Seit 6 Monaten immer krank

19.11.13 11:40 #1
Neues Thema erstellen
Seit 6 Monaten immer krank

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo Kay89
Zitat von Kay89 Beitrag anzeigen
Wikipedia meinte aber, dass das vor allem Lungenbeschwerden verursacht, die habe ich laut Lungenfacharzt aber nicht.
Zitat von Kay89 Beitrag anzeigen
ich habe eben gelesen, dass Chlamydien als Bakterium mit Doxycyclin behandelt werden. Das war eines der zig Antibiotika die ich im letzten Jahr schlucken musste. Dann hätte es ja davon weggehen müssen?
Beide Annahmen sind falsch.

Noch immer sind Chlamydia pneumoniae ausschliesslich im Zusammenhang mit Lungenentzündungen bekannt. Leider ein riesiger Irrtum, wie zahlreiche vorliegende Studien beweisen. Entsprechende Infektionen beginnen zwar äusserst gerne im HNO- und/oder Lungenbereich (d.h. als Sinusitis, Entzündungen im Halsbereich, Entzündungen im Ohrbereich, Lungenentzündungen, Husten etc.). Diese Bakterien können jedoch nachweislich praktisch alle Zellen des menschlichen Körpers infizieren und schädigen. Selbstverständlich sind auch zahlreiche extrapulmonäre Infektionsverläufe möglich. Gerade bei chronischen Infektionen ist dies völlig "normal". Beschwerden können so ziemlich an allen Organen und Körperregionen ausgelöst werden (sehr ähnlich der Borreliose).

Chlamydia pneumoniae verfügen über einen extrem komplizierten und ausgeklügelten Lebenszyklus. Gerade bei chronischen Infektionsverläufen nehmen diese Bakterien üblicherweise verschiedene Lebensformen an, welche man allesamt mit einem anderen Medikament/Mittel behandeln müsste. Doxycyclin würde lediglich eine einzige Lebensform bekämpfen (wobei Doxy oft ohnehin unterdosiert gegeben wird).

Weitere Infos zu Chlamydia pneumoniae findest du z.B. hier: Chlamydia Pneumoniae | Das Chlamydien-Informationsportal oder in Englisch hier: Welcome Chlamydia Pneumoniae Help and Treatment. | Cpnhelp.org.

Sofern du dich auf diesen Erreger testen lassen möchtest, dann bitte, wie gesagt, nur mittels LTT! Alles andere ist noch weniger brauchbar.

Ich sage nicht, dass du Chlamydia pneumoniae hast. Ich möchte dich nur darauf hinweisen, dass dieser Erreger aufgrund deiner Schilderungen gut möglich wäre (andere Erreger natürlich ebenso)!

Ich glaub dir gern, dass du mit Viren (auch) ein Problem hast. Ich persönlich denke jedoch, dass du wahrscheinlich nicht "nur" mit Viren (wie z.B. EBV) zu tun hast, sondern insbesondere auch mit anderen Erregern. Ist aber nur meine Vermutung.

Antibiotika sind keine Süssigkeiten. Da gebe ich Magg vollkommen recht. Man sollte in etwa wissen, mit welchem Erreger man es zu tun hat. Ansonsten können solche Therapien gerade bei chronischen Verläufen kaum je zum Ziel führen. Bzw. schaden gar mehr als dass sie nützen.

Liebe Grüsse

Seit 6 Monaten immer krank

Kay89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 19.11.13
Kaempferin, vielen Dank für die ausführliche Erklärung, ich habe mich mal eben dazu belesen und hoffe inständig, dass es das nicht ist.

Magg, ich war auch nicht scharf drauf, aber als ich einmal keine genommen habe, hatte ich am Ende eine reaktive Arthritis (meinten die Ärzte). Und die hätte man mit Antibiotika angeblich (laut den Ärzten) verhindern können.

Liebe Grüße,

Kay

Seit 6 Monaten immer krank

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Zitat von Kay89 Beitrag anzeigen
ich war auch nicht scharf drauf, aber als ich einmal keine genommen habe, hatte ich am Ende eine reaktive Arthritis (meinten die Ärzte). Und die hätte man mit Antibiotika angeblich (laut den Ärzten) verhindern können
Ich sags ungern. Aber dies erhöht natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um so was wie Chlamydien oder ähnliches handeln könnte, um ein Vielfaches...

Seit 6 Monaten immer krank

Kay89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 19.11.13
Keiner kann mir sagen ob das eine reaktive Arthritis war. ANA, Rheumafaktor und CRP waren negativ, ich hatte keine Schwellungen. Nur Schmerzen. Naja, danke jedenfalls für den Rat. Ich ziehe es jedenfalls in Erwägung mich drauf testen zu lassen. Die Vorstellung es wären Candida mag ich jedoch lieber.

Lieben Gruß

Seit 6 Monaten immer krank
Paula3
Zitat von Kay89 Beitrag anzeigen
Keiner kann mir sagen ob das eine reaktive Arthritis war. ANA, Rheumafaktor und CRP waren negativ ...
Hallo Kay89,

Soviel ich weiß, kann man manche Infektionen nur mittels PCR in einer Biopsie nachweisen, sprich Kniepunktion, Probennahme von der Schleimhaut (Synovia) und dann mit PCR auf Chla pneu. oder Chla trachomatis testen.

Die Therapie einer chron. Chlamydieninfektion ist nicht einfach.

Was Reaktive Arthritis betrifft, gibt es zwei Theorien: a) es ist ein (auto)immunologisches Geschehen nach abgelaufener Infektion b) es ist eine chronisch schwelende Infektion. Derzeit neigt sich die Waage zu chron. schwelender Infektion. D.h. antibiotische Behandlung, wobei es ein einzeln gegebenes Antibiotikum oder unterschiedliche AB, einzeln nacheinander gegeben, oft nicht tut.

Hier ist eine kleine Studie, wo eine AB-Kombinationen relativ erfolgreich getestet wurden:

a) 6 Monate Doxycyclin plus Rifampin statt nur Azithromycin
b) 6 Monate Azithromycin plus Rifampin statt nur Doxycyclin

Der primär definierte Endpunkt war die Zahl der Patienten, die sich um mindestens 20 % in mindestens 4 von 6 Variablen verbesserten, ohne eine Verschlechterung auch nur in 1 der Variablen.

In der Therapiegruppe erreichten 17 von 27 (63%) Patienten den Endpunkt.
In der Placebogruppe 3 von 15 (20%).
Wobei 6 von den 27 Patienten (22%) in der Therapiegruppe im Gegensatz zu den Patienten in der Placebogruppe den Eindruck hatten, daß ihre Erkrankung unter der Therapie vollständig in Remission gegangen ist.

Die Therapieschemata können variieren, zeitlich und was die Kombination der AB betrifft. Evt. gibt es noch andere Möglichkeiten. Und auf jeden Fall muß bei einer Langzeit –AB-Behandlung überlegt werden, was begleitend zu tun ist, um die körpereigene mikrobiotische Flora zu schützen und zu erhalten.

Combination antibiotics as a treatment for c... [Arthritis Rheum. 2010] - PubMed - NCBI
Combination antibiotics as a treatment for chronic Chlamydia-induced reactive arthritis: a double-blind, placebo-controlled, prospective trial.
Carter JD1, et al.

Oder/und man setzt beim Immunsystem an .....

Geändert von Paula3 (25.08.14 um 20:11 Uhr)

Seit 6 Monaten immer krank

Kay89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 19.11.13
Danke Paula, aber die reaktive Arthritis (wenn es eine war) ist von alleine wieder weggegangen. Zwar musste ich Ibuprofen nehmen, die hatten aber keine Wirkung.

Wenn ich das recht gelesen habe, dann ist ja die Kombination mehrerer Antibiotika nicht nur bei der Chlamydien-induzierten reaktiven Arthritis, sondern der Chlamydieninfektion selbst (auf Grund der verschiedenen Phasen der Bakterien) angeraten.

Ich werde mich vllt. wie Kampferin empfohlen hat via LTT drauf testen lassen. Glaube aber um ehrlich zu sein nicht, dass es das ist. Einfach ein Bauchgefühl. Aber Versuch macht klug.


Optionen Suchen


Themenübersicht