Was ist das alles nur? Ständig krank

05.10.07 19:26 #1
Neues Thema erstellen

Mickybaby67 ist offline
Beiträge: 309
Seit: 04.10.07
Hallo an Alle,

ich weiß einfach nicht mehr weiter und komme mit den ganzen Symptomen auch nicht mehr klar. Ich bin 26 Jahre alt und war eigentlich schon seit ich klein war, ständig krank, habe schon als Baby ständig Antibiotika bekommen, vielleicht hat sich mein Immunsystem dadurch auch nicht richtig aufgebaut. Als ich 16 war, habe ich dann Pfeiffersches Drüsenfieber bekommen, danach ging es dann körperlich eigentlich immer mehr bergab, die folgenden 2 Jahre danach war ich nur krank,ständige Schwäche, Gliederschmerzen, Magen-Darmproblem, Herzrasen,Herzrhythmusstörungen, alle 3 Wochen Angina(jedes Mal Antibiotika), musste mit meinen Sport aufhören. Mit 18 wurden mir dann die Mandeln herausgenommen und mein Zustand verbesserte sich danach für 2 Jahre ein wenig, ich war nicht mehr ganz so oft krank, aber dennoch diese ständige Schwäche hat mich nie mehr richtig verlassen.Mit 20 bin ich dann psychisch in ein riesen Loch gefallen(durch den Verlust meines damaligen Freundes), ich muss sagen, ich hatte mein Leben lang schon immer psychische Probleme, ich habe eine Persönlichkeitsstörung in Richtung Borderline(Depressionen, Ängste, Depersonalisation, kann nicht allein sein, Zwangsgedanken bis hin zu Wahnideen...oh man, damit möchte ich euch hier aber nicht belasten)
Im Oktober 2003 nahm ich dann Antidepressiva, damit ging es dann körperlich auch wieder immer mehr bergab, ich konnte immer nur ganz geringe Dosen nehmen, da ich so extrem auf alle Tabletten reagiere, dennoch die Nebenwirkungen waren einfach immer schlimm, ich hatte ständig starkes Herzrasen, Zittern, Schwäche, Magenschmerzen, Verstopfung,ständige Blasenentzündungen usw...es war so, als wenn alle Symptome, die ich seit dem Pfeifferschen Drüsenfieber hatte durch die Antidepressiva total verstärkt wurden.
Meine seelischen Schmerzen rissen mich aber immer mehr nach unten, ich fand keine richtige Therapie, die mir half und es wurde immer schlimmer...im September 2005 musste ich mein Studium unterbrechen, weil nichts mehr ging, körperlich ging es mir auch immer schlechter, die Tabletten wurden oft gewechselt, wodurch ich wieder neue, andere schlimme Nebenwirkungen bekam(aber ich hatte auch zu große Angst ohne Antidepressiva sein).
Seit diesem datum bin ich krank geschrieben.
Im Mai letzen Jahres kam ich aus einer Klinik und es ging mir seelisch seit so vielen Jahren endlich einmal besser, ich habe wieder Licht am Horizont gesehen und wollte meine Antidepressiva absetzen, da ich mich besser fühlte und die NW's nicht mehr ertrug.
Aber leider setzte ich die Tabletten viel zu schnell ab, ich bekam schlimme Absetzerscheinungen..es fing mit Übelkeit und einem Reizmagen an, Durchfall, totale Schlaflosigkeit, totale Überreizung der Nerven, inneres Zittern, Kreislaufprobleme, Panikattacken, zu diesem Zeitpunkt platzte mir eine sehr große Zyste am Eierstock, ich musste notoperiert werden(ich muss sagen, dass ich vorher über viele Monate Zyklusstörungen hatte-Ausbleiben der Regel,unregelmäßiger Zyklus), dabei verlor ich jedenfalls über 1 Liter Blut und vielleicht hat das und die Absetzerscheinungen dazu geführt, dass mein Immunsystem dann total zusammenbrach.
Ich erholte mich nicht mehr, habe seitdem eine ständige starke Schwäche, kann oft nicht mal spazieren gehen, bekam Entzündungen an der Hüfte, in der Schulter, ständig Kopfschmerzen, immer wieder Pilzinfektionen(Vagina- peinlich, obwohl ich ständig dusche). Ich habe aber auch so viele neurologische Störungen, die mich so fertig machen...3 Monate nach dem Absetzen der Antidepressiva bekam ich einen schlimmen Schwankschwindel, wodurch auch mir auch so leicht übel wird...er war mal für 2 Monate weg, aber nun ist er seit 7 Wochen wieder jeden Tag da, mal schwächer, mal stärker...der Schwindel ist für mich das schlimmste Symptom, ich habe solche Angst vor ihm,kann nur liegen,wenn er schlimmer ist. Ich weiß nicht, ob die Antidepressiva in meiner Hirnchemie dauerhaft was verändert haben oder der Schwindel von wo ganz anders herrührt. Weitere Symptome sind: Augenflimmern, so Schleier vor den Augen, machmal wackelt auch das Bild, immer wieder Kopfschmerzen, Benommenheit(Gefühl, wie Watte um den Kopf oder wie im Traum zu sein-macht mir auch total Angst), innere Unruhe, Schlafstörungen, solch einen Druck im Kopf...oh man, hab jetzt bestimmt was vergessen...ach ja:Vergesslichkeit und manchmal so Wortfindungsstörungen.
MRT, EEG, Schwindeltest beim HNO war alles ok.
Ultraschall vom Herz ok, außer ein paar Narben auf der Herzklappe.
Ich war im Mai diesen Jahres bei einem guten Arzt für EBV+Borreliose und es kam heraus, dass der EBV-Virus noch aktiv ist, weiterhin sind noch andere Viren sehr erhöht:Herpes Rigelröteln, Chlamydien... und mein Immusystem arbeite gerade nicht richtig(Funktionsindex:8,0)
Bis jetzt wurde mir Utilin verschrieben(Immunstimulanz), aber es hat mir nicht geholfen, ging mir viel schlechter danach.
Habt ihr vielleicht eine Ahnung, woher meine Beschwerden vielleicht noch kommen könnten???
Ich bin so verzweifelt!
Da es mir auch seelich wieder sehr schlecht geht, muss ich und will ich auch nun bald wieder in eine Klini, aber so wie es mir grad körperlich geht, traue ich mich nirgends hin.
Habe auch schonmal an Amalgam gedacht, weil einige symptome passen würden, ich habe allerdings nur eine Amalgamplombe, habe allerdings mal als Kind mit Quecksilberkügelchen gespielt.
Mmh, was kann noch der Grund sein?Was kann ich tun?
Ich will unbedingt wieder gesund oder gesüner werden, aber ich habe das Gefühl,es geht immer mehr bergab, ich weiß dass meine Seele vielelicht auch Schuld an meinen Beschwerden trägt,aber für all meine Beschwerden kann ich das net glauben.
Vielleicht hat jemand Tipps.
Vielen Dank für das Durchlesen meines langen Textes.
Liebe Grüße,Mandy

Was ist das alles nur??

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.084
Seit: 06.09.04
Hallo Mandy

da schleppst du ja einen ganzen Rucksack voll Problemen mit dir rum.

Also, irgendwo musst du ja anfangen und mein Vorschlag wären:
1. der Darm
Darmreinigung und -aufbau müssten in unserem Wiki beschrieben sein oben in der blauen Leiste.
2. die Leber
da hat sich bestimmt einiges angesammelt, wenn du so viele Nebenwirkungen auf Medis hast
3. Niere
die muss gut funktionieren, wenn sie Gifte rausschmeißen soll.
4. Entsäuern gerade, wenn du so viel geschluckt hast, das dein Körper nicht mochte, wird er "sauer".

Auch da müsstest du im Wiki Infos finden

Mit einer Amalgamfüllung könntest du natürlich was eingelagert haben, aber da denke ich, stören eher Stoffe aus deinen ganzen Medis. Ich würde es nachrangig behandeln.

Hast du schon mal einen Aminosäurestatus machen lassen? Ist leider i.d.R. zum Selbstzahlen.
Wenn deine Körperchemie durcheinander kommt, weil dein Darm etc gestört is (AB), kann auch da ein Ungleichgewicht sein, mit ziemlichen Folgen, auch psychisch.

Damit würde ich erst mal anfangen. Vllt kannst du dann für dich auch schon eine Richtung erkennen, was als nächstes wichtig ist, vllt sind einige Probs auch schon weg.

Viel Erfolg
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Was ist das alles nur??

Mickybaby67 ist offline
Themenstarter Beiträge: 309
Seit: 04.10.07
Hallo Ado,

vielen Dank für die schnelle Antwort:-)
Habe jetzt noch n paar Fragen...sorry, welche blaue Liste meinst du??
Habe geschaut,aber weiß net genau wo.
Also ich würde das alles wirklich alles sehr gern machen...alles was mir weiterhilft!
Aber kann ich diese Darmreinigung+Aufbau alleine machen,oder funktioniert das nur mit Hilfe(Heilpraktiker, Arzt)?
Meine Leber- und Nierenwerte sind eigentlich gut, denkst du trotzdem lieber reinigen?
Ich weiß auch nicht, habe schon immer auf alle Medis so krass reagiert..mmh!
Übrigens also denkst du, dass eine Amalgambelastung eher unwahrscheinlich für meine Beschwerden ist, oder?Denkst du, dass da noch Restbestände von den Medis ihr Unwesen in meinem Nervensystem treiben?
Oh man sorry für die vielen Fragen!!
Liebe Grüße und danke für die Hilfe,Mandy

Was ist das alles nur??

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.084
Seit: 06.09.04
Hallo Mandy,
wenn du auf der Startseite bist, siehst du doch oben eine blaue Leiste. Da steht: Kontrollzentrum, Hilfe, Wiki, ...
Wiki ist auch eingerahmt!

Ob du das alleine machen kannst, musst du selber entscheiden. Ich kenne dich ja nicht. Traust du es dir zu? Wenn nicht such dir besser nen HP.
Leber und Nierenwerte werden meines Wissens erst richtig schlecht, wenn es kurz vor 12 ist. "Ein bißchen schlecht" wird dir der Arzt eher auch verschweigen.
Hast du Blutwerte aus mehreren Jahren? Schau sie dir selber an und vergleiche sie mit den Referenzwerten. Vllt siehst du eine Tendenz. Was die Werte im Einzelnen bedeuten sagt dir Meister google oder ein entsprechendes Buch.

Wenn du viel Zeit hast, schau mal in die Zutatenliste deiner Medis. Bestimmt hast du das eine oder andere gut oder zumindest besser vertragen als andere. Finde heraus, welche Zutat dort nicht war.
Beispiel bei mir, es war u.a. Laktose und E 171 auf die ich gar nicht "kann".

Ich weiß nicht, ob Quecksilber eine Rolle spielt, ich denke nicht, nur... meine Meinung ist nicht maßgeblich. Du kannst auch einen Test machen, dann hast du da vllt Sicherheit.

Aber Darm und andere Ausleitungsorgane finde ich wirklich wichtig. Durch die AB könntest du Fehlbesiedlungen im Darm haben. Es muss ja nicht immer Candida sein.
Hattest du mal Stuhluntersuchungen?

Am schnellsten kannst du ja überprüfen, ob du übersäuert bist. Einfach billiges pH Papier aus der Apo (5-6 €) und dann auf die Streifen pinkeln. Werte aufschreiben und ein Tages, dann Wochenprofil aufstellen.
Du kannst auch parallel noch mal ins agenki Forum schauen. Da steht auch viel über Organreinigung.
Agenki :: Gesundheitsforum :: Fragen und Antworten zu den Themen Gesundheit und ganzheitliche Medizin

Schönes Wochenende
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Was ist das alles nur??

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.118
Seit: 06.11.04
Hallo Mandy,

als ich gestern Deine Geschichte las, war ich zunächst sprachlos, doch kam in mir stark das Gefühl hoch: 'mich sollte es eigentlich gar nicht geben!' Der Gedanke ist Dir wahrscheinlich selber schon gekommen? Wenn dieser Satz Dein unbewusstes Lebensprogramm ist, so kannst du dich auf den Kopf stellen und Dein Leben wird immer ein Ueberlebenskampf sein und Du wirst lebenslänglich SYMPTOME behandeln.
Spürst du aber die URSACHEN für dieses 'Lebensprogramm' auf und verarbeitest du diese, hast du eine Chance, deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Muss nicht so sein bei Dir - ist EINE Möglichkeit.

Herzlich, Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Was ist das alles nur??

Mickybaby67 ist offline
Themenstarter Beiträge: 309
Seit: 04.10.07
Hallo Pegasus,
ja natürlich denk ich das oft, aber eigentlich denke ich zur Zeit eher:ich will leben und ich will gesund werden!!! Ich kenne mittlerweile schon viele Ursachen für meine psychischen Probleme, aber dennoch finde ich da allein nicht heraus, ich möchte nun aber mit einer gezielten Therapie in einer Klinik meine Probleme angehen um dann werde ich auch hoffetlich wieder mehr Kraft haben für alles Andere.
Ich möchte jetzt aber erstmal meinen Körper stärken um wiederum Kraft für die Klinik zu bekommen.

Hallo Ado, ich werde diese Darmreinigung selbst durchführen, vielen Dank für den Link:-), ich glaube es wäre wohl das Beste ersteinmal den Darm aufzubauen,oder?
Stuhluntersuchungen hatte ich noch nie...wäre das vorher wichtig?
Also Quecksilber ist es dann bestimmt eher nicht...mmh, wo könnte ich solch einen Test machen, damit ich wirklich beruhigt sein kann?
Weißt du das oder jemand anders?
Übrigens möchte ich unbedingt meine Ernährung umstellen, ich habe schon so oft gelesen, dass mit der richtigen Ernährung sogar Krebs geheilt werden kann?
Ich esse sehr oft Schokolade, Pizza...esse zwar auch gesund,aber ich glaube nicht genug, und ich will das jetzt versuchen zu ändern.Hat vielleicht jemand einen Tipp für ein gutes Buch über gesunde Ernährung, das auch motiviert, das wäre wirklich super??
Liebe Grüße und nochmal sorry für die vielen Fragen.

Was ist das alles nur??

Asiate ist offline
Beiträge: 670
Seit: 04.11.06
Für die psychischen Probleme kann ein verschobener Histaminspiegel und oder eine Pyrrolurie mitverantworlich sein.Also ruhig mal testen!

Was ist das alles nur??

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.084
Seit: 06.09.04
Hallo Mandy,
lies dich vor allem mal hier in den einzelnen Rubriken schlau.
Kaum einer von uns ist Arzt oder besitzt eine Kristallkugel (denke ich mal ), darum können wir hier keine Diagnosen stellen. Du kennst dich und deinen Körper am Besten.

Das Forum ist groß und bietet viele Forschungsmöglichkeiten, auch in Bezug auf Ernährung. Klar könnte ich sagen, iß dies, aber jenes nicht, aber stimmt das auch für dich????

Die Dinge, die ich dir genannt habe, halte ich für einen guten Einstieg, vor allem, wenn es multiple Probleme gibt, die nicht alle eindeutig zugeordnet werden können.

Wenn du genau weißt, wie du anfangen möchtest, schreib es ruhig hier. Bestimmt kommen noch ein paar Tipps.
(Als Beispiel: Hättest du Candida und nähmst ein Mittel dagegen, solltest du auch Chlorellas nehmen, um einer Herx vorzubeugen)

Solltest du Probleme mitTexten, Worten, Abkürzungen, Zurechtfinden im Forum, etc haben, dann schreib das auch, da können wir bestimmt helfen (Einige von uns haben zeitweise Probleme mit Konzentration oder Verständnis, das ist ok!)

Hast du das Wiki jetzt gefunden? Da steht nämlich auch was über Hg-Testung.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Was ist das alles nur?

margie ist offline
Beiträge: 4.490
Seit: 02.01.05
Hallo Micky67,

Du hast etliche Beschwerden, die ich bei mir kenne, weil ich sie noch habe oder hatte.
Ich kenne vor allem den Schwankschwindel und diese Beschwerden:
Weitere Symptome sind: Augenflimmern, so Schleier vor den Augen, machmal wackelt auch das Bild, immer wieder Kopfschmerzen, Benommenheit(Gefühl, wie Watte um den Kopf oder wie im Traum zu sein-macht mir auch total Angst), innere Unruhe, Schlafstörungen, solch einen Druck im Kopf...oh man, hab jetzt bestimmt was vergessen...ach ja:Vergesslichkeit und manchmal so Wortfindungsstörungen.
Das alles sind ganz typische Beschwerden, die man beim M. Wilson (das ist die Kupferspeicherkrankheit) haben kann. Auch wenn dies eine Leberkrankheit ist und Du normale Leberwerte hast, will ich Dich darauf hinweisen, weil eben bei Dir so vieles darauf passt.
Ich selbst habe diese Krankheit und bei mir waren die Leberwerte auch meist normal. Sie stiegen dann später mal kurzfristig an und fielen dann wieder in den Normbereich.
Die Leber muss nicht besonders betroffen sein, d. h. man kann die Krankheit auch mit normalen Leberwerten haben, umso mehr ist dies der Fall, je mehr neurologische/psychiatrische Probleme man hat (es gibt nämlich einen neurologisch/psychiatrischen M.Wilson, wo die Leber nicht so stark betroffen ist und den hepatischen M. Wilson, wo fast nur die Leber betroffen ist).
Man hat bei dieser Krankheit, besonders wenn man älter ist und je älter man wird umso mehr, neurologische und psychiatrische Probleme.
Die Leber kann bei dieser Krankheit das Schwermetall Kupfer, das man über die Nahrung aufnimmt, nicht ausscheiden und das Kupfer reichert sich nicht nur in der Leber an, sondern auch im Gehirn und je länger die Krankheit nicht therapiert wird, umso schlimmer werden die neurologischen und psychiatrischen Beschwerden.

Die meisten Ärzte kennen sich mit der Krankheit nicht aus, daher rate ich ggf. in eine Fachambulanz zu gehen.
Fachambulanzen für Deutschland:
www.morbus-wilson.de/klinik.html

Ich will mich nun nicht wiederholen, weil ich diese Ratschläge hier schon so oft gegeben habe.
Wenn Dich die Krankheit interessiert, dann kannst Du unter meinen Beiträgen (siehe oben "Suchen") viel dazu finden. Außerdem gibt es hier eine Rubrik "M. Wilson", dort findest Du viele Informationen dazu. Wenn Du Dich darauf untersuchen lassen willst und bei diesen Beschwerden rate ich Dir dazu, dann solltest Du Dich vorher über die Krankheit gut informieren.
Lasse evtl. vorher beim Hausarzt Laborwerte schon mal bestimmen (Serum-Kupfer, Coeruloplasmin, Urinkupfer), gehe zu einem erfahrenen Augenarzt und lasse den sog. Kayser-Fleischer-Ring ausschließen, lasse evtl ein MRT des Gehirns machen und zeige dies einem neurologischen Wilson-Experten. Im MRT können die Experten (normale Radiologen aber oft nicht) typische Veränderungen sehen, die man bei neurologischem M. Wilson oft hat.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Was ist das alles nur?

Mickybaby67 ist offline
Themenstarter Beiträge: 309
Seit: 04.10.07
Hallo
Ich danke euch allen für die Antworten.
Margie, danke für den Tipp, ich werde mich mal n bissel einlesen in die Krankheit, hatte ich vorher noch nie gehört.
Mal gucken, ob da noch mehrere Symptome passen könnten.
Was du schreibst hört sich ja ziemlich ähnlich an.
Asiate, habe ich auch schon dran gedacht, soetwas mal testen zu lassen,
muss mal schauen wo soetwas möglich ist, blöd das alles immer so teuer ist,mmh!
Ado, ja ok, ich werde mich erstmal n bissel im Wiki einlesen, habe es jetzt gefunden.
Werde dann wohl bald mit der Darmreinigung anfangen, aber Einläufe werde ich wohl nicht machen, da ich gelesen habe, dass es dabei auch zu Kreislaufproblemen kommen kann und die habe ich leider schon so
Was haltet ihr von diesem Darmreinigungsprogramm?Wäre das ein guter Anfang?:
Darmreinigung sanft

LG Mandy


Optionen Suchen


Themenübersicht