Rötung/Juckreiz nach Pflaster breitet sich aus (Nesselsucht?)

28.12.13 12:57 #1
Neues Thema erstellen

KoSiIon ist offline
Beiträge: 8
Seit: 05.07.13
Hallo,

letzte Woche wurde mir am linken Innenoberschenkel ein Abszess/Furunkel entfernt. Der Arzt gab mir ein ziemlich großes Pflaster auf den Schenkel, der teilweise auch auf dem Hodensack klebte.

Nachdem ich das Pflaster abgemacht habe, wurde die Stelle innerhalb eines Tages feuerrot und begann stark zu nässen und zu jucken. Innerhalb weniger Tage ist die Rötung und der Juckreiz Richtung Bauch, Oberschenkelunterseite und Richtung Penis gezogen, mit dem Ergebnis, dass mein Penis und mein Hodensack ebenfalls feuerrot wurden und angefangen haben wie verrückt zu jucken.

Die nässende Wunde habe ich mittlerweile mit Tannolact in den Begriff bekommen und der Abszess und die Rötung am Oberschenkel scheinen langsam abzuheilen.

Jedoch musste ich mir vor zwei Tagen in der Früh am Penis und Hodensack dermaßen kratzen, dass sich auf meine linke Penishälfte jedes komplett angeschwollen ist. Außerdem haben sich schon davor viele kleine, stecknadelgroße Pusteln/Quaddeln gebildet.

Zuerst dachte ich, dass das ein Pilz ist. Aber laut Google sollen Pilze nicht jucken sondern brennen. Außerdem schaut laut Google-Bilder eine Pilzinfektion auch anders aus.

Nach etwas Googlen habe ich aber heraus gefunden, dass das evtl. Nesselsucht sein könnte, da die ganzen Symptome wie Rötung und Juckreiz sowie das Ödem am Penis ziemlich genau passen.


Kann das jetzt evtl. die Nesselsucht sein bzw. habe ich allergisch auf das Pflaster reagiert??

Therapiemäßig kann man ja da nicht sehr viel machen außer kühlen und nicht kratzen.

Was mich auch beunruhigt: warum breitet sich der Juckreiz/Rötung jetzt aus?

Rötung/Juckreiz nach Pflaster breitet sich aus (Nesselsucht?)

Boni ist offline
Beiträge: 94
Seit: 17.11.13
Probier mal ein Antihistaminikum und warte ein paar Tage ab. Cetirizin oder Loratadin sind gut verträglich und sind für weniger als 3EUR in der Apotheke zu bekommen. Wenn das nicht reicht könnte man vielleicht mit Fenistil Gel behandeln. Kann gut sein, dass sich die Sache dann von allein in Luft auflöst.

Rötung/Juckreiz nach Pflaster breitet sich aus (Nesselsucht?)

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hallo KoSiIon,

Ich glaube eine Pilzinfektion lässt sich nicht so leicht erkennen bzw. ausschliessen. Ich würde schon zum Hautarzt, der das entweder sofort erkennen kann oder falls diese unsicher ist, würde ich auf einen Abstrich bestehen.

Bei Pilzen gibt es auch Hausmittel, musst mal ne Suchmaschiene benutzen, Kokosöl soll z.b. helfen.

Ansonsten ist es vielleicht eine Allergie. Acrylate und Salicylate können im Pflaster enthalten sein.

Grüsse
derstreeck

Rötung/Juckreiz nach Pflaster breitet sich aus (Nesselsucht?)

KoSiIon ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 05.07.13
Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
Hallo KoSiIon,

Ich glaube eine Pilzinfektion lässt sich nicht so leicht erkennen bzw. ausschliessen. Ich würde schon zum Hautarzt, der das entweder sofort erkennen kann oder falls diese unsicher ist, würde ich auf einen Abstrich bestehen.
Du hast natürlich recht. Aber meines Wissens nach juckt ein Pilz auf der Haut nicht sondern brennt und schuppt.

Auch lässt eine Pilz doch nicht deinen Penis teilweise anschwellen noch heilt eine Pilzinfektion nach wenigen Tagen von allein aus.

Rötung/Juckreiz nach Pflaster breitet sich aus (Nesselsucht?)
Clematis
Zitat von KoSiIon Beitrag anzeigen
Nachdem ich das Pflaster abgemacht habe, wurde die Stelle innerhalb eines Tages feuerrot und begann stark zu nässen und zu jucken. Innerhalb weniger Tage ist die Rötung und der Juckreiz Richtung Bauch, Oberschenkelunterseite und Richtung Penis gezogen, mit dem Ergebnis, dass mein Penis und mein Hodensack ebenfalls feuerrot wurden und angefangen haben wie verrückt zu jucken.
Hallo KoSilon,

da das Problem erst aufgetreten ist, nachdem Du das Pflaster abgenommen hast, besteht die Möglichkeit, daß die Wunde von dem Eingriff noch nicht ganz zugeheilt war und/oder durch das Pflasterabreißen die Haut verletzt wurde, mit irgendwelchen Bakterien in Kontakt gekommen ist, und sich entzündet hat. Die Schwellung, Ödem, Rötung, Nässen deuten alle darauf hin bzw. können von einer Infektion herkommen.

Bei einer Allergie gegen das Pflaster wäre das Problem schon aufgetreten, als das Pflaster noch drauf war.

Hier solltest Du außer Kühlen nichts machen, schon gar nicht mit irgendwelchen Salben/Gels oder Medikamenten herumspielen. Salben/Gels können je nach Inhaltsstoffen das Problem verschlimmern. Antihistaminika würden nur die Symptome unterdrücken, aber nicht zur Heilung beitragen.

Da sich das schon weiträumig ausgebreitet hat, würde ich an Deiner Stelle nicht lange Fackeln und umgehend zum Arzt gehen, ggfs. in die Notaufnahme eines Krankenhauses. Bitte tue das schnellstmöglich...

Gruß,
Clematis

Geändert von Clematis (28.12.13 um 21:21 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht