Schilddrüse, Darm, Intoleranz, Infektion oder doch was anderes?

18.02.14 10:58 #1
Neues Thema erstellen

Saschki ist offline
Beiträge: 70
Seit: 02.06.09
hallo,

ich bin nach fast 10 jahren immernoch auf der suche nach der ursache meiner beschwerden. m 34, arbeitsunfähig aber "offiziell" kerngesund, weil keine diagnose. wenn dann hört man nur '"es ist alles psychisch, gehen sie spazieren,..." sympomatisch viele überschneidungen mit cfs. symptome schwanken aber sehr stark, jeden tag ist es ein wenig anders, innerhalb eines tages ist es immer anders. was am meisten stört ist das 24h am tag anhaltende krankheitsgefühl, die benommenheit (nicht richtig klar im kopf), ich wache früh auf und fühle mich wie 3 tage durchgefeiert. mein körper macht was er will... einfach nur noch dahinvegetieren :(


auffällig sind folgende dinge. andere werte sind entweder normal oder noch nicht untersucht. eventuell gibt es einen zusammenhang oder eben auch nicht

-rote handinnenflächen (palmarerythem) - leberwerte aber in ordnung
-appetitlosigkeit und damit verbundenen gewichtsverlust
-trübe augen, oft große pupillen, welche aber auf licht reagieren
-haare auf dem kopf werden immer weniger
-unregelmäßig magenschmerzen, unregelmäßig leichtes "entzündungsgefühl" im darm
-leichten husten und oft leicht laufende nase
-mal ist mir kalt (auch kalte hände und füsse), dann ist mir warm (heisser kopf, rote ohren)
-leichten schwindel bzw. das gefühl wie nebel im kopf oder wie vergiftet fühlt es sich im hirn an
-stress kann ich nicht mehr verarbeiten (geräusche, lichter, menschenmassen,..)
-konzetrationsprobleme, ab und zu leichte vergesslichkeit
-ein-/durchschlafprobleme
-ab und zu schluckprobleme

TSH 1,35 (aber der wert schwankt bei mir total. hatte vor 1 jahr 3,68, dann mal 1,7, dann mal 0,9 ---- ist das normal? wenn der wert so schwankt kann man ja überhaupt nichts daran ablesen in welche richtung es sich bewegt -- also für mich momentan ein eher sinnfreier wert)
ft3 3,7 (2,0-4,4)
ft4 1,3 (0,93-1,7)
TRAK negativ
MAK (anti-tpo) 233 (<5,61)
TAK 985 (<4,11)

-histamin im stuhl, urin und plasma erhöht, daosin aber noch normal (histaminfreie diät über 3 wochen brachte keine besserung, eher das gegenteil)
-alpha 1 antitrypsin im stuhl erhöht
-e.coli und clostridium species im stuhl erhöht
-leider anscheindend non-responder, d.h. atemtests auf fructose,lactose oder dünndarmfehlbesiedlung nicht möglich. obwohl mich letzteres schon stark interessiert - gibts da andere testverfahren?
-eosinophile grenzwertig bis leicht erhöht (aber nicht immer)
-eosinophiles kationisches protein erhöht
-ANA antikörper erhöht: ANF-screen-IFT 1:300 (<1:100)
-hdl-colesterin erniedrigt
-thrombozyten leicht erniedrigt
-ganz leichten vitamin d mangel
-erhöhte CMV-IgG, stark erhöhte EBV-IgG (VCA und EBNA1), IgM negativ, EBV-IgG-AK Blot positiv
-Chlamydia pneumon. IgG 209 (<22) und IgA 37 (<22) - trotzdem sagt man "abgelaufene infektion"
-asialo-GM1 (GA1) leicht postiv - alle anderen gangliosid-antikörper negativ
-cortisol im blut normal - im speichel erhöht (da ich aber wenig speichel bilde hat mir mal ein netter arzt gesagt dass auch dadurch die konzentration erhöht sein kann)
-andrenalin, dopamin und serotonin im 2.MU erhöht (vor 3 jahren aber noch in der norm)


so ich denke das wars erstmal hab bestimmt was vergessen, aber egal
vielleicht hat ja jemand einen guten rat für mich

euch allen alles gute
viele grüße

Schilddrüse, Darm, Intoleranz, Infektion oder doch was anderes?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Saschki,

ich stelle mal die Links zu einigen vorherigen Threads von Dir ein, damit man sieht, was vorher schon alles diskutiert worden ist:

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ntoleranz.html

http://www.symptome.ch/vbboard/cfids...-zusammen.html

http://www.symptome.ch/vbboard/neuro...urostress.html

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...e-saschki.html

Vielleicht helfen diese Infos bei der Abarbeitung dieses neuen Threads.

Liebe Grüße,
Malve

Schilddrüse, Darm, Intoleranz, Infektion oder doch was anderes?

Duo41 ist offline
Beiträge: 49
Seit: 24.02.13
MAK (anti-tpo) 233 (<5,61)
TAK 985 (<4,11)
Das hört sich für mich stark nach Hashimoto an.

-erhöhte CMV-IgG, stark erhöhte EBV-IgG (VCA und EBNA1), IgM negativ, EBV-IgG-AK Blot positiv
-Chlamydia pneumon. IgG 209 (<22) und IgA 37 (<22) - trotzdem sagt man "abgelaufene infektion"
Willkommen im Club der chronischen Infektionen. Deine Krankheitssymptome passen perfekt dazu. Du kannst außerdem stark davon ausgehen, dass nicht nur die Chlamydien am Start sind. Bei mir waren es u.a. noch Borrelien, Bartonellen, Yersinien und Mykoplasmen.

Schilddrüse, Darm, Intoleranz, Infektion oder doch was anderes?

Saschki ist offline
Themenstarter Beiträge: 70
Seit: 02.06.09
hallo
danke für die antwort

den verdacht bzw. die "diagnose" hashi habe ich ja schon. aber da sich meine tsh und hormonwerte immer in der norm bewegen ist es "nicht behandelbar" - und das schon jahrelang

borreliose scheint eingedämmt/weg zu sein, bartonellen und yersinien war ich negativ (ist aber alles schon eine weile her wo es untersucht wurde), mykoplasmen weiss ich nicht ob mal untersucht, auffällig ist auch leicht auffällige bornaviren
kann man da was tun? bzw. hast du erfolg mit irgendeiner behandlung?

liebe grüße

Schilddrüse, Darm, Intoleranz, Infektion oder doch was anderes?
darleen
Hallo Saschki

meine Meinung:

Normalerweise plädiere ich immer bei Diagnose Hashimoto zu einer Hormon-Gabe

in deinem Fall rate ich eher ab , weil du so eine großes Krankheitvolumen , sprich versteckte und abgelaufene und aktuelle Infektionen hast, so das SD-Hormone dich aus den Socken hauen könnte , die Verwertung wäre extrem gestört , der Körper würde aus den Hormonen , gerade das T4 , ein reverse T3 --> rt3 machen , zum Schutz, so das dein jetzt noch guter Spiegel vom Aktivhormon Ft3 --> 70% vom Referenzwert , entweder rapide abgesenkt wird und/oder noch mehr das Hormoninaktive rT3 produziert wird

dein ft4 liegt bei 48,5 % und ist nicht der Schlechteste

da Borreliose Patienten sich sehr schwer tun mit SD-Hormonen und es oft vorkommt, das nur Minidosen von T4 und T3 vertragen werden , würde ich an deiner Stelle erstmal die anderen Dinge angehen

und die SD-Werte weiter beobachten wie sie sich entwickeln

wie oben geschrieben nur so meine Meinung ,resultierend aus Erfahrungsberichten von Hashimoto-Patienten mit diverser
Infektions-Anhängikeit


liebe grüße darleen

Geändert von darleen (19.02.14 um 09:58 Uhr)

Schilddrüse, Darm, Intoleranz, Infektion oder doch was anderes?

Saschki ist offline
Themenstarter Beiträge: 70
Seit: 02.06.09
danke für die antwort

problem ist nur: offiziell gibt es keine "anderen dinge". wie gesagt offiziell bin ich kerngesund, war bei so vielen "experten" die mir dann beispielsweise sagen ich soll meine ohrringe rausnehmen wegen irgendwelchen elektrischen schwingungen, die mir sagen ich soll basenreich essen bzw. NEM´s dahingehend nehmen und dann wird das schon. da fährt man 100te kilometer und dann sowas. ich hab das einfach satt.
SD ist seit jahren auffällig - zumindest die AK und überfunktion hatte ich auch mal kurz - aber schon vor 6-7jahren. chlamydien sind positiv, aber angeblich"durchseuchungstiter" und nicht hoch genug bzw. ändern die sich nicht und somit "abgelaufen". sonst beispielsweise histamin erhöht. aber ist es dann auch eine HIT oder können die werte auch andere ursachen haben?!?! "ja kann" wird mir gesagt - aber warum wieso weshalb erzählt mir keiner...
naja
wird schon

Schilddrüse, Darm, Intoleranz, Infektion oder doch was anderes?
darleen
Zitat von Saschki Beitrag anzeigen
danke für die antwort

problem ist nur: offiziell gibt es keine "anderen dinge". wie gesagt offiziell bin ich kerngesund,
bitte ,

da bist du leider nicht Alleinig auf weiter Flur

und einbilden tust du dir das sicher nicht

für Ärzte sind eben Zusammenhänge und Folgen schwer zu erkennen, warum auch immer und man mehr oder weniger auf sich selbst angwiesen ist
und ich hoffe das du des Rätsels Lösung findest , durch andere User, die damit Erfahrungen haben--> defuse Werte ect.

ich muss da passen

war bei so vielen "experten" die mir dann beispielsweise sagen ich soll meine ohrringe rausnehmen wegen irgendwelchen elektrischen schwingungen, die mir sagen ich soll basenreich essen bzw. NEM´s dahingehend nehmen und dann wird das schon. da fährt man 100te kilometer und dann sowas. ich hab das einfach satt.
glaub ich dir , es ist ja so , wenn auf einen geschwächten Körper Dinge prallen , wie zBsp. elektrische Schwingen , hat das sicher eine mehr oder minimale Auswirkung mehr tragend als bei einem Gesunden ,es ist aber sicher nicht die Ursache diner Probleme

SD ist seit jahren auffällig - zumindest die AK und überfunktion hatte ich auch mal kurz - aber schon vor 6-7jahren.
sicher ,es finden bei dir Entzündungschübe statt --> Ergebnis sind die positiven AK

dein Immunsystem überschießt eben Richtung TPO --> Thyreoperoxidase

auch mit Thyroxin lässt sich das nicht zu 100 % unterbinden , Immunsystem hat eben eine Fehlleitung

und die Verträglichkeit von Thyroxin ist eben bei *lädierten* Gesundheitszuständen oft suboptimal

dann kommt noch der Faktor der zurückgehenden SD-Eigenleistung

wenn von Außen was kommt , zieht sich die SD in ihrer Hormon-Produktion zurück , die Werte gehen runter, die Folge wäre mehr Thyroxin nehmen zu müssen und da machen lädierte Körper nicht mit, weil für die Verwertung des zwar naturidentischem aber künstlichen Thyroxin es eine gute körperliche Grundlage braucht , gerade die Leber, Muskulatur, Nebennieren , Nieren müssen tippitoppi sein , sonst wird es immer wieder Diskrepanzen geben im Wohlbefinden , Thyroxin was nicht gut umgewandelt wird, hängt dir im Blutkreislauf und gibt ein Überdosierungsignal ab , es fühlt sichn an wie eine *Vergiftung* mit allen ihren Symtomen , der Körper wäre am Rotieren , weil er möchte ja gerne Verwerten , kann aber nicht , das frisst dir Nährstoffe weg

da ist allgemein das *Unverträglichkeits-Syndrom * von Thyroxin , was oft herumgeistert durch Foren und Praxen ect.

und ich spreche nicht von ungefähr, sondern habe es auch selbst erlebt,

aber irrelevant

ich gehe aber nur von anderen Patientennerfahrungen aus und die gibt es zu Hauf

chlamydien sind positiv, aber angeblich"durchseuchungstiter" und nicht hoch genug bzw. ändern die sich nicht und somit "abgelaufen". sonst beispielsweise histamin erhöht. aber ist es dann auch eine HIT oder können die werte auch andere ursachen haben?!?! "ja kann" wird mir gesagt - aber warum wieso weshalb erzählt mir keiner...
naja
wird schon
tut mir leid , das ich dir Nichts Anderes dazu schreiben kann , nur das HIT eben mit SD eng verbandelt ist

drück dir die Daumen das es sich Alles bald aufklärt und du Vorwärts kommst und es ist meine Meinung dazu

liebe grüße darleen

ECP, Alpha1Antitrypsin im Stuhl usw erhöht

Saschki ist offline
Themenstarter Beiträge: 70
Seit: 02.06.09
hallo alle miteinander,

mein Gesundheitszustand lässt zu wünschen übrig, fühle mich 24h am tag sehr sehr schlecht. starkes krankheitsgefühl, benbelt im kopf, konzentrationsprobleme, Erschöpfung!!! und zig andere dinge machen mein leben zur qual

da ja keiner weiss was mit mir nicht stimmt, bleibt ja einem nix anderes übrig als sich selbst umzuschauen

vorab: ich habe hashimoto, obwohl ich mit meiner Therapie bzw deren erfolge nicht begeistert bin. war anfangs leicht besser, aber momentan ist da alles durcheinander. ich kann ja auch nicht sagen, ob die Beschwerden von hashi kommen. ich hab jedenfalls unter 75LT einen TSH von 1,54, FT4 ist weit oben im normbereich, FT3 eher mittig

mich würden gerne Meinungen bezüglich anderen Blutwerten interessieren:

-ECP stark erhöht - keine Allergien bekannt - aber warum dann?
-alpha1antitrypsin im stuhl erhöht - aber keine wirklichen darmprobleme ausser mal Blähungen (also kein durchfall oder so!!) - woher kann das kommen?
- tryptase war einmal leicht erhöht, jetzt immer so bei 9. mir sagen alle Ärzte, dass dieser wert schon recht hoch sei, aber warum wieso weshalb?!?! oder ist das eben so normal
- Histamin im Serum/urin: schwankt total, mal erhöht, mal völlig normal. jeweils früh nüchtern ohne allergische Symptome oder sonstwas bestimmt. HIT stand im raum, habe aber unter Diät keine Besserung erfahren. heute ist es ja so, dass ich auch mal Phasen habe wo es mir besser geht, und da ess ich nix anderes als in den Phasen wo es richtig mies geht. ich persönlich kann keinen zusammenhang mit Nahrungsaufnahme entdecken. außer bei Jod, da hab ich 1-2-3x mit starken Symptomen reagiert. wenn ich einen guten tag habe möchte ich das nochmal testen um ggf zu bestätigen.
- chlamydia Pneumonie IgG bei ca. 200 (<22) und IgA bei ca. 35(<22) - so in etwa ist das schon jahrelang, ohne dass sich die AK´s ändern. je nach Labor steht auf dem laborbericht "abgelaufen" oder "aktiv" - und da ich keine lungensymptome habe, sagt man nur "die AK´s hat fast jeder" - ist das so?
-ANA - AK erhöht. zusammenhang mit hashi möglich?!?!? sonst hat dahingehend keiner eine Ursache gefunden

gibt es die Möglichkeit Parasiten/erreger im darm zu haben, ohne durchfall etc? - hatte nämlich mal die Erfahrung mit EAV-gerät, da hiess es ich hätte Parasiten. ich halte aber nix mehr von solchen geräten, denn jeder Heilpraktiker hatte ein anderes und jeder hat was anderes erzählt was nicht stimmt. wenn dann hätte ich gerne eine schulmedizinische Abklärung... wenn nötig/sinnvoll

so das wars erstmal wäre über antworten sehr dankbar. freundliche grüße aus dem sachsenland


Optionen Suchen


Themenübersicht