Couperose= chronischer Vitamin C-Mangel?

30.01.14 15:22 #1
Neues Thema erstellen
Medizinmann-Lukas
Hallo Freunde,

ich vermute bei mir einen chronischen Vitamin C-Mangel.
Ich habe an den Unterschenkeln lauter braune Flecken. Ich vermute, dass es sich um Einblutungen handelt.
Des Weiteren habe ich Couperose und zwar am ganzen Körper. Insbesondere unter dem Brustkorb sowie an den Kniekehlen und an den Füßen.
Außerdem sehr schlechte Wundheilung. Pickel brauchen Monate, bis sie abgeheilt sind..

Könnte es einen Zusammenhang geben?
Die Ärzte wissen auch nicht weiter und meinen nur, das wäre erblich bedingt.
Hier steht:
Besenreiser oder auch Krampfadern haben ihre Ursachen in Vitamin C-Defiziten.
Kann das wirklich sein? Wenn ja, warum ist diese Ursache so unbekannt?
Quelle:
http://www.gesundefamilie.de/themen/...vitamin_c.html

Geändert von Medizinmann-Lukas (30.01.14 um 15:38 Uhr)

Couperose= chronischer Vitamin C-Mangel?

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.207
Seit: 15.05.13
Hallo Lukas,

seit wann (wie lange) hast Du schon diese Hautreaktionen? Ist Deine Leber vielleicht mit Entgiftungsarbeit überfordert?

__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Couperose= chronischer Vitamin C-Mangel?
Medizinmann-Lukas
Themenstarter
Seit mindestens 5 Jahren schon.
Warum sollte meine Leber so in Mitleidenschaft gezogen sein? Ich trinke keinen Alkohol. Naja, der Vitamin C-Mangel ist denke ich einleuchtender. Vor allem, weil die schlechte Wundheilung ins Bild passt.
Ich habe auch immer schon sehr wenig Obst gegessen. Wenn dann eher Gemüse und wenn Obst, dann eher das NICHT Saure, also eher Bananen und sowas... Und selbst der Vitamin C-Anteil im Obst ist ja ein Witz. Wenn man mal bedenkt, dass wir bis zu 3.000 mg Vitamin C am Tag brauchen. Dann müssten wir ja KILOWEISE Orangen essen.


Optionen Suchen


Themenübersicht