Du zurück schaust um herauszufinden, ob evtl. Deine Beschwerden sich nach einem neuen Inlay bzw. nach dem AUsbohren des Amalgams verschlimmert haben.
Hast Du denn die nötigen Schutzmaßnahmen gehabt, wie hier unter "Amalgamsanierung" beschrieben?:
Amalgam kann krank machen - giftig durch Quecksilber-Anteil

In diesem Wiki kannst Du auch nachlesen, welche Arten von Entgiftung es gibt. Denn mit dem Entfernen des Amalgams entfernt man leider nicht das im Körper abgelagerte Quecksilber, das da weiter Schaden anrichten kann.

Allergisch bin ich gegen so vieles.
Allergien können u.a. durch eine Schwermetallbelastung entstehen. - Das ist die eine Sache. Allergien kann man über den Prick-Test (nicht wirklich zuverlässig) und den RAST-Test aus dem Blut (IgE-Antikörper) feststellen lassen beim Allergologen.

Was eigentlich nur durch Eigentests festgestellt werden kann, ist die Histamin-Abbaustörung. Bei jeder Allergie wird Histamin ausgeschüttet. Beim Gesunden wird dieses Histamin ziemlich schnell wieder abgebaut.
Bei einer Abbaustörung aber geht das nicht so schnell, das Histamin sammelt sich, und es kommt zu allen möglichen Symptomen abhängig davon, an welche Histamin-Rezeptoren das Histamin andockt, und davon gibt es viele im ganzen Körper.
Allergie
Intoleranzen

Medikamentenallergie hatte ich noch keine, reagiere jedoch stärker auf verschiedene Mittel als die meisten Leute (z.B. Drogentrip mit Tossanil, die blaue Nachtkapsel).
Allergie - s. oben - ist die eine Sache.
Die Histamin-Abbaustörung eine andere. Sie kann nicht über eine übliche Allergietestung getestet werden, und das hat zum Teil fatale Folgen: Da keine Antikörper, die eine Allergie belegen, gefunden werden bei der Testung heißt es: keine Allergie und manch ein Patient denkt dann: ok - vertrage ich eigentlich schon.

ABER: das bedeutet nicht, daß nicht eine Histamin-erhöhende Reaktion eintreten kann, wie hier beschrieben:
HIT > Therapie > Medikamente

Noscapin - der Wirkstof in Tussanil - steht in der Liste der unverträglichen Medikamente bei einer Histamin-Abbaustörung!
Es ist auch möglich, daß Du eine Entgiftungsstörung hast, bei der die Medikamente nicht letztlich in harmlose Stoffe zerlegt werden und dann ausgeschieden. - Dann verträgt Mensch Medikamente so gut wie immer gar nicht gut.

Wie sieht es eigentlich mit Deiner Schilddrüse aus? Evtl. hat Dir der Jodgehalt in der Luft am Meer nicht gut getan?

Hast Du Dich schon einmal mit den Ansätzen von Dr. Kuklinski beschäftigt, über den es hier im Forum viele Informationen gibt?
Bücher von Amazon
ISBN: 3899010752


Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (21.02.14 um 16:25 Uhr)

Gleichgewichtsstörungen, Kälteempfinden usw.

Narayan ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 20.02.14
Vielen Dank Oregano,
das war ja wieder total aufschlussreich. Ich bin froh geht es auch in eine andere Richtung als MS und Borreliose (das sind so meine Schreckgespenster).

Hm. Also bislang war meine Schilddrüse ok. Weiss allerdings nicht ob die im Juni letzten Jahres auch getestet wurde.
Aber am 4.3. soll auch das getestet werden.

Ich bin jetzt, dank euren Berichten und dir Oregano, doch beruhigter.

Ich weiss nicht ob bei mir was "geklebt" wurde an den Zähnen, beim nächsten Gang zum Zahnarzt werd ich nachfragen.
Wegen Amalgam, Entgiftung, nein, da wurde nichts gemacht. Die Plombe kam raus, eine neue rein, fertig.

Als kleines Kind hab ich 2 x einen Thermometer kaputt gekriegt (weiss nicht wer den kaputt gemacht hat, daran kann ich mich nicht erinnern), und spielte dann mit diesen ganz tollen Quecksilbertropfen, die sich so ganz faszinierend verhalten haben. Hab die angestupst usw. Was Kinder halt so damit machen.
Meine Tante kam dazwischen und schimpfte ganz laut. Hab natürlich damals nichts verstanden. Aber heute schon. Da hätt ich an ihrer Stelle auch fürchterlich geschimpft.

Danke für die tollen Tips und Links. Werd mich am WE da mal reinfummeln.

Auf jeden Fall : wenn bei der Blutprobe nix gscheites heraus kommt, werd ich darauf pochen dass es in eure Richtung weiter geht.

Danke!

Narayan

Gleichgewichtsstörungen, Kälteempfinden usw.

Narayan ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 20.02.14
Hallo,

hab noch eine Frage.
Was bedeutet das wirklich :

Beiseitige Ermüdbarkeit des Stapediusreflexes

Hab ja gelesen dieser Reflex "dämpft" bei uns die Geräusche.
Kann das eine Erklärung dafür sein, warum selbst Duschen zu laut für mich ist? Es ist einfach unangenehm laut.
Es ist ständig bei mir so, als hätte ich Schnupfen (von den Ohren her). Weil hab ich Schnupfen, vertrag ich keine Geräusche, wie z.B. Besteck-Klirren usw.

Und : was kann man dagegen tun? Oder ist das einfach so bei mir.

Ist schon lästig, und eben, ich schreck ständig zusammen, wenn zu Hause etwas umfällt. (Im Büro geht es, da hat es keine Klirrenden Geräusche, nur der blöde Kopierer der an manchen Tage für ich unerträglich laut ist, aber nur an manchen Tagen, zum Glück eben nicht immer).

Narayan

Gleichgewichtsstörungen, Kälteempfinden usw.

Narayan ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 20.02.14
Hallo,

hatte heute den Termin beim Arzt, doch der hat den Termin verschoben, ihm ist was dazwischen gekommen.

Ich habe mir aber die Resultate geben lassen. Damit kann ich natürlich gar nichts anfangen.
Vielleicht weiss ja jemand von euch was das heisst :
(Ich habe alles in französisch)

HT Hämatokrit 43.3%
Hb Hämoglobine 14.8 g/dl
GR Erythrocytes 4.6
CCMH Concentration Corpusculaire moyen 34.1 g/dl
TGMH Taux Globulaire moyen en hémol. 32.1 pg
VGM Volume globulaire moyen 94.0 fL
IDR Indice distribution globules 13.7%
IDP Indice distribution plaquettaire 14.6%
GB Leucozytes 7.0
Lym% Lymphocytes en % 26.5%
Lym Lymphocytes en valeur absolue 1.8 mm3/L
Mon% Monocytes en % 2.6%
Mon Monocytes en valeur absolue 0.1 mm3/l
Gra% Granulocytes en % 70.9%
Gra Granulocytes en valeur absolue 5.1 mm3/l
PLT Thrombocytes 394 x10 9 /L
VPM Volume plaquettaire moyen 6.3 um3 (hab das Zeichen nicht gefunden, ist kein U sondern ein Sonderzeichen)
THT Plaquettocrite .248%
CRP Protéine C réactive 1.3 mg/L
Glu Glucose 5.2 mmol/L
Crea Créatinine 74 umol/L (auch da das U ist kein U)
Chol Cholestérol total 4.62 mmol/L
HDLC Cholésterol HDL 1.28 mmol/L
Trig Triglycérides 0.71 mmol/L
LDL Cholestérol 3.02 mmol/L
HLDQ Quotient Chol/HDL 3.61
AST Aspartate-aminotransférase (ASAT) 10 IU/L
ALT Alanine-aminotransférase (ALAT) 10 IU/L
GGT Gamma-glutamltranspepidase 17 IU/L

FER Ferritine 70.4 ng/ml
FOL acide folique 26.6 nmol/l
HOLO Holotranscobalmine 42.1 pmol/l
TSH 1.43 mU/l
VIB12 Vitamine B12 250 pmol/l
VID15 25-OH Vitamin D3 (HPLC) 13 ug/l (u = ein U sondern sonderzeichen)
ZN Zinc 18.1 umol/l (kein U sondern Sonderzeichen)
Mg Magnésium 0.97 mmol/L (hierzu muss ich sagen = seit Dezember nehm ich jeden Tag 1 Dosis Magnesium, Abends, weiss also die Werte nicht wenn ich das nicht nehmen würde)

Nimmt mich wunder ob ihr damit was anfangen könnt. Für mich ist das Chinesisch gleich zu setzen.

Das Einzige was ich verstehe : mein Blutzuckerwert ist ok (mein Mann ist Diabetiker, daher kenn ich diese Werte). Das ist leider auch schon alles. Sonst versteh ich gar nichts.

Danke schon mal für eure Hilfe.

Narayan

Gleichgewichtsstörungen, Kälteempfinden usw.

Narayan ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 20.02.14
1003_001.pdf

die PDF-Datei der Daten (da hat es die Resultate des Tests vom März 2014 sowie die vom Juni 2013)

Hoffe es hat geklappt.

Gleichgewichtsstörungen, Kälteempfinden usw.

Narayan ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 20.02.14
Eine Bekannte meinte zu den Werten, es sieht für sie so aus als hätte ich einen Virus gehabt, eine Infektion.
Habe es meinem Mann erzählt u d der meinte, jetzt wo ich es sage, ihm ist in letzter Zeit auch öfters schwindlig.

Könnte das sein? Ein Virus?

Narayan

Gleichgewichtsstörungen, Kälteempfinden usw.

bestnews ist offline
Beiträge: 5.704
Seit: 21.05.11
Ihr könntet beide ne Histaminintoleranz haben, die scheint mir, ist gar nicht so selten, wird aber kaum diagnostiziert. Die Ursachen könnten bei jedem unterschiedlich sein. Die Hit ist häufig auch nur ein Symptom.

Alles Gute.
Claudia

Gleichgewichtsstörungen, Kälteempfinden usw.

Narayan ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 20.02.14
Danke Claudia,

Das wurde auch schon öfters erwähnt.
Hoffe es ist nicht das, denn dann wird mein Leben noch komplizierter als es eh schon ist.
Ich hoffe ommer noch es liegt an Vitamin B12 und D, aber ,ittlerweilen glaub ich nicht mehr dran.
Denke eher ihr alle hier habt mir so viele Informationen gegeben, und werd wohl in die Richtung mich weiter informieren.
Bin ja noch gespannt was der Arzt am Dienstag erzählt.
Mir scheint die Schilddrüse hat er nicht kontrolliert. Ob da noch was dran wäre? Glaub ich allerdings nicht, dann hätte ich doch Gewicht zu gelegt.

Narayan

Gleichgewichtsstörungen, Kälteempfinden usw.

Narayan ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 20.02.14
So, war also heute nun beim Arzt.
Der schaute sich die Werte an und meinte ist soweit alles ok, ausser die Vitamin D, da ist ein Mangel, das müssen wir behandeln.
heute gab's direkt eine Ampulle Vitamin D, und die nächsten 3 Monate soll ich jeden Tag 10 Tropfen ViDe3 nehmen. (das kenn ich noch von meinem Sohn her, wo er ein Baby war).

Dann schaute er sich Vitamin B12 an, meinte naja, ist so in der Grauzone, aber er meinte wir probieren's jetzt mal mit 3 Injektionen im Jahr, und schauen dann ob sich bei mir alles gebessert hat, und überprüfen dann nochmal die Werte.

Die Injektion gibt's Donnerstag. Muss das Mittel ja erst in der Apotheke besorgen und die habe's nicht am Lager.

BIn ja gespannt.

Wegen dem Druck in der Leiste (hat er untersucht, kein Herni, aber das wusste ich selber auch), meinte das könnte ein Nerv sein der gereizt ist. Wenn's der Fall ist, müsste es it den Vitaminen dann weg gehen. Wenn nicht, wird eine Sonographie an geordnet.
Die Scheindelanfälle sind vorallem Morgens, bin gespannt ob die nun weg gehen.

Ich probier's erst mal so aus, wenn's nicht hilft habt ihr ja genügend Ideen gegeben woran es sonst noch lieben könnte, dann geh ich diesen Spuren nach.

Narayan


Optionen Suchen


Themenübersicht