Warum verträgt man Darmbakterien so schlecht

12.01.14 15:26 #1
Neues Thema erstellen
Warum verträgt man Darmbakterien so schlecht

Boni ist offline
Beiträge: 94
Seit: 17.11.13
Zitat von Tarajal Beitrag anzeigen
das stimmt überhaupt nicht, das man die Stuhluntersuchungen in die Tonne kloppen kann.
Nochmal: Die Stuhluntersuchungen die man so für kleines Geld (< 100EUR) durchführen kann messen Bakterien die völlig unwesentlich für die Darmflora sind. Wesentlch sind die drei Gruppen der Enterotypen.

Warum verträgt man Darmbakterien so schlecht
konfus
das stimmt nicht, da gebe ich Tarajal recht.

Warum verträgt man Darmbakterien so schlecht

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.410
Seit: 12.05.13
Ich wiederhole es gerne noch eimal.

Es gibt Labore (z.B. Schuler) da kostet der Status der Bakterienflora an die 500-1.000 €, aber die würde ich wirklich nur empfehlen, wenn bei einer Colitis Ulcerosa oder einem Morbus Crohn die normalen Methoden in kurzer Zeit nicht ausreichend greifen.
Schuler stellt dann auch aufgrund des Stuhlergebnisses die entsprechenden Bakterien zur Einnahme her.

Die meisten Labore liegen bei einem aktuellen Status der Bakterienflora um die 100 € und wie gesagt, da gibt es weniger gute und richtig gute dabei.

Wir haben uns dann nach vielen Versuchen ein sehr gutes zur Zusammenarbeit heraus gesucht und sind bis heute noch vollauf damit zufrieden.

Nur zur Anmerkung, Boni und ich kommen aus zwei verschiedenen Gedankenwegen.
Für uns zählt das Gesamtbild der Stuhlflora weil man aus diesem sehr viel mehr Schlüsse ziehen kann - wenn mans kann.

Und es gilt ja wohl noch nach wie vor: "Der Erfolg gibt einem Recht, nicht die Theoretiker."

Und vor allem dann, wenn man in Zusammenarbeit mit diesem Labor über 3.000 teils als "unheilbar" oder "therapieresistent" geltende Patienten erfolgreich behandelt hat.

Liebe Grüße Tarajal :-)


Optionen Suchen


Themenübersicht