Verdauungsprobleme, evtl. Schilddrüse?

17.02.14 11:27 #1
Neues Thema erstellen
Verdauungsprobleme, evtl. Schilddrüse?
darleen
Hallo liebe Darleen,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich war wegen dem Jod halt etwas besorgt, aber sicher sind da nur Spuren drin, die keine Wirkung haben.
Hallo liebe Luisa

Wirkung hat das Jod schon , inwieweit bzw. das die SD tangiert , kannst du nur absehen bei längerem Gebrauch und halt durch Wertekontrolle

es gibt aber auch genügend Lebensmittel die im Umkehrschluss die SD-Hormonproduktion herabsenken , so das sich das wieder aufhebt

es sind Goitrogene , die durch bestimmte Prozesse die SD-Hormonporduktion drosseln --> vereinfacht jetzt dargestellt

dazu gehören

Mais
Erdnuss
Soja
Raps
Hirse
Grünkohl
Brokkoli
Kohlrabi
Blumenkohl
Senf
Rosenkohl
Pinienkerne
Mandeln

Den Olivenblatt tee habe ich von einer Freundin empfohlen bekommen. Er macht am Tag fit und wenn ich ihn trinke habe ich richtig Schwung und Lust mich in die Arbeit zu stürzen. Abends getrunken macht er müde ich kann soo erholsam schlafen. Er macht fit, aber man bekommt kein Herzrasen oder so. Er soll ja auch den Blutdruck senken und bei einer Überfunktion hätte man ja eher einen hohen Blutdruck.
hört sich gut an

Ich hatte bis vor einem Jahr große Probleme mit der Blase und immer wieder Antibiotika eingenommen, bis nichts mehr half und ich so einen multiresistenten EBSL Keim hatte. Nach furchtbaren Untersuchungen beim Urologen habe ich irgendwann angefangen die Sache selbst in die Hand zu nehmen. In diesem Forum fand ich viel Unterstützung und wertvolle Tipps und ich habe die ganze Sache mit natürlichen Mitteln und gesunder Ernährung sehr gut im Griff.
das freut mich , das dir Informationen so gut geholfen haben und du es dadurch im Griff hast

bist du den EBSL losgeworden ?

Am Anfang trank im immer Merrettichtee, der sehr gut hilft, aber davon werde ich im Kopf immer so träge und wenn man ihn länger trinkt geht er auf den Magen. Also bin ich auf den Olivenblatt tee gestoßen. Wegen seiner desinfizierenden Wirkung. Wenn ich eine leichte Reizung in der Blase spüre trinke ich eine Kanne Olivenblätter tee und nach einem Tag ist alles wieder vorbei. Er wirkt entwässernd und durchspülend, aber nicht so wie Nieren und Blasentees von denen man , wie ich finde, einen unerträglichen Harndrang bekommt.
schön das du deine Erfahrungen hier teilst für die User , ich selbst kannte den Tee noch nicht , wieder Etwas gelernt , ich finde Natursachen immer interessant, wie sie so helfen , sogar viel besser helfen als die Schulmedizinischen Dinge

Vor einer Schilddrüsenüberfunktion fürchte ich mich etwas, da ich nach meiner zweiten Schwangerschaft sehr schnell abgestillt habe und darauf eine Schilddrüsenentzündung hatte mit fürchterlichen Zuständen (Herzrasen, Haarausfall, grundlose Angst und Panik, Durchfall usw.) Nachdem ich einige Zeit Medikamente, die die Schilddrüse drosseln genommen hatte war alles wieder normal. Seit dem lasse ich jedes halbe Jahr die Werte kontrollieren und sie sind immer in Ordnung.
eine Überfunktion ist genauso unangenehm wie eine Unterfunktion und gerade regelmäßige Kontrollen eben wichtig um Nichts zu übersehen

Wenn du sagst, das TSH muss zu den anderen Werten passen ,und ein niedriges TSH muss nicht zwangsläufig Überfunktion bedeuten, finde ich das sehr interessant. Bei mir ist der TSH Wert oft sehr niedrig und passt nicht zu den anderen Werten. Aber zum Glück habe ich seit ca. 10 Jahren keine Beschwerden mehr. Aber wenn es um Jod geht bin ich immer etwas hellhörig. Beim Kaiserschnitt habe ich z.B. darauf bestanden ein Jodfreies Desinfektionmittel zu bekommen. Auch Jodsalz und Meerfisch esse ich vorsorglich nicht. Aber in so mancher Wurst oder im Fisch ist sicher mehr Jod als in Olivenblättern.
Jod kann man schlecht entgehen und Jod aus natürlichen Quellen , geht immer noch --> (kontraindiziert bei Hashimoto und Morbus Basedow , oder akuten und subakuten SD-Entzündungen da wäre eine Meidung unbedingt erforderlich ), ansonsten sehe ich im normalen Maß keine Bedenklichkeit

Meine letzten Werte im Dezember waren Freies T-3 5,50
Freies T-4 17,0

TSH 0,12
nach Standart Refenzwerten sind sie nicht gerade niedrig, aber zur entgültigen Bewertung braucht es die Referenzwerte

sollte der Ft3 über der Norm sein , macht das auch ein erniedrigtes TSH durch die Reaktion in der Hypophyse, was sehr lange anhalten kann , auch noch lange Zeit danach wenn der Ft3 wieder niedriger ausfällt


Den Olivenblatt tee kann ich also grundsätzlich allen nur empfehlen und du hast recht, wenn er so gut tut kann er auf der anderen Seite keinen Schaden anrichten. Auch meine Mutter trinkt ihn, weil er bei ihr den Blutzucker senkt.

Danke nochmals für die Antwort
bitte

Fazit ist : regelmäßige Kontrolle der SD-Werte, auf den Körper hören und dann ist man auf der sicheren Seite

genieße deinen Tee

liebe grüße darleen

(bin in Zukunft nicht mehr aktiv im Forum , sondern nur noch inaktiv ) aus diversen Gründen

Verdauungsprobleme, evtl. Schilddrüse?

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Ich auch! Olivenblatttee, sehr interessant, auch von mir ein Danke fuer diese Information.


Optionen Suchen


Themenübersicht