CK-Werte erhöht

12.09.13 13:11 #1
Neues Thema erstellen

Carmen62 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 12.09.13
Hallo,
seit einiger Zeit fühle ich mich absolut abgeschlagen und habe heftige Muskelschmerzen - so wie bei einem Muskelkater! Ich fühle mich kraftlos und hab auch manchmal das Gefühl, daß mir die Beine wegsacken oder wenn ich irgendwelche Arbeiten erledigte z. B. Fensterputzen, bekomme ich Krämpfe in den Armen. Nachts schlafen mir die Arme auch komplett ein. Mein Arzt hat mich nun durchgecheckt und zeigte sich besorgt, über meine erhöhten CK-Werte! Er ist nun auf de Suche nach einem Spezialisten, der das alles noch einmal überprüfen soll. Im Gespräch sagte er mir, daß er am ehesten auf eine Muskelerkrankung tippt, da bei einem Herzinfarkt auch noch andere Werte verändert sein müssten.
Was kann das denn jetzt bedeuten?
Vielen Dank und LG
Carmen

CK-Werte erhöht
darleen
Hallo Carmen

neben der Abklärung des CK-Wert-Sorten:

CK-MM = Skelettmuskulatur
CK-MB = Herzmuskel
CK-BB = Gehirn
CK-MiMi-->oder macro =Mitochondrien


könnte -->

Auch eine Überprüfung der Schilddrüsentätigkeit ratsam sein, denn bei einer Unterfunktion können auch erhöhte CK Werte auftreten , bedingt aus der Unterversorgung der Muskulatur mit SD-Hormonen , daraus resultierende höhere Anforderung der Muskulatur für Alltgsdinge , die die Muskeln nicht so leisten können wie es sein soll

auch deine anderen Symptome könnten dazu passen

Ansprechpartner wäre der Nuklearmediziner oder Endokrinologe

zu untersuchende relevanten Werte wären

TSH
Ft4
Ft3

die relevanten Antikörper

TPO-AK
Tg-AK
TRAK

und eine Sonographie zur Feststellung der SD-Größe und Ermittelung der Gewebsstruktur

nimmst du Medikamente ein ?

liebe grüße darleen

CK-Werte erhöht

Carmen62 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 12.09.13
Hallo Darleen,

danke für Deine Antwort. Heute habe ich von meinem Arzt erfahren, daß es die CK-MM-Werte sind.
Er hat mir jetzt eine Überweisung zum Rheumatologen gegeben und zieht evt. eine Biopsie in Erwägung.
Warum das denn??
LG Carmen

CK-Werte erhöht

Kayen ist offline
Beiträge: 4.561
Seit: 14.03.07
Hallo Carmen62,

ganz wichtig wäre gewesen, darleens Frage zu beantworten, ob und welche Medikamente Du einnimmst.

Z.B. können Statine/Cholesterinsenker solche Muskelbeschwerden/Blutergebnisse hervorrufen.

Eine Muskelbiospie wird normalerweise in der Neurologie einer Universitätsklinik durchgeführt; auch weitere Untersuchen gehören meistens dazu, zwecks Ausschluß eventueller mitochondrialer Muskelerkrankungen. Meist dauert die Auswertung einer Biopsie Wochen bis Monate.

Grüsse von Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

CK-Werte erhöht

Carmen62 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 12.09.13
Hallo,

oh sorry, das hatte ich zwar gelesen aber vergessen zu schreiben.
Ich nehme nur einen Betablocker und den schon seit Jahren. Andere Medikamente nehme ich nicht ...

Gruß
Carmen

Zitat von Kayen Beitrag anzeigen
Hallo Carmen62,

ganz wichtig wäre gewesen, darleens Frage zu beantworten, ob und welche Medikamente Du einnimmst.

Z.B. können Statine/Cholesterinsenker solche Muskelbeschwerden/Blutergebnisse hervorrufen.

Eine Muskelbiospie wird normalerweise in der Neurologie einer Universitätsklinik durchgeführt; auch weitere Untersuchen gehören meistens dazu, zwecks Ausschluß eventueller mitochondrialer Muskelerkrankungen. Meist dauert die Auswertung einer Biopsie Wochen bis Monate.

Grüsse von Kayen

CK-Werte erhöht
darleen
Hallo Carmen

siehe mal bitte hier CK-Wert-Erhöhung

Medikamente :

Darüber hinaus kann sie z.B. erhöht sein bei Erkrankungen der Skelettmuskulatur, Fieber, Nierenschwäche und durch die Einnahme von Medikamenten, insbesondere Lipidsenkern, Betablockern , Mitteln gegen Herzrhythmusstörungen, Malariamitteln u.a
CK im Blut - Laborwerte-Lexikon A-Z - jameda

Kläre das bitte ab bevor überhaupt Biopsien ect. veranlasst werden

liebe grüße darleen

CK-Werte erhöht

Carmen62 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 12.09.13
Hallo Darleen,
vielen lieben Dank für den Hinweis. Ich habe darüber aber schon mit meinem Arzt gesprochen, da ich den Betablocker nun schon seit gut 10 Jahren nehmen muss. Er hat das aber ausgeschlossen. Ich habe nun einen Termin beim Internisten/Rheumatologen, der sich das Ergebnis nochmal genau unter die Lupe nimmt.
Ich hab mir nur Gedanken gemacht, was eigentlich so schlimm sein soll an den erhöhten CK-MM Werten bzw. welche Krankheiten (im worst case) da im Raum stehen könnten ....Das würde mich einfach mal interessieren, weil ich nur immer höre von meinem Arzt "Ausschluss dies und Ausschluss das ..."
Liebe Grüße
Carmen






QUOTE=darleen;953577]Hallo Carmen

siehe mal bitte hier CK-Wert-Erhöhung

Medikamente :



CK im Blut - Laborwerte-Lexikon A-Z - jameda

Kläre das bitte ab bevor überhaupt Biopsien ect. veranlasst werden

liebe grüße darleen[/QUOTE]

CK-Werte erhöht
darleen
Zitat von Carmen62 Beitrag anzeigen
Hallo Darleen,

Ich habe nun einen Termin beim Internisten/Rheumatologen, der sich das Ergebnis nochmal genau unter die Lupe nimmt.
gut , und auch mehrere Messungen wären auch vom Vorteil

Ich hab mir nur Gedanken gemacht, was eigentlich so schlimm sein soll an den erhöhten CK-MM Werten bzw. welche Krankheiten (im worst case) da im Raum stehen könnten ....Das würde mich einfach mal interessieren, weil ich nur immer höre von meinem Arzt "Ausschluss dies und Ausschluss das ..."
Ausschließen möchten sie

akute Myositiden-->Entzündung der Skelett-Muskulatur , kann auch ausgelöst werden durch ein fehlgeleitetes Immunsystem

Muskeldystrophien--> Muskeldystrophie - DocCheck Flexikon


Rhabdomyolysen--> Rhabdomyolyse - DocCheck Flexikon



liebe grüße darleen


Optionen Suchen


Themenübersicht