Körperliche Missempfindungen

19.09.13 11:33 #1
Neues Thema erstellen
Körperliche Missempfindungen

Raphaelo ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 07.08.13
Hallo Schwarzflug,

nein, ich habe noch keine Antwort gefunden. Die Symptome habe ich noch immer, aber sie sind nicht mehr so häufig... und sie versetzen mich weniger in Panik.

Ich habe verschiedene Dinge ausprobiert in Sachen Ernährung... wir essen nur noch Dinkel-Sachen, viel Obst und Gemüse, frisch zubereitete Smoothies, deutlich weniger Milchprodukte und so gut wie keine Weizenprodukte mehr.

Auch habe ich festgestellt, dass es wichtig ist, ausreichend Schlaf... und Bewegung zu haben.

Den Sport muss ich noch besser und viel mehr in meinen Alltag integrieren.
Körperlich abgeklärt bin ich von oben bis unten... und ich neige durch Arthrose eben zu Gelenkschmerzen... und durch Verspannung zu muskelschmerzen... So konnte ich einige meiner "Missempfindungen" besser in den Griff kriegen.

Plötzliches Stechen irgendwo in meinem Körper habe ich immer noch... aber ich kann es besser akzeptieren und als einen Teil von mir annehmen.

Es gibt noch viel Verbesserungspotential... aber ich bin deutlich zufriedener geworden und empfinde auch wieder so etwas wie Lebensfreude...

LG Raphaelo

Körperliche Missempfindungen

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Raphaelo
Irgendwie klingt das fuer mich sehr nach Borreliose, und/oder auch Co-Infektionen.
Wurde da untersucht?

http://www.borreliose-gesellschaft.d...Leitlinien.pdf

http://www.b-c-a.de/fileadmin/user_u...nfektionen.pdf

lg dadeduda

P.S.: Voa. das mit dem ploetzlichen nicht lokalisierbaaren Stechschmerz hat mich drauf gebracht, ist ein Symptom, ich finde aber dieses Blatt nicht mehr, wo das steht.

Körperliche Missempfindungen
Schwarzflug
Das freut mich für dich Raphaelo, dass es dir schon deutlich besser geht.
Bei mir ist es auch ein ständiges auf und ab, mal fühle ich fast wieder normal und dann ist alles wieder ganz pelzig, ein richtig ekelhaftes Gefühl. Aber auch ich habe mich schon ziemlich gut dran gewöhnen können und mache mich jetzt deswegen nicht mehr so bekloppt.
Dennoch habe ich für August einen Termin in der MS-Ambulanz gemacht, um das wenigstens ausschließen zu können und endlich Gewissheit zu haben, da bisher in dieser Richtung nur ein MRT vom Schädel gemacht wurde. Die sollen auch mal die HWS per MRT scannen um Nerven- und Bandscheibenschäden auszuschließen und einen Test auf Neuroborelliose per Lumbalpunktion durchführen.
Wobei ich an eine Borelliose nicht wirklich glaube, da ich ja wirklich nur Taubheitsgefühle und eine "Matschbirne" habe, nach jetzt so langer Zeit mit diesem Symptomen hätte ich sicherlich schon andere Symptome wie Fieber und Gelenkschmerzen entwickelt, aber sicher ist sicher.

Das du seltener Milchprodukte zu dir nimmst, könnte auch noch eine Mitursache der Verbesserung sein. In diesem Thread in einem anderen Forum beschriebt einer von jahrelangen Taubheitsgefühlen und anderen neurologischen Ausfällen durch Milch und daraus hergestellte Produkte.

Kribbeln und Taubheitsgefühle | Medizin |

Geändert von Schwarzflug (09.07.14 um 20:35 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht