Diffuse Probleme - NMIs, vermehrte Behaarung, Hormonstörung

18.02.14 21:55 #1
Neues Thema erstellen
Diffuse Probleme - NMIs, vermehrte Behaarung, Hormonstörung

gaishan ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 18.02.14
Danke, Amylase und Lipase schreibe ich mir gleich auf, die hatten wir bisher noch nicht!

Die Leberwerte AST, ALT, GGT, Bilirubin und Quick wurden bereits letztes Jahr bestimmt und lagen alle im grünen Bereich.

Diffuse Probleme - NMIs, vermehrte Behaarung, Hormonstörung

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo gaishan,

Bisher bekomme ich keine B12-Injektionen. Zumindest die B12-Blutwerte sprechen jedoch meist auf die Tabletten an. (Der letzte Wert lag im grünen Bereich). Was ich mich hierbei frage: Das müsste doch heißen, dass bei mir genügen Intrinsic-Faktor vorhanden sein dürfte, da ansonsten das B12 aus den Tabletten gar nicht im Blut ankommt, oder? Gibt der Blutwert überhaupt Aufschluss über den Zustand des B12-Depots im Körper? Ich hatte nämlich das Phänomen, dass der B12-Wert ausgehend von 100 (Referenz 211-911 mg/dl) nach Einnahme der Tabletten innerhalb eines Monats auf 209 angestiegen war, dann jedoch wieder auf 160 im nächsten Monat gefallen ist.
Also das Dein Wert etwas ! gestiegen ist , heißt nicht, Du hast jetzt genug. Und auch ein Wert in unterem Referenzbereich sagt eigentlich, das der tatsächliche Mangel, da wo es gebraucht wird, recht groß sein wird.

Versuchech einmal das Homocystein messen zu lassen. Dieser Wert wird durch B6, B9, B12 stark beeinflusst.

B12 Messungen sind besser über indirekte Werte wie Methylmalonsäure im Urin z.B. ...gibt noch so ein Wert.
__________________
LG K.

Diffuse Probleme - NMIs, vermehrte Behaarung, Hormonstörung

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Also es gibt sogenannte maslierte Allergien und ich meine die sind sehr häufig, ich sehe das allein in meinem Umkreis.
Es fängt üblicherweise im Kindesalter an, da zeigen sich Bescherden wie Probleme mit Mandeln, Polypen, Ausschläge , Mittelohrentzündungen. Dann wird der Störer entfernt oder aber es gibt sich von alleine wieder. Das Problem mit der Unverträglichkeit taucht aber nur ab, der Körper passt sich irgendwie an.
Mit der Zeit wird der Organismus aber unmerklich langsam durch diese Unverträglichkeit dennoch immer mehr geschwächt und irgendwann werden dann wieder Symptome der gleichen Ursache aber in anderer Gestalt sichtbar und man denkt, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Ich habe eine Hit und muss mich immer noch sehr an die Diät halten und meine beste Freundin auch, wir beide haben kein Problem mit dieser Gemüsebrühe. Du kannst die Hirse auch mit Salz zubereiten.

Leberwerte sind meist im grünen BEreich, das hat nichts zu sagen, die Schulmedizin erkennt eine kranke Leber mit ihren Messmethoden erst sehr spät.
Meine Leberwerte sind auch immer okay und ich habe etwas gelb in den Augen, meine Zahnärztin hat da auch ein Problem mit der Leber erkannt, sie war früher Ärztin und kennt sich sehr gut in Umwelt und Naturmedizin aus.

Schönen Abend.
Claudia.

Alles Gute.
Claudia


Optionen Suchen


Themenübersicht