Jahrelanger Nagelpilz und rote Äderchen im Auge

07.11.13 22:53 #1
Neues Thema erstellen
Jahrelanger Nagelpilz und rote Äderchen im Auge

bernieone ist offline
Beiträge: 90
Seit: 02.03.11
In der Chinesischen Medizin ist die Beschaffenheit der Haut, insbesondere an den Füssen und Händen das wichtigste Diagnosemittel (neben der Pulsdiagnose).

Am Daumen verläuft z.B. der Lungenmeridian;
wenn der geschwächt ist, so kann das zu hautveränderungen am daumen führen;
bzw. durch die schwächung des Lungenmeridians kann sich die Haut am Daumen nicht erfolgreich gegen den Pilz wehren.

http://www.shiatsu-austria.at/ausbil...enmeridian.pdf

Wenn man den betreffenden Meridian identifiziert hat, muss man schauen, wo im Meridian ist die ursächliche Störung genau;
eine punktgenaue diagnose an den akupunkturpunkten ist allerdings nicht einfach.
Es kann z.b. auch an einem Zahn liegen, der im Meridian Verlauf liegt.

Anderes Beispiel, was die meisten kennen:
Gicht ist eine Stoffwechselerkrankung der Leber;
die Betroffenen haben bei einem Gichtanfall oft Schmerzen im Großen Zeh, weil hier verläuft der Lebermeridian.

Jahrelanger Nagelpilz und rote Äderchen im Auge

keinerkannhelfen ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 07.11.13
Zitat von bernieone Beitrag anzeigen
In der Chinesischen Medizin ist die Beschaffenheit der Haut, insbesondere an den Füssen und Händen das wichtigste Diagnosemittel (neben der Pulsdiagnose).

Am Daumen verläuft z.B. der Lungenmeridian;
wenn der geschwächt ist, so kann das zu hautveränderungen am daumen führen;
bzw. durch die schwächung des Lungenmeridians kann sich die Haut am Daumen nicht erfolgreich gegen den Pilz wehren.

http://www.shiatsu-austria.at/ausbil...enmeridian.pdf

Wenn man den betreffenden Meridian identifiziert hat, muss man schauen, wo im Meridian ist die ursächliche Störung genau;
eine punktgenaue diagnose an den akupunkturpunkten ist allerdings nicht einfach.
Es kann z.b. auch an einem Zahn liegen, der im Meridian Verlauf liegt.

Anderes Beispiel, was die meisten kennen:
Gicht ist eine Stoffwechselerkrankung der Leber;
die Betroffenen haben bei einem Gichtanfall oft Schmerzen im Großen Zeh, weil hier verläuft der Lebermeridian.
Hallo,

Danke erstmal für die Information und den Link. Was meinst Du was ich jetz machen kann, mir jemand suchen der solch eine Methode beherscht ?

Danke

Grüße

Jahrelanger Nagelpilz und rote Äderchen im Auge

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.396
Seit: 12.05.13
Hallo keinerkannhelfen,

TCM - wie von bernieone empfohlen - inclusive Ernährungsumstellung können da wirklich gute Erfolge erzielen, Essigbäder, Ringelblumensalbe etc. wirken ebenfalls sehr gut.

Allerdings sprechen Deine gesammelten Symptome für zusätzliche oragnische Probleme.

Warst Du eigentlich schon einmal bei einem Homöopathen?

Und wie ernährst Du Dich eigentlich wenn ich fragen darf, also was isst und trinkst Du so alles?

Liebe Grüße tarajal :-)

Jahrelanger Nagelpilz und rote Äderchen im Auge

bernieone ist offline
Beiträge: 90
Seit: 02.03.11
"Hallo,

Danke erstmal für die Information und den Link. Was meinst Du was ich jetz machen kann, mir jemand suchen der solch eine Methode beherscht ? "

Würde ich mal versuchen.
Aus meiner Erfahrung her, gibt es in Deustchland aber nicht viele Experten, die eine Diagnose sicher beherrschen.
Du hast ja schon Lehrgeld bezahlt mit dem einen Heilpraktiker.
Also erst mal gut umhören.

Und die roten Äderchen im Auge:
In der Iris sind - genau so wie an den Händen- die gesamten Informationen über das energetische Gleichgewicht/Ungleichgewicht abgespechert.

Du kannst es auch mal mit einem Irisdiagnostiker versuchen.
Aber auch da mal vorher mal im Bekannten/Verwandtenkreis umhören, ob die jemanden kennen, der in der Hinsicht viel Erfahrung hat.

Jahrelanger Nagelpilz und rote Äderchen im Auge

Bennita ist offline
Beiträge: 219
Seit: 19.07.13
Hallo,

wie war es gestern beim Hautarzt? Was hat er gesagt?
__________________
Liebe Grüße, Bennita

Jahrelanger Nagelpilz und rote Äderchen im Auge

keinerkannhelfen ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 07.11.13
Zitat von Tarajal Beitrag anzeigen
Hallo keinerkannhelfen,

TCM - wie von bernieone empfohlen - inclusive Ernährungsumstellung können da wirklich gute Erfolge erzielen, Essigbäder, Ringelblumensalbe etc. wirken ebenfalls sehr gut.

Allerdings sprechen Deine gesammelten Symptome für zusätzliche oragnische Probleme.

Warst Du eigentlich schon einmal bei einem Homöopathen?

Und wie ernährst Du Dich eigentlich wenn ich fragen darf, also was isst und trinkst Du so alles?

Liebe Grüße tarajal :-)
Hallo,

erstmal Danke für die Rückmeldung. Ich habe jetzt mal ab Sonntag meine Ernährung so umgestellt, dass ich überwiegend Kohlenhydratfrei esse und zudem keinerlei Zucker zu mir nehme. Davor habe ich, recht ausgewogen gegessen, viel Obst, viel zudrinken und alles was recht gesund ist sage ich mal, zudem mache ich viel Sport und trinke und rauche nicht.

Ich dachte immer eine Homöopath und ein Heilpraktiker wäre eins, da bin ich wohl falsch in der Annahme, muss gleich mal danach googln. Das mit der SAlbe werde ich natürlich auch mal ausprobieren.

Grüße

Jahrelanger Nagelpilz und rote Äderchen im Auge

keinerkannhelfen ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 07.11.13
Zitat von Bennita Beitrag anzeigen
Hallo,

wie war es gestern beim Hautarzt? Was hat er gesagt?
Hallo Bennita,

Danke erstmal für Dein Interesse an meinen Problemen. Ich war am Montag beim Hausarzt und habe ihr meine Erkenntnis bezüglich des Candida Tests geschildert.
Sie sah mich äußerst skeptisch an und sagte das zu 99% das nicht die Ursache meiner Probleme sei. Ich habe dann versucht gegen zu Argumentieren. Darauf hin habe ich heute morgen eine Probe des Stuhls abgegeben. Jetz dauert das eine Woche bis ein Ergebnis kommt. Ich habe mitlerweile schon mal mit der Candida Diät begonnen. Mir ist klar das ich auf diesen Spucktest keine hohe Zuverlässigkeit erwarten kann, aber das essen was man in diesem Fall zu sich nimmt ist keineswegs "schädlich". Viel Gemüse, viel Wasser, kaum/keine Kohlenhydrate sowas.

Grüße und Danke

P.S. wenn es neue Erkenntnise gibt melde ich und gebe Bescheid

Jahrelanger Nagelpilz und rote Äderchen im Auge

keinerkannhelfen ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 07.11.13
Zitat von bernieone Beitrag anzeigen
"Hallo,

Danke erstmal für die Information und den Link. Was meinst Du was ich jetz machen kann, mir jemand suchen der solch eine Methode beherscht ? "

Würde ich mal versuchen.
Aus meiner Erfahrung her, gibt es in Deustchland aber nicht viele Experten, die eine Diagnose sicher beherrschen.
Du hast ja schon Lehrgeld bezahlt mit dem einen Heilpraktiker.
Also erst mal gut umhören.

Und die roten Äderchen im Auge:
In der Iris sind - genau so wie an den Händen- die gesamten Informationen über das energetische Gleichgewicht/Ungleichgewicht abgespechert.

Du kannst es auch mal mit einem Irisdiagnostiker versuchen.
Aber auch da mal vorher mal im Bekannten/Verwandtenkreis umhören, ob die jemanden kennen, der in der Hinsicht viel Erfahrung hat.
Hallo,

Danke für Deine Rckmeldung. ich werd mich mal dazu umhören mal schauen was ich da so in Erfahrung bringen kann.

Grüße

Jahrelanger Nagelpilz und rote Äderchen im Auge

Bennita ist offline
Beiträge: 219
Seit: 19.07.13
Hallo!

Ist durch einen der Augenärzte eigentlich mal ein Abstrich vom Auge gemacht worden? Sind die Tränenkanäle frei? Kann es auch eine Allergie sein?
__________________
Liebe Grüße, Bennita

Jahrelanger Nagelpilz und rote Äderchen im Auge

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.396
Seit: 12.05.13
Hallo keinerkannhelfen,

man kann überall gute und schlechte Erfahrungen machen, das ist weiß-Gott-nicht auf eine Berufssparte begrenzt.

Du schreibst, Du hast Deine Ernährung auf Kohlehydratfrei umgestellt, aber gerade auch bei Lungenbeschwerden (die sich am deutlichsten an Deinem Daumen zeigen) stellt sich die Frage wieviel tierisches Eiweiß und ebenso welches tierische Eiweiß nimmst Du jetzt zu Dir?

Nein, Homöopathen sind nicht gleich automatisch Heilpraktiker, das können auch ebenso Ärzte sein - wenn sie die entsprechende Ausbildung gemacht haben.

Die Homöopathie nach Samuel Hahnemann ist seit über 250 Jahren eine völlig eigenständige und sehr sehr gute Therapie die sowohl seelische Befindlichkeiten als auch körperliche Symptome für eine vernünftige Anamnese erfasst und entsprechend vieler Informationen von Dir, Dir Dein auf Dich passendes homöopathisches Mittel heraussucht.

TCM-Therapeuten haben ihre Ausbildungen nach der Traditionellen Chinesischen Medizin gemacht.
Ob dann nacher mit Akupunktur, Ernährungsumstellung, Kräutern, Moxabustion, oder verschiedenen Massagetechniken gearbeitet wird, ist nicht so sehr entscheidend weil auch hier das Ziel ist, den Körper in seiner Gesamtheit zu sehen und zu behandeln.

Liebe Grüße Tarajal :-)


Optionen Suchen


Themenübersicht