Entzündungswert 170, Erbrechen, Durchfall, Fieber, süßl.Geschmack

10.11.13 10:40 #1
Neues Thema erstellen
Entzündungswert 170, Erbrechen,Durchfall,Fieber

Apollonia1991 ist offline
Themenstarter Beiträge: 65
Seit: 10.11.13
so hier mal ein kurzes update vllt weiß jemand von euch rat:
- stuhlprobe ergab pilzbefall, magenschleimhautentzündung wie gehabt und darm auch extrem gereizt.
-diese atem allergietests laufen noch: nächster und letzter termin am dienstag auf sorbit
-habe so tabletten gegen den pilz bekommen und ne pilzdiät gemacht also zucker strengstens gemieden, erst dachte ich: oh das hilft wirklich, vllt war es echt nur das, aber weit gefehlt...letzte woche bin ich nachts plötzlich wach geworden mit solchen bauchschmerzen, wieder durchfall...
-dann gestern war ich mit freunden was trinken (ne flasche wein auf 6 stunken, alles war in ordnung) dann habe ich ein glas sekt getrunken...kaum ne halbe stunde später ging es los, bin so schnell heim wie es ging, ich hatte so schlimm magenschmerzen wie als ich ins krankenhaus musste, wollte da aber natürlich nicht hin, also hab ich die nacht so durchgestanden mit an die 20 mal erbrechen und keine ahnung wie oft durchfall...
-und jetzt kommt noch was hinzu: ich habe seit gestern einen extrem süßlichen geschmack im mund: geht auch beim zähneputzen nicht weg...und habe meine schwester und ne freundin angehaucht ob die das auch riechen oder ob das nur meine einbildung ist...und die meinten unabhängig von einander, dass das auch extrem süß riecht so irgendwie wie zuckerwatte und kaugummi, total komisch.
und auch wasser schmeckt wenn ich nen schluck trinke einfach nur süß...??

ich bin mittlerweile echt verzweifelt - hat jemand von euch rat?
ist in sekt irgendwas enthalten das das so schlimm auslösen kann?
ich trau mich schon garnix mehr essen und trinken =/

süßer geschmack im mund - alles schmeckt auch so

Apollonia1991 ist offline
Themenstarter Beiträge: 65
Seit: 10.11.13
Hallo,

habe noch ein anderes anliegen..
kurze zusammenfassung: -
chronische magenschleimhautentzündung, ständig probleme mit dem darm
wurde vor paar wochen akut, sodass ich im krankenhaus war, sympthome wurden behandelt ich bin heim
- pilzbefall in stuhlprobe festgestellt, tabletten dagegen + pilzdiät daran kann es also auch nicht liegen
-gestern war ich mit freunden was trinken (flasche wein auf 6 stunden, ich trinke mittlerweile sehr selten weil ich nie weiß was bei raus kommt=/) und zum abschluss ein glas sekt und kaum ne halbe stunde später ging es los, musste mich an die 20 mal übergeben, extreme magenschmerzen und durchfall
und seit da habe ich einen richtig widerlich süßlichen geschmack im mund, das geht auch durch zähne putzen nicht weg und sogar wasser schmeckt süß?!

hat jemand von euch eine idee an was da liegen kann? ist irgendwas in sekt das das ausgelöst haben könnte?
ich trau mich wirklich schon nichts mehr essen und trinken :O

(allergietest läuft schon, letzter termin am dienstag)

Ich würde mich über ne antwort sehr freuen!

viele liebe grüße

Geändert von Malve (06.12.13 um 07:37 Uhr) Grund: Threads zusammengelegt

Entzündungswert 170, Erbrechen,Durchfall,Fieber

han ist offline
han
Beiträge: 273
Seit: 06.11.09
Zitat von Apollonia1991 Beitrag anzeigen
so hier mal ein kurzes update vllt weiß jemand von euch rat:
- stuhlprobe ergab pilzbefall, magenschleimhautentzündung wie gehabt und darm auch extrem gereizt.
-diese atem allergietests laufen noch: nächster und letzter termin am dienstag auf sorbit
-habe so tabletten gegen den pilz bekommen und ne pilzdiät gemacht also zucker strengstens gemieden, erst dachte ich: oh das hilft wirklich, vllt war es echt nur das, aber weit gefehlt...letzte woche bin ich nachts plötzlich wach geworden mit solchen bauchschmerzen, wieder durchfall...
=/
Pilzbefall ist nach Antibiotikaeinnahme nicht selten.

Hast du Probleme mit deinen Zähnen? Evtl. unversorgte Löcher?
Wurde die Leber und Gallenblase untersucht?

Wie sieht es mit der Stuhluntersuchung in Bezug zu Bakterien aus? Wurden Yersinien erfasst?

Da du auch Probleme im Magen hast nehme ich an, dass auch Helicobacter pylori untersucht wurde, oder?

Diabetes?

Das wären alles Ansatzpunkte, die abzuklären sind.

Wünsche dir Erfolg, und gute Besserung.

Entzündungswert 170, Erbrechen,Durchfall,Fieber, süßl.Geschmack

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Appolonia,

Alkohol dürfte erst einmal für Dich gestrichen sein ?

Da bei allen Entzündungen immer auch Histamin ausgeschüttet wird, wäre es meiner Meinung nach gut, wenn Du bei Deiner Ernährung auf Histamin achten würdest.
Histamin-Intoleranz

Vielleicht findest Du hier Tipps wegen des süßlichen Geschmacks:
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...mack-mund.html

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Entzündungswert 170, Erbrechen,Durchfall,Fieber, süßl.Geschmack

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Apollonia1991,

Erst mal was grundsätzliches, was Du immer vermischst.

Bei einer Intoleranz fehlen Enzyme, um den betreffenden Stoff aufzuspalten.

Bei Fruktoseintoleranz ist der sogenannte "GLUT-5 Transporter" nicht ausreichend vorhanden. Die Fruktose wird nicht vollständig durch den Dünndarm aufgenommen und gelangt in den Dickdarm, wo es zu Gärungen mit den Nebenwirkungen kommt. Ähnlich ist es bei einer Sorbitintoleranz. (Es gibt keine Sorbit-Allergie)

Bei Laktoseintoleranz fehlt das Enzym Lactase und der Milchzucker gelangt in den Dickdarm und wird dort vergärt.

Bei Hülsenfrüchte werden Stachyose und Raffinose nicht gespalten und vergären im Dickdarm. Das ist bei jedem Menschen so, man spricht nicht von einer Intoleranz, weil es normal ist.

Bei der Histaminintoleranz sind die Enzyme HNMT (in der Leber) und/oder DOA (im Darm) nicht ausreichend vorhanden, um das Histamin im Körper abzubauen. Die Histaminintoleranz ist ein Spezialfall, da etwas komplexer. Da müsstest Du selbst lesen: HISTAMIN-INTOLERANZ > Startseite

Bei einer Glutenintoleranz werden die Eiweisse im Getreide nicht vollständig aufgespalten und führen bei dem "Spezialfall" Zöliakie zu einer Autoimmunreaktion, bei der die Dünndarmzotten geschädigt werden. Diese unvollständig gespaltenen Eiweisse können theoretisch jedoch überall im Körper Schäden anrichten. Es gibt verschiedene Formen der Glutenintoleranz.

Können diese hohen Entzündungswerte von einer Lactoseunveerträglichkeit/allergie herkommen?
Deshalb teile ich Deine Frage: Können diese hohen Entzündungswerte von einer Lactoseunverträglichkeit/Intoleranz kommen?

Nein diese Intoleranzen führen nicht zu erhöhten Entzündungswerten und können auch nicht die Ursache für deine Magenschleimhautentzündung sein.

Eine Ausnahme ist die Glutenintoleranz, da es verschiedene Formen gibt, kann ich nicht ausschliessen, dass diese auch zu Entzündungen führen kann. Ich halte es jedoch für unwahrscheinlich, dass dieses der Grund deiner Probleme ist. Es gibt eh nur eine Möglichkeit dieses rauszufinden: Ein mehrmonatiger Verzicht auf glutenhaltiges Getreide.

Histaminintoleranz ist auch ein "Spezialfall". Wenn Du Dir die Seite zum Histamin durchliest, wirst Du feststellen, dass Histamin auf jeden Fall beteiligt ist, da es bei Entzündungen und Allergien von den Mastzellen im Körper freigesetzt wird aber Histamin kann nicht die alleinige Ursache der Entzündung sein.

Sekt und Wein enthält viel Histamin, deshalb war Dir danach so schlecht. Der Grund ist jedoch, Dein Histaminspiegel ist durch die Entzündung eh schon sehr hoch und dieses zusätzliche Histamin war dann eben zu viel. Es wird Dir helfen, stark histaminhaltige Lebensmittel zu meiden. Histamin ist an der Entstehung von Entzündungen beteiligt, jedoch halte ich diese Histaminintoleranz nicht für die eigentliche Ursache.

Allergien: Eine Allergie ist eine starke Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte Stoffe. Dabei kommt es zu entzündlichen Prozessen.

Können diese hohen Entzündungswerte von einer Allergie kommen?

Das wäre dann nicht eine Lactoseallergie, sondern eine Allergie auf die in der Milch enthaltenden Eiweisse (=Proteine) und die Antwort ist: Ja sie können daher kommen.

Eine Allergologe kann diese Typ 1 Allergie mit einen Pricktest feststellen.

Da Du jedoch selbst schon merkst, dass Dir Milch nicht bekommt, würde ich auf jeden Fall Milch meiden und nicht beim kochen trotzdem zu Milchprodukten greifen, nur weil es zum Rezept gehört.

Ich würde mir einige Lebensmittel suchen, die ich vertrage und mal mehrere Wochen nur diese Essen, um zu sehen ob es besser wird. Vielleicht Kartoffeln, Hähnchen, Planzenöl, Salz, Wasser, vielleicht noch Haferbrei oder Hirsebrei (weil Glutenfrei).

- pilzbefall in stuhlprobe festgestellt, tabletten dagegen + pilzdiät daran kann es also auch nicht liegen
Ich glaube auch nicht, dass Candida was mit den Enztündungswerten und der Magenschleimhautentzündung zu tun hat aber wenn Du Dich in dieses Thema einliesst, wirst Du feststellen, dass Deine Vorgehensweise (besser gesagt, die der meisten Ärzte) wahrscheinlich falsch ist. Man muss die Ursachen beseitigen und eine Grundvoraussetzung ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Das Abtöten und Aushungern des Pilzes kann nach hinten losgehen. Ich verweise mal auf einen anderen Thread, es gibt leider keine einheitliche Meinung dazu. Schwieriges Thema: http://www.symptome.ch/vbboard/candi...tml#post971283

Bei Magenschleimhautentzündung denke ich auch an Kontaktallergien. In einigen Lebensmitteln ist Nickel enthalten. Bei einer Nickelallergie könnte dieses die Magenschleimhaut reizen. Ich habe jedoch keine richtigen Infos gefunden, die einen Zusammenhang Nickelallergie - Magenschleimhautentzündung bestätigen. Vielleicht kann der Allergologe trotzdem auf Nickelallergie testen. Das geht per Epikutantest.

Dann habe ich gerade noch diese Links gefunden. Der Zusammenhang Allergie - Magenschleimhautentzündung wird bestätigt aber es gibt noch weitere mögliche Ursachen.

Magenschleimhautentzündung (Gastritis) Ursachen

Ursachen: Chronische Gastritis - NetDoktor.de

Grüsse
derstreeck

Geändert von derstreeck (06.12.13 um 09:21 Uhr)

Entzündungswert 170, Erbrechen,Durchfall,Fieber, süßl.Geschmack

Apollonia1991 ist offline
Themenstarter Beiträge: 65
Seit: 10.11.13
Vielen vielen Dank erstmal für eure ausführlichen Antworten.
War heute wieder beim Hausarzt und der hat meinen Internisten angerufen, bis jetzt alles negativ, und es steht wie gesagt nur noch sorbit aus zu testen.
laktose, fructose ect alles gemacht. gluten ist auch gemacht, ist es auch nicht. histamin auch nicht.
mein internist wollte mich jetzt mit "reizdarm" abstempeln und psychische probleme, wobei ich sicherlich keine psychischen probleme habe ich habe absolut kein stressiges leben, daran kann es nicht liegen das ist nonsense. ich mache mir halt einfach sorgen, aber das würde wohl jeder.
mein hausarzt ist der meinung, dass diese ständige magen/darmschleimhautentzündung durch irgendwas hervorgerufen wird, er weiß jedoch nicht was, und dass mir dann ganz einfach fettige lebensmittel und alkohol nicht bekommen. was an sich ja logisch klingt.
bakterien wurden auch nicht im stuhl gefunden.
ich habe jetzt am 17.01.14 nen termin zur untersuchung der bauchgefäße ob da was nicht in ordnung ist.
und wenn da wieder nichts rauskommt, was ich irgendwie glaube, dann überweist er mich nach münchen ins klinikum, da diese extra eine abteilung dafür haben und hoffentlich besser ausgestattet sind als hier..hier waren sie komplett überfordert, sympthome bekämpft und heim.
ich nehme täglich salufalk, das hat früher gut geholfen, mittlerweile nicht mehr. und seit neustem eben esomeprazol, wobei die irgendwie garnicht helfen.
es hat sich halt im letzten halben jahr rapide verschlechtet. solche magenprobleme hatte ich nie, es war immer "nur" durchfall und bauchschmerzen.
mittlerweile tritt das aber so schlagartig auf und es ist mit 2-3 mal übergeben nicht abgetan sondern das hält dann an die 12 stunden an bis es leichter wird. dazu kommen herzrasen, schweißausbrüche ect. ich fühle mich ständig erkältet, habe immer schnupfen manchmal husten. ich bekomm es einfach nicht los =/

ich wünsche mir einfach so sehr, dass sie endlich mal ne ursache finden, die man behandeln kann.

liebe grüße und danke nochmal!

Entzündungswert 170, Erbrechen,Durchfall,Fieber, süßl.Geschmack

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Appolonia,

in welche Münchener Klinik wirst Du denn evtl. überwiesen?

- Wie ist denn bei Dir eine HIT ausgeschlossen worden? Das geht eigentlich nicht so einfach und am besten über eine Auslaßdiät.
- Wie ist die Glutenintoleranz ausgeschlossen worden? Auch das ist nicht ganz einfach, weil es da verschiedene Stufen gibt. Hast Du schon eine Magenspiegelung mit Blick auf den Dünndarm hinter Dir?
- Wie sieht es mit Deinen Zähnen aus? Hast Du Amalgamfüllungen und evtl. noch andere Metalle dazu?

Auch wenn diese Klinik auf solche Sachen spezialisiert sein soll: es ist immer gut, sich gründlich selbst zu informieren, damit man nachvollziehen kann, was die alles untersuchen und was nicht.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Entzündungswert 170, Erbrechen,Durchfall,Fieber, süßl.Geschmack

Apollonia1991 ist offline
Themenstarter Beiträge: 65
Seit: 10.11.13
Das Histamin wurde nicht durch einen Test ausgeschlossen, aber mein Arzt meinte, dass ich dann ganz anders aussehen würde, also da es ja in so stark vielen Sachen drin ist, die ich so auch esse. Er meinte wir können das gerne testen, aber er glaubt da nicht dran, da ich sonst viel mehr an gewicht verloren hätte und ständig auf Sachen reagieren würde, nicht nur manchmal so extrem.Wie Mittwochs: beim Wein war noch alles gut und ab dem Sekt ging es los (Mir kommt es so vor, als ob das auf den angeschlagenen Magen der "overkill gewesen wäre")
(ich klinge da jetzt so naiv irgendwie aber mein hausarzt ist echt gut, er war auch derjenige der nabelbruch ect gefunden hat)
Ich ernähre mich meiner Meinung nach gesund, esse keine Fertigprodukte, versuche säurehaltige Lebensmittel zu vermeiden, koche nur selbst.
Hab mal alles mit Milch weggelassen, dann mit laktosefreien Sachen probiert. Es hat absolut rein garnichts geändert.
Das Gluten wurde bei der Magenspiegelung ausgeschlossen, wo auch das mit dieser Entzündung festgestellt wurde.
Ich habe eigentlich gute Zähne, nur etwas wenig Zahnschmelz, Amalganfüllungen auch nicht. Bin ja erst 22, glaub die macht man doch schon länger nicht mehr oder?
Ich wollte nach München ins Klinikum rechts der Isar in die Abteilung Innere Medizin - Gastroenterologie.
Ich denke halt, dass jetzt schon aus Großteil ausgeschlossen ist. Leber, Galle, wurde alles untersucht, alles bestens.

Liebe Grüße

Entzündungswert 170, Erbrechen,Durchfall,Fieber

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hi Apollonia1991

Bin grad in den Ferien und kann auf dem Handy nicht gut schreiben. Hab die Beiträge bisher nur überflogen. Verzeih mir, wenn ich was übersah.

Für mich ist dies klar eine Infektion. Und zwar dürften gleich mehrere Erreger ihr Unwesen treiben. Ich glaube nicht, dass die Pilzinfektion deine Hauptsymptome verursacht.

Am Ehesten verdächtige ich Bakterien, und/oder ferner auch Parasiten. Typische Bakterien des Verdauungstrakts sind zB:
Helicobacter pylori (betrifft insbes Magen)
Clostridium difficile (bes bei gestörter Darmflora)
Yersinien
Campylobacter
Shigellen
Salmonellen

Natürlich gibt es noch viele mehr. Aber oben genannte solltest du mind testen lassen, insbesondere Helicobacter pylori und Clostridium difficile. Oder wurde dies alles schon getestet!?
Wenn du auch Symptome ausserhalb des Verdauungstrakt hättest, wären auch diverse Erreger denkbar, welche nicht primär mit dem Verdauungstrakt in Verbindung stehen (je nach Symptomen z.B. Bartonellen, Borrelien, Mycoplasmen etc.).

Alles Gue und lg

Entzündungswert 170, Erbrechen,Durchfall,Fieber, süßl.Geschmack

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Das Histamin wurde nicht durch einen Test ausgeschlossen, aber mein Arzt meinte, dass ich dann ganz anders aussehen würde, also da es ja in so stark vielen Sachen drin ist, die ich so auch esse. Er meinte wir können das gerne testen, aber er glaubt da nicht dran, da ich sonst viel mehr an gewicht verloren hätte und ständig auf Sachen reagieren würde, nicht nur manchmal so extrem
Hallo Appolonia,

das überzeugt mich nicht wirklich. Ich habe lange nicht gewußt, daß Histamin für mich ein Problem ist, aber meine Haut war immer ok; ich hatte nie einen Ausschlag oder Juckreiz. Bei mir ging das ganze eher "nach innen" in Form von plötzlichen Gelenkschmerzen, Herzrasen, totale Müdigkeit - das war und ist verschieden.
Wie schon geschrieben: es gibt keinen zuverlässigen Test auf HIT außer der Auslaßdiät!
Ich bin sicher, Dein Arzt ist gut und meint es gut. Aber es wäre ja möglich, daß er sich nicht wirklich mit der HIT auskennt?

Ich ernähre mich meiner Meinung nach gesund, esse keine Fertigprodukte, versuche säurehaltige Lebensmittel zu vermeiden, koche nur selbst.
Falls Du eine HIT hast, nützt "gesund" kochen nur begrenzt. Es ist gut, daß Du keine Fertigprodukte ißt, aber bei den "gesunden Lebensmitteln" können trotzdem welche dabei sein, die Dir wegen der HIT nicht bekommen. Deshalb wäre es wirklich gut, wenn Du Dir die entsprechenden Lebensmittel mal anschauen würdest.
Histamin: Lebensmittel, die Histaminwerte beeinflussen - Centrum für integrative Medizin

Mich würden Deine Leberwerte interessieren ...

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht