Hilflos verwirrt! Viele Probleme/Vermutungen...

04.12.13 08:19 #1
Neues Thema erstellen

michaela1980 ist offline
Beiträge: 10
Seit: 15.09.13
Hallo liebe Leute,

Ich bin auf dem Tlief punkt meines Lebens,ich habe einen
gesundheitlichen zusammenbruch erlebt,aus heiterem
Himmel,und kenne nicht mal die eindeutige Erklärung
dafür!Seit fünf Wochen verbringe ich meine Zeit entweder
bei einem Arzt oder im Internet nach Ursachen Forschung!

Das schlimme ist,das soviele Sachen in frage,und wenn
von meinen Vermutungen den Ärzten erzahle,bekomme
Ich antipyschotika in die Hand gedrückt und gesagt das
es nur der Stress sei!

Ich versuche euch eine kleine Übersicht zu geben und hoffe
einwenig hilfe zubekommen!

Ich wohne seit zwei jahren einer Wohnung,die ca 50 Meter
von einem sendemast entfernt ist!Habe das durch einen
Hinweis eines Forum Mitglieds erst festgestellt,weil der Sender
verdammt gut versteckt!

Als zweites kommt hinzu das ich täglich 3-4 std am Laptop
mit Wireless verbracht habe,die letzten 2 Jahre!

Dritte Ursache kann das formaldehyd in meinem laminat,in den ganzen
Schränken,matrazen und teppichen sein,habe einen Riesen Schrank im Schlafzimmer
und laminat und diverse kommoden,da habe die meiste Zeit verbracht!

Zudem habe ich erfahren das wurzelfullungen aus dem Material
Ist und ich vier wurzelgefüllte Zähne!

Noch eine Vermutung von mir,klingt vielleicht seltsam,aber ich habe
gelesen das Laptop eine gewisse Menge an Quecksilber und anderen
schwer Metalle beinhalten,und hier im Forum konnte ich lesen
das besonders die von Acer besonders gefährlich sein können,so einen habe ich!

Auch habe ich an nervengifte Wie permethrin gedacht,weil alle
Symptome mit dem kauf einer matratze angefangen haben,oder es war
Tröpfchen Zuviel an formaldehyd!


Meine Symptome sind inzwischen so vielfältig das ich bald
wahnsinnig werde!die fünf Wochen haben mich so dermaßen
Fertig gemacht das ich es nicht beschreiben kann.

Ich habe ständige Übelkeit mit einem brechreiz der mir fast die speiseröhre
auskotzen lässt,ich habe tierische Verstopfung,brennen in den arman und Beinen,
Schwankschwindel,brennen der Augen,totale sexuelle Unlust,besonders
Schlimm sind die vorher nie gekannten Angstzustände,starke Depression und eine grausame schlaflosigkeit,ich bin Wie unter stark Strom,ich werde noch wahnsinnig,selbst Selbstmord Gedanken hatte ich,was in meinen 33 Jahren nicht einsam vorkommen ist!deswegen habe ich auch an Quecksilber Vergiftung gedacht weil die Symptome mit den übereinstimmen!

Ich habe am Samstag ein paar Stunden am Laptop verbracht
Und es ging mir viel schlechter seit her,da muss ein Zusammenhang sein,aber
Ich weiss nicht welcher,es muss entweder am Wireless liegen
Oder an den ausdünstungen des Gerätes,da kommen ja so einige in frage!

Ich habe versucht Kontakt mit dem toxcenter zu bekommen,leider
gibt es die nicht mehr.Ich wollte den Allergie machen,wisst ihr vielleicht wo
Ich noch an den Allergie Test kommen kann,und wer den auswerten kann?

Könnt ihr mir einen guten Zahnarzt im Hochsauerlandkreis
Und umgebung nennen der mir di wurzelbehandelten Zähne entfernen kann
auch eventuell ausfräst!

Ich habe noch soviele Fragen aber habe die ganze Nacht nicht schlafen können
und dem entsprechend erschöpft und verwirrt!

Ich wäre euch für jeden Rat sehr dankbar!!
Ich schreibe von einem Handy,verzeiht mir das durcheinder


Liebe grüsse

Michaela

















Also,ich wohne seit zwei

hilflos verwirrt!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Michaela,

ich weise an dieser Stelle auf Deinen anderen Thread hin; vielleicht ist er - als zusätzliche Information - hilfreich für die Mitglieder, die Dir antworten:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ergiftung.html

Liebe Grüße,
Malve

Hilflos verwirrt! Viele Probleme/Vermutungen...

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.894
Seit: 26.07.09
Zitat von michaela1980 Beitrag anzeigen

Ich bin auf dem Tlief punkt meines Lebens,ich habe einen
gesundheitlichen zusammenbruch erlebt,aus heiterem
Himmel,und kenne nicht mal die eindeutige Erklärung
dafür!Seit fünf Wochen verbringe ich meine Zeit entweder
bei einem Arzt oder im Internet nach Ursachen Forschung!

Das schlimme ist,das soviele Sachen in frage,und wenn
von meinen Vermutungen den Ärzten erzahle,bekomme
Ich antipyschotika in die Hand gedrückt und gesagt das
es nur der Stress sei!
Hallo Michaela,

es ist leider auch für mich - und vielleicht auch für andere - etwas verwirrend, dass Du schon einen anderen Thread hier hast "Was könnte mein Problem sein?" mit der Frage mögliche Schimmelpilzvergiftung (im Keller eines anderen Hauses, wo Du mit einer Freundin renoviert hast 3 Wochen lang) usw. Dort erwähnst Du auch ein gebrauchtes Auto, das Dir aus - wohl noch nicht geklärten Ursachen - Probleme gemacht hatte.

Mit mehr als zwei Deiner Vermutungen wird so ziemlich jeder normale Arzt spontan überfordert sein. Für manche Deiner Vermutungen gäbe es sicher mögliche Tests und Untersuchungen, aber die wirst Du, wenn überhaupt, nicht vom Hausarzt bekommen, und die meisten davon vermutlich auch nicht als Kassenleistung usw.

Ein sogenannter Umweltmediziner, wenn er auch noch wirklich Erfahrung hat, könnte Deine Symptome, Probleme und Beschwerden vielleicht noch am ehesten "unter einen Hut" bringen, sie einordnen, und mögliche Untersuchungen in verschiede(nst)en Richtungen veranlassen. Was aber auch nicht heißt, dass alle Krankenkassen gleich mit Begeisterung die Kosten dafür übernehmen würden.

Es ist also nicht leicht, nicht für Dich, aber auch nicht für Ärzte, sich einen Überblick zu verschaffen, die richtigen möglichen Ansatzpunkte heraus zu filtern.

Hat es wirklich mit diesem Auto angefangen?
Aber das war vielleicht auch nur ein letzter Tropfen, wie man so sagt, der ein Fass zum Überlaufen gebracht hat, der dann Beschwerden ausgelöst hat. Auch wenn Du vorher keine größeren Probleme hattest, gibt es durchaus eine ganze Reihe Einflüsse, die auch schon davor gewirkt haben (können).
Ein Beispiel nur die Ernährung allgemein, mit einigen denkbaren Einflüssen und Belastungen.

Ja, und Anti-Psychotika und Stress verstehe ich in dem Zusammenhang erstmal auch nicht so ganz. Hast Du ein Psycho-Pharmakon verordnet bekommen, und auch mal einige Zeit eingenommen? Und wer hat Dir das verordnet, auch ein Hausarzt?

Wie gesagt, ich meine ein Umwelt-Mediziner könnte vielleicht weiter helfen. Sonst bleibt (zu) vieles nur Vermutung.

.
Liebe Grüße und alles Gute!

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Geändert von Gleerndil (04.12.13 um 10:14 Uhr) Grund: ergänzt

Hilflos verwirrt! Viele Probleme/Vermutungen...

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo,

Ich würde mich darauf konzentrieren:

formaldehyd in meinem laminat,in den ganzen
Schränken,matrazen und teppichen sein,habe einen Riesen Schrank im Schlafzimmer
und laminat und diverse kommoden,da habe die meiste Zeit verbracht!
Zudem habe ich erfahren das wurzelfullungen aus dem Material
Ist und ich vier wurzelgefüllte Zähne!
Zudem habe ich erfahren das wurzelfullungen aus dem Material
Ist und ich vier wurzelgefüllte Zähne!

Auch habe ich an nervengifte Wie permethrin gedacht,weil alle
Symptome mit dem kauf einer matratze angefangen haben
Es hat also mit dieser Matratze angefangen? Da würde ich diese als erstes entsorgen!

Was deine Wohnung angeht, hilft wohl nur eine zeitlang woanders zu wohnen, um zu sehen ob es besser wird. Ich habe nicht alles gelesen. Hast Du Schimmel in der Wohnung? Dann würde ich sofort dort ausziehen.

Grüsse
derstreeck

Hilflos verwirrt! Viele Probleme/Vermutungen...

michaela1980 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 15.09.13
Hallo,

das mit dem Schimmel habe ich nicht erwähnt,weil ich es
eigentlich für unmöglich halte ,nach so kurzer Dauer solche
Symptome zu haben,ich wollte nicht noch mehr verwirren!!

Meine Wohnung habe ich seit letzten samstag verlassen und lebe
Bei einer freundinn!!Hier sind die Böden gefliest und es steht nur ein bett
In meinem Zimmer,kein Fernseher,kein Laptop,kein Wireless!
Die Matratze habe ich schon entsorgt!!

Ich rauche auch nicht mehr.Morgen habe ich ein Termin bei einem
Heilpraktiker.
Leider konnte ich keinen Umwelmedinizer in meiner Umgebung
ausmachen!wisst ihr was denn eine Untersuchung kosten würde?

Noch dringender Suche ich einen Zahnarzt der mir unter Narkose
die Zähne entfernen würde,weil ich in dem Zustand das ohne Narkose nicht
Schaffen würde!!

Ich bin momentan finanziell sehr auf dem trockenen,sonst hätte
Schon längst einen baubiologen kommen lassen,um Gewissheit zu bekommen.
Ich habe einige Labors in Internet entdeckt die mittels eingeschickten hausstaub
Analysen durchführen!das könnte ich mir vielleicht noch leisten!
Habt ihr vielleicht Erfahrung damit?

Als nächsten Schritt würde ich gerne Zahnarzt und Umweltmediziner
besuchen..
Ich wäre euch sehr dankbar wenn Ich mir ein paar nennen könntet.

Danke an alle für eure mühe!

LG
Michaela

Hilflos verwirrt! Viele Probleme/Vermutungen...

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo michaela1980,

Wenn man eine Schimmelallergie hat, würden die Symptome sofort auftreten.

Geht es Dir in der anderen Wohnung denn besser?

Noch dringender Suche ich einen Zahnarzt der mir unter Narkose
die Zähne entfernen würde,weil ich in dem Zustand das ohne Narkose nicht
Schaffen würde!
Mir wurden in letzter Zeit 2 Backenzähne und ein Schneidezahn gezogen. Ich möchte Dir nur mitteilen, es war für mich überraschend harmlos. Einer der Backenzähne hatte eine gebogene Wurzel und hatte auch etwas Angst.

Meine Zahnärztin hat den Zahn in der Mitte aufgebohrt und hat diesen dann mit einem "Meissel" und in 3 Teile zerbrochen. Hört sich brutal an, war aber nur ein kleines Knacken, was natürlich nicht geschmerzt hat, weil sie ja vorher schon genügend Zahnmaterial mit dem Bohrer entfernt hatte.

Also, sie hat etwas gebohrt, meinte es knackt jetzt mal kurz, kurz knack, dann hat sie etwas rumgefummelt und ich wartete, dass sie jetzt endlich die Zange ansetzt und wie eine Wilde an meinem Zahn zieht. Mit mal sagte sie, "ist fertig". Wollte ich erst gar nicht glauben.

Nachdem der Zahn in 3 Teile zerbrochen war, konnte sie die 3 Wurzeln, ohne weiteren Kraftaufwand einfach rausnehmen, auch die gebogene, konnte sie einfach so rausziehen. Ich hatte davon Nichts gemerkt!

Rede mit deinem Zahnarzt, frage wie er vorgehen wird und ich denke, Angst vorm Zähne ziehen ist unbegründet. Das schlimmst ist immer noch die Spritze.

Grüsse
derstreeck

Geändert von derstreeck (04.12.13 um 10:56 Uhr)

Hilflos verwirrt! Viele Probleme/Vermutungen...

michaela1980 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 15.09.13
Lieber derstreeck,

Angst habe ich keine,aber meine Übelkeit und das würgegefühl machen mir unmöglich
in diesem Zustand Zähne ziehen zu lassen!ich denke das bei mir auch gefräst werden muss.
Habe eben bemerkt das mein zahnfleisch sehr hell geworden ist,fast Schon weiß!

Ausserdem habe ich ein starkes brennen im mundraum,und klossgefuhl!

Antidepressiva habe ich bisher noch nie benutzt,weil ich keinerlei Probleme mit der
Psyche hatte!

Ich bemerke zudem das ich seltsame Pickel am Bein bekomme,die sehen sehr seltsam aus,breitflächig
und massiv entzündet.

Das alles auf einmal macht mir ziemlich Angst!
Also bisher geht es mir nicht besser!habe keine Veränderung gemerkt!
LG
Michaela

Geändert von michaela1980 (04.12.13 um 11:12 Uhr)

Hilflos verwirrt! Viele Probleme/Vermutungen...

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.894
Seit: 26.07.09
Zitat von michaela1980 Beitrag anzeigen
Das alles auf einmal macht mir ziemlich Angst!
Also bisher geht es mir nicht besser!habe keine Veränderung gemerkt!
Kannst Du denn im Moment "normal" essen bzw. kauen, Michaela?

Hört sich vielleicht simpel an, aber ich würde z.B. mal versuchen, mehrere Tage, mindestens 2, 3 Tage möglichst nur frisches (Bio?) Obst und Gemüse zu essen, als Salat oder auch (möglichst kurz) gekocht, vielleicht auch als sogenannte Smoothies, eben durchgemixt, viel Grünes, viel Rohes - wenn Du das verträgst - dazu viel klares, reines Wasser trinken, oder auch Kräuter-Tees, ich denke mal keinen schwarzen Tee . . .

Mir haben solche Mini-Kuren manchmal schon nach nur einem Tag Besserung oder spürbare "Entlastung" gebracht, weil - auch vermutlich - dem Körper mehr gesunde Wirkstoffe zur Verfügung gestellt werden, dabei weniger Zusatz- oder Schadstoffe (Bio-Qualität bzw. selbst zubereitet), mehr Flüssigkeit zum Ausscheiden von möglichen schädlichen Stoffen usw.

Bei mir war dann immer wichtig, möglichst keine Milchprodukte, und weniger konzentrierte Kohlehydrate zu essen, also möglichst kein Brot, keine Süßigkeiten usw.

.
. . . wäre meine spontane Idee

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Geändert von Gleerndil (04.12.13 um 16:46 Uhr) Grund: ergänzt

Hilflos verwirrt! Viele Probleme/Vermutungen...

michaela1980 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 15.09.13
Lieben dank für den Tipp Gleerndil,

Ich werde dein Rat beherzigen und schauen ob es eine Besserung bringt.

Ich habe eine Kiefer Chirurgin auffindig machen können,Frau Dr Mohasseb,
die gute Dame arbeitet im Hattinger Hospital,und macht wohl
Zahnextration unter Narkose!
Ich werde morgen früh mal sofort anrufen und um einen baldigen
Termin bitten!ich denke das zufällig jemand sie kennt,oder?

Ich werde morgen weiter berichten!!

LG
Michaela

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht