Andauerndes geräuschvolles Aufstoßen - kennt das jemand? Kann man das verhindern?

11.10.07 00:20 #1
Neues Thema erstellen

lina ist offline
Beiträge: 12
Seit: 30.10.06
Hallo,

ich habe schon seit ich ein Kind war das Problem, dass es immer wieder Situationen gibt, wo ich "stundenlang" aufstoßen muss. D.h. es ist kein richtiges Aufstoßen, kein Rülpsen wo die Luft aus dem Mund entweicht, sondern es kommt immer wieder, so ca. alle 10 Sekunden, eine Art Aufstoßen, d.h. es fühlt sich an als ob Luft durch die Speiseröhre nach oben kommt und es entsteht ein knurrendes - gut hörbares - Geräusch. Ich kann nicht sagen, ob wirklich Luft oben ankommt. Das Problem ist, dass sich das nicht unterdrücken lässt und wirklich stundenlang anhalten kann. Das ist natürlich in Gesellschaft besonders unangenehm. Wenn man in einer Kneipe sitzt, merkt es kein Mensch, aber in Arbeitsteams etc., wo es relativ still ist, fällt es natürlich unangenehm auf. Ich kann die Geräusche durch Luft anhalten etwas unterdrücken, aber alle 10 Sekunden die Luft anhalten und dabei inständig zu hoffen, dass das Geräusch für den Moment nicht zu hören ist, ist auch nicht gerade der Renner (der Smiley ist echt passend!). Ich weiß nicht genau, wovon abhängig ist, ob es auftritt oder nicht, eindeutig ist nur, dass kohlensäurehaltige Getränke es ziemlich sicher hervorrufen, aber eben leider nicht nur das (sonst wärs ja einfach).

Ich kann auch nicht bewusst rülpsen, vielleicht könnte ich dann versuchen, einmal auf die Toilette zu gehen und dort mit einem ordentlichen Rülpser die viele Luft, die da offenbar ist, rauszubringen, anstatt dass das stundenlang so halbscharig anhält.

Weiß irgendwer Rat, woher das kommen könnte, und ob es irgendwas gibt was ich tun könnte, um das in der Situation zu stoppen?

Danke,

Lina

Andauerndes geräuschvolles Aufstoßen - kennt das jemand? Kann man das verhindern?

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Oh ja, das kenne ich sehr sehr gut! Hab ich auch und ich weiß leider auch noch nicht genau woran es liegt. Meine aber dass es bei mir durch histaminarme Ernährung besser geworden ist. Besonders schlimm ist es bei mir z.B. nach schwarzem Tee oder Kaffee gewesen.
Ganz weg ist es aber auch nicht und ja, es nervt total! Meine Mutter hat das übrigens auch...
Vielleicht weiß hier ja doch jemand woher das kommt?
Liebe Grüße Carrie
__________________
Liebe Grüße Carrie

Andauerndes geräuschvolles Aufstoßen - kennt das jemand? Kann man das verhindern?

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo,

mein vati hat das voll krass.
ich musste immer fast erbrechen am essen, wenn das radio nicht volle pulle an war. als ich radio am essen auch nicht mehr zu ertragen begann, musste ich immer warten, bis vati fertig mit essen war. erst dann konnte ich in die küche gehen. jetzt esse ich eh im wohnzimmer im bett und meine eltern normal in der wohnküche.
ich fand immer, dass er es extra macht, weil es so scheusslich ist und man sowas doch für sich behalten kann.
sorry; aber ich bin gemein. ich fand halt immer, wenn man so nen krach macht, dann soll man sich dazu verbergen gehen.
ich fand eh immer, dass so gesundheitsdinge nicht an die öffentlichkeit gehören. ich fand, dass man das für sich behält, wenn es einem nicht gut geht. und so eben auch die geräusche und so...

viele liebe grüsse; shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Andauerndes geräuschvolles Aufstoßen - kennt das jemand? Kann man das verhindern?

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo lina,
ich denke carries Hinweis geht in die richtige Richtung. Wenn du ständig aufstoßen musst, hast du ein Verdauungsproblem. Wenn das immer während dem Essen passiert, heißt das vermutlich, dass schon ganz am Anfang der Verdauungskette, im Mund/Speiseröhre, spätestens Magen, die Gegenreaktion erfolgt, und das lässt am ehesten auf eine Nahrungsmittelallergie schließen (allergische Reaktionen erfolgen meist spontan, Unverträglichkeitsreaktionen mesit erst ab einer gewissen "Überdosis" des Nahrungsmittels und Stunden nach der Mahlzeit).
Evtl. kann es sein, dass dir in der Zusammensetzung der Verdauungssäfte wichtige Enzyme fehlen - hast du das schon mal untersuchen lassen?

Für die erste Abhilfe würde ich an deiner Stelle hier die Beiträge über diverse Nahrungsmittelunverträglichkeiten durchackern und im Selbstversuch probieren, ob dir der längere Verzicht auf das eine oder andere (über ein paar WOchen solltest du das dann schon durchhalten, die Wirkung zeigt sich oft erst nach geraumer Zeit) Erleichterung bringt.
Gruß
mezzadiva

Andauerndes geräuschvolles Aufstoßen - kennt das jemand? Kann man das verhindern?

elli137 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 13.11.08
Hallo Lina,

ich lese hier gerade Deinen Beitrag. Ich habe ganz genau die gleichen Beschwerden und wollte mal horchen, ob Du mittlerweile schon die Ursache dieses Problems kennst. Leider ist Dein Beitrag schon einige Monate alte und Du schaust bestimmt schon nicht mehr nach, ob es hier neue Beiträge zu diesem Thema gibt, aber ich dachte, ich probiere es mal.

Ich war auch schon bei Ärzten, habe schon eine Magenspiegelung, Fructose/Lactose Tests hinter mir, es wurde jedoch nichts gefunden. Ich habe auch immer das Gefühl, dass man mich nicht wirklich ernst nimmt, dabei ist es eine echte Last.

Also falls Du meinen Beitrag liest, berichte doch mal wie es Dir geht!

Viele Grüße von Elli

dauerndes geräuschvolles Aufstoßen -wer kennt es, wie vermeiden ?

Schmunzelhase ist offline
Beiträge: 25
Seit: 16.04.09
ich weiß nicht ob hier noch jemand mitliest,und inzwischen die Ursache gefunden hat, aber ich habe genau das Selbe und finde einfach nicht die Ursache. Ich habe nur festgestellt das es bei mir wenn ich vor etwas aufgeregt bin noch schlimmer wird und ich regelrechte Schmerzen in Zwerchfell bekommen kann...hat das auch jemand von euch? Ich bin echt am Verzweifeln weil ich durch diese Geräusche sämtliche Menschen vergraule ..

Geändert von James (26.06.13 um 11:04 Uhr)

dauerndes geräuschvolles Aufstoßen -wer kennt es, wie vermeiden

lina ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 30.10.06
Hi,
mein Posting habe ich vor 6 Jahren geschrieben, und ich kann sagen, dass ich inzwischen das Problem nur noch sehr selten bzw. einfach nicht mehr so ausgeprägt habe, und wenn, dann nach dem Trinken eines kohlensäurehaltigen Getränks (was ich eben auch nur selten zu mir nehme). Ich kann dir nicht wirklich genau sagen, was mir nun geholfen hat, könnte mir aber vorstellen, dass der eine oder andere der folgenden Faktoren eine Rolle spielen KÖNNTE:

- Ich trinke fast nur noch Leitungswasser, nur selten was anderes
- Ich nehme jeden Tag 2-3x 300 mg Magnesiumcitrat zu mir
- Ich nehme weitere Nahrungsergänzungen
- Ich esse nur noch in Ausnahmefällen Weizenprodukte

Nichts davon habe ich wegen des beschriebenen Problems gemacht und ob es einen Zusammenhang gibt, weiss ich auch nicht. Ich habe auch in der Zwischenzeit eine OP hinter mir, bei der sich rausstellte, dass sich der Darm verklemmt hat und dadurch den Magen abgedrückt... Wer weiß, vielleicht hatte ich das schon immer gehabt und das hat sich jahrzehntelang so geäußert...
LG,
Lina

dauerndes geräuschvolles Aufstoßen -wer kennt es, wie vermeiden

Schmunzelhase ist offline
Beiträge: 25
Seit: 16.04.09
vielen Dank für deine Antwort

hat man das mit dem verklemmten Darm erst bei der OP bemerkt oder durch ne Darmspiegelung.
Das mit dem Weizen hatte ich auch schon überlegt, wobei ich es nach fast jedem Essen habe...wofür ist denn das Magnesiumcitrat?

Andauerndes geräuschvolles Aufstoßen - kennt das jemand? Kann man

lina ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 30.10.06
Das hat man erst bei der OP bemerkt - wünsche ich niemandem... glaub ich auch nicht, dass es wirklich einen Zusammenhang gibt, denn zum Einen hatte das immer wieder Schmerzen verursacht (bis hin zu höllisch), zum anderen hat sowas hat der sehr erfahrene Chirurg offenbar noch nie gesehen (ich will nicht ins Detail gehen), also ziemlich unwahrscheinlich, dass das noch mehr Leute haben.
Das Mg nehme ich, weil ich es brauche, da ich sonst eine Menge Symptome habe (Verspannungen, Nervosität, Konzentrationsprobleme, depressive Stimmung usw.)
Als netter Nebeneffekt sollte es sich aber auch positiv auf den Säure-Basen-Haushalt auswirken.

Andauerndes geräuschvolles Aufstoßen - kennt das jemand? Kann man

Schmunzelhase ist offline
Beiträge: 25
Seit: 16.04.09
das hört sich ja schlimm an, gottseidank hast du die Op gut überstanden!
aber das mit dem Magnesium hört sich sehr interessant an für mich, ich bin auch nervös und leicht depressiv, oft verspannt....nimmst du da Tabletten? Ich muss mal danach googeln.


Optionen Suchen


Themenübersicht