Schimmelpilzvergiftung?

15.11.13 06:13 #1
Neues Thema erstellen

michaela1980 ist offline
Beiträge: 10
Seit: 15.09.13
Hallo,

ich bin die Michaela, bin 33 jahre alt und komme aus dem schönem Sauerland!
Ich bin zeit einiger Zeit schon in diesem Forum Angemeldet und habe immermal
reingelesen weil ich hier sehr nützliche sachen erfahren konnte.

Nun aber zu meinem Probelm.Ich schildere ersteinmal was passiert ist und
zähle dann meine symptome auf!

Bis vor drei wochen ging es mir eigentlich sehr gut.Bis Ich mir ein neues (gebraucht) Auto zulegte und dazu noch drei wochenlang (jeweils 3-4 Std täglich) in einem veschimmeltem Keller aufgehalten habe.

Ein paar tage nach dem Auto kauf merkte Abends ständig ein heftiges
kratzen im Hals,einige tage später kamen noch enge im Kehlkopf und würgreiz dazu!!Ich dachte mir das ich mir bestimmt etwas eingefangen habe und verbrachte 2 tage zuhause,mir gings dann auch besser!!Ich fuhr noch weitere
zwei wochen mit dem Auto,und merkte jedesmal eine verschlimmerung meiner symptome wenn ich länger damit gefahren bin,und bat dann einen bekannten das Auto zu verkaufen,weil ich einfach Angst hatte daß das auto irgendwie
"verseucht"sein könnte.

Schließlich bat mich eine Freundin ihr etwas beim Keller verschönern zu helfen.Wir verlegten Teppich und strichen die Wände,sie erwähnte dabei das sie merhmals einen wasserschaden im keller hatten und sogar einen brand!In der Zeit war mir tags über schon ein wenig schwindelig und übel,und ich war Abends hunde müde so das ich schon gegen 19 uhr einschlief.Ich fühlte mich irgendwie total krank,müde und war total appetitlos.

Nun ist das eine Woche her,und in der einen Woche hat sich mein zustand extrem verschlechtert.Ich habe ein permanentes Kloßgefühl im Hals mit würgereiz,mir ist permanent schlecht,ich habe starke schwindel Anfälle,brennen im mund raum,bin innerlich gereizt und seit gestern ist noch durchfall dazu gekommen,Heute nacht bin ich mit einer extremen Übelkeit aufgewacht und war kurz vorm erbrechen.Ich muss ausführlich dazu sagen das ich bis vor 3-4 wochen keines dieser symptome gehabt habe.

Ich habe schon einiges im Forum gelesen,auch bezüglich auf schimmel.Ich habe auch schon die selbsthilfe gruppe in berlin angerufen.Die waren sehr hilfsbereit und meinten ich solle zu erst eine stuhlprobe machen,und dann könnte man weiter schauen!nun hat mir mein Hausarzt auch eine stuhlprobe verordnet!vielleicht könnt ihr mir sagen ob das gleiche untersucht wird wie von der berliner gruppe erwähnten probe?

Kann es wirklich sein das ich nach so kurzem kontakt mit schimmel so extreme
symptome habe?wieso hat dann meine freundinn nichts?
bin ich vielleicht vorbelastet?oder habe ich vielleicht schon schimmel zuhause?
Wie kann ich mein wohnraum preisgünstig auf schimmel unterschen lassen?Ich habe im Internet einige "raumluftproben" zum einschicken gefunden!wie zuverlässig sind die?kann das alles vorrübergehend sein,oder nisten sich die schimmelsporen ein?bin echt verweifelt.Am 15. januar will ich eine neue,lang ersehnte stell antreten und das kann ich wirklich nicht gebrauchen(wer schon,ne)

Ach,ich habe auch hier im forum über mms gelesen,das es gegen bakterien,viren und pilze sehr stark seien soll.Hat jemand erfahrung damit gemacht?

ich würde mich sehr über ein bisschen hilfe freuen und wäre euch sehr dankbar,wenn ihr mir weiter helfen könntent.

liebe grüße
michaela


Schimmelpilzvergiftung?

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo Michaela,

ich glaube eher, dass es mit dem Essen zusammenhängt. Ende Oktober war ich mit einer Bekannten in einer Gaststätte. Ich habe eine Tasse Kaffee getrunken. Sie trank Kakao. Dazu haben wir ein Stück Torte (jeder verschieden) gegessen. Eine halbe Stunde später brannte meine Speiseröhre. Ich war im Kopf ganz benommen. Schließlich bekam ich heftige Beschwerden im Schulterbereich, konnte meinen Kopf kaum drehen. Der Schmerz lief die Wirbelsäule hoch und runter. Nichts half. Mein Stuhlgang roch sauer. Am dritten Tag habe ich ein Blutreinigungsmittel (Sulfur, D 4) eingenommen - am vierten Tag waren die Schmerzen verschwunden.

Ich kann mir das bis heute nicht erklären. Wünsche Dir gute Besserung.
LG Rawotina

Schimmelpilzvergiftung?

Eva ist offline
Weiblich Eva
Beiträge: 191
Seit: 17.04.04
Hallo Rawotina,

Kaffee kann mit Mykotoxinen belastet sein, Kaffee-Automaten sind oft mit Pilzen verunreinigt.

Insofern würde ich eine Reaktion auf Pilzgifte nicht völlig ausschließen.

Viele Grüsse
Eva

Schimmelpilzvergiftung?

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Dankeschön für die Info, liebe Eva.


Am 18. Nov. um 20.15 Uhr kommt wieder die Sendung "Markt" beim NDR. Dieses Mal geht es u. a. um feine Plastikteilchen in Lebensmitteln

Geändert von Rawotina (15.11.13 um 16:33 Uhr)

Schimmelpilzvergiftung?
Binnie
Zitat von Eva Beitrag anzeigen
Hallo Rawotina,

Kaffee kann mit Mykotoxinen belastet sein, Kaffee-Automaten sind oft mit Pilzen verunreinigt.

Insofern würde ich eine Reaktion auf Pilzgifte nicht völlig ausschließen.

Viele Grüsse
Eva
Dazu ist vielleicht noch folgender Thread interessant: http://www.symptome.ch/vbboard/gifte...automaten.html

Viele Grüße
Binnie

Schimmelpilzvergiftung?

Flummi ist offline
Beiträge: 369
Seit: 29.07.09
Sollten die Beschwerden vom Schimmel kommen gehen sie weg nachdem Du den Sporen nicht mehr ausgesetzt bist.
Welcher Schimmel das war kann dir ein Baubiologe analysieren. Es gibt harmlose, aber auch hochgradig gefährliche (z.B.der schwarze Schimmel Stachybotrys).
Entfernen kann man den Schimmel leicht mit Chlorspray; das tötet jeglichen Schimmel und alle Bakterien (mehrfach draufsprühen und einziehen lassen). Dass man den Putz entfernen müsste - wie man gelegentlich hört - ist übrigens Quatsch.

Schimmelpilzvergiftung?

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Guten Morgen Binnie und Flummi,

ebenfalls ein herzliches Dankeschön an Euch. Bin nun wesentlich schlauer geworden. Als ich mir das Video angesehen habe, ist mir der Appetit auf Automaten-Kaffee aber schnell vergangen. Das war sicher der Auslöser für meine Beschwerden.

Den Tipp mit dem Chlorspray werde ich gleich weiterleiten. Bekannte von mir denken nämlich auch, sie müssen den Putz an der Wand entfernen.

LG Rawotina

Schimmelpilzvergiftung?
Binnie
Hallo Rawotina,

aber Vorsicht: Anwendung von chlorhaltigen Produkten nur mit Atemschutzmaske und Augenschutz, denn es ist u.a. ein schweres Lungengift:

Chlor (Cl) - chemische Eigenschaften, gesundheitliche und umwelttechnische Auswirkungen

Viele Grüße
Binnie

Schimmelpilzvergiftung?

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Danke Binnie - werde ich weiterleiten.

Schimmelpilzvergiftung?

michaela1980 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 15.09.13
hallo,

lieben dank für eure Antworten!sehr lieb von euch
Ich würde euch gerne noch zu einem thema etwas fragen.Es geht auch wieder um raumgifte,
und zwar habe ich kurz bevor meine symptome angefangen haben eine neue rollmatratze von Ikea zugelegt!!
Nun habe ich gelesen das da sehr viel Pestizide drin sein können,vor allem Permethrin!!und die symptome für eine permethrin "vergiftung"treffen sehr genau zu!!ich habe die Matratze dann aus dem schlafzimmer auf den balkon gebracht(alte wieder benutzt) und mir gings zwei tage gut,bis ich wieder kontakt mit der matratze gehabt habe,und zwar als ich sie zurück nach ikea gebracht habe,und zack gehts mir seit zwei tagen wieder schlecht!!Ich bin mir fast schon sicher das es das sein muss.Ich würde euch gerne fragen
wie ich mein schlafzimmer komplett wieder sauber kriege?ich habe eine couch und meine jetzige matratze war mit der "verseuchten"fast ein monat im gleichem raum,das kopfkissen ist das alte!muss ich all die sachen aus stoff entsorgen?oder reicht es wenn ich sie wasche?und kann sich das permethrin auch an anderen stellen festsetzen?bitte sagt mir wie ich am besten weiter vorgehe,ich bin ziemlich überfordert!!könnt ihr mir ein Labor nennen welches
hausstaub auf gifte untersucht!hatt jemand vielleicht ähnliche erfahrungen gemacht?können die symptome nachlassen wenn man den auslöser ausschließt?

ich bin für jede Antwort sehr dankbar

mfg
michaela

Geändert von michaela1980 (18.11.13 um 09:48 Uhr)

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht