Hilfe! Langsam mit meinen Nerven am Ende:-(!

23.08.13 21:43 #1
Neues Thema erstellen

mami1985 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 23.08.13
Hallo ihr Lieben,

ich bin heute auf dieses Forum gestoßen und vielleicht weiß hier jemand einen Rat!!!

So jetzt zu meiner ewig langen Vorgeschichte und zu meiner Person!
Also ich bin 28 Jahre alt, von Beruf Altenpflegerin, seit März Mami einer kleinen süßen Tochter,verheiratet seit Januar.

So ich fang jetzt einfach mal an, als ich 18 oder 19 war, litt ich ständig unter Kopfschmerzen, da stellte sich dann ziemlich schnell raus, dass ich hohen Blutdruck hab, wo gegen ich bis dato Bisoprolol nehme. Ich glaube ca 2-3
Jahre später, habe ich von jetzt auf gleich Herzrythmusstörungen bekommen, sie waren auf einmal da und gingen seitdem nicht mehr weg. Wurde von drei verschiedenen Kardiologen untersucht, wären nur ganz normale Extrasystolen. Wann das nächste anfing kann ich gar nicht mehr so genau sagen, ich schätze vor vier bis fünf Jahren.

Es ging los, dass ich ab und zu einen `Schleier`vor den Augen hatte, ich manchmal völlig neben mir stand, Ohrenbrummen, Kribbeln in Gesicht und Armen,Beklemmungen und Herzrasen und stolpern. Das Alles steigerte sich so sehr, dass ich 7 Wochen nicht in der Lage war arbeiten zu gehen.

dann ging es wieder eine Zeit lang und dann alles wieder von vorn! Natürlich wurden alle möglichen Untersuchungen gemacht, ohne Befund. Also hieß es, es sei die liebe gute Psyche. Alles gut und schön, mittlerweile denke ich aber nicht mehr, das es psychisch bedingt ist.
Da eine Reihe neuer Symptome dazu gekommen sind.
Ich fang mal an, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, plötzliche Übelkeit aus dem nichts, plötzliches Erröten, taubes pelziges Gefühl in Mund und vor allem Zunge, Klosgefühl im Hals, eisener Ring Gefühl um den Brustkorb, Druck hinter den Augen, komisches sehen inklusive `Fischchen`vor den Augen, Unruhe, Zittern, Schluckstörungen, teilweise Sprachstörungen, Muskelzuckungen am ganzen Körper, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen, Gangunsicherheit, Schmerzen mal hier und mal da, plötzliche Hitzewallungen aber auch genau so gut einfach mal totale Eishände- und Füße ab und zu mal nächtliches Hochschrecken, weil ich das Gefühl hab zu ersticken, seit einer Woche ca fing es damit an, das mein linkes Bein mal sporadisch kribbelte, seit heute die ganze linke Seite, ein merkwürdiges Gefühl irgendwie kribbelig und pelzig. Ich hab bestimmt noch was vergessen!

So seit zwei Jahren ca immer mal wieder beim Chiropraktiker gewesen, wegen Wirbelblockaden in der Bws und Igs Syndrom, teilweise besser und manchmal bringt es gar nichts mit regelmäßiger manueller Therapie.

Meine Angst ist natürlich die Angst vor etwas schlimmen, wie ms oder so etwas!

So nu google sei dank, verschiedene Auswahlmöglichkeiten was man haben könnte.
So jetzt zu meinem Anliegen, wem geht es ähnlich, hat das selbe durch gemacht oder macht es gerade durch?

Ich möchte doch einfach nur wieder die Lebenslustige, verrückte von damals werden, mit meinem Kind unbeschwert spielen usw usw!

Ich war jetzt schon am überlegen mein Kopfgelenk, den Atlas mal von einem Atlastechniker überprüfen zu lassen, zu einem CMD spezialisierten Zahnarzt zu gehen.

Danke fürs lesen und ich freue mich auf Antworten, Hilfe, Tipps und und.....


Hilfe! Langsam mit meinen Nerven am Ende:-(!

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo,

viele deiner Symptome passen zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten, mMn.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Hilfe! Langsam mit meinen Nerven am Ende:-(!

bestnews ist offline
Beiträge: 5.699
Seit: 21.05.11
Hallo ADO,
ein Teil hat meiner Meinung nach bestimmt mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu tun, z.B:mit der :

HIT > Einleitung

Kennt sich kaum ein Arzt mit aus und geht mit diversen Mängeln an Vitalstoffen einher.

Eine NMU kommt selten allein, Schilddrüse ist für viele auch ein Problem mit NMU.
Vitamin D Mangel ist auch sehr verbereitet und macht diverse Symptome...

Ich bin sicher, Dir wird hier sehr geholfen werden bei Deiner Suche nach Gesundheit. So ging und so geht es auch mir. Ich habe alles NMUen und habe hier erst von der Histaminunverträglichkeit erfahren. Bin seit Jahrzehnten engmaschig unter ärztlicher Kontrolle, die wirklichen Probleme wurden nie erkannt bei mr.

Ich behandle mich seit 3,5 Jahren mit wenigen Ausnahmen allein wegen der NMU und mir geht es soooo viel besser und ich bin sicher, wenn ich mit meinen Entgiftungen durch bin, bin ich fast alle Symptome endlich los.
Das wünsche ich Dir auch von ganzem Herzen!

Alles Gute.

Hilfe! Langsam mit meinen Nerven am Ende:-(!

Lionel ist offline
Beiträge: 9
Seit: 04.10.11
Hallo,

deine beschriebenen Symptomen nach würde ich auf Blasen- und Leberblockaden hindeuten. Mit der Blase hat alles zu tun was mit Angst zusammenhängt.

freundliche Grüsse

Lionel

Hilfe! Langsam mit meinen Nerven am Ende:-(!

Bennita ist offline
Beiträge: 219
Seit: 19.07.13
Hallo mami1985,

hast du deine aktuellen Blutwerte zur Hand und kannst sie inklusive der Referenzwerte mal hier einstellen? Bekommst du auf Anfrage beim Arzt, wenn sie dir nicht vorliegen.

Bei welchen Ärzten (außer Kardiologe und Chiropraktiker) warst du in letzter Zeit und wer hat welche Diagnose gestellt bzw. Vermutung geäußert?

Wie sind deine Größe und dein Gewicht?

Es ist einfach, alles auf die Psyche zu schieben, besonders, wenn es Gründe gibt, die eine Belastungssituation rechtfertigen würden. Leider ist der Weg aber nicht immer richtig.
__________________
Liebe Grüße, Bennita

Geändert von Bennita (27.08.13 um 14:57 Uhr)

Hilfe! Langsam mit meinen Nerven am Ende:-(!

sanara ist offline
Beiträge: 943
Seit: 17.08.13
Zitat von mami1985 Beitrag anzeigen
Hallo ihr Lieben,

ich bin heute auf dieses Forum gestoßen und vielleicht weiß hier jemand einen Rat!!!

So jetzt zu meiner ewig langen Vorgeschichte und zu meiner Person!
Also ich bin 28 Jahre alt, von Beruf Altenpflegerin, seit März Mami einer kleinen süßen Tochter,verheiratet seit Januar.

So ich fang jetzt einfach mal an, als ich 18 oder 19 war, litt ich ständig unter Kopfschmerzen, da stellte sich dann ziemlich schnell raus, dass ich hohen Blutdruck hab, wo gegen ich bis dato Bisoprolol nehme. Ich glaube ca 2-3
Jahre später, habe ich von jetzt auf gleich Herzrythmusstörungen bekommen, sie waren auf einmal da und gingen seitdem nicht mehr weg. Wurde von drei verschiedenen Kardiologen untersucht, wären nur ganz normale Extrasystolen. Wann das nächste anfing kann ich gar nicht mehr so genau sagen, ich schätze vor vier bis fünf Jahren.

Es ging los, dass ich ab und zu einen `Schleier`vor den Augen hatte, ich manchmal völlig neben mir stand, Ohrenbrummen, Kribbeln in Gesicht und Armen,Beklemmungen und Herzrasen und stolpern. Das Alles steigerte sich so sehr, dass ich 7 Wochen nicht in der Lage war arbeiten zu gehen.

dann ging es wieder eine Zeit lang und dann alles wieder von vorn! Natürlich wurden alle möglichen Untersuchungen gemacht, ohne Befund. Also hieß es, es sei die liebe gute Psyche. Alles gut und schön, mittlerweile denke ich aber nicht mehr, das es psychisch bedingt ist.
Da eine Reihe neuer Symptome dazu gekommen sind.
Ich fang mal an, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, plötzliche Übelkeit aus dem nichts, plötzliches Erröten, taubes pelziges Gefühl in Mund und vor allem Zunge, Klosgefühl im Hals, eisener Ring Gefühl um den Brustkorb, Druck hinter den Augen, komisches sehen inklusive `Fischchen`vor den Augen, Unruhe, Zittern, Schluckstörungen, teilweise Sprachstörungen, Muskelzuckungen am ganzen Körper, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen, Gangunsicherheit, Schmerzen mal hier und mal da, plötzliche Hitzewallungen aber auch genau so gut einfach mal totale Eishände- und Füße ab und zu mal nächtliches Hochschrecken, weil ich das Gefühl hab zu ersticken, seit einer Woche ca fing es damit an, das mein linkes Bein mal sporadisch kribbelte, seit heute die ganze linke Seite, ein merkwürdiges Gefühl irgendwie kribbelig und pelzig. Ich hab bestimmt noch was vergessen!

So seit zwei Jahren ca immer mal wieder beim Chiropraktiker gewesen, wegen Wirbelblockaden in der Bws und Igs Syndrom, teilweise besser und manchmal bringt es gar nichts mit regelmäßiger manueller Therapie.

Meine Angst ist natürlich die Angst vor etwas schlimmen, wie ms oder so etwas!

So nu google sei dank, verschiedene Auswahlmöglichkeiten was man haben könnte.
So jetzt zu meinem Anliegen, wem geht es ähnlich, hat das selbe durch gemacht oder macht es gerade durch?

Ich möchte doch einfach nur wieder die Lebenslustige, verrückte von damals werden, mit meinem Kind unbeschwert spielen usw usw!

Ich war jetzt schon am überlegen mein Kopfgelenk, den Atlas mal von einem Atlastechniker überprüfen zu lassen, zu einem CMD spezialisierten Zahnarzt zu gehen.

Danke fürs lesen und ich freue mich auf Antworten, Hilfe, Tipps und und.....
hallo liebe mami1985. hast du dich mal auf bolleriose untersuchen lassen. den test machen sie nicht unbedingt gleich mit. war bei meiner tochter so . 2 jahre hat sie sich rumgequält. bis sie mal einen test machten. oder dein blutdruck mittel. bei mir war es diltiazem gegen bluthochdruck, was meine symtome verschlimmerte. lg sanara

Hilfe! Langsam mit meinen Nerven am Ende:-(!
sonneundregen
Zitat von mami1985 Beitrag anzeigen
Hallo ihr Lieben,

Danke fürs lesen und ich freue mich auf Antworten, Hilfe, Tipps und und.....

Hallo mami1985,

all Deine Symptome sind mir bekannt. Ich bin an einer chronischen Borreliose mit zusätzlicher Parasitose erkrankt.

Borreliose wird übrigens nicht zwangsläufig nur durch Zecken übertragen. Es gibt keinen einzigen Test, der eine Borreliose zu 100% bestätigen könnte. Das heißt, Du kannst trotzdem eine chronische Borreliose haben auch wenn der Test negativ sein sollte, leider!

Tja was soll ich Dir nun empfehlen?

Ich persönlich habe mich für die naturheilkundliche Behandlung entschieden und habe es bisher noch nicht bereut. Damals suchte ich einen Borreliosespezialisten auf, zumindest bekam ich dort eine schriftliche Diagnose.

Lg
sonneundregen

Hilfe! Langsam mit meinen Nerven am Ende:-(!

coconasa ist offline
Beiträge: 3
Seit: 05.09.13
Hallo Mami 1985!

Ich bin in der selben Situation wie du. Bin 25 und hab 2kinder 6&8monate.

Mir ist aufgefallen das viele "mamis" unter sowas leiden.. Ich hab auch die Diagnose psyche bekommen.. Und versteh total wie es dir ergehen muss. Ich selbst wollt und will es zum teil nicht wahr haben das es "nur" die Psyche ist.

Das einzige was ich dir raten kann ist dich auf keinen Fall! Da rein zu steigern!!! Das hab ich.gemacht und war schon fast in der Psychiatrie gelandet, weil die Panik und die Angst Attacken immer heftiger wurden. Mittler Weile ist alles etwas mehr verträglicher geworden.

Halt uns auf dem laufendem!!
LG eileen

Sent from my GT-N7000 using Die Gesundheits-Community

Hilfe! Langsam mit meinen Nerven am Ende:-(!

Bennita ist offline
Beiträge: 219
Seit: 19.07.13
Hallo Mami 1985,

dein Hilferuf ist inzwischen 360x gelesen worden und sieben Menschen haben sich die Mühe gemacht, dir zu antworten, um dir zu helfen. Ist es dir möglich, eine kurze Rückmeldung zu geben oder aber einen Kommentar zu hinterlassen, falls du keine Hilfe mehr benötigst?
__________________
Liebe Grüße, Bennita

Geändert von Malve (07.09.13 um 13:53 Uhr) Grund: Netiquette


Optionen Suchen


Themenübersicht