Meine rechte Hand kribbelt und wird taub

21.08.13 09:27 #1
Neues Thema erstellen

Zinky ist offline
Beiträge: 3
Seit: 21.08.13
hallo ich bin hier ganz neu...
ich weiß garnicht wo ich anfangen soll...
seit tage habe ich probleme mit meiner rechten hand...
sie schläft ein...
hat ein so komisches krippel in der hand...
letze nacht bin ich auf sofa eingeschlafen werde wach...
meine daum,mein zeigefinger und der mittel finger war richtig taub:-((
ich konnte dann nicht richtg schlafen hatte das gefühl das die hand taub ist wenn ich schlafe...
heute morgen war sie wieder taub muss sie erst freischütteln...
die hat krippel egal was ich mache...
meine rechte hand ist kalt...als wie die rechte hand...:-(

lg zinky


Geändert von Zinky (21.08.13 um 10:41 Uhr)

meine recht hat wir krippelt und wir taub
Männlich Windpferd
Hallo Zinky,

ich hatte das mal selber. Nach allem, was ich weiß - bin weder Arzt noch HP - sind Deine Beschwerden ganz typisch für ein sog. Karpaltunnelsyndrom. Dabei liegt eine Verengung eines bindegewebigen "Tunnels" vor, der der Medianus-Nerv an der Innenseite des Handgelenks schützt aber ihn auch einengen und dadurch auf die Dauer schädigen kann. Dieser Nerv versorgt Daaumen, Zeige- und Mittelfinger. Es genügt schon ein geringer Druck (wie er sich beim Schlafen kaum vermeiden läßt), um die Symptome auszulösen.

Kribbeln und Taubheitsgefühl ist das Erste; später können Schmerzen und auch Schwächung der Greif-Muskulatur auftreten. Auslösend sind oft Beanspruchungen des betreffenden Handgelenks, z.B. durch langes Radfahren, v.a. wenn Du viel Gewicht auf der Lenkstange hast.

In der Komplementärmedizin wird Vitamin B6 (Pyridoxin-Hydrochlorid) empfohlen, für 2 Wochen 400 mg / Tag, dann 200. Wenn in 2 Monaten keine Besserung auftritt, wieder absetzen. Mir hat es nicht genützt.

(Übrigens: ich berichte nur von meinen Erfahrungen - also kein "Rat".)

In diesem Fall muß operiert werden. (Der Karpaltunnel wird eröffnet, so daß der Medianus wieder Platz hat.) Diese OP geht ambulant, unter Regionalanästhesie (also ohne Vollnerkose), mit sehr geringem Wundschmerz. Allerdings müssen danach Handgelenk + Muskulatur der Finger stillgelegt werden.

Die OP ist nicht schwierig. Trotzdem würde ich zu einem Hand-Chirurgen gehen; nicht jeder kann alles. (Du kannst den Arzt ohne weiteres fragen, wie oft er diese OP macht.) Das Handgelenk ist sehr subtil, insbesondere die Nerven, die dort auf sehr engem Raum laufen. Du kannst nach der OP mit völliger Beschwerdefreiheit rechnen. (Bei mir ist sie ca. 20 Jahre her; bin seitdem beschwerdefrei.)

Die OP ist nicht dringend. Aber ich würde nicht unnötig lange warten. Andernfalls können Schäden an der Nerven auftreten, die sich nicht mehr zurückbilden. Auch können Muskeln atrophieren, sichtbar v.a. am Daumenballen.

Viel Glück und alles Liebe
Windpferd

meine recht hat wir krippelt und wir taub

Karde ist offline
Beiträge: 5.006
Seit: 23.05.12
Hallo Zinky
Hier was zum Karpaltunnelsyndrom
Chirurgie Zug
ich hatte es erstmals im 1997 links-dann im 2001 beidseitig aufgrund meiner Arbeit. Ging auch zum Handchirurgen, und die Nervenleitgeschwindigkeitsmessungen wurden gemacht.
Operation kam bei mir infolge sehr schlechter Vernarbung an diesem "engen" Ort nicht in Frage-das war zu riskant.
Versuche erstmals so schnell wie möglich eine Handgelenkstütze zu bekommen (evtl. auf Rezept) und trage die immer Nachts od.aktuell auch Tagsüber.
Mittel wie die welche Windpferd verschreibt lohnen sich auch, ich machte zb. auch Umschläge mit Heilerde, oder badete die Unterarme in Salzwasser.
Wichtig wäre aber auch eine Abklärung, ob nicht evtl. Schultergürtel oder Nackenverspannung daran beteiligt sind.
Ebenso kann bei Frauen das CPS bei Hormonstörungen oder Hormonwechsel (Schwangerschaft/Menopause) entstehen.
Manchmal ist CPS auch ein Hinweis auf anfangende Fibromyalgie - so kann zb. auch der Rheumafaktor im Blut einen Hinweis auf Entzündungen hinweisen.
Alles Gute dass Du schnell die richtigen Mittel für Besserung findest.
Liebe Grüsse
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (21.08.13 um 14:09 Uhr)

meine recht hat wir krippelt und wir taub
Clematis
Zitat von Zinky Beitrag anzeigen
meine daum,mein zeigefinger und der mittel finger war richtig taub:-(( heute morgen war sie wieder taub muss sie erst freischütteln... die hat krippel egal was ich mache...
meine rechte hand ist kalt...als wie die rechte hand...:-(
Hallo Zinky,

nur noch eine kleine Ergänzung zu den guten Ausführungen von Karde und Windpferd, die alle berücksichtigt werden sollten.

Wahrscheinlich ist es wirklich eine Sehnenscheidenentzündung. Durch die Entzündung schwillt auch das Gewebe im Bereich des Nervs an und erhöht den Druck auf diesen. Da ich das auch schon hatte, hier ein Tipp - mir halfen sehr gut Umschläge mit Gelum Sport-Gel von Dreluso. Das Gel ist grün - am besten über Nacht das gesamte Handgelenk einschl. Daumenballen damit einschmieren, mit einer locker aufgelegten Klarsichtfolie, wie für Lebensmittel abdecken und eine Bandage locker drumwickeln, damit das hält. Der Verband darf nicht drücken!!!

Du solltest auch sofort etwas unternehmen. Wird eine Sehnenscheidenentzündung chronisch bekommt man sie hernach praktisch nicht mehr weg, denn sie kommt dann bei der kleinsten Überlastung wieder. Im Anfangsstadium kann sie durchaus ohne OP ausheilen, das setzt aber voraus, daß man Hand und Unterarm wirklich ruhigstellt, ansonsten gelingt das nicht.

Gruß,
Clematis


Optionen Suchen


Themenübersicht