Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

13.12.13 20:48 #1
Neues Thema erstellen
Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

thukydides ist offline
Themenstarter Beiträge: 52
Seit: 13.12.13
Hallo Sanara

Das war auch die Vermutung der Hausärztin. Ich bin in Physio und habe vor allem das Schwimmen stark ausgebaut. War allerdings bis jetzt nichts. Die Symptome haben im letzten Monat konträr dazu stark zugenommen, sodass ich den Rücken eigentlich schwer verantwortlich sehe. Es ist auch nicht konstant, obwohl mittlerweile ständig spührbar, sondern manchmal sehr anfallartig.

Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

Oregano ist offline
Beiträge: 61.737
Seit: 10.01.04
Hallo thukydides,

nur so ein Gedanke: ist bei Dir eigentlich mal die Blut-Hirn-Schranke über den Marker
untersucht worden?:

http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/8...nschranke.html
http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...-schranke.html
http://www.symptome.ch/vbboard/oxida...tml#post688009

Vielleicht liegt da etwas im Argen?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

lealee ist offline
Rubrikenbegleiterin Entsaften / Mixen
Beiträge: 779
Seit: 05.02.10
Hallo Thukydides,

Ich bin in Physio und habe vor allem das Schwimmen stark ausgebaut. War allerdings bis jetzt nichts. Die Symptome haben im letzten Monat konträr dazu stark zugenommen,
das spräche eher für eine HWS-Instabilität, wo beim Schwimmen die Effekte durch die Instabilität verstärkt werden wegen der Nackenüberstreckung und Kopfbewegungen. Es können dies nervale Störungen (auch der Hirnnerven) und Durchblutungsminderungen sein.

Außerdem könnten die Chlorgase, die du knapp über der Wasseroberfläche einatmest Probleme machen. Etwa wenn du eine latente MCS (Chemikaliensensibilität) hättest. Diese tritt oft als Folgeerscheinung bei HWS-Instabilität und der damit verbundenen Multisystemerkrankung auf, kann aber auch gesondert bestehen.

Ich selber habe bei bestimmten Expositionen ähnliche Beschwerden: eine schlagartige, am besten mit "dumpfem Schlag" beschriebene Veränderung im Kopf, oft auch im Bereich der Stirn und Nasenwurzel mit diversen Folgen wie etwa, dass ich mich, manchmal nur minimal, manchmal stärker schwindlig oder zerstreut fühle oder kaum noch richtig denken kann. Das lässt nach dem Ende der Exposition nach. Manchmal treten auch später Gelenkschmerzen u.a. Beschwerden auf, die bis zum nächsten Tag dauern können. Expositionen können bei mir sein: Foemaldehyd in den Räumen mit Laminatböden, Begegnungen mit bedufteten Menschen/Gegenständen, Zigaretten- oder anderer Rauch, etc. Auch Folien, Klebefolien, Lösemittel, Kleber, Waschmittel, Schäume in Polstermöbeln u.v.m.

Falls es dir draußen in der Natur in frischer Luft grundsätzlich besser geht könnte das auch ein Hinweis sein.

Viele Grüße
Lealee

Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

thukydides ist offline
Themenstarter Beiträge: 52
Seit: 13.12.13
Nein, gar nicht, beim Schwimmen und kurz danach habe ich die Symptome nicht. Ausserdem schwimme ich nur Rückwärtscrawl.

Das registireren von Vorgängen und Gesprächen scheint verlangsam

Hewi ist offline
Beiträge: 7
Seit: 16.04.09
Hallo,

spontan möchte ich dir noch raten dein Blut speziell auf Vitamin D und/oder Magnesium zu testen. Eine Bekannte von mir hatte auch ähnliche Symptome und bei stellte sich heraus, dass es lediglich ein Vitamin-D-Mangel war. Ein Magnesiummangel könnte aber auch zu deinen Symptomen passen. Hast du bereits dein Herz-Kreislauf-System durchchecken lassen? Auch Sportler sind davor nicht gefeit.

Alles Gute!

Hewi

Geändert von Malve (15.06.14 um 06:53 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt

Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

thukydides ist offline
Themenstarter Beiträge: 52
Seit: 13.12.13
Morgen steht erst einmal eine Darmspiegelung an. Zwei EGKs habe ich gemacht. Da wurde auch nichts festgestellt. Hmm.. Ei und Lachs sind bereits auf meinem Speisezettel. Und die Symptome halt schwerwiegend. Teilweise sind jetzt schon ganze Gesichtspartien ab und zu gelähmt.

Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

Bianka1 ist offline
Beiträge: 145
Seit: 30.01.12
Hallo thukydides

Du schreibst

Glücklicherweise scheinen die Lähmungen (ich meinte keinen physiologischen Zustand sondern mein Sinnesempfinden)
Also deine Mimik im Gesicht funktioniert normal?

Fühlst du noch alles, oder ist es taub wie bei örtlicher einer betäubung beim Zahnarzt?

Schade das du deine Schilddrüsenwerte noch nicht eingestellt hast.
Wurde die Schilddrüse bei dir auch schon sonografisch untersucht?

Wie sieht es aus mit den Nebenschildrüsen?

lg Bianka

Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo thukydides
Borrelien und Co hast du untersuchen lassen?
Irgendwie ist das hier voellig untergegangen obwohl diese die haeufigsten Ausloeser fuer solche Probleme sind.

Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

thukydides ist offline
Themenstarter Beiträge: 52
Seit: 13.12.13
Die Schilddrüse wird das nächste sein. Ich habe jetzt einen Ultraschall und Reflextests hinter mir bei denen nicht festgestellt wurde.

Die elektrischen Spannungen, die sich wie ein Drahtgitter über meinen Kopf hinwegziehen, und das Druckgefühl in meinem Kopf vorne an den Schläfen machen mich müde. Schmerzen spüre ich mittlerweile überall am Kreuz und das Stechen am Hals. Die Mimik funktioniert noch, aber ich spüre eine Taubheit/fehlende Durchblutung (wandernd).

Eigentlich ist es unwahrscheinlich, dass mich eine Zecke gebissen hat. Jedenfalls weiss ich mittlerweile, dass ich erkrankt bin. Denn seit 2 Monaten ist es wirklich schlimm.

Lähmung im Gehirn; alles scheint verlangsamt

Eisenstein ist offline
Beiträge: 145
Seit: 04.02.13
Zitat von thukydides Beitrag anzeigen
Die Schilddrüse wird das nächste sein. Ich habe jetzt einen Ultraschall und Reflextests hinter mir bei denen nicht festgestellt wurde........................

...............Jedenfalls weiss ich mittlerweile, dass ich erkrankt bin. Denn seit 2 Monaten ist es wirklich schlimm.
Hallo Thukydides,

die Zeit zieht durchs Land und du hast inzwischen sicherlich einige gute Tipps bekommen, deshalb meine Frage: Hat sich etwas gebessert oder brauchst du noch weitere Vorschläge was man machen kann damit es evtl. wieder gut wird.
Wir alle sind neugierig und gespannt ob die Ursache gefunden wurde.

Eisenstein


Optionen Suchen


Themenübersicht