Myofasciale Schmerzen im Gesäß

02.09.13 20:26 #1
Neues Thema erstellen

Christian25 ist offline
Beiträge: 10
Seit: 02.09.13
Als ehemaliger Leistungssportler (45) trifft mich mein Leid ziemlich hart. Neurologisch wurde ich mehrfach untersucht. Bandscheibenleiden u.ä. wurden ausgeschlossen. Ich leide seit Januar 2013 unter schlimmen Schmerzen im Gesäß und in den Oberschenkeln, hauptsächlich lateral. Die Schmerzen verschlimmern sich schon bei leichten Belastungen; Schwimmen, Laufen, Rad fahren geht nicht mehr. Manchmal kann ich kaum mehr sitzen. Die Ärzte tippen auf myofasciale Schmerzen. Sämtliche bisher durchgeführte Behandlungen bringen nichts oder verschlimmern die Schmerzen. Therapeutische Lokalanästhesie ist das Einzige, was ein bisschen hilft. Voltaren bringt nichts, Katadolon ein wenig.
Wer hat Erfahrung mit solchen Problemen? Können myofasciale Probleme am Hintern solche Schmerzen verursachen. Mir kommt es vor, als ob meine Gesäßmuskulatur aufgeben würde. Wenn ich dennoch mal die Treppen im Haus etwas zu schnell rauf gehe, dann bekomme ich Schmerzen, die tagelang anhalten. Wer hat Erfahrung damit. Kann mir jemand einen Spezialisten empfehlen? Was könnten Ursachen sein?


Myofasciale Schmerzen im Gesäß

Tarajal ist gerade online
Beiträge: 4.396
Seit: 12.05.13
Hallo Christian,

hattest Du vor Beginn der Schmerzen einen Unfall, eine stärkere Stauchung oder ähnliches?

Ich hatte letztes Jahr im Januar einen 3 m Sturz von einer Leiter gehabt und mir einen Fersenbeinbruch, Gelenkkapselbruch, noch vier weitere Brüche im Fuß und den vierten Lendenwirbel gebrochen.
Ich hab alles ohne Operation sehr gut ausgeheilt und der L 5 der sich durch den Sturz zusätzlich weit nach draußen gelehnt hat hat sich endlich auch noch bequemt durch Hilfe meines Osteopathen wieder an seinen Platz zurück zu kehren.

Jetzt klemmts nur noch neben der linken Kreuzbeinplatte und in der Unfallwade, aber dat bissken kriegen wa oooch noch hin.

Wenn kein Unfall oder sonstiges als Auslöser ausgemacht werden kann, können gerade seitliche Schmerzen (an beiden Körperseiten möglich) auf eine Gallenproblematik hinweisen (TCM Gallenblasenmeridian).
Treffen diese Schmerzen auch noch in Höhe Lendenwirbel/Kreuzbeinplatte auf den Blasenmeridian kann es zu regelrechten Ischiasbeschwerden kommen.

Hast Du eventuell viel Stress im Job und möglicherweise zu wenig Entspannung?

Akupunktur kann Dir da durchaus helfen oder wenn Du es über die Myofascialtherapie probieren willst, mag Dir das auch sehr gut tun.

Liebe Grüße und Gute Besserung

Tarajal :-)

Myofasciale Schmerzen im Gesäß

hitti ist offline
Beiträge: 1.862
Seit: 26.02.12
Zitat von Christian25 Beitrag anzeigen
Wer hat Erfahrung mit solchen Problemen? Können myofasciale Probleme am Hintern solche Schmerzen verursachen. Mir kommt es vor, als ob meine Gesäßmuskulatur aufgeben würde. Wenn ich dennoch mal die Treppen im Haus etwas zu schnell rauf gehe, dann bekomme ich Schmerzen, die tagelang anhalten. Wer hat Erfahrung damit. Kann mir jemand einen Spezialisten empfehlen? Was könnten Ursachen sein?
Vielleicht hilft Dir der Blick in Richtung Schilddrüse etwas weiter. Meine Beinschmerzen habe ich mit T4 und T3 in den Griff bekommen. Allerdings waren die Schilddrüsenwerte alle im "Normbereich".

Ich habe hier auf die Schnelle auch folgenden Thread dazu gefunden:

Habt ihr auch solche Schmerzen in den Beinen? [Archiv] - Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen

Auch Vitamin D3 ist dabei ein Thema.

Alles Gute

hitti

Myofasciale Schmerzen im Gesäß

Christian25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 02.09.13
Hallo Tarajal, ich hatte keinen Unfall und nicht so viel Stress. Myofascialtherapie habe ich durch: Massagen, Strom, Injektionen, Dehnen: Bringt alles noch mehr Schmerz. Galle weiß ich nicht. Ich habe nie Magenbeschwerden oder Verdauungsprobleme. Mittlerweile ist es so, dass nach wenigen Metern meine Muskulatur im Hintern zu macht und ich dann Schmerzen habe bis in die Wade. Ich bin echt ratlos, auch der behandelnde Arzt ist ratlos. Ich frage mich immer, ob die Diagnose "myofasciale Schmerzen" treffend ist. Jedenfalls sieht man auf sämtlichen MRTs nichts, was diese Schmerzen rechtfertigen könnte. Ob ein Piriformis solche Probleme bereiten kann, wage ich zu bezweifeln. Schön, wenn dich ein Osteopath weiter bringen konnte. Ich war schon mindestens 20x dort, aber das hat nur entspannt, aber nichts bewirkt.
LG von Christian

Myofasciale Schmerzen im Gesäß

Tarajal ist gerade online
Beiträge: 4.396
Seit: 12.05.13
Hast Du schon mal an Akupunktur gedacht, die geht auf das gesamte Organsystem ein.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Myofasciale Schmerzen im Gesäß
darleen
hallo Christian

wirst dich ja ausekennen als ehemaliger Leistungssportler, aber bist du gut bedient mit Aminosäuren ?

Myofasciale Schmerzen im Gesäß

Christian25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 02.09.13
Wozu Aminosäuren. Ich esse ganz normal.

Myofasciale Schmerzen im Gesäß

Christian25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 02.09.13
Auch Akupunktur in jeglicher Form habe ich zigmal erlebt. Keine Reaktion.

Myofasciale Schmerzen im Gesäß

Christian25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 02.09.13
Hallo, was ist denn T3 und T4?

Myofasciale Schmerzen im Gesäß

hitti ist offline
Beiträge: 1.862
Seit: 26.02.12
Zitat von Christian25 Beitrag anzeigen
Hallo, was ist denn T3 und T4?
Das sind Schilddrüsenhormone: L-Thyroxin (T4) und Liothyroninhydrochlorid (T3)

Und nur so nebenbei: Bei manchen Menschen reicht eine "ganz" normale und gesunde Ernährung einfach nicht aus, den Körper mit allem zu versorgen, was er benötigt, weil der Stoffwechsel durcheinander geraten ist und/oder sogar Genmutationen vorliegen.

Wenn Du Deinen Weg zur Schmerzfreiheit finden möchtest, kann ich Dir nur raten, Dich hier langsam durch's Forum zu arbeiten.

Grüße und gute Besserung

hitti


Optionen Suchen


Themenübersicht