Bin und fühle mich häufig krank

17.12.13 18:33 #1
Neues Thema erstellen
Bin und fühle mich häufig krank

Mamimoz ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 17.12.13
Hallo derstreek
Ich danke dir für dein Mitdenken, ich freu mich richtig, dass ihr euch nicht darüber langweilt. Das Wohnen ist bei mir ein altes Bauernhaus, wo es durchaus auch Schimmel haben könnte, den ich aber nirgend sehe. Es ist baubiologisch ein gutes Haus soweit ich das beurteilen kann. Die Ernährung in Süditalien war wirklich etwas aussergewöhnlich, ich esse zu Hause keinen Weizen und habe dort recht geschlemmt. Vitamin D ist überprüft und ich nehme darum täglich drei Tropfen Wild VD. bei den Mikronährstoffen habe ich durch eine Haaranalyse den Rat bekommen, hochdosiert Zink einzunehmen und meinen Leberfluss anzuregen mit Bittermittel. Das habe ich getan aber natürlich wieder aufgehört.
Mit liebem Gruss
mamimoz

Bin und fühle mich häufig krank

Zahnfee90 ist offline
Beiträge: 30
Seit: 30.11.13
Bist Du strenge Vegetarierin (keine tierischen Eiweiße, Eier, Milch)?
Dann würde ich den B12-Spiegel mal prüfen lassen. Bei Veganern jedenfalls ist der oft zu niedrig.
Zum Eisen-würde ich auch den Ferritin-Wert checken lassen (Eisenspeicher). Der kann niedrig sein, auch wenn das Eisen im Blut noch normal erscheint.
Gruß

Bin und fühle mich häufig krank

Mamimoz ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 17.12.13
Liebe Zahnfee
Ich bin "nur" Vegetarierin und esse sogar noch Meerfisch, auch Milchprodukte. Ich nehme ein B12 haltiges Produkt (Momentan Bio-logo). Das mit dem Eisenspeicher werde ich veranlassen bei meiner Hausärztin. Ganz herzlichen Dank fürs Mitdenken .
Herzlich
mamimoz
Z

Bin und fühle mich häufig krank

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.893
Seit: 26.07.09
Zitat von Mamimoz Beitrag anzeigen
... ich freu mich richtig, dass ihr euch nicht darüber langweilt.
Wenn Dir dann Fragen einfach mal zu weit gehen, Mamimoz, musst Du es natürlich sagen.
Das Wohnen ist bei mir ein altes Bauernhaus, wo es durchaus auch Schimmel haben könnte, den ich aber nirgend sehe.
Es ist baubiologisch ein gutes Haus soweit ich das beurteilen kann.
Wie sieht es dann in diesem Haus aus mit Holzschutzmitteln? Haben das vielleicht Vorbesitzer schon gemacht? Und mit welchen Mitteln?
Die Ernährung in Süditalien war wirklich etwas aussergewöhnlich, ich esse zu Hause keinen Weizen und habe dort recht geschlemmt. Vitamin D ist überprüft und ich nehme darum täglich drei Tropfen Wild VD. bei den Mikronährstoffen habe ich durch eine Haaranalyse den Rat bekommen, hochdosiert Zink einzunehmen ...
Weshalb isst Du zu Hause keinen Weizen?
Und beim Vitamin D wäre vielleicht interessant, die festgetellten Werte mit den Referenzwerten des Labors anzugeben, wenn Du sie in Deinen Unterlagen hast. Und auch welcher Menge, in Internationalen Einheiten (IE oder englisch IU) diese 3 Tropfen entsprechen.
Zum Vit. D findest Du ja auch einige Threads hier im Forum.

Liebe Grüße, Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Bin und fühle mich häufig krank

Destination ist offline
Beiträge: 840
Seit: 04.02.08
Hi Mamimoz,

in etwa diese Richtung, Herleitung Deines Nicks, hab ich mir schon gedacht *grins*...bin auch Ma von zwei mittlerweile erwachsenen
Jungs.

Bzgl. Kopfschmerzen habe ich erfolgreiche Anwendungen bei einem
Chiropraktiker (allerdings mit amerikanischem Studium!) gehabt.
Ist das evtl. auch bei Dir eine Überlegung wert?

Liebe Grüße und Erfolg
Destination

Bin und fühle mich häufig krank

Mamimoz ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 17.12.13
hallo Gerd
Wir haben unser Haus vor dreissig Jahren (Unglaublich, diese Zahl) gekauft, selber renoviert und dabei auf gute Baumaterialien und sinnvolle Holzbehandlung geachtet (Vieles ist unbehandelt, der Fussboden war einmal gewachst).
Weizen esse ich seit etwa einem halben Jahr nur noch ausnahmsweise, um mein Gewicht im Griff zu behalten. Ich esse aber Reis, Dinkel, Glasnudeln und Kartoffeln als Beilagen, einfach sozusagen kein Brot (Schaub-Ernährung). Ich habe keine Werte von meiner Blutanalyse, ich werde aber beim nächsten Arztbesuch danach fragen.
Mir sind die Fragen doch nicht zu viel, ich hätte mich ja sonst nicht gemeldet. In mir rotiert es dankbar mit .
Herzlich
mamimoz

Bin und fühle mich häufig krank

Mamimoz ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 17.12.13
Hallo Mutter Destination
Ja diese erwachsenen Jungs, werden die dann wirklich einmal richtig erwachsen?
Danke für deine Anregung, ich kenne nämlich einen Chiropraktiker, der wirklich auch in Amerika studiert hat (Viel anderes blieb ihnen ja nicht übrig, bei uns gibt's das erst neu) und werde bei ihm einen Termin zu bekommen versuchen. ich habe nämlich auch das Gefühl, dass meine Skoliose etwas zum Kopfschmerz beitragen könnte. Momentan ist mein Kopf zwar sehr nett und kann sogar fertig denken... .Kennst du das auch?
Herzlich
Monica

Bin und fühle mich häufig krank

Destination ist offline
Beiträge: 840
Seit: 04.02.08
*nick*, *nick*, *nick, da kann ich sogar ein Lied von singen ;-)

Ich wünsch Dir viel Erfolg beim Chiro. Mir hat er in der Tat als
Einzigster in Hinsicht Kopfschmerzen, teilweise sogar Migräne,
helfen können.

Liebe Grüße
Destination

P.S. zu Deiner Frage, "NEIN", denn Sie werden immer unsere Jungens bleiben.


Optionen Suchen


Themenübersicht