Schmerzen, Schwitzen, Herzrasen, Erschöpfung psychosomatisch?

16.10.13 18:59 #1
Neues Thema erstellen

silverstone997745 ist offline
Beiträge: 13
Seit: 13.10.13
Nehme all meine Kraft zusammen und beschreibe mal mein Krankheitsbild, in der Hoffnung, es kann mir jemand weiterhelfen oder hat ähnliche Symptome bei sich festgestellt.
Seit dreissig Jahren immer wieder grippale Infekte, vorab habe ich starke Schmerzen innerhalb der Wirbelsäule, es ist so wellen artig, von unten vom Kreuzbein hochgehend bis in die HWS. Habe viele Behandlungen hinter mir, vor allem in der Alternativmedizin, über Akupunktur, Chiropraktik, Eigenblutbehandlung, Ozonbehandlung, Ernährungsumstellung, Heilpraktiker konsultiert, Stosswellentherapie usw.. Im Jahre 2004 wurde dann von meiner HÄ Fibromyalgie diagnostiziert, da hatte das Kind einen Namen. Ich bekam Cymbalta 30mg. Rheuma wurde nicht festgestellt, aber Arthrose in beiden Daumensattelgelenken. Später kam noch eine Schilddrüsenunterfunktion dazu, nehme seitdem 50mg Jetzt war ich im Sommer für eine längere Zeit in Spanien, das Haus der Freunde hüten. Dort ging es mir so schlecht, 8 Wochen lang in der grossen Hitze. Jeden Tag um die gleiche Zeit so gegen 14:00 und 15:00. Obwohl ich mich nie der Hitze ausgesetzt hatte, war immer im Haus. War dann total apathisch, hatte diese Schmerzen in der Wirbelsäule, eigentlich am ganzen Körper.Schwitze wie noch nie. Es ging mir so schlecht,richtig apathisch, dass ich zu nichts mehr in der Lage war, lag nur noch rum wartete auf den Abend, dann wurde es besser. Zu mindestens vom Kopf her, konnte dann wieder etwas klarer denken und mich etwas konzentrieren. Hatte keinen Appetit, trank eine Menge Wasser und hatte das Gefühl, es geht nichts mehr durch den Hals. Nachbarn, deutschsprachige in Spanien, brachten mich in diesem Zustand zum Arzt. Der meinte ich hätte Angstzustände, was ich nicht glaube und verschrieb mir ein Medikament, Orfidal 1mg. Habe einige eingenommen, hat aber nichts gebracht.

Komisch ist doch, dass dieser Zustand immer zur gleichen Zeit kam und das über Wochen. Da kam mir der Gedanke jetzt, es könne doch mit der Schilddrüse zusammenhängen.

Jetzt wieder in Dt. habe ich wieder so eine Phase, meine HÄ hat ein grosses Blutbild erstellen lassen. Habe aber leider erst im Nov. einen Termin, da sie in Urlaub ist.

Grosse Hoffnung habe ich nicht, dass etwas bei raus kommt. Es nervt so langsam und hilft mir nicht weiter, es wird dann immer alles auf die Psyche geschoben, ich lebe immer mit einer Schuld, etwas zu haben, was es eigentlich nicht gibt.

Kann es sein, dass es mit der Geburt meines Kindes vor 33 Jahren zusammenhängt????

Ich merke aber genau, dass da etwas nicht stimmt in meinem Körper, es sind auch keine Hitzewellen, Wechseljahre, es kann doch nicht angehen, dass ich immer wieder diese Schmerzen, dieses Gefühl nichts mehr auf die Reihe zu bekommen, haben muss.

Im Nachhinein ist mir eingefallen, dass ich diese starken Symptome im Jahre 2001 schon einmal hatte und zwar im Urlaub in der Türkei hatte. Immer ab mittags total krank bis zum Abend. Ich muss dazu sagen, dass es im Süden viel, viel schlimmer ist, als in Dt..

Habe durch diese ganzen Ausfälle fast keine Freunde mehr, lebe sehr zurückgezogen und versuche, so einiger Massen durch`s Leben zu kommen. Aber das kann es doch nicht gewesen sein.

Ich habe sicher noch einiges vergessen hier auf zuschreiben, hoffe aber trotzdem, dass mir jemand antwortet und ich einen neuen Anhaltspunkt habe.

Ich grüsse Euch alle

silverstone997745

Schmerzen, Schwitzen, Herzrasen,Erschöpfung,alles psychosomatisc
darleen
hallo Siverstone

nur mal zur Thematik Schilddrüse

wurdest du immer nur von deiner HÄ in Punkto Schilddrüse behandelt ?

Hast du mal aktuelle Hormonwerte ?

Was für eine Diagnose ging vorraus als du Thyroxin bekamst, nur die der SD-Unterfunktion ?

wenn deine Dosis --> 50µg -- nicht ausrreicht oder zuviel ist , kann es zur Hitze-intoleranz kommen , auch wenn der Vitamin D-Spiegel zu niedrig ist

wenn du am Meer warst kann dir zusätzlich das Jodhaltige Milieu in der Luft Probleme machen

Muskuläre und körperliche Schmerzen kann auch von einer nicht passenden Hormoneinstellung kommen im Zusammenspiel von Nicht-genügender-Aufnahme von wichtigen Nährstoffen durch herabgesetzte Darmfunktion , herabgestzte Verdaungsenzyme

die Nährstoffe fehlen dann dem Körper und der holt sich das aus den Organen , Knochen ect.

alle anderen Symptome wie Schwitzen, Herzrasen ect. kann auftreten sowohl bei Unter- sowie bei Überdosierung mit SD-Hormonen

liebe grüße darleen

Schmerzen, Schwitzen, Herzrasen,Erschöpfung,alles psychosomatisc

silverstone997745 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 13.10.13
Hallo darleen,


vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich habe auch immer Probleme mit meinen Hormonspiegel gehabt. Hatte verschiedene Medikamente, Pflaster usw. hat aber auch nicht viel geholfen. Jetzt in den Wechseljahren habe ich eine ganze Zeitlang Progesteron-Gel aufgetragen. Aber so richtig gut ging es mir nie. Einen weiteren Hormonspiegel wollte meine Gynäkologin nicht machen, denke aus Kostengründen.

Darm- und Magenprobleme habe ich seit Jahren, es heisst, es sei der Reizdarm.

Kannst Du mir etwas raten, was ich noch untersuchen lassen könnte, auch wenn ich selbst zahlen muss.

Wie gesagt, es wurde immer alles auf die Psyche geschoben.

Für eine Antwort danke ich Dir schon jetzt.


Es grüsst silverstone997745

Schmerzen,Schwitzen,Herzrasen,Erschöpfung,alles psychosomatisch?

Samuela ist offline
Beiträge: 262
Seit: 16.11.12
Diese Beschwerden klingen nicht nach einer typischen Panikattacke.

Füttere doch mal die Suchfunktion mit "Schwermetallausleitung", vielleicht bringt Dir das ein paar neue Ideen bez. Ursachenforschung.

In Sachen Fibromyalgie: Kennst Du die Guaifenesin-Therapie oder die OP-Methode? -> Fibromyalgie Heilung ist mglich - Neue innovative Methode

Schmerzen,Schwitzen,Herzrasen,Erschöpfung,alles psychosomatisch?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Silverstone,

gibt es in der Ernährung einen deutlichen Unterschied zwischen der in Deutschland und der im Süden?
Z.B. Meeresfrüchte, Fisch ...?

Vielleicht hast Du ja Nahrunsmittelunverträglichkeiten in Form von Allergien bzw. Intoleranzen?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Schmerzen,Schwitzen,Herzrasen,Erschöpfung,alles psychosomatisch?

bestnews ist offline
Beiträge: 5.701
Seit: 21.05.11
Reizdarm ist häufig verursacht durch ein Problem mit Gluten.

Ich vermute, es gibt ausser derm Fibro. auch noch Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Lies Dich da mal vielleicht ein. Die Schilddrüse könnte auch betroffen sein und dies wäre vielleicht auch ein Thema. Häufig gibt es leider so eine Häufung.

HIT > Einleitung

Schwermetalle könnten da ganz am Ende der Ursachenkette auch stehen.

Schönen Tag .
Claudia.

Schmerzen,Schwitzen,Herzrasen,Erschöpfung,alles psychosomatisch?

silverstone997745 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 13.10.13
Hallo an alle,

ich habe mir schon vor Jahren sämtliche Amalgam-Füllungen entfernen lassen und auch eine Entgiftung durchgeführt lassen. Zur Ernährung kann ich sagen, dass ich im Süden keine andere Ernährung hatte als in Deutschland. Zur HIT-Nahrungsmittelunverträglichkeit, ich esse von den Lebensmitteln, die dort aufgeführt werden fast nichts. Werde es aber nicht ausser Acht lassen.

Habe die letzte Nacht fast nicht geschlafen, habe am ganzen Körper Schmerzen und vor allem in allen Gelenken und sehr starke an beiden Unterarmen. Lauter Pusteln, die tierisch jucken.

Im Süden muss ich noch anfügen, war mir die Sonne, die extreme, die im Juli bis September dort vom Himmel brennt, eine Qual, sogar meine Augen tränkten bei Kontakt trotz dunkler Sonnenbrille.

Ich bin mit meinem Latein am Ende, eine Sonnenallergie kann es ja auch nicht sein, da ich ja keinen Sonnenbrand hatte oder so. Die Symptome habe ich auch in Dt. nur nicht so heftig. Ich bin davon überzeugt, dass mir das Klima im Süden nicht bekommt. Obwohl gerade viele Deutsche wegen dem Klima an der Costa Blanca ziehen. Es soll eins der besten sein.

Ich hoffe, doch sehr, bei meiner HÄ der Ursache auf den Grund zu kommen.

Weiss vielleicht sonst noch jemand von Euch, an wenn oder was ich noch untersuchen lassen kann???

Ich danke allen für die interessanten Antworten.

Wünsche euch einen schönen Tag.

Viele Grüsse silberstone997745

Schmerzen, Schwitzen, Herzrasen,Erschöpfung,alles psychosomatisc
darleen
Zitat von silverstone997745 Beitrag anzeigen
Hallo darleen,


vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich habe auch immer Probleme mit meinen Hormonspiegel gehabt. Hatte verschiedene Medikamente, Pflaster usw. hat aber auch nicht viel geholfen. Jetzt in den Wechseljahren habe ich eine ganze Zeitlang Progesteron-Gel aufgetragen. Aber so richtig gut ging es mir nie. Einen weiteren Hormonspiegel wollte meine Gynäkologin nicht machen, denke aus Kostengründen.
Hallo Silverstone , Bitte

das Progesteron wurde dir aber nach Werte-erhebung von den Sexualhormonen gegben , oer so auf blauem Dunst von der Ärztin ?

oft ist die Dosis viel zu hoch das sich das umkehrt was es eigentlich bewirken soll und dem Hormon noch zuspielt was eigentlich soundso schon im Übermaß vorhanden ist --> zu viel Progesteron kann auch teilweise in Östrogen umgewandelt werden


um dir weiterhin Etwa raten zu können wäre es schön wenn du die Fragen aus Post #2 beantworten könntest um mal ein richtiges *Bild* zu bekommen

die da wären
wurdest du immer nur von deiner HÄ in Punkto Schilddrüse behandelt ?

Hast du mal aktuelle Hormonwerte ?

Was für eine Diagnose ging vorraus als du Thyroxin bekamst, nur die der SD-Unterfunktion ?

wenn deine Dosis --> 50µg -- nicht ausrreicht oder zuviel ist , kann es zur Hitze-intoleranz kommen , auch wenn der Vitamin D-Spiegel zu niedrig ist


Darm- und Magenprobleme habe ich seit Jahren, es heisst, es sei der Reizdarm.
so könnten dir die Vitamine der B-Gruppe fehlen nebst Vitamin B 12, die wichtig sind für das Nervenkostüm , Muskeln und Verwertung von Porteine und so Vieles mehr

das Vegetative Nervensystem , die SD und die Hypophyse sind für die Wärmeregulierung und Wertung von Wärme und Hitze verantwortlich , ist etwas in diesem System am schwächeln oder unterversorgt durch Nährstoffe oder Hormone gibt es komische Reaktionen vom Körper , die dann zum Schutz die Nebennieren anregen und Diese dann auch irgendwann streiken können , so wird das dann ein Kreisverkehr den man sich nicht wünscht , gerade Körperschwäche , sei es bedingt durch Hormondefizite und Darmprobleme schwächen die Nebenieren

hier kannst du mal nachlesen was so eine Nebennierenschwäche machen kann

http://www.kit-online.org/sites/kit....isolmangel.pdf

Nebennieren Unterfunktion = Adrenal Fatigue = Nebennieren Schwaeche


Kannst Du mir etwas raten, was ich noch untersuchen lassen könnte, auch wenn ich selbst zahlen muss.

Wie gesagt, es wurde immer alles auf die Psyche geschoben.

Für eine Antwort danke ich Dir schon jetzt.

Ja ja, die Psyche , hak das mal ganz schnell ab

ich würde als Allererstes zu einem Spezialisten --> Endokrinologen und die SD-Parameter , (alle) kontrollieren lassen , sowie für die Nebenieren spezifischen Parametern

Cortisol
Adolsteron
DHEA
ACTH
Kalium
Natrium

gerade dein Zeitfenster --> ca. 15 Uhr für Beschwerden könnte zu einer Nebenierenschwäche passen

ganz liebe grüße darleen

Schmerzen,Schwitzen,Herzrasen,Erschöpfung,alles psychosomatisch?

silverstone997745 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 13.10.13
Hallo darleen,

ganz lieben Dank für Deine Antwort. Ich muss Dir sagen, ich weiss viele meiner Werte gar nicht mehr, hatte mich in den letzten Jahren damit abgefunden, immer krank zu sein. Der Zwischenfall in Spanien hat mich jetzt eines Besseren gelehrt. Also ich war kürzlich bei der Blutabnahme und habe Urin über 24h auffangen müssen. Meine HÄ ist erst Anfang Nov. wieder zurück, so dass ich mir schnellsten einen Termin holen werde um die Werte zu erfahren. Würde mich dann noch einmal bei Dir melden.
Sorry, dass ich so unvorbereitet an die Sache ran gegangen bin.

Nochmals vielen, vielen Dank für`s Erste, ich melde mich so bald ich etwas in der Hand habe.

Ganz liebe Grüsse

silverstone997745

Schmerzen,Schwitzen,Herzrasen,Erschöpfung,alles psychosomatisch?
darleen
Zitat von silverstone997745 Beitrag anzeigen
Hallo darleen,



ganz lieben Dank für Deine Antwort. Ich muss Dir sagen, ich weiss viele meiner Werte gar nicht mehr, hatte mich in den letzten Jahren damit abgefunden, immer krank zu sein.
Hallo silverstone, bitte

und das muss nicht sein , sich damit abfinden


Der Zwischenfall in Spanien hat mich jetzt eines Besseren gelehrt. Also ich war kürzlich bei der Blutabnahme und habe Urin über 24h auffangen müssen. Meine HÄ ist erst Anfang Nov. wieder zurück, so dass ich mir schnellsten einen Termin holen werde um die Werte zu erfahren. Würde mich dann noch einmal bei Dir melden.
bin gespannt was Alles so getestet wurde , dann wird man weitersehen und hoffentlich etwas Klarheit bekommen

ganz liebe grüßis, darleen


Optionen Suchen


Themenübersicht