Mann ist manisch - brauche Hilfe

16.11.13 12:03 #1
Neues Thema erstellen
Mann ist manisch - brauche Hilfe

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.429
Seit: 18.03.12
Liebe Help14,
das ist ein schlimmer Zustand,in denen ihr beiden euch befindet und ich glaube nicht,dass ohne Hilfe von Außen sich etwas Grundlegendes verändern wird.
Man spricht nicht umsonst von dieser Krankheit von,himmelhoch jauchzend ,zu Tode betrübt.
Eine sehr schwierige Situation für dich und an deinen Beiträgen erkennt man deine Hilflosigkeit und deine Sorgen.
Gibt es in deiner Nähe Selbsthilfegruppen,wo du dich austauschen könntest?Oft hilft es schon zu hören,dass es anderen ähnlich ergeht und welche Lösungen sie selbst in bestimmten Situationen fanden.
Kannst du dich den sonst noch klar mit deinem Mann austauschen und ihm verständlich machen,welche Sorgen du dich um ihn machst?
Hast du Freunde und liebe Menschen um dich herum,die dir helfen?
Was wolltest du denn auf dem Amtsgericht,Help?
Ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Kraft und,dass dein Mann bereit ist,Hilfe anzunehmen.

Liebe Grüße von Wildaster
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)

Mann ist manisch - brauche Hilfe

Help14 ist offline
Themenstarter Beiträge: 72
Seit: 16.11.13
Hallo Wildaster,
vielen Dank für dein Feedback. Nein, leider habe ich kaum jemanden der mich seelisch derzeit unterstützt. Daher bin ich hier im Forum.
Selbsthilfegruppen gibt es hier glaube ich ganz in der Nähe. Da muss ich mich mal erkundigen.

Aufs Amtsgericht will ich, weil ich meinen Mann zwangseinweisen lassen will in die Psychiatrie. So wie es aussieht geht da kein Weg dran vorbei, da er uneinsichtig derzeit ist. Auch will ich eine Betreuung beantragen, damit man in der Zukunft, falls wieder solche Ausbrüche stattfinden, einen Ansprechpartner hat, der dann zuständig ist. Ich fühle mich irgendwie wie ein Verräter deswegen. Aber ich weiss mir im Moment nicht anders zu helfen. Mein Mann muss dringend in ärztliche Behandlung, zur Not halt mit Zwang......

Mann ist manisch - brauche Hilfe

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.429
Seit: 18.03.12
Hallo Help,
bevor du diesen Schritt gehst,musst du gut vorbereitet sein und der Idealfall wäre,eine Unterstützung durch einen Arzt,der mit seinem Krankenverlauf vertraut ist.
Wenn deine Schuldgefühle kommen,denke immer daran,dass du nur deinem Mann helfen möchtest,bevor schlimmeres passiert und du ja alles andere schon versucht hast.
Habt ihr Kinder?Was sagen sie dazu?
Fasst es dein Mann als Entmündigung auf?Was sagt er denn zu deinen Sorgen und in welchem Verhältnis steht ihr zueinander?Bitte entschuldige,wenn ich so in deine Privatsphäre eindringe,ich mache mir nur Gedanken,wie ich mit so einer Situation umgehen würde.
Ich habe zwei manisch-depressive Kolleginnen und vor sehr vielen Jahren einen Partner mit dieser Krankheit.
Nochmals liebe Grüße von Wildaster
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)

Mann ist manisch - brauche Hilfe

Help14 ist offline
Themenstarter Beiträge: 72
Seit: 16.11.13
Hallo Wildaster,
den Arzt habe ich schon eingeschaltet. Er hat ein Attest geschrieben in dem steht dass mein Mann dringend stationär behandelt werden sollte. Mehr kann er auch nicht tun - meinte er.

Da mein Mann uneinsichtig ist und seiner Meinung nach alles in Ordnung, versteht er es auch nicht dass ich mir Sorgen mache. Er denkt alles was er tut (zB nachts nicht heimkommen) sei in Ordnung. Er lebt derzeit in einer anderen Welt und sieht die Realität verzerrt. Er meint, ich solle mir nur Gedanken über mich machen und nicht über ihn......So einen Blödsinn gibt er von sich. Ich kann ihn einfach kommunikativ nicht mehr erreichen, da er in einer akuten manischen Phase ist. Er wird übrigens nur manisch (das ist ganz selten) und nicht später depressiv. Wir haben eine erwachsene Tochter, die allerdings mit dieser Situation überhaupt nicht klar kommt. Sie meint sie will nichts mehr davon hören, denn es rege sie zu sehr auf. Da habe ich also auch keinen Ansprechpartner.

Beim Ordnungsamt war ich wegen meinem Mann schon. Die meinten die Polizei sei zuständig. Dann war ich auf der Polizei die sagten das Amtsgericht ist zuständig. Dort habe ich eben vorgesprochen.....die haben mich dann wieder zur Polizei geschickt. Die meinten dann das Amtsgericht müsse was erlassen.......So langsam reicht es mir, die Ämter schicken einen im Kreis herum und keiner will zuständig sein....... Es ist eine ziemlich verzwickte Situation. Ich hoffe nur dass mein Mann doch irgendwie noch rechtzeitig in ärztliche Behandlung kommt, bevor noch was schlimmes passiert. Auf jeden Fall wissen jetzt in der Stadt alle nötigen Ämter schon mal Bescheid. Wenn er irgendwas anstellen sollte, bringen sie ihn dann in die Klinik.

Es fiel mir ziemlich schwer auf all den Ämter vorzusprechen, denn irgendwie komme ich mir wie eine Verräterin vor. Aber es war einfach nötig. Es muss was passieren, weil der Zustand meines Mannes und auch meiner sich stetig verschlechtert... Es kann auf keinen Fall lange so weitergehen.......

Geändert von Help14 (18.11.13 um 16:25 Uhr)

Mann ist manisch - brauche Hilfe

Sams ist offline
Beiträge: 95
Seit: 07.02.11
Hallo Help14

Ein schlechtes Gewissen brauchst du nicht zu haben, denn du versuchst deinen Mann vor (evtl erheblichen) Schaden zu bewahren. In diesem Zustand ist er -je länger es dauert- akut in Gefahr. Aber das weißt du ja selber besser als jeder andere.
Hinterher wird dir dein Mann sehr dankbar sein und für das was du durchmachen musstest Verständnis aufbringen.

Es ist wichtig, dass du überall "Alarm schlägst" (tust du ja schon) und so oft wie möglich die Polizei einschaltest. Gib auch eine Vermisstenanzeige auf, falls dein Mann mal nicht erreichbar ist.
Mach weiterhin "die Pferde wild" und suche dir evtl. einen Anwalt, der sich mit Betreuungsrecht auskennt.

Priorität hat jetzt, dass deinem Mann so schnell wie möglich seine Medikamente zugeführt werden. Nötigenfalls durch Zwangseinweisung, -was wohl gerade ein Segen für ihn, dich und die Umwelt wäre...

Heilpraktiker machen sich übrigens strafbar, wenn sie Psychosen zu behandeln versuchen, statt akute Eigen- und Fremdgefährdung festzustellen. Sie sind verpflichtet sofort den Sozialpsychiatrischen Dienst zu verständigen. Falls der nicht erreichbar ist, ist der Notarzt zu verständigen.

Das solltest du unbedingt auch machen, Help14, und denen genau "deinen" Fall schildern. Vergiss nicht zu erwähnen, dass dein Mann schon zwei mal wegen Eigen- und Fremdgefährdung (aufgrund einer akuten Psychose) Zwangseingewiesen werden musste. Die Telefonnummer des SPD (SozialPsychiatrischerDienst) deines Ortes findest du im Telefonbuch und im Internet. Ruf da so schnell wie möglich an und schildere denen den Fall deines Mannes.

Was du gerade durchmachst ist eine unglaubliche Belastung. Es gibt Leute, die wissen was du gerade Furchtbares durchmachst, am besten suchst du ihren Kontakt. Ich wünsche dir viel Glück und Stärke.
__________________
LG Sams

Mann ist manisch - brauche Hilfe

Help14 ist offline
Themenstarter Beiträge: 72
Seit: 16.11.13
Hallo Sams,
vielen Dank für deine mitfühlenden Worte. Es tut gut sich mit jemanden über dieses Problem auszutauschen. Jetzt hat sich die Lage schlagartig geändert. Mein Mann wurde soeben von der Polizei abgeholt, weil er zu Hause ausgeflippt ist. Er hat total herumgeschrien und nicht mehr aufgehört. Auf mich ist er los gegangen, als ich telefonieren wollte und hat mir das Telefon aus der Hand geschlagen. Ich hatte echt Angst vor ihm. Er war überhaupt nicht mehr zu bremsen. Meinte er hätte eine SMS bekommen und er müsse irgendwo hin - Nachts um 3 Uhr. Anscheinend hat er auch noch Halluzinationen.

Auf jeden Fall ist er jetzt erst Mal in der Klinik untergebracht. Und das ist auch gut so. Er war total durch den Wind in letzter Zeit. Es kann jetzt eigentlich nur besser werden - zumindest hoffe ich das sehr. Ich will mal versuchen ob ich hier in der Nähe eine Angehörigenhilfsgruppe finden kann. Werde mich morgen darum kümmern.

Mann ist manisch - brauche Hilfe

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Liebe Help,

ich kenne So eine ähnliche Situation in der Familie....und ich denke, dass es gut ist, dass Dein Mann jetzt irgendwo untergebracht ist.....

Ich wünsche Dir, dass Du etwas zur Ruhe kommen kannst.

Gibt es denn auch Phasen bei Deinem MAnn, in denen er durchaus einsichtig ist und er seine Medikamente regelmäßig nimmt....?(in dem Fall, den ich kenne, ist das sozusagen das A und O)

Dir /Euch alles Gute, Gruß mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Mann ist manisch - brauche Hilfe

Sams ist offline
Beiträge: 95
Seit: 07.02.11
Zitat von Help14 Beitrag anzeigen
Auf jeden Fall ist er jetzt erst Mal in der Klinik untergebracht. Und das ist auch gut so. Er war total durch den Wind in letzter Zeit. Es kann jetzt eigentlich nur besser werden - zumindest hoffe ich das sehr.
Mensch super! Das ist ja nochmal glimpflich ausgegangen. Freut mich sehr.

Was du bezüglich deines Mannes schilderst lässt auch auf Wahnideen schließen. Das müssen nicht unbedingt Halluzinationen sein. Welche Medikamente bekam/bekommt dein Mann denn ?
__________________
LG Sams

Mann ist manisch - brauche Hilfe

Help14 ist offline
Themenstarter Beiträge: 72
Seit: 16.11.13
Hallo,
komme gerade von der Klinik. Bin fix und fertig. Mein Mann bekommt jetzt Ergenyl und Tavor. Ich hoffe sein Zustand verbessert sich bald wieder. Mir gegenüber war er aggressiv und provokant. Sagte ich wäre seine ehemalige Frau und er wolle die Scheidung. Schliesslich rede er ja mit den Nachbarn mehr als mit mir........(was überhaupt nicht stimmt).....Anscheinend weiss er nicht mehr dass wir normaler Weise häufig stundenlang über alles mögliche miteinander geredet haben.

Dann hat er mir noch mit Absicht Wasser übergeschüttet. Er macht mich für seinen Aufenthalt in der Klinik verantwortlich. Das habe ich ja befürchtet. Er will einfach nicht verstehen dass er Hilfe von dort braucht. Das Ganze hat mich ziemlich verletzt. Ich bin dann einfach wortlos gegangen. Ich denke das war das Beste. Weiss noch nicht ob ich morgen wieder besuchen soll........ Bin ziemlich traurig im Moment
Ja, Sams ich denke du hast recht und mein Mann hat Wahnideen.....

Geändert von Help14 (20.11.13 um 18:12 Uhr)

Mann ist manisch - brauche Hilfe

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Es ist sehr schwer, dir da irgendeinen Rat zu geben, vorallem, wenn man selber damit nur periphaer (im Freundeskreis) Erfahrung hat. Vielleicht waere es leichter, wenn du ihn nicht als erwachsenen Mensch betrachten wuerdest, solange er in diesem Zustand ist. Und es somit nicht persoenlich zu nehmen, sondern einfach nur gegen den "Naechsten" gerichtet, das bist eben in dem Fall du, koennte aber theoretisch "Jeder" sein. Es muss furchtbar schwer sein fuer dich, du tust mir ehrlich leid. Aber du kannst nichts dafuer und tust dein Bestes. Richtig nah bin ich momentan an einem Alzheimerfall in der Familie dran. Da wird der nette Partner als Brutalo der dauernd zuschlaegt beschrieben und empfunden, das ist sehr schlimm, kann aber auch nur mit Distanzierung und "als-Kleinkind-betrachten" ertragen werden. Mir hilft es manchmal im Leben, wenn ich ein Art Meditation betreibe, ich schalte meine Involvierung in die Aussenwelt ab, indem ich Alles um mich herum als Film betrachte, der da so ablaeuft aber nur ein vergaenglicher Moment ist, der in der "Ewigkeit" keine Bedeutung hat. So geht Vieles viel einfacher, stressloser, angstloser. Wir sind ja wirklich nur eine Schnuppe mit all unserem Leiden. Ich bin nicht sehr religioes, glaube ich, deshalb fallen mir andere Sichtweisen oft schwer, aber sollte es Reinkarnation geben, dann waere dein Zustand einfacher zu ertragen.


Optionen Suchen


Themenübersicht