Ich rieche nach gerösteten Erdnüssen

16.02.14 11:37 #1
Neues Thema erstellen

6imo5 ist offline
Beiträge: 278
Seit: 25.04.09
Hallo,

seit einiger Zeit stelle ich fest, dass ich, wenn ich zur Toilette gehe und den Slip ausziehe, intensiv nach gerösteten Erdnüssen rieche.

Ich muss jetzt nicht betonen, dass ich eine ganz normale Körperpflege betreibe.
Üblicherweise wasche ich mich zweimal am Tag mit Wasser und Kernseife.

Der Geruch kommt offenbar aus der Scheide, nicht aus dem Darm.

Und er hat auch nichts damit zu tun, dass ich vielleicht tags zuvor Erdnüsse gegessen habe.

Ich wüsste gern, ob jemandem dieses Phänomen bekannt vorkommt, oder ob mich jemand auf eine entsprechende Seite im Netz hinweisen kann.

Danke und freundliche Grüsse
imo

Ich rieche nach gerösteten Erdnüssen

Rota ist offline
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
Hallo,

Ich muss jetzt nicht betonen, dass ich eine ganz normale Körperpflege betreibe.
Üblicherweise wasche ich mich zweimal am Tag mit Wasser und Kernseife.
Über die Meinung zu einer ganz normalen Körperpflege läßt sich bestimmt trefflich streiten.

Auch darüber, ob eine Intimpflege immer klinisch Keimfrei sein muß.
Kernseife ist, wenn es sich um eine zur Desinfektion geeignete Seife handelt, sehr stark in der Wirkung und tötet auch die Keime , die im Intimbereich notwendig sind, um z.B. Hormone auf den Weg zu bringen.

Du machst diese Aktion sogar zwei Mal am Tag. Da hat kein Keim eine Chance, kein gesunder und auch kein kranker.

Weil wir schon bei Gerüchen sind: Auch Schweißgeruch hat einen Sinn, besonders, wenn der Mensch noch im fortpflanzungsfähigen Alter ist. Ich kenne einige gescheiterte Beziehungen, die unter falschen Voraussetzungen entstanden sind. Mit herrlich duftenden Sprays wurde der Partner angelockt - seine Natur fand, daß der Duft wunderbar geeignet sei sich fortzupflanzen, stellte aber im Alltag dann fest, daß er auf Chemie hereingefallen ist und der Partner im Originalduft, überhaupt nicht kompatibel war.
Dumm gelaufen, sagt man salopp.
Für Experten ist es klar, daß Düfte, die der Körper produziert immer eine Bedeutung haben.

Meine Meinung dazu ist, Dein Körper macht einen verzweifelten Versuch sein Recht einzufordern und zieht alle Register die er hat. Die Stärksten Möglichkeiten sind die, Gerüche zu erzeugen die Aufmerksamkeit erregen.

Warum gehst Du so energisch gegen Deine Natur vor?

Es könnte möglich sein, daß Dein Körper Dir diesen Geruch nach gebrannten Erdnüssen in der Nase simuliert in der Hoffnung,daß es jetzt gut ist und Du einmal etwas nachsichtiger sein darfst.

Ganz wichtig finde ich, daß Du nach der Seife mit genügend fließendem Wasser die Reste davon wegspülst.

Dein Körper möchte eigentlich gerne seine Selbstreinigung wieder aufbauen, was er nicht kann, wenn man ihm so oft mit Gegenmaßnahmen zu Leibe rückt.

Vielleicht läßt sich auch mal Olivenöl zur Reinigung verwenden, nur mal als Anregung. Es ist wie beim Ölkauen im Mund: Öl desinfiziert nicht, sondern es nimmt auf und bringt es weg von da wo es stört, es beruhigt die Haut und schützt gleichzeitig vor Austrocknung, was Du mit der Kernseife niemals erreichen kannst.

Liebe Grüße
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Geändert von Rota (17.02.14 um 11:55 Uhr)

Ich rieche nach gerösteten Erdnüssen

6imo5 ist offline
Themenstarter Beiträge: 278
Seit: 25.04.09
Hallo Rota,

ich halte meine Körperpflege für absolut legitim.

Kernseife - oder besser die Marsailler Seife - dürfte wohl das natürlichste Reinigungsmittel sein, das es anzuwenden gibt.
Und zweimal am Tag ist sicher auch nicht übertrieben.

Ich verwende keinerlei Sprays oder Intimwaschlotionen. Auch keine parfümierten Slipeinlagen oder dergleichen.
Ich weiss auch, dass Eiweiss in den Ausscheidungen zu Gerüchen führen können, wenn sie aus dem Körper treten und mit Sauerstoff in Verbindung kommen.
Harn, Schweiss, Ausfluss - all das kann riechen und in einer zivilisierten Gesellschaft wird man dafür Sorge tragen, dass der Geruch sich in Grenzen hält.
Selbst wenn das nur mit klarem Wasser passieren sollte.

Meine Frage war allerdings die Art des Geruches.
Dieser Geruch nach gerösteten Erdnüssen.

Gerüche können Anzeichen von organischen Erkrankungen sein.
Und es gibt im Netz allerlei Beschreibungen.
Aber ich konnte nichts finden, was meinen, diesen, Geruch beschreibt.

Das war und ist meine Frage.
Kann mir jemand sagen, woher dieser spezielle Geruch kommen kann.

Danke und servus
imo

Ich rieche nach gerösteten Erdnüssen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo 6imo5,

die Haut produziert ja ihren eigenen Schutz, wie Rota schon schreibt.

Kernseife ist sicherlich eine gute Seife, wenn es darum geht, Fett zu entfernen. Die Frage ist, ob das in der Intimregion erwünscht ist?

... Wenn Sie jedoch am ganzen Körper unter fettiger Haut leiden, können Sie es durchaus einmal ausprobieren. Jeder Körper reagiert auf jedes Kosmetikprodukt ein wenig anders. ...
Wie gesund ist Kernseife?

...
Der Körper sollte mit milden Pflegeprodukten gereinigt werden, die auf den Säureschutzmantel der Haut abgestimmt sind. Die unsichtbare, hauchdünne Hülle aus Drüsenabsonderungen und natürlich vorkommenden Bakterien schützt vor Krankheitserregern und weist einen pH-Wert von 5,5 auf. Zu häufiges, intensives Waschen vor allem mit heißem Wasser und alkalischer Seife setzt dem schwachsauren Schutzfilm stark zu.

„Für den äußeren Intimbereich der Frau gelten dieselben Regeln wie für den übrigen Körper: Waschen mit mäßig warmem Wasser und einer möglichst geringen Menge eines pH-hautneutralen Reinigungsmittels“, erläutert Dr. Gamperl. „Zwischen den Schamlippen allerdings beginnt jene Zone, die eine spezielle Behandlung verlangt, denn der pH-Normalwert in der Vagina ist mit 4,4 noch einmal deutlich niedriger.“

Dieser innere Säureschutzmantel der Scheide ist besonders anfällig für Seifenmittel und die noch aggressiveren Intimsprays. Letztere enthalten häufig Parfüm- und Alkoholzusätze, die die Schleimhaut reizen und die Vaginalflora schädigen. Bricht dann der natürliche Schutz zusammen, können etwa Bakterien, die aus dem Darmbereich aufsteigen, die gefürchteten Entzündungen hervorrufen. Gamperl: „Die Vagina selbst braucht überhaupt nicht gereinigt zu werden. Von Scheidenspülungen ist dringend abzuraten, sie sind nur bei krankhaften Veränderungen auf ärztliche Anordnung hin notwendig.“

Besser waschen als wischen

Vorsicht walten lassen sollte auch, wer sich täglich im Rahmen des Duschens die Haare wäscht. Denn dabei gelangt das meist stark alkalische Haarshampoo in die Intimzone und kann auf Dauer der Scheidenflora schaden. „Hier sehe ich als praktikable Lösung, sich die Haare mit vornüber gebeugtem Kopf zu waschen“, rät Dr. Gamperl. Außerdem empfiehlt der Gynäkologe, das äußere Genital mit speziell ausgewiesenen Pflegeprodukten auf Milchsäure- oder Molkebasis zu reinigen sowie auf Feuchttücher zu verzichten. Ebenso wenig eignen sich Waschlappen zur Intimhygiene, weil sie bei mehrfacher Verwendung Brutstätten für Krankheitskeime sind. „Grundsätzlich sollte man mit jeder Art von Tüchern und Toilettenpapier immer vom Genitale in Richtung After wischen und niemals umgekehrt, um keine Darmbakterien zu verschleppen“, sagt der Frauenarzt.
...
Die richtige Pflege im Intimbereich

Allerdings:

...Vor mehr als 50 Jahren war es völlig normal, die Haut mit natürlichen, basischen Pflegeprodukten zu unterstützen. Ein bekanntes Beispiel ist hierfür die Kernseife, deren pH-Wert zwischen 8,5 und 8,0 liegt, das heißt vollkommen im basischen Bereich. Doch diese „Naturseife“ wurde jahrelang verbannt und durch saure Pflegeprodukte, dem sogenannten Säureschutzmantel nachempfunden, ersetzt. Leider sind die modernen sauren Pflegemittel oft auf Erölbasis mit Zusatz chemischer Verbindungen hergestellt, was die Haut noch obendrein belastet.

Basische Körperpflege versucht mit Mitteln der Osmose, Säure zu lösen und diese abzutransportieren. Zusätzlich wird die Haut angeregt, die Schlacken abzugeben und eine natürliche Rückfettung einzuleiten....
Basische Körperpflege

Da Kernseife auch zur Schädlingsbekämpfung verwendet wird, z.B. zur Entfernung von Schildläusen auf Pflanzen, würde ich mir erst Recht überlegen, ob ich so "Schädlinge" im Intimbereich bekämpfen möchte ...

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (17.02.14 um 06:36 Uhr)

Ich rieche nach gerösteten Erdnüssen

6imo5 ist offline
Themenstarter Beiträge: 278
Seit: 25.04.09
Aaaalso, ich bin 70, wasche mich seit ich denken kann, mit Kernseife. Als Kind, weil es nichts anderes gab, als junge Frau, weil ich wenig Geld hatte und später, weil es meiner Haut so richtig gut tat und tut.
Ich habe eine ganz normale Haut, ziemlich unempfindlich und beinahe faltenfrei (was nicht bedeutet, dass ich ausschau wie 20, aber das liegt eher an der Unterhautmuskulatur, als an der Haut. So, nachdem dies geklärt ist - könntet Ihr vielleicht einfach blos meine Frage beantworten?

Was kann dieser spezielle Geruch bedeuten, von dem ich annehme, dass er von innen kommt und sich nicht erst nach dem Austreten bildet?

Servus
imo

Ich rieche nach gerösteten Erdnüssen

Rota ist offline
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
Was genau diesen Geruch erzeugt weiß ich nicht.

Dein Stoffwechsel ist, wie bei jedem Lebewesen ein Buch mit sieben Siegeln und die Festmachung von Gerüchen hängt zwingend davon ab, wie sich Dein Körper mit den zugeführten Nahrungs- und Genußmitteln zusammenrauft.

Im Übrigen kann es bei der Beurteilung von olfaktorischen Eindrücken schon mal zum Streit kommen, ob etwas nun riecht, duftet, oder stinkt.

Ich habe gestern ein paar Erdnüsse in der Pfanne gebruzzelt und festgestellt, daß ich diesen Geruch an den käuflich erworbenen Erdnüssen noch nie festgestellt habe. Da stecken bestimmt noch Geruchsverbesserer drin wenn man solche Nüsse kauft.
Also, Ich kann Deine Frage nur so beantworten.

Warum bist Du eigentlich so genervt auf unsere Antworten? Wir versuchen nicht nur Dir zu antworten, sondern auch den übrigen Teilnehmern etwas aus unserer Erfahrung mitzuteilen.
Das kleine Zeichen hätte uns schon genügt und wir müßten jetzt nicht so herumeiern um der Sache noch etwas Nettes abzugewinnen.

Gruß Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Ich rieche nach gerösteten Erdnüssen

6imo5 ist offline
Themenstarter Beiträge: 278
Seit: 25.04.09
...ja, ich geb zu, dass mich das nervt, wenn jemand antwortet, blos damit was geschrieben ist.
Ich hab eine Frage gestellt und diese Frage blieb unbeantwortet.
Dafür wird an meiner Körperpflege herumgenörgelt.
Ohne auch nur im Ansatz diesen speziellen Geruch damit zu verbinden.

Man kann im Netz durchaus die Beschreibung von Körpergerüchen finden, die dann einem Organ, einer Unpässlichkeit oder einer Krankheit hzuzuschreiben snd.
Auch mangelnde Körperpflege kann da durchaus eine Rolle spielen.

Aber zum Thema nichts sagen zu können, dafür aber irgend etwas schreiben, was nicht zur Sache gehört - mit Verlaubf, das nervt.

Schuld bin ich ja selber, wenn ich mich immer wieder dazu hinreissen lasse, Fragen zu stellen, denn die Antworten sind in den seltensten Fällen wirklich brauchbar.
Und irgendwie ist das einfach blos ärgerlich.

servus
imo

Ich rieche nach gerösteten Erdnüssen

sanara ist offline
Beiträge: 943
Seit: 17.08.13
hallo 6imo5 ,es ist gut das vom arzt abklären zu lassen.es kann auch zucker oder eine infektion der nieren bzw der blase dahinterstecken.dies ist nicht immer mit schmerzen verbunden.cranberry+kürbis von doppelherz kann nicht schaden.lg sanara .@ps die intimpflegetipps von rota und oregano fand ich gut.eine waschlösung aus frauenmantel,taubnessel und salbei ist auch gut. http://www.naturheilkundenetzwerk-de.com/203.html

Geändert von sanara (18.02.14 um 19:42 Uhr) Grund: zusatz


Optionen Suchen


Themenübersicht