Engegefühl im Brustbereich / Hyperventilation nach Stimulantien

19.12.13 05:47 #1
Neues Thema erstellen

meinesymptome ist offline
Beiträge: 12
Seit: 19.12.13
Hallo,

ich habe seit letzter Zeit das Problem, dass ich häufig schlapp und müde bin.
Ich habe aus diesem Grund versucht, mittels Stimulantien (legal/illegal) dies in den Griff zu bekommen, was auch perfekt funktioniert hat.

Nun habe ich aber das Problem, dass ich nach dem Konsum einer solchen Substanz (Guarana oder Speed) ein komisches Engegefühl in der Brust bekomme, mir wird schlecht, ich habe einen schwachen Puls und fühle mich schwindelig. Hatte sich einmal sogar bis hin zu einer starken Hyperventilation mit Pfötchenstellen (ich kannte das nicht und dachte ich muss sterben...) mit Abholung durch Rettungsdienst und dann Check im Krankenhaus entwickelt. Allerdings konnten die mir dort dann ausser einem leichten Kaliummangel (Ursache oder Folge??) nichts weiter diagnostizieren.
Meine EKG Werte waren einwandfrei...

Jetzt meine Frage: was ist das los? Es liegt definitiv nicht am Amphetamin! Das gleiche Problem kam auch wenn ich z.b. Koffeintableten oder einfach nur viel RedBull genommen habe..

Werde auf jedenfall mal zum Doc gehen und ein großes Blutbild machen lassen sowie Belastungs EKG...

danke euch schon mal


Engegefühl im Brustbereich / Hyperventilation nach Stimulantien

meinesymptome ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 19.12.13
Zusatz:

Um einen Mineral-/Vitaminmangel auszzschließen nehm ich nun seit ein paar Tagen Centrum A-Z und versuch mich einigermaßen gesund zu ernähren - also viel Obst & Gemüse. ..

Engegefühl im Brustbereich / Hyperventilation nach Stimulantien

Felis ist offline
Beiträge: 5.143
Seit: 14.08.10
Zitat von meinesymptome Beitrag anzeigen

Jetzt meine Frage: was ist das los? Es liegt definitiv nicht am Amphetamin! Das gleiche Problem kam auch wenn ich z.b. Koffeintableten oder einfach nur viel RedBull genommen habe..

Werde auf jedenfall mal zum Doc gehen und ein großes Blutbild machen lassen sowie Belastungs EKG...
Hallo meinesymptome,
ja das ist eine gute Idee.Zum Doc gehen, und aber dann
bitte auch erwähnen, bei was genau das auftritt.(also auch die Amphetamine)
Und ansonsten hier mal ein link, da steht zu denen einiges.
DHS: Amphetamine

Gefährliche Mischungen

]Das Risikopotential des Amphetamin- wie auch des Ecstasykonsums wird dadurch erhöht, dass die Kapseln oder Tabletten neben den spezifischen Wirkstoffen häufig auch Kombinationen verschiedener Drogen, Arzneimittel oder anderer Stoffe enthalten. Diese Mischungen können u.a. zu extremen Kreislaufbelastungen, akuten Angstzuständen, Vergiftungen und allergischen Reaktionen führen. Der gleichzeitige Konsum von Ecstasy und Alkohol belastet insbesondere Leber und Nieren und verstärkt das gefährliche Austrocknen des Körpers.
Es gibt noch viele links, kannst ja auch selbst mal googeln.
Da steht dann auch drin, was so abläuft bei zuviel Koffein und Amphetamin usw.

Tschüß, Felis

Geändert von Felis (19.12.13 um 07:26 Uhr)

Engegefühl im Brustbereich / Hyperventilation nach Stimulantien

Felis ist offline
Beiträge: 5.143
Seit: 14.08.10
__________________
Was man liebt, das möchte man bewahren.

Engegefühl im Brustbereich / Hyperventilation nach Stimulantien

Boni ist offline
Beiträge: 94
Seit: 17.11.13
Zitat von meinesymptome Beitrag anzeigen
... (... oder Speed) ...
Damit kannst Du dein Gehirn schädigen und zu einem psychiatrischen Fall werden.

Geändert von Malve (19.12.13 um 16:06 Uhr) Grund: Siehe Boardregeln, E.2

Engegefühl im Brustbereich / Hyperventilation nach Stimulantien
Clematis
Hallo,

hier noch Informationen zu Red Bull, ein weiteres Aufputschmittel neben Coffein und Amphetaminen:

Auf der Grundlage aktueller Recherchen informiert das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) über neuere Humandaten zu möglichen Gesundheitsrisiken durch den Verzehr von Energydrinks und verweist auf Angaben, nach denen u.a. Herzrhythmusstörungen, Krampfanfälle, Nierenversagen und erneut Todesfälle nach dem Verzehr von Energydrinks be-
schrieben werden
. Nach wie vor ist hierbei die Frage des kausalen Zusammenhanges offen.

Beachtenswert sind auch Befunde, nach denen Probanden ihre nachlassende Reaktionsfähigkeit durch Alkoholkonsum unter dem Einfluss von Energydrinks nicht mehr realistisch wahrnahmen. Die objektiven Messungen ihrer psychomotorischen Fähigkeiten ergaben aber, dass Energydrinks bestimmte, durch Alkohol bedingte motorische und visuelle Einschränkungen nicht kompensierten. Der gleichzeitige Konsum von Alkohol und Energydrinks kann somit zu einer Fehleinschätzung der Leistungsfähigkeit führen.

Das BfR bekräftigt seine frühere Empfehlung, auf den Etiketten detaillierte Informationen anzugeben. Zudem rät das BfR, dass sich Verbraucher mit Bluthochdruck und Herzkrankheiten bis zum Vorliegen aussagekräftiger Studien beim Verzehr von Energydrinks zurückhalten.
...
In diesem Zusammenhang macht das BfR darauf aufmerksam, dass in anderen europäischen und außereuropäischen Staaten bereits entsprechende Informationen (z.B. Finnland, Kanada), Inhaltsstoffbeschränkungen (z.B. Frankreich) oder Verbote (z.B. Dänemark, Norwegen) für Energydrinks bestehen oder empfohlen werden [2, 3]. http://www.bfr.bund.de/cm/208/neue_h...ergydrinks.pdf
Generell ist festzustellen, daß die Inhaltsstoffe als gesundheits- und leistungssteigernd angepriesen werden, was aber wisschenschaftlich bisher nicht nachgewiesen werden konnte. Und wenn sogar das BfR vor Red Bull und ähnlichen Energydrinks warnt, was nicht so oft vorkommt, dann sollte man diese Warnung sehr ernst nehmen.

Auch Inosit bzw. Inositol ist nicht unbedenklich da chemisch ein Alkohol, der auch zur Streckung von Kokain und Amphetaminen eingesetzt wird. Siehe:
Inosit

In Red Bull wurde auch Kokain gefunden:
www.fr-online.de/rhein-main/hessen-verbietet-red-bull-getraenk-kokain-in-der-cola

Unter Glucuronolacton versteht man ein Kohlenhydrat. Nehmen Sie es in Energydrinks, die Koffein und Taurin enthalten, in großen Mengen zu sich, können Sie eine Vergiftung erleiden. 2009 wurde ein Grenzwert der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit festgelegt; demnach sind zumindest 1,5 Dosen Red Bull unbedenklich zu trinken.
Red Bull: Inhaltsstoffe - was Taurin im Körper bewirkt
Man kann also von der Verwendung all dieser Produkte nur abraten und das ganz besonders, wenn sie kombiniert werden, oder gar mit Alkohol zusammen zugeführt werden, weil die Wirkungen dann gar nicht mehr abgeschätzt werden können. Es ist auch ein großer Unterschied, ob man eine Tasse Kaffee trinkt oder ein konzentriertes Coffeinextrakt zu sich nimmt.

Gruß,
Clematis


Optionen Suchen


Themenübersicht