Hypoglykämie oder doch etwas ganz anderes?

02.02.14 19:11 #1
Neues Thema erstellen

Wolke199 ist offline
Beiträge: 15
Seit: 19.11.11
Hallo liebe User,

ich leide schon seit ein paar Jahren an immer wiederkehrender:
-Kraftlosigkeit in den Gliedern
-Gliederzittern und Koordinationsproblemen
-starken Verspannungen (besonders im Rückenbereich)
-Kopfschmerzen und Migräne
-Blasser Haut (besonders Gesicht und Finger)
-Konzentrationsproblemen
-Kälte Gefühl in den Händen und Füßen
-depressive Phasen
-Leichte Reizbarkeit bis hin zur Aggression
-Schlafproblemen
-Schwindel
-uvw.

Bei einer selbst durchgeführten Blutzuckermessung zu unterschiedlichen Tageszeiten und über mehrere Wochen ist mir aufgefallen, das ich immer niedrige Blutzuckerwerte hatte jedoch nie normale oder erhöhte.

Unabhängig von dem was ich gegessen habe sind die Werte
bei mir immer im Bereich: 60 - 70 mg/dl geblieben.
Der niedrigste Wert den ich bisher gemessen habe war an einem Tag nüchtern nach dem Aufstehen: 38 mg/dl

Meine Mutter erzählte mir, sie hätte die gleichen Probleme mit Unterzuckerwerten im Jugendalter gehabt.

Habe nach einer gründlichen Recherche im Internet Diabetes eher ausgeschlossen und auf leichte Hypoglykämie getippt und bin mit meiner Vermutung zum Hausarzt gegangen.

Dieser wollte mich jedoch nicht untersuchen sondern sagte ich solle mehr Nüsse, Vollkornprodukte und andere langkettige Kohlenhydrate zu mir nehme, obwohl ich das ja ohnehin schon alles jeden Tag esse, gerade wegen meines Unterzuckers. Er verschrieb mir zusätzlich Neuro-Wied Tabletten.

Doch seit Monaten tat sich nichts, die Werte sind niedrig wie bisher und mir geht es immer noch schlecht.

Ich habe noch einen anderen allgemein Mediziner konsultiert der mir sagte, das man ohnehin so gut wie nichts machen könne und mir sagte ich solle einfach meine Blutzuckerwerte im Auge behalten...

Ich fragte mich nun nach diesen Erfahrungen: Was ist nur heutezutage mit diesen Hausärzten los? Ich habe eine Vermutung, bitte sie, mich zu untersuchen und sie tun es nicht.

Hab ihr vielleicht noch einen Rat für mich oder Ideen was es außer einer Hypoglykämie noch sein könnte?

Liebe Grüße und schon mal vielen Dank
von
Wolke199

__________________
Ich passe in kein Raster - Meine innere Uhr ist jenseits der menschlichen Zeitrechnung

Hypoglykämie oder doch etwas ganz anderes?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Wolke,

ein nüchterner Blutzuckerwert von 38 ist wirklich nicht viel . In einer Klinik würdest Du damit sofort einen Fruchtsaft oder Cola zu trinken bekommen. Aber auf Dauer ist das keine wirkliche Lösung.

Ich würde ja mit so einem Blutzuckerproblem zu einem Diabetologen bzw. in eine diabetologische Schwerpunktpraxis gehen oder gleich in eine Klinik.
Ich nehme an, daß Hausärzte bei gesetzlich Versicherten eher keine Untersuchungen auf Diabetes abrechnen können. Deshalb das Desinteresse?

Kennst Du diesen Thread?: Stndig Unterzucker ohne Diabetes....kennt das jemand??? :: REHAtalk Das Forum fr Menschen mit Handicap.
Da finde ich vor allem den Hinweis auf mögliche allergische und sicher auch pseudoallergische (Intoleranzen) Reaktionen interessant. Es ist z.B. bekannt, daß bei einer Histaminintoleranz der Blutzucker Probleme machen kann.

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...zuckerung.html

Da es auch einen Zusammenhang zwischen Cortisol und dem Blutzucker gibt (bei mehr Cortisol steigt der BZ an, z.B. bei einer Cortison-Spritze), wäre es ja auch möglich, daß bei Dir die Cortisolwerte nicht ok sind, also die Nebenniere nicht gut arbeitet? Ist das schon einmal untersucht worden?

Cortisol, Stress und Nebennieren-Erschöpfung (Adrenal Fatigue) | Praxis für Naturheilkunde

Der Facharzt für solche Fragen ist der Endokrinologe (er ist auch für die Schilddrüse zuständig, die da auch beteiligt sein kann. - Wie sehen Deine Schilddrüsenwerte aus?) und nicht der Hausarzt.

Was auch möglich ist: Daß Deine Bauchspeicheldrüse einfach zu viel Insulin ausschüttet und dadurch der Blutzucker immer gleich niedrig wird. Zu diesem Thema gibt es mehrere Threads hier im Forum.
http://www.gesundheits-lexikon.com/U...inleitung.html

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (02.02.14 um 21:46 Uhr)

Hypoglykämie oder doch etwas ganz anderes?

Wolke199 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 19.11.11
Hallo Oregano,

vielen lieben Dank für deine guten Tipps! Ich werde mal schauen ob ich einen Diabetologen und einen Endokrinologen in meiner nähe finde und mich auch um eine Untersuchung der anderen Empfohlenen Dinge kümmern.

Meine Schilddrüsenwerte sind übrigens vor kurzem untersucht worden, da ist alles im Normbereich.

Viele liebe Grüße

Wolke199
__________________
Ich passe in kein Raster - Meine innere Uhr ist jenseits der menschlichen Zeitrechnung

Hypoglykämie oder doch etwas ganz anderes?

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.894
Seit: 26.07.09
Vielleicht kann Dir diese Seite weiterhelfen ARGE Hypoglykämie - Startseite Frau Hoppe befasst sich schon seit einigen Jahrzehnten mit Hypoglykämie.
Die Ursachen können u. a. im ganzen Drüsenbereich, Muskulatur und Herzmuskulatur liegen. Weit verbreitet dürfte die genetische Disposition sein - selten Tumore. Auch dürfte eine Autoimmunität sowie Umweltbelastung eine wesentliche Rolle spielen.
Hypoglykämie - Ursachen

Liebe Grüße, Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Hypoglykämie oder doch etwas ganz anderes?

paule ist offline
Beiträge: 1.060
Seit: 01.02.10
Zitat von Wolke199 Beitrag anzeigen
Ich werde mal schauen ob ich einen Diabetologen und einen Endokrinologen in meiner nähe finde und mich auch um eine Untersuchung der anderen Empfohlenen Dinge kümmern.
mein Tipp: informier dich vorher gut über Hypoglykämie
z.B.: Hypoglykmie und Insulinom Website in deutscher Sprache -> Hypoglykämie
da gibt es auch eine Liste mit möglichen Ursachen

so traurig es ist: die meisten Diabetologen kennen sich nur mit erhöhtem Blutzucker aber nicht mit erniedrigtem aus.
wenn du Glück hast, wird auch M. Addison, GH-Mangel etc. in Betracht gezogen.

Falls du den BZ-Wert von 38 mit einem der üblichen Diabetiker-Geräte gemessen hast: das ist dann nur eine Hausnummer. die Geräte weisen in diesem Bereich extreme Fehler auf.

neben den genannten Hinweisen würde ich auch Unverträglichkeiten in Betracht ziehen


Optionen Suchen


Themenübersicht