Keiner weiss so wirklich was ich habe. Hilfe - diverse Symptome

28.11.13 12:48 #1
Neues Thema erstellen
Keiner weiss so wirklich was ich habe...Hilfe

marco1909 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 28.11.13
Hi zusammen bin vergangenen Sonntag ins krankenhaus . die haben mich bis jetzt drin behalten. Es wurde ein EKG,Magenspiegelung(hier wurde eine minimale Entzündung festgestellt), Ultraschall des Herzens sowie der anderen Organe, lungen geröngnet, lungen Funktions test. Alles ok. Morgen wird ein MRT von der Wirbelsäule und des Kopfes gemacht und dann schicken sie mich nachhause........
Hab aber nach wie vor alle Probleme aber neue Erkenntnisse.... Sobald ich mal langer Laufe tut mir ein wenig das linke bein weh, abends geht es mir schlechter als mittags....essen konnte ich gestern z.b und heute wieder nicht.......es wandert auch wenn ich Sitze tut es im Bauch brennen stechen, wenn ich liege in der linken und mal in der rechten und in der Mitte.....
Total komisch...im Gesicht wird es mir abends auch sehr heiss.

Keiner weiss so wirklich was ich habe...Hilfe
sonneundregen
Hallo marco,

habe mir Deine Beschwerden angeschaut. Hast Du schon mal an eine Parasitose gedacht? Parasiten (Würmer) halten sich leider nicht nur im Darm auf und sind für viele unklaren Symptome verantwortlich zu machen.

Lg
sonneundregen

Keiner weiss so wirklich was ich habe...Hilfe

marco1909 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 28.11.13
Richtig darüber habe ich auch schon nachgedacht.....
Allerdings passt das zu meinem, ich sag mal Anfangssymphtom nicht.
Es wurde ja jetzt im Krankenhaus alles gecheckt, sprich: Ultraschall alle Organe, MRT Kopf und Wirbelsäule,Lunge geröntgt, Blutbild, Lungenfunktionstest, Magenspiegelung.

War jetzt nochmals bei meiner Hausärztin, diese hat mir Opipramol 50mg verschrieben und meinte das ganze hat bestimmt mit meinem Rücken/Nerven zu tun, jetzt muss ich 6 x zur physiotherapie.

Dieser üble Schmerz zwischen den Schulterplättern der sich dann in die Brust gezogen hat dauerte ja nur ca. 10 minuten an und ist seit dem nicht mehr aufgedrehten.....

Das stechen in der Brust/ober und unterbauch ist auch fast verschwunden nachdem ich dieses Opipramol genommen hab.

Was an Symptomen geblieben ist Scheuklappeneffekt (dieses Räumlich scharfe sehen fehlt mir seit her),nur noch manchmal stechen/ziehen in Brust/Ober und Unterbauch, Benommenheit, ein wenig Husten.

Was mir noch ganz argh aufgefallen ist, normalerweise habe ich eine ziehmlich schlechte Kopfhaus d.h. Schuppen und wenn ich mir einen Tag die Haare nicht gewaschen habe hat es gejuckt ohne ende, das ist ganz verschwunden

Keiner weiss so wirklich was ich habe...Hilfe

marco1909 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 28.11.13
Hallo zusammen, heute hatte ich die erste Behandlung, leider keine Besserung, auch nicht minimal. Leider bin ich jetzt echt mit meinem latein am Ende......
Weist es auf irgendwas hin das mir dieses opipramol ein wenig hilft?

Achja seid dem ist mein schlaf auch ganz komisch werde öfters wach, morgens weiter schlafen geht garnicht und z.B unter mittag hinlegen geht auch nicht mehr wirklich.

Keiner weiss so wirklich was ich habe...Hilfe
sonneundregen
Zitat von marco1909 Beitrag anzeigen
Richtig darüber habe ich auch schon nachgedacht.....
Allerdings passt das zu meinem, ich sag mal Anfangssymphtom nicht.
Hallo marco,

das sehe ich persönlich anders!

Es wurde ja jetzt im Krankenhaus alles gecheckt, sprich: Ultraschall alle Organe, MRT Kopf und Wirbelsäule,Lunge geröntgt, Blutbild, Lungenfunktionstest, Magenspiegelung.
Würmer bestehen aus Eiweiß! Weder MRT, Röntgengerät etc. kann sie bildlich ausmachen! Von Magenspiegelungen rate ich persönlich ab, da die Instrumente nur bakterienfrei gehalten werden können aber nicht parasitenfrei!

Lg
sonneundregen

War jetzt nochmals bei meiner Hausärztin, diese hat mir Opipramol 50mg verschrieben und meinte das ganze hat bestimmt mit meinem Rücken/Nerven zu tun, jetzt muss ich 6 x zur physiotherapie.

Dieser üble Schmerz zwischen den Schulterplättern der sich dann in die Brust gezogen hat dauerte ja nur ca. 10 minuten an und ist seit dem nicht mehr aufgedrehten.....

Das stechen in der Brust/ober und unterbauch ist auch fast verschwunden nachdem ich dieses Opipramol genommen hab.

Was an Symptomen geblieben ist Scheuklappeneffekt (dieses Räumlich scharfe sehen fehlt mir seit her),nur noch manchmal stechen/ziehen in Brust/Ober und Unterbauch, Benommenheit, ein wenig Husten.

Was mir noch ganz argh aufgefallen ist, normalerweise habe ich eine ziehmlich schlechte Kopfhaus d.h. Schuppen und wenn ich mir einen Tag die Haare nicht gewaschen habe hat es gejuckt ohne ende, das ist ganz verschwunden [/QUOTE]

Keiner weiss so wirklich was ich habe...Hilfe

DavidM ist offline
Beiträge: 11
Seit: 31.12.13
Huhu, ich weiß, wie es ist etwas zu haben und niemand weiß was. Bei mir hat sich nach 2 Jahren !!! herausgestellt, dass ich einen Gendefekt habe. Nun bekomme ich Medikamente und es geht wieder mit dem Leben. Was wichtig ist, dass du einen Arzt findest, dem du vertrauen kannst und dass auch SELTENERE Krankheiten nicht gleich gänzlich ausgeschlossen werden. Das war der Grund warum es bei mir 2 Jahre gedauert hat. Der Gentest brachte dann die klarheit.

Keiner weiss so wirklich was ich habe...Hilfe

sille9 ist offline
Beiträge: 52
Seit: 25.06.11
Hallo Marco,
Deine Symptome sind eins zu eins die meinen - und bei mir sind es die Nerven. Auch mich konnte man ohne Erfolg einrenken. Bei mir ist es Borreliose, die die Nerven im/am Rückenmarkskanal angreift. Und/oder Schwermetalle.
Ich bin nur durch einen Umweltmediziner drauf gekommen. Was bei Dir jetzt genau die Nerven angreift an dieser Stelle ist die Frage, aber wenn du auch komische Hitzegefühle im Gesicht hast und Schlafprobleme ist evtl das ganze Nervensystem betroffen, mehr oder weniger..der Nerv im Rücken macht das Würge-Hust-Bruststechenproblem,aber die Nerven wandern ja zusammen und nach oben Richtung Gehirn, da könnten natürlich andere Sachen mitbetroffen sein, wenn es sich um Gifte oder eine Krankheit oder Beides handelt.
Wenn Keiner mehr was weiß, such Dir einen guten Umweltmediziner. Oder einen Heilpraktiker/in, der sich mit Nervenirritationen durch solche Sachen auskennt. Ich kenn das alles. Du bist nicht bescheuert, und nach psychologisch hört sich das für mich auch nicht an. Ja, es ist total schrecklich, wenn keiner was weiß.
Und die Würgeanfälle sind auch superpeinlich und behindern einen völlig..
Ich hab das jetzt nach meiner Behandlung nur noch ganz selten. Gottseidank.
Bevorzugt würde ich jemanden suchen, der kinesiologisch testen kann. Damit kann man viel in kurzer Zeit prüfen und muß die Labortests nur noch da machen, wo die Testung ein Ergebnis gebracht hat und erspart sich viel unnötige Laborkosten. Muß man natürlich überzeugt von sein. Bei mir hats funktioniert.
Ich drück die Daumen!!!

Geändert von sille9 (15.01.14 um 23:05 Uhr) Grund: was angehängt

Keiner weiss so wirklich was ich habe...Hilfe

sille9 ist offline
Beiträge: 52
Seit: 25.06.11
ps..An was mich das noch ein bißchen erinnert, ist eine Glutamat/Histaminunverträglichkeit (China-Syndrom) besonders nach diesem Essen. Aber so wie sich das zieht dürfte das maximal ein Auslöser gewesen sein. Trotzdem würde ich mal drauf achtgeben. Verstärkend wirken kann das allemal.

Keiner weiss so wirklich was ich habe...Hilfe

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Wenn du keine Befunde postest, wird dir hier keiner helfen können.

Paar Ideen hätte ich schon: Schilddrüse (von den Ärzten oft fehlinterpretiert), Darmentzündung, Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblase ....

Wenn du vorher schon Probleme hattest, dann ist vielleicht jetzt einfach der Punkt erreicht, wo dein Körper nicht mehr "improvisieren" kann.

Keiner weiss so wirklich was ich habe...Hilfe

sille9 ist offline
Beiträge: 52
Seit: 25.06.11
Und noch was: Wenn ich das richtig verstehe, wirkt das Opipramol beruhigend auf das zentrale Nervensystem.
Das würde mit drauf hindeuten, daß es tatsächlich eine Nervenirritation ist..


Optionen Suchen


Themenübersicht