Langer Leidensweg - Eine Idee? Schwindel, Unruhe, Tics...

06.10.07 20:34 #1
Neues Thema erstellen
Langer Leidensweg - Eine Idee?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Any,

ja, TSH, fT3, ft4, TPO-AK, Tg-AK und TRAK sind Abkürzungen.

Du kannst Dich über Schilddrüsenhormone und Antikörper auf diesen Seiten informieren:

www.hashimotothyreoiditis.de/HT-Hormone.html

www.hashimotothyreoiditis.de/HT-Antikoerper.html

Ein Szintigramm gibt Auskunft über die Funktion und Aktivität einzelner Schilddrüsenregionen. Bei Knoten z.B. ist ein Szintigramm auf jeden Fall notwendig, weil man dadurch feststellen kann, ob es sich um einen heissen oder kalten Knoten handelt. Aber auch bei auffälligen Laborwerten kann eine solche Untersuchung hilfreich sein um zu sehen, wie die Schilddrüse arbeitet. Letztendlich muss der Arzt entscheiden, ob ein Szintigramm erforderlich ist oder nicht.

Hier Behandlung mit Jodid - Qualimedic: Ihr Hausarzt im Internet

findest Du weitere Infos zu Jodid und Hormonen bzw. wann sie eingesetzt werden.

Liebe Grüsse,
uma

Langer Leidensweg - Eine Idee?

Sunshine07 ist offline
Beiträge: 10
Seit: 14.08.07
@ pita

ich denke, was Dir Any geschrieben hat, könnte gut zu Deinem Leidensweg passen.

Da ich über 8 Jahre lang, unter SD Krankheit litt, aber niemand wollte es herausfinden, da meine Antikörper eigentlich gut sind, sagte man mir, ich hätte keine SD Krankheit.
Bis ich man mit den Morbus Addison diagnostizierte. So kam es, dass ich auf eine Website gelang, die mir dann sehr gut geholfen hat.
Vielleicht liesst Du mal nach....?
Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen

Ich fand, dann hier eine Aerztin, die mir half. Und sie fand heraus, dass ich noch unter Hashimoto leide. Der Ultraschallbefund war eindeutig. Sie war traurig, dass man mich solange leiden liess.
Schlafstörungen, das was Du aufzählst kenne ich mehr oder weniger auch. Da ich eine total SD-OP hatte, da ich noch Zysten und Struma hatte, bin ich bis heute noch nicht richtig eingestellt. d.h. ist leide unter Unterfunktion sowie auch unter Überfunktion.
Was meine Erfahrungen gezeigt haben, wenn Du nicht an einen versierten Endokrinologen herankommst, kann es sein, dass man Dir sagt, Du hättest nichts auf der SD. Wenn Du die Werte die Any Dir aufgeschrieben hat, in dieses Forum stellst, kann man Dir evtl. weiterhelfen.
Ich finde es komisch, dass man Dir einfach L-Thyrox gibt....bei uns bekommt man das nicht einfach so.
B12 Mangel habe ich auch. So werde ich nun seit 2 Monaten wöchentlich mit B12 versorgt. Venös.
Bitte lass das mal untersuchen. SD ist weitverbreitet und doch oftmals nicht erkannte Krankheit und ein langer Leidensweg.

Gruss

Langer Leidensweg - Eine Idee?

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Any,

lasse Dich nun nicht verrückt machen, von den vielen Tipps hier im Forum. Jeder hier hat Ideen und welche bei Dir zutreffen, kannst Du vielleicht selbst am besten beurteilen oder Dein Arzt.
Um nochmal auf das Thema Vitamin B12 und Folsäure zurückzukommen:
Mängel an diesen Vitaminen sind relativ häufig und da sie, falls Du davon nicht genug im Körper hast, einen Teil Deiner Beschwerden erklären können, würde ich dies auf jeden Fall mal untersuchen lassen.
Du wurdest von ADO danach gefragt, ob Du Fleisch isst. In Fleisch ist meines Wissens B12 und Folsäure drin. Es kann aber dennoch vorkommen, dass man daran einen Mangel entwickelt, wenn der Körper diese Vitamine nicht richtig aufnimmt (da kann es mehrere Gründe dafür geben).
Wichtig wäre also, ob Du einen Mangel hast.
Ich würde dem Arzt vorschlagen, dass er Dich auf Vitamin B12 und Folsäure untersuchen soll. Ich würde ihm sagen, dass Du bei einigen Deiner Beschwerden gelesen hast, das könne von einem solchen Mangel kommen und dass Du gelesen hast, dass solche Mängel öfters vorkommen könnnen.
Wenn er dazu bereit ist, dann kannst Du ihn ja noch fragen, ob es für die Bestimmung der Werte besser ist, wenn er Dich mit Überweisung gleich ins Labor schickt, dann musst Du allerdings auch dorthin fahren (vielleicht frägst Du mal vorher, wo er sein Labor hat, an das er die Blutwerte immer schickt oder vielleicht siehst Du es auch aus den Blutbefunden, die Du bereits hast).
Gerade bei Folsäure habe ich gelesen, dass es wiederholt schon vorgekommen ist, dass Frauen, die daran einen Mangel hatten, Kinder mit "Hasenscharte" auf die Welt brachten.

Ich habe nicht alle Deine Werte gründlichst betrachtet. Aufgefallen ist mir noch, dass Du relativ viel Harnsäure hattest (HS). Ob das einen Krankheitswert hat, ist schwer zu sagen. Man sollte die Harnsäure sicher kontrollieren, um zu sehen, ob sie dann evtl. deutlich niedriger ist oder ob sie immer so hoch ist.

Also die Nervosität und Unruhe kann meines Erachtens von L-Thyrox schon kommen. Gut, vielleicht warst Du vorher auch schon nervös, dann merkt man es nicht so sehr, wenn man durch ein Medikament evtl. noch nervöser wird. Oder es könnten auch die Psychopharmaka eine Rolle spielen. Diese haben ja auch enorme Nebenwirkungen.
Seit wann nahmst Du denn Opipramol? Bekamst Du das nach dem L-Thyrox oder davor?
Also ich vermute, dass Dir eines dieser Medikamente nicht guttut. Vielleicht liege ich falsch. Doch es sind eben Medikamente, bei denen ich selbst merkte, dass sie bei mir nicht positiv wirkten. Opipramol nehme ich vielleicht ein Mal pro Monat ein, wenn ich absolut nicht schlafen kann, als Dauermedikament glaube ich nicht, dass ich es ohne Nebenwirkungen vertragen würde. Und ein Medikament aus der gleichen Gruppe wie Cipralex hatte ich auch mal probiert, mir ging es danach überhaupt nicht gut. Ich hatte viel mehr Schwindel wie sonst, ja richtig das Gefühl, als stünde ich neben mir, wurde richtig depressiv, ja bekam fast noch Selbstmordgedanken und nahm es seither nicht mehr.
Natürlich reagieren nicht alle Menschen auf solche Mittel gleich, sonst würden sie wohl kaum mehr verkauft werden.
Aber es sind eben schon Medikamente, die zu vielen Störungen führen können und daher würde ich, überhaupt wenn ich so jung wie Du wäre, sehr zurückhaltend mit diesen Tabletten sein. Ich will sie Dir nicht ausreden, verstehe das nicht falsch, wenn Du den Eindruck hast, Dir geht es deutlich besser mit den Medikamenten, dann sind sie sicher auch gut und richtig für Dich. Ich will Dich nur anregen, darüber nachzudenken, ob es nicht sein könnte, dass ein Teil Deiner Beschwerden auch damit zusammenhängt.

Was mir noch an Deinen Blutwerten auffällt, es ist Dir ja auch aufgefallen, sind die leicht erhöhten Eosinophilen (EOSIN) und die zu hohen Lymphozyten (Lympho) und die zu niedrigen Neutrophilen (Neutr).
Wenn Eosinophile erhöht sind, hat man manchmal eine Entzündung, Erhöhungen kommen auch bei Parasiten vor und es könnte auch sein, dass müßte sich aus dem Beipackzettel dann ergeben, dass die Medikamente auch Blutbildveränderungen machen können. Es könnte evtl. eine Entzündung bei Dir vorgelegen haben (oder noch vorliegen?), weil auch das Alpha-2-Globulin (A2-GL) leicht erhöht ist, siehe hier:
Alpha-2-Globulin - Wikipedia
"Erhöhte Werte finden sich z. B. bei Entzündungen, Malignome, Herzinfarkt, Sepsis, nephrotischen Syndrom, postoperativ, posttraumatisch, DIC (Disseminierte intravasale Gerinnung), Verschlußikterus oder bei akuter Pankreatitis."

Doch der Wert ist nur leicht erhöht und auch die EOSIN sind nur leicht erhöht und da dies im Juli war, kann es sich bis heute wieder normalisiert haben. Vielleicht sollte man es nochmals kontrollieren.

Wenn Deine Mutter an der SD operiert wurde, dann würde ich tatsächlich mal zu einem guten Endokrinologen gehen, denn es gibt da auch hormonelle Krankheiten, die vererblich sind. Auch meine Mutter und mein Bruder sind an der SD operiert und mein Vater hat viele Knoten in der SD. Ich selbst habe auch 2 Knötchen in der SD, nehme derzeit aber nur ab und zu etwas Jodid ein, um an Jod keinen Mangel zu bekommen.
Die SD kann schon so manche Störung im Körper verursachen und oft sind es Wechselwirkungen. Wenn man einen Stoff zu viel oder zu wenig hat, dann funktioniert evtl. etwas anderes im Körper schlechter. Es ist, weil es so viele Werte gibt auch nicht immer leicht, gleich "fündig" zu werden.
Ich rate Dir daher, Dich ein wenig selbst mit den Dingen zu beschäftigen, aber nicht zu übertreiben. Denn ich weiß, aus eigener Erfahrung, dass man am Anfang vor "lauter Bäumen dann den Wald nicht mehr sieht", also bleibe immer gelassen und denke, dass alles sooo schlimm sicher nicht ist und dass es für alles Lösungen gibt. Also keine Panikreaktionen, dazu besteht kein Anlass.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Langer Leidensweg - Eine Idee?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Any

Würde mal Milch(orodukte) weglassen, schaden kann es nicht als Versuch, so für 3 Wochen.
MBV12 kannst Du als Versuch nehmen. Nebenwirkungen etc sind keine bekannt, auchw enn Du genug hättest. B-Vitamine werden einfach ausgeschieden.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Langer Leidensweg - Eine Idee?

medicus ist offline
Beiträge: 1
Seit: 07.10.07
Hallo Any,
Dein Beitrag animierte mich dazu, mich in diesem Forum zu registrieren, bin also ein Neuling hier.

Bei der Durchsicht Deiner Schilderung der Symptome Deiner Leiden hast Du mir einen Hinweis geliefert, den ich aufgreifen möchte:

......Zahnbehandlungen hatte ich auch schon lange nicht mehr, ich habe Panik vor dem Zahnarzt. Allerdings habe ich schon seit der Grundschule Zahnfüllungen.....

Deine Schilderung der Symptome und Zahnfüllungen seit der Grundschule lassen für mich den Schluss zu, Du leidest an Schwermetallvergiftung. Bekräftigt wird diese These durch den Hinweis, dass Deine Mutter mit Schilddrüsenproblemen zu kämpfen hat. Hat (oder hatte) Deine Mutter auch Amalgamfüllungen? In diesem Falle hättest Du Schwermetalle bereits in die Wiege bekommen.

Aus aktuellen Anlässen in meiner Umgebung möchte ich Dir dringends die Broschüre von Hr. Dr. Daunderer http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...ei-online.html (unter Amalgam in diesem Forum) empfehlen.
Hr. Dr. Daunderer ist "DER" Spezialist für klinische Toxikologie in Deutschland, Autor von vielen Publikationen und Büchern. Sehr empfehlenswert ist seine Homepage Amalgam & Co.: Das Tox Center e.V. informiert..

Stelle bitte eindeutig fest ob und mit wievielen Amalgamfüllungen Du Deine Zähne "schmückst". Falls dieser Verdacht bestätigt wird, so rate ich Dir dringenst, diese fachgerecht entfernen zu lassen. Vorsicht aber, kaum ein Zahnarzt ist in der Lage, diese Füllungen gefahrlos zu entfernen. Danach solltest Du Deinen Körper entgiften. Alle Informationen hierzu sind in der o.g. Broschüre oder auf der Homepage von Hr. Dr. Daunderer zu finden.

Für mich ist es erschreckend zu beobachten, dass diese tickenden Zeitbomben von Amalgamfüllungen bis heute hochofiziell den jungen Menschen in den Mund gelegt wirden und dringende Hinweise auf die Schädlichkeit verharmlost werden.

Ich hoffe, Dir mit meinem Hinweis etwas geholfen zu haben.

Stehe gerne zur Beantwortung weiterer Fragen (auch per Mail) bereit

Mit besten Grüssen

Medicus

Langer Leidensweg - Eine Idee?

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo Any,
ich wollte nur sicherstellen, dass du nicht durch vegane Ernährung vllt einen B12 Mangel hast, hat sich also geklärt

Vllt hilft dir an dieser Stelle eine Liste zu erstellen, welche Spuren du wie verfolgen kannst und dann sprichst dus mal mit deinem Arzt durch.
Ich denke aber auch, die Schilddrüsenuntersuchung gehört in die Hand eines Spezialisten.
Wenn du B12 untersuchen läßt ordere auch gleich das Homocystein. Die stehen in Zusammenhang. Nö, ich erkläre den jetzt nicht , sonst wirst du noch wuschiger im Kopf
Versuch erst mal die Infos hier auf die Reihe zu kriegen.

Schönen Sontag
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Langer Leidensweg - Eine Idee?

Any ist offline
Weiblich Any
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 06.10.07
Hallo ADo.


Weißt du in welchem Essen viel B12 drinnen ist? Oder auch in welchen Getränken?

Wie meinst du das mit der Liste und den 'Spuren'?

Was genau können für Untersuchungen für die Schildrüse vorgenommen werden? Zudem: Wenn mein Schildrüsenwert im Blut stimmt, kann ich dann dennoch die Schildrüse näher untersuchen lassen und ist dies sehr sinnvoll? Wie sieht es mit den Kosten aus?

Was ist Homocystein? Und kann ich meinem Arzt einfach vorschreiben was er untersuchen soll? Wie sieht es hier wieder mit den Kosten aus?

Was erklärst du nicht, weil ich sonst wuschiger im Kopf werde? Also zu schlimme Sachen möchte ich eh nicht hören. *grins*


Liebe Grüße und danke für die Antwort.

Langer Leidensweg - Eine Idee?

Any ist offline
Weiblich Any
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 06.10.07
Hallo Pita.


Ich habe mich über Akupunktur im Internet schlau gemacht und gesehen, dass 10 Sitzungen normal sind mit 1 bis 2 Behandlungen pro Woche. Mein Hausarzt2 möchte 80 Nadeln setzen, da man bei mir nicht weiß, wovon meine Beschwerden kommen und Schwindel kann von vielen verschiedenes kommen. Und er meinte, dass er lieber mehr Nerven "anpickst", als wenn er mir zB nur 10 Nadeln setzt, aber nicht das trifft, wovon es bei mir verursacht wird. Es geht bei den vielen Nadeln nicht darum, dass ich dadurch eine bessere Wirkung bekomme, sondern das liegt daran, dass man eben nicht weiß, was bei mir diese Beschwerden auslöst.

Ein erfahrener Akupunkteur erstellt seine Diagnose und entsprechend das Behandlungskonzept anhand der Anamnese (Krankengeschichte, Beschwerden) und der Puls- und Zungendiagnose.

Mein Akupunkteur ist gleichzeitig mein Hausarzt2. Ich bin seid Mai bei ihm in Behandlung. Er kennt meine Probleme und hat auch verschiedene Untersuchungen durchgeführt.

Aber kann man nicht ungefähr sagen, wenn mir die Pickser an der Hand zB nicht sehr weh getan haben, dass ich dann vielleicht nicht sooo schmerzempfindlich bin oder so?


Schönen Sonntag.

Langer Leidensweg - Eine Idee?

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo Any,
du hattest die Antwort, ich glaube von Margie, schon bekommen.
B12 ist im Fleisch besonders viel vorhanden. Es wird in der Leber gespeichert und der Vorrat hält i.d.R. ein paar Jahre.
B12 wird für viele Körperfunktionen gebraucht. Sollte er bei dir zu tief sein, wäre es gut, den Grund zu finden. Aber bis jetzt sind das noch ungelegte Eier. Laß doch erst mal den Wert bestimmen!

Zu den Spuren:
Du hast Tipps in Richtung SD, Candida, B12, Milch etc, etc bekommen.
Das würde ich halt auflisten. Du merkst ja, in welcher Geschwindigkeit deine threads wachsen und viele Sachen sind sicherlich Neuland für dich.
Für jedes Gebiet musst du dann für dich auch noch abschätzen, ob es in Frage kommt und was du als erstes tun willst.
Ich finde das ziemlich schwierig, alles auf einmal

Wenn du dann ohne Liste zum Arzt gehst, was erzählst du ihm dann, ohne dass er denkt, du hättest jetzt einen Sockenschuss ?

Liebe Grüße


Ps Homocystein und B12 kosten nichts
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Langer Leidensweg - Eine Idee?

Any ist offline
Weiblich Any
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 06.10.07
Hallo ADo.


Danke für deine Erklärung.

Dann werde ich mit meinem Hausarzt2 über B12 reden und schauen, as er dazu sagt. Aber mir wäre eine erneute Blutabnahme mit vielen anderen Werten sowieso total lieb.

Ich finde es klasse, dass ich so schnell so viele Antworten bekommen habe. Habe ich nicht erwartet, aber finde ich wirklich super, vielleicht stimmt das eine oder andere ja wirklich bei mir.
Ich werde mir die ganzen Vorschläge rausschreiben und mich informieren und auch meinem Hausarzt2 vorschlagen.

Ich gehe mal davon aus, dass die meisten Untersuchungen, Behandlungen u.ä. nicht von der Krankenkasse gezahlt werden. Selbstverständlich ist es mir wert und ich werde den einen oder anderen Test auch selber zahlen. Aber wie du sagst, es ist ziemlich schwierig alles auf einmal durchzunehmen. Aber vielleicht kann man eben auch vieles verbinden, deshalb bin ich für jede weitere Antwort sehr dankbar.

Ne, ohne Liste werde ich nicht zum Arzt gehen, weil ich dann bestimmt die Hälfte vergesse. Ich kann ihm ja sagen, dass ich mich informiert habe und auf des, des und des gekommen bin, was er dazu meint und das ich gerne das und das testen würde.


Schöne Grüße.


Optionen Suchen


Themenübersicht