Unbewusste "Kopfbewegungen"

06.01.14 09:24 #1
Neues Thema erstellen

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Hallo,

Ich habe bei jemandem - 61 Jahre alt - diese ganz leichten, ziemlich schnellen Kopfnickbewegungen festgestellt; und das hat mich erschrocken.

Weiß jemand, ob dies ein untrügliches Anzeichen der Anfänge einer/s neurologischen Erkrankung/ oder Abbaus darstellt. Oder ist es etwas sehr Harmloses. (Bei meiner Mutter sah ich diese kleinen Kopfnickbewegungen auch, aber erst als sie so um die 8o war).

Oder meint Ihr es ist einfach ein Zeichen von Müdigkeit, das irgendwann im "Alter" auftaucht?

Lieben Gruß, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Unbewusste "Kopfbewegungen"

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.214
Seit: 15.05.13
Hallo Mondvogel,

Du meinst vermutlich einen Kopftremor. Ein Tremor ist in der Regel schon ein Zeichen dafür, dass etwas im Nervensystem nicht in Ordnung ist. Man sollte in solchen Fällen entsprechende Untersuchungen durchführen lassen.

Hier gibt es einige Infos:

Tremor, Zittern

Liebe Grüße,
Miglena
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Unbewusste "Kopfbewegungen"

mondvogel ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Liebe Miglena, danke Dir für Deine superschnelle Antwort.

Genau diesen Tremor meine ich. Da es sich um meine Freundin handelt, habe ich mich wohl gescheut das Kind beim Namen zu nennen.
Ich werde mir Deinen link in Ruhe durchlesen und überlegen, wie ich sie dazu bewegen kann, sich mal untersuchen zu lassen.

Dir einen schönen Tag, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)


Optionen Suchen


Themenübersicht