Druckkopfschmerz im Hinterkopf und Sehstörung

18.02.14 20:37 #1
Neues Thema erstellen

Viviaeencecillia ist offline
Beiträge: 2
Seit: 18.02.14
Guten Abend

Und zwar hab ich folgende Probleme : Sehstörungen ( an hellen Gegenständen wie kleine Blitze sehen) außerdem ein kleiner weißer Punkt im Sichtfeld(nicht immer) des weiteren habe ich ein Druck im Hinterkopf (Spannungskopfschmerz)
Ab und an Tritt Schwindel auf und leichte Übelkeit ( meistens wenn ich auf Arbeit bin ) , Schwäche in den Beinen , Müdigkeit trotz ausreichend schlaf

Ich war schon beim Allgemeinarzt da wurde ein kleines Blutbild gemacht alles ok würde dann auch zum Augenarzt überwiesen der außer einer leichten Kurzsichtigkeit nix gefunden hat (er meinte meine Augen sind vollkommen gesund ) beim Orthopäden wär ich auch, von ihm hab ich Krankengymnastik verschrieben bekomm und es wurde eine leichte Verkrümmung der Wirbelsäule festgestellt .. Ich hab versucht ob es durch die Krankengymnastik wieder weggeht ( weil ich dachte die Beschwerden komm wo meiner Wirbelsäule) aber leider ohne erfolg :/ es wäre lieb wenn jemand helfen kann oder evtl. Eigene Erfahrungen hat.
Ich danke im Voraus . Kg viviaeencecillia


Druckkopfschmerz im Hinterkopf und Sehstörung
darleen
hallo Viviaeencecillia

hast du es mal mit Magnesiumzufuhr porbiert ? ob sich der Zustand bessern lässt ?

gerade Muskleverspannungen durch Diverses im Schuter/HWs-Bereich lässt sich nur schwer bei einer Krankenmassage und/oder Physiotherapie *manipulieren*, weil die Muskulatur sofort wieder in die *Verspannung * zurückgeht wenn ihr bestimmte Dinge fehlen --> wie Magnesium, Kalium, Calzium

sollte es an der Muskulatur liegen, wäre auch zu überlegen ob bei dir ein Aminosäuremangel vorliegen könnte

last but not least

wurden mal deine Schilddrüsenhormonwerte überprüft ?

sollte da ein Mangel vorliegen kann nicht genügend Magnesium vom Körper aufgenommen werden , und es ensteht trotz guter Ernährung ein Mangel

liebe grüße darleen

Hab ich Ms ?

Viviaeencecillia ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 18.02.14
Guten morgen ...

So dann kommen wir mal zu meinem leid .. Alles fing damit an das ich Sehstörung bekomm habe eine Art kleine Lichtblitze
Das hat mich verrückt gemacht und ich hatte Angst also bin ich zum Arzt der mich zum Augenarzt überwiesen hatte da war alles o.B als es nicht besser war ging ich nochmal zum Arzt sollte dann zum Mrt des Kopfes alles o.B
Blut sei auch in Ordnung !
Das ist jetzt ungefähr 1 Monat her und ich dachte mir vllt red ich mir das nur ein und mach mir zu viel Sorgen aber es ist bis heute nix besser ich hab noch immer diese Sehstörung nur ist es jetzt so das ich noch immer Lichtblitze sehe und auch als wäre alles neblig ganz komisch ..Außerdem sind meine Beine total schwach und ich selber bin total nieder könnte nur im Bett liegen . Schwindlig ist nur auch in den letzten Tagen aber eher leicht dazu kommt das ich gleich gewichtsstöhrungen habe . Dieses krippeln in dem Finger, arm , Bein Gesicht verspür ich auch oft .. Letztens meinte meine Freund auch zu mir das ich nachts total gezittert habe , wir haben es beobachtet und es kam in der nächsten Nacht nochmal vor . Alles symptome sprechen für Ms aber hätte man es nicht im mrt gesehn ?! Ich bin 18 Jahre und war immer ein fröhliches aufgedrehtes Mädchen aber seit kurzen Leide ich ab und an an Depressionen weil ich einfach nicht weiß was mit mir is . Es wäre nett wenn mir jemand helfen kann :( oder sich mit mir austauscht hab Riesen Angst

Hab ich Ms ?

kari ist offline
Moderatorin
Leiterin Video
Beiträge: 3.087
Seit: 16.05.07
Hallo Vivi,

wenn im MRT und Blutbild keine Auffälligkeiten zu sehen waren, die auf MS hinweisen, könntest du im infektiologischen Bereich nach den Ursachen deiner Beschwerden forschen.

Multiple Sklerose-Borreliose: Symptome der Borreliose/Neuroborreliose
__________________
LG - kari

Hab ich Ms ?

comguard ist offline
Beiträge: 42
Seit: 24.09.12
man sagt ja dass "MS viele gesichter" hat
normalerweise hätte man es im MRT gesehen, was hat man denn im MRT festgestellt?

eindeutig diagnostiziert man MS über liquorentnahme (Sehr unangenehm und auch bei vielen MS erkrankten war der Liquor negativ) sowie über MRT, da Entzündungsherde vorhanden. beides jedoch können immer auf andere Erkrankungen hinweisen.

eine sehnerventzündung AN EINEM auge liefert schon oft die Diagnose, da schien bei dir Gott sie dank alles ok zu sein. die sehnerventzündung kann man noch im nachinein feststellen.

hast du Migräne?
nimmst du die pille?
rauchst du?
warst du evtl. schon mal bei Neurologen diesbezüglich? was sagt er? eigentlich ist er der Fachmann für diesen Bereich oder noch besser, eine MS Ambulanz


Optionen Suchen


Themenübersicht