Zunge blutet in der Mitte

26.11.13 09:09 #1
Neues Thema erstellen

Monzo ist offline
Beiträge: 97
Seit: 31.07.04
Hallo,

ich habe eine Frage zur Zunge meiner Mutter. Ich muss vorausschicken, dass ich wenig über ihren allgemeinen Gesundheitszustand sagen kann, weil sie nur zum Arzt geht, wenn absoluter Notfall besteht, doch Nachfolgeuntersuchungen stets verweigert.

Meine Mutter ist 67. Ihre Zunge blutet in der Mitte. Sie zeigte mir dies nie, nannte es bloß braunen Fleck, so dass ich dachte, es käme von den Nieren, weil sie seit Jahresbeginn fast täglich eine Creme gegen Ausschlag aufträgt mit Antibiotika und Cortison (Diprogenta), was mir ziemlich Sorgen macht. Nun habe ich nachgefragt wegen der Zunge und sie auch sehen dürfen, so dass mir auffiel, dass sie blutet, was sich beim Abtopfen bestätigt hat. Da ich keine ähnliche Schilderung hier und auch keine identischen Fotos im Netz gefunden habe, eröffne ich nun dieses Thema. Als Zusatzinfo kann ich nennen, dass meine Mutter stets über Reflux und brennenden Mund klagt und leider noch immer die Pille (Diane) nimmt, ebenso wie Antidepressiva (Tavor) und Schlafmittel (Ximovan).

Für Impulse, die mir vielleicht helfen könnten, meine Mutter zum Arztbesuch oder -wechsel zu bewegen, wäre ich dankbar.

Gruß, Monzo

Zunge blutet

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Monzo,

ich kann gut verstehen, daß Du Dir Gedanken machst. Die Medikamente, die Deine Mutter nimmt, sind in ihrem Alter sicher nicht harmlos und waren es noch nie. - Aber sie hat damit angefangen, und wahrscheinlich nimmt sie sie schon seit Jahren?

Ich kenne auch so einen Fall, und ich habe es inzwischen aufgegeben, da etwas zu sagen, weil es einfach nichts bringt außer sinnlosen Diskussionen, bei denen dann meine Freundin und ich am Ende beide traurig und wütend sind.

Wenn Deine Mutter nicht bereit ist, zum Arzt zu gehen und über ein Ende dieser Medikamente nachzudenken, bist Du meiner Meinung nach hilflos.
Allerdings: irgendein Arzt muß ihr ja diese Medis verschreiben. Ob Du mit dem/denen sprechen könntest?

Viel Glück,
Oregano

http://medikamente.onmeda.de/Medikam...vor+1%2C0.html
http://medikamente.onmeda.de/Medikament/Diane+35.html
http://medikamente.onmeda.de/Medikament/Ximovan.html

Auch die Wechselwirkungen sind ziemlich übel:
Wechselwirkungs-Check | Apotheken Umschau
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (26.11.13 um 09:51 Uhr)

Zunge blutet

Monzo ist offline
Themenstarter Beiträge: 97
Seit: 31.07.04
Hallo Oregano,

danke für deine mitfühlenden Worte und die Links. Vor allem die Wechselwirkungen sind äußerst interessant und ich verstehe nun einiges mehr, da Tavor erst vor zwei Jahren (wieder) dazu kam und es seitdem eigentlich deutlich bergab geht von Psyche und Haut her.

Für einen Tipp wegen der blutenden Zungenmitte von einem User wäre ich weiter dankbar.

Schönen Gruß an dich, Oregano!

Zunge blutet

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Monzo,

wegen der blutenden Zunge: Eigentlich könnte auch ein erfahrener Zahnarzt oder Kieferchirurg mal einen Blick auf die Zunge werfen. Vielleicht ist Deine Mutter da eher bereit, hin zu gehen?

Evtl. findest Du hier Tipps?: http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...n-virus-2.html

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Zunge blutet

Monzo ist offline
Themenstarter Beiträge: 97
Seit: 31.07.04
Hallo Oregano,

danke für deine erneute Antwort! Zahnarzt ist dasselbe Problem, aber der Impuls wegen Bakterien etc. bringt mich schon weiter.

Gruß, Monzo

Zunge blutet
darleen
Hallo Monzo

siehe hier , Fleck mittig eher rechts oder links ?

Nach der westlichen Zungendiagnostik spiegelt sich auf der Zunge der gesamte Verdauungstrakt wider. Je nachdem, wo sich der Belag bildet, erhält man so Hinweise auf den Zustand bestimmter Organe.

Während das vordere Drittel erfahrungsgemäß die Speiseröhre und den beginnenden Magenbereich anzeigt, befinden sich die Reflexzonen von Magen, Zwölffingerdarm, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse (links)

und Milz (rechts) im mittleren Drittel.

Der hintere Zungenteil schließlich soll Aufschluss über den Zustand des Darms geben. Ebenso lassen farbliche Abweichungen auf gestörte Organfunktionen schließen. Bei leichteren Darmstörungen zeigen sich zum Beispiel an Zungenrändern und –spitze häufig rote bis bräunliche Verfärbung. Gelber Zungenbelag wird als Zeichen einer Störung der Darmmuskulatur gedeutet, vor allem aber auch auf eine Beteiligung der Leber. Ein dicker Belag, der bräunlich-gelb erscheint, wird mit Störungen von Leber, Gallenblase und Gallenwegen, aber auch einem möglichen Pfortaderstau in Zusammenhang gebracht. Ebenso kann sich bei Gallenblasen- und Gallenwegserkrankungen grünlicher Belag auf der Zunge zeigen. Die naturheilkundliche Behandlung erfolgt nach der Ursache etwa mit Heilpflanzen, Homöopathika, Milieutherapie oder Ausleitungsverfahren.
Zungenbelag: Zunge belegt

vieleicht kann man das schon etwas eindämmen , zumal aber Dauerthrapie mit Antibiotika schon alleine braune Zungenflecken/Beläge ergeben kann

kan auch sein das die typische Antibiotika-Braunfärbung einen Zungenpilz deckelt , der normalerweise weiße Flecken zeigt , dadurch ist oft die Zungenhaut dünn und blutet schnell bei Berührungen mit härteren Nahrungsmittel ect.

liebe grüße darleen

Zunge blutet

Monzo ist offline
Themenstarter Beiträge: 97
Seit: 31.07.04
Hallo Darleen,

vielen Dank für deine Antwort! Ich werde mir die Pilz-Möglichkeit genauer anschauen. Die Zungen-Links sind übrigens auch für mich selbst interessant, weil sich einiges, was bei mir im Körper gerade Thema ist, genau auf der Zunge widerspiegelt und es mir noch nicht so sehr bewusst gewesen ist.

Schönen Gruß,

Monzo


Optionen Suchen


Themenübersicht