Borreliose, Pankreasinsuffizienz, kaputtes Bindegewebe?

06.11.13 21:06 #1
Neues Thema erstellen

mewithoutyou ist offline
Beiträge: 5
Seit: 06.11.13
hallo,

meine geschichte beginnt mit anfang 20, nach einer heftigen durchfallerkrangung (vorher vollkommen infektfreier mensch), welche mit antibiotika behandelt wurde.
kurz darauf stellte ich fest, dass ich mein übliches vollkornbrot mit quark nichtmehr vertrug. mir wurde direkt nach dem essen kalt (blutdruckabfall?) und der bauch reagierte mit druckempfindlicher abwehrspannung, aber ich dachte mir noch nicht viel dabei...

kurz darauf bemerkte ich schmerzen in der linken brust, die 2 wochen anhielten, bis ich mich überwinden konnte zu einem arzt zu gehen, der aber nix am herzen feststellen konnte und auch die frauenärztin versicherte mir es sei alles in ordnung, allerdings ergaben ihre blutwerte eine leichte schilddrüsenunterfunktion, plus vitamin d und eisenmangel, sowie diverse horomdefizite... ich war zu der zeit sehr dünn...

müdigkeit, antriebsmangel und depression beherrschten nun meinen alltag, mit der ernährung brachte ich das noch nicht zusammen...
auch bekam ich unerklärliche knochenschmerzen, mein kiefer begann eines morgens zu knacken weshalb ich beim orthopäden und kieferorthopäden vorstellig wurde.
die orthopädin diagnostizierte mir eine hüftschiefstellung, eine skoliose (war vorher nie thema gewesen) und eine osteoporose (mit 23) verschrieb mir calcium und vitamin d. der kieferorthopäde entließ mich mit der feststellung: ausgeleihertes, linkes kiefergelenkband.

bei einem großen blutbild seitens meiner hausärztin wurden erhöhte borrelioseantikörper gefunden und ich überlegte ob mein schlechter gesundheitszustand damit in verbindung zu bringen sei... stieß damit aber bei keinem arzt auf ein offenes ohr.

die schilddrüsenunterfunktion wurde mit medikamenten behandelt, mir ging es aber schlechter und schlechter und trotz etlicher mangelerscheinungen, die ärztlich nagewiesen worden waren (ohne ursachenklärung) wurde ich als psychosomatischer fall abgestempelt und machte erstmal eine therapie, nach der es mir auch eine zeit lang besser ging... frei von kurzen depressiven episoden war ich jedoch nie.

mein neuer hausarzt wollte dann den borrelioseantikörpern auf den grund gehen. mit seiner unterstützung unterzog ich mich einem klinikaufenthalt, bei dem ich neurologisch durchgecheckt wurde. kopf- ct blieb ohne befund und alle nerven und muskelfunktionen waren einwandfrei.
blieb nur noch die hirnwasseruntersuchung, die mir die ärzte bereits schon ausreden wollten, aber ich bestand darauf. bevor ich die ergebnisse hatte wurde ich entlassen mit der diagnose: "psychosomatische gefühlsstörung".

eine woche nach dem aufenthalt rief mich mein hausarzt an und berichtete mir das im hirnwasser entzündliche prozesse gefunden worden waren und man eine hochdosierte antibiotikatherapie ansetzen sollte, der ich mich auch unterzog... ohne große hoffnung eine borreliose in stadium 3 damit bessern zu können...

als ich vor 2 einhalb jahren mit einer neuen ausbildung begann musste ich nach dem ersten jahr wieder ärztlichen rat suchen... wiederkehrender durchfall über einen monat lang, es wurden jedoch keine pathogegen keime gefunden, also sprach ich beim endokrinologen das thema nahrungsmittelunverträglichkeit an.

zu diesem zeitpunkt hatte ich immer mal wieder eine glutenfreie lebensweise (fühlte mich besser damit) getestet, aber immer unterbrochen von glutensünden, auf die ich nicht verzichten wollte...
der endokrinologe untersuchte stuhlprobe und testete mein blut auf die typischen glutenantikörper... der bluttest war negativ, die stuhlprobe ergab eine abnorm tiefe pankreaselastase, ergo stellte er die diagnose "schwere bis mittelschwere pankreasinsuffizienz" und verschrieb mir hochdosierte enzyme... von denen ich nur bemerkte dass sie mir magenkrämpfe bereiteten...

ein rapider gewichtsverlust, ließ mich dann zum gastro marschieren, ich wollte klarheit haben bezüglich der bauchsspeicheldrüse... 3 stuhlproben, 3 mal abnorm schlechte elastase werte und ein normaler ultraschallbefund waren das ergebnis. diagnose "falsch positives laborergebnis, sie sind kerngesund!"

selbiges fand nochmal im märz dieses jahres statt, gleiche ergebnisse, gleiche diagnose.
man beachte, das unterschiedliche labore dann 5 mal "falsch positive" ergebnisse gehabt haben müssen...
und seit diesem monat durchfall im letzten jahr, hatte ich nurnoch probleme mit der verdauung (extremst nach antibiotikaeinnahme)

ich begann dann im winter des letzten jahres komplett die ernährung auf glutenfreie kost umzustellen und war seit dem sehr konsequent, ich fühlte mich besser damit, vor allem mein gemüt...

seit meiner ausbildung (erzieherin) bemerkte ich, dass mein körper auch kein fieber mehr entwickelt (hab eher untertemperatur), das einzige was er zustande bekommt ist ein roter nesselausschlag der sich über den kompletten oberkörper ausbreitet und 1-2 tage bleibt... mit dem infekt schlage ich mich dann aber meistens 2 wochen rum.

ich weiß nicht was ich aus all dem machen soll... fakt ist, die osteoporose mit anfang 20 konnte mir bisher kein arzt erklären und hier wird oft ein zusammenhang mit nahrungsmittelunverträglichkeiten gesehen...

anfang dieses jahres wurde mir von einer kardiologin ein mitralklappenprolaps mit mitralinsuffizienz 1-2 diagnostiziert... sie vermutet angeboren... wundert mich nur das das jetzt mit 28 festgestellt wird... sprich mit meinem bindegewebe stimmt auch irgendetwas nichtmehr...

ein weiteres puzzleteil, von dem ich nicht weiß wo es wie reinpasst... ich fühl mich seit anfang 20 krank und wrackig, hab aber auch mit hilfe von ärzten bis heute keine ursache dafür finden können... nur puzzleteile...

Borreliose, Pankreasinsuffizienz, kaputtes Bindegewebe?
darleen
Hallo mewithoutyou

Bevor man dir Etwas raten kann wäre es gut wenn du mal auflisten könntest, was du zur Zeit zu dir nimmst--> Medis, Nahrungsergänzungen , Enzyme ect.

¿ wieviel µg Thyroxin, oder nimmst du ein Kombiepräparat ? oder getrennt T4 und T3 ?

¿ Nimmst du ersetzende Enzyme für die Pankreasenzyme ? oder garnicht , weil du davon Beschwerden bekommst , obwohl sie essentiell sind ?

und ich finde das eher denkwürdig das bei 5 positiven nachgewiesenen Enzymmängel der Pankreas, das doch noch angezweifelt wird und das auf die Psychosomatische Schiene geschoben wird

aus dem Enzymmangel erwachsen sich erhebliche Symptome ,Mangelerscheinungen an Nährstoffen und die Darmflora kippt in der Bakterienzusammensetzung und bekommt auch oft einen abweichenden PH-Wert

liebe grüße darleen

Borreliose, Pankreasinsuffizienz, kaputtes Bindegewebe?

mewithoutyou ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 06.11.13
hallo darleen,

ich nehme zur zeit überhaupt keine medis, bis auf die pille...

an nahrungsergänzungen substituiere ich hin und wieder vitamin c, b- vitamine, sowie eisen und zink.

die enzyme haben mir magenkrämpfe bereitet, zumindest die am höchsten dosierten... mit den etwas niedriger dosierten kam ich besser zurecht... jedoch nehme ich sie nichtmehr, weil eben besagter gastroenterologe es nicht für nötig hält, da ich trotz katastrophaler elastasewerten kein problem mit der bauchsspeicheldrüse hätte... er hat sich eher amüsiert darüber, dass mein endokrinologe aufgrund der werte sofort hochdosierte enzyme verschrieben hat...

auf nachfrage meinte er jedenfalls ich soll die enzyme nicht nehmen.
ich denke auch dass ich mir da vermutlich noch ne dritte meinung einholen muss... eben wegen den fatalen folgen, falls es unbehandelt bleibt... ich habe schon überlegt ob mein schlechter werdendes bindegewebe damit im zusammenhang steht...

und du hast recht... die typische fehlbesiedelung des darmes könnte die ursache für meine stetigen verdauungsprobleme sein...

aber ich muss sagen in dieser sache haben mich die ärzte richtig verunsichert... was soll man da noch glauben... deswegen ich brauch ne dritte meinung...


lg mewithoutyou

Borreliose, Pankreasinsuffizienz, kaputtes Bindegewebe?

Toby ist offline
Beiträge: 523
Seit: 04.11.08
Zitat von mewithoutyou Beitrag anzeigen
hallo,

meine geschichte beginnt mit anfang 20, nach einer heftigen durchfallerkrangung (vorher vollkommen infektfreier mensch), welche mit antibiotika behandelt wurde.

...

ein weiteres puzzleteil, von dem ich nicht weiß wo es wie reinpasst... ich fühl mich seit anfang 20 krank und wrackig, hab aber auch mit hilfe von ärzten bis heute keine ursache dafür finden können... nur puzzleteile...
Hallöle,

es liegt für mich klar auf der Hand....


Grüssle
Tobi
__________________
Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende. JFK

Borreliose, Pankreasinsuffizienz, kaputtes Bindegewebe?
darleen
Zitat von mewithoutyou Beitrag anzeigen
hallo darleen,

ich nehme zur zeit überhaupt keine medis, bis auf die pille...

an nahrungsergänzungen substituiere ich hin und wieder vitamin c, b- vitamine, sowie eisen und zink.
Hallo mewithoutyou

bis auf die Pille hört sich das gut an

die enzyme haben mir magenkrämpfe bereitet, zumindest die am höchsten dosierten... mit den etwas niedriger dosierten kam ich besser zurecht...
wie hast du sie denn genommen ?

sie sollen ja nicht wie überall empfohlen wird eine halbe Stunde vor der Mahlzeit eingenommen werden ,oder etwa nach dem Essen , sondern während der ersten Happen des Essens, gerade in der Anfangszeit bis der Magen sich daran gewöhnt hat , wenn nicht anders nmöglich , diese Einnahme beibehalten

auch ein Präparatwechels könnte bessere Verträglichkeit bringen

aber wie du schon schriebst wäre eine Drittmeinung wichtig, es kann nicht sein das die Ärzte trotz Enzymangel im Stuhlbefund , das nicht glauben wollen , denn der Mangel muss ja Irgendwo herkommen umsonst wird er nicht angezeigt und er macht nun mal bei Nichtbeachtung auf lange Sicht Nährstoffmängel und das braucht kein Mensch

(auch bei SD-Unterfunktion oder Hormonunterdosierung kann ein Enzymmangel der Pankreas enstehen , und auch die Galle schwächelt dann )

jedoch nehme ich sie nichtmehr, weil eben besagter gastroenterologe es nicht für nötig hält, da ich trotz katastrophaler elastasewerten kein problem mit der bauchsspeicheldrüse hätte... er hat sich eher amüsiert darüber, dass mein endokrinologe aufgrund der werte sofort hochdosierte enzyme verschrieben hat...



es gibt nochn eine andere Variante die des Bromelain

Der Wirkstoff dient zudem bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse mit unzureichender Produktion an Verdauungsfermenten zur Enzymsubstitution, das heißt, zum Ersatz der fehlenden oder nicht ausreichend im Körper vorkommenden Verdauungsenzyme. Um diese Verdauungsbeschwerden durch Enzymmangel zu verbessern, wird Bromelain in Form von Dragees verabreicht.
Bromelain: Wirkung - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Dies hat auch eine gute Wirkung auf das Bindegewebe

Ananas enthält Bromelain. Es stärkt das Bindegewebe, vermehrt Elastin und damit die Elastizität des Bindegewebes
Wirkung von Ananas | Anti-Aging Tipps

Erfahrungen damit sind mir leider nicht bekannt , bzw.kenne ich Niemanden der das nimmt

und auch zu der Verträglichkeit kann ich Nichts sagen

und der Kostenfaktor entzieht sich auch meiner Kenntnis



und du hast recht... die typische fehlbesiedelung des darmes könnte die ursache für meine stetigen verdauungsprobleme sein...
Ja, leider , dazu kommt noch das durch das Antibiotika , das noch mehr ins Ungleichgewicht kommt , ein Darmaufbau , noch besser eine Darmfloranalyse wäre gut, nur leider machen das die Gastros eher selten , und ab 130 Euro kann man das selbst in Auftrag geben bei einem Labor , möglichst Eins mit Bewertung und dann brauchst du noch Jemanden an der Hand der mit dir den Aufbau vornimmt , zumindest was die Ansiedlung von den fehlenden Bakterien angeht ect.

aber ich muss sagen in dieser sache haben mich die ärzte richtig verunsichert... was soll man da noch glauben... deswegen ich brauch ne dritte meinung...
glaub ich dir

ja , bevor du was in Angriff nimmst, wäre es wirklich gut eine Drittmeinung einzuholen , würde gar nicht soviel erzählen von den Voruntersuchungen --> das der Gastro das verworfen hat --sondern machen lassen , Dinge aufschreiben was dir aufgefallen ist und deine Beschwerden

Viel Glück dir dabei


liebe grüße darleen

Borreliose, Pankreasinsuffizienz, kaputtes Bindegewebe?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hallo,
Ich nehme Bromelainpulver von LEF, bei Amazon bestellt, zur Unterstützung meiner Bauchspeicheldrüse, bekommt mir ganz gut, reicht lange.

Life Extension - Bromelain Pulver, 100g: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege Life Extension - Bromelain Pulver, 100g: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege

Außerdem esse ich mindestens 8 halbe Papaya die Woche über, enthält Papain, die noch grünen enthalten mehr Enzym, außerdem sind Papaya auch sonst sehr gesund (verträglichkeit - Fructoseintoleranz z.B. - vorrausgesetzt).

Zu beiden Früchten kannst Du Dir bei Tante google Infos fischen, ich habe ein Buch "Enzyme" von Dr.med. Hermann Geesing.

Die beste Waffe des Körpers: Enzyme. Aktivieren Sie Ihre Biokatalysatoren: Amazon.de: Hermann Geesing: Bücher

Die Enzyme (Pankreatin z.B. ) sind "schweineteuer" und haben einen solchen Haufen Chemikalien als Zusatzstoffe, das mag ich nicht

Viele Grüße und alles Gute!

Borreliose, Pankreasinsuffizienz, kaputtes Bindegewebe?

mewithoutyou ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 06.11.13
@ darleen,

also der endokrinologe, der die pankreasinsuffizienz zuerst diagnostizierte, hat auch gleichzeitig die schilddrüsenwerte gecheckt um zu sehen, ob der durchfall damit zusammenhängt, allerdings waren die werte in ordnung...

die enzyme habe ich so eingenommen wie du beschreibst, nicht auf leeren magen sondern nach dem ersten bissen... allerdings habe ich gelesen, dass die aufnahme der enzyme nur einen teil der pankreasfunktion ausgleicht... denn die bauchsspeicheldrüse produziert für die optimale verdauung auch noch bicarbonat und das wird in der therapie so gut wie nie berücksichtigt...

@ datura,

ja die enzyme sind schweineteuer!!!
ich frage mich halt ob das bromelain da ankommt wo es benötigt wird, oder ob die magensäure es sofort platt macht... oder ist es magensaftresistent??
und was fruktose betrifft bin ich auch vorsichtig geworden... reagiere darauf leider auch negativ...




lg mewithoutyou

Borreliose, Pankreasinsuffizienz, kaputtes Bindegewebe?
darleen
Zitat von mewithoutyou Beitrag anzeigen
@ darleen,


die enzyme habe ich so eingenommen wie du beschreibst, nicht auf leeren magen sondern nach dem ersten bissen... allerdings habe ich gelesen, dass die aufnahme der enzyme nur einen teil der pankreasfunktion ausgleicht... denn die bauchsspeicheldrüse produziert für die optimale verdauung auch noch bicarbonat und das wird in der therapie so gut wie nie berücksichtigt...

Mist verbessert also nicht die Verträglichgkeit

angesichts der hohen Menge an Bicarbonat in dem Pankreas-Sekret , finde ich das auch merkwürdig Das das nicht dazugepackt wird in magensaftresistenten Kapseln ect. oder als Kombietherapie , wenn es schon nicht in einer Kapsel machbar ist

wird wohl nicht so als lebensnotwendig angesehen ?

Bromelain gibt es auch als magensaftresistente Tabs


liebe grüße darleen


Optionen Suchen


Themenübersicht