Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

13.12.13 20:48 #1
Neues Thema erstellen
AW: Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

thukydides ist offline
Themenstarter Beiträge: 52
Seit: 13.12.13
Hallo

Ich habe mittlerweile einen neuen Hausarzt. Dieser hat mich an eine Neuropsychologin zugestellt, die diverse Psychotests mit mir durchgeführt hat. Ein eineindeutiges Resultat kam dabei nicht zu Stande.

Die Symptome zur Zeit sind vor allem ein Irritation/spontanes Zittern des linken Augenlids (es hat aber auch schon einmal umgekehrt das rechte Augenlid eine Woche lang gezittert). Ein Körperzittern im Ruhezustand (im Bett, nach sportlicher Aktivität). Manchmal ein Druckgefühl im Kopf (in der linken Schläfenregion).

Deutet in Richtung Nervensystem.

AW: Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo nochmal
Ich verstehe wirklich nicht, dass du dich nicht auf Borrelien und andere, neurologische Probleme ausloesende Erreger untersuchen laesst. Lieber Psychotests?

Die kaemen bei mir als letztes.
lg dadeduda

AW: Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

thukydides ist offline
Themenstarter Beiträge: 52
Seit: 13.12.13
Hallo

Nervenwasser wäre Ausschluss von Borrelien und anderen neurologischen Problemen. Was schwebt dir vor?

AW: Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Habe ich da etwas nicht mitbekommen? das Nervenwasser wurde untersucht?
Es gibt verschiedene Testmethoden.
Hier eine Auflistung einiger moeglicher Erreger, manches kann durch sexuellen Kontakt oder sogar nur in Form einer Troepfcheninfektion weitergegeben werden.

http://www.b-c-a.de/fileadmin/user_u...nfektionen.pdf

lg dadeduda

Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.214
Seit: 15.05.13
Zitat von thukydides Beitrag anzeigen
Meine Mundspühlung hätte z.B.: Olaflur (Aminfluorid) und Zinn-(II)-fluorid, 250 ppm F. Ingredients: Aqua, Xylitol, PVC, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Olaflur, Aroma, Stannous Floride, Sodium Saccharin, CI 42051.
Hallo thukydides,

Fluorid ist problematisch, Fluor ist bekanntlich sehr giftig. Ergo Du solltest auch eine chronische Exposition und Vergiftung mit Fluor bei Dir in Betracht ziehen und ausschließen. Neben Deiner oben genannten Mundspülung sind Zahnpasta (Zahncreme bzw. -gel), fluoridiertes Trinkwasser, fluoridiertes Salz, fluoridhaltige Dentalstoffe (Zahnfüllungen etc.) als Fluor-Quellen bekannt.

Zum Thema gibt es viel Literatur (Bücher, Studien etc.)

Hier ist einiges an Infos (sonst googeln):

1) Studie über neurotoxische Wirkungen, u. a. auf die Neurotransmitter und geistigen Funktionen:
Drug Chem Toxicol. 2009;32(3):215-21. doi: 10.1080/01480540902862251.
Effect of concurrent chronic exposure of fluoride and aluminum on rat brain.
Kaur T1, Bijarnia RK, Nehru B.
Author information
Abstract
The present in vivo study was designed to investigate the toxic potential of fluoride alone and in conjugation with aluminum on the rat brain. The region-specific response of both elements was studied in different regions of brain, namely the cerebrum, cerebellum, and medulla oblongata. Following fluoride exposure, oxidative stress increased significantly, estimated by increased lipid peroxidation and a decrease in the activity of the antioxidant enzyme, superoxide dismutase. The neurotransmitter (e.g., dopamine, norepinephrine, and serotonin) content was also altered. However, these aspects were more pronounced in animals given fluoride and aluminum together. Histological evidence showed deprivation of neuronal integrity with higher magnitude in concurrent fluoride and aluminum exposure, as compared to fluoride alone. Thus, it can be concluded that aluminum appears to enhance the neurotoxic hazards caused by fluoride.
PMID: 19538017 [PubMed - indexed for MEDLINE]
Effect of concurrent chronic exposure of fluoride and aluminum on r... - PubMed - NCBI

2) Artikel über die schädlichen Auswirkungen von Fluorid:
In an ongoing effort to determine which chemicals may damage the developing brain, scientists from the U.S. Environmental Protection Agency (EPA) recently conducted an extensive literature review of over 400 chemicals, including fluoride.

Fluoride is Classified as a Neurotoxin

... scientists from the EPA's National Health and Environmental Effects Research Laboratory have classified fluoride as a "chemical having substantial evidence of developmental neurotoxicity".2 Consistent with the EPA's conclusion, a continually growing body of human and animal research strongly suggests that fluoride can damage the developing brain.

Consider for example:

24 studies have now reported an association between fluoride exposure and reduced IQ in children
Three studies have reported an association between fluoride exposure and impaired neurobehavioral development
Three studies have reported damage to the brain of aborted fetuses in high fluoride areas, and
Over 100 laboratory studies have reported damage to the brain and/or cognitive function among fluoride-exposed animals3.
Most of the 30 studies linking fluoride to reduced IQ, impaired neurobehavioral development, and fetal brain damage have come from China where fluoride occurs at moderate to high levels in the drinking water in what is known as "endemic areas for fluorosis." While there have been shortcomings in the methodologies of some of these studies, they have been remarkably consistent in their findings. Children exposed to excessive fluoride have been consistently observed to suffer from some form of neurological impairment.
Fluoride Linked to Lower IQ and Neurological Impairment

Freundliche Grüße
Miglena
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Geändert von MiglenaN (27.11.14 um 16:26 Uhr)

AW: Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

thukydides ist offline
Themenstarter Beiträge: 52
Seit: 13.12.13
Nein. Eine Nervenwasserpunktion wurde noch nicht gemacht. Die erste Neurologin hat sich geweigert, weil laut Ihrer Meinung keine Indikation bestehe und die Risiken eines Eingriffs aufgrund der Tatsache, dass sie nichts nachweisen konnte, zu gross seien. Was dieser zweite Neurologe dazu meint, werde ich erst in einem Monat wissen.

Sexuellen Kontakt habe/hatte ich nicht.

AW: Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Kannst du hier im forum suchen, wie man Borreliose am besten testet, muss nicht Liquor sein, oder wird nicht als Erstes empfohlen.
In Bezug auf andere Moeglichkeiten: Troepfcheninfektion ist kein sexueller Kontakt, da reicht es, wenn dich wer anniest. Viel Erfolg, dadeduda

Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

Eisenstein ist offline
Beiträge: 145
Seit: 04.02.13
Hallo Thukydides,

da ist ja inzwischen einiges zusammen gekommen, auch sind hier viele Denkanstöße aufgezählt worden.
Am besten kann man selber schon aus den Bauch heraus sagen, was in etwa die Ursache sein könnte. Oftmals liegt die Ursache weit zurück und da muss man manchmal sehr intensiv zurück denken.

Eisenstein

AW: Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

thukydides ist offline
Themenstarter Beiträge: 52
Seit: 13.12.13
Borrelien wurden inzwischen untersucht. Negativ.

In den letzten Tagen ist es wieder schlimmer geworden. Wahrgenommen fühlt es sich an, wie der Körper an Schwäche zusammensackt, etwas Körper und Schläfen übermannt und aussaugt. Und als ob das Blut sich rechts und links der Schläfe sich versteinern würde.

Könnte eine chronische Leukämie in Frage kommen? Ein Virus? Was sonst noch? Ich bin immer noch nicht weiter und habe das Gefühl, das Ende ist nah. Psychologisch habe ich keine Probleme und das Denken funktioniert noch, wenn es die Schwäche auch beeinträchtigt.


Optionen Suchen


Themenübersicht