Verschiedene Symptome (Müdigkeit, Magenprobleme, ...)

17.08.13 14:45 #1
Neues Thema erstellen

Yaich93 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 17.08.13
Hallo zusammen,
kurz zur meiner Person. Ich bin männlich, 20 Jahre alt.

Alles fing vor ein paar Wochen mit Magenproblemen an. Dies machte sich durch dauernden Oberbauchdruck, abwechselnder Stuhlgang (manchmal weich manchmal normal, manchmal Durchfall) und Appetitlosigkeit bemerkbar. Manchmal zwickt es auch im Bauchbereich. Gewichtsverlust hab ich zum Glück nicht. Jetzt bekomme ich immer in unregelmäßigen Zeitabschnitten Magenprobleme. War schon einige Male beim Arzt gewesen, welcher mir zuerst Blut abgenommen hat, und Ultraschall an meinem Bauch gemacht hat. Alles war normal gewesen. Seitdem nehme ich 20mg Omeprazol einmal täglich. Wenn ich die Dinger nehme, dann ist der Oberbauchdruck recht schnell verschwunden, aber die Appetitlosigkeit und der unregelmäßige Stuhlgang ist noch da. Ich hab mich jetzt schon woanders informiert und mir wurde gesagt, dass ich mir keine Sorgen machen soll, vielleicht hätte ich einen Reizmagen.
Ich muss sagen dass ich ein ziemlicher Hypochonder bin, der sich um jede Kleinigkeit Sorgen macht. Da denkt man ganz schnell an Magenkrebs .. und das mit 20.


Zudem muss ich noch sagen, dass ich schon seit über 1 Jahr nicht ganz gesund bin.

Seit Mitte 2012 hab ich nämlich mit dem Pfeifferschen Drüsenfieber zu kämpfen.

Vitamin D Mangel hab ich auch. Der is bei mir grad auf 22.

Derzeit nehme ich Vitamin D Tabletten, Zink Kapseln, und Schüssler Salze (Nr. 3)

Meine Symptome wären derzeit:

- Müdigkeit, Erschöpfung
- Magenprobleme
- unregelmäßiger Stuhlgang
- Appetitlosigkeit
- manchmal Schwindel
- Nackenschmerzen
- Kieferprobleme
- manchmal Übelkeit (Erbrechen nie)
- lust auf garnichts
- Vertrage auch einige Nahrungsmittel nicht mehr

Sollte ich mir da Sorgen machen, oder könnten die Magenprobleme mit dem Pfeifferschen Drüsenfieber zusammenhängen? Danke im Vorraus.

Geändert von Yaich93 (17.08.13 um 14:47 Uhr)

Verschiedene Symptome (Müdigkeit, Magenprobleme, ...)
darleen
hallo Yaich93

war schon mal gut das dein Bauchraum beschallt wurde , denn durch EBV kommt es oft auch noch nach längerer Zeit zur Milzschwellung, Leberschwellung

nach EBV kann es auch zu einer Bauchspeicheldrüsenentzündung/Schwäche kommen , die dann eingeschränkt arbeitet und so Magenprobleme machen kann durch zuwenig vorhandene Verdaungsenzyme--> kann Übelkeit, Schwindel,Appetitlosigkeit, komischen Stuhlgang , Nahrungsmittelunverträglichkeiten machen

Warst du schon mal bei einem Gastroenterologen, bzw. wurde das schon mal abgeklärt? ?

auch kann eine EBV die Schilddrüse beeinträchtigen oder sogar dem Immunsystem einen Streich spielen das es deine Schilddrüse als Fremdkörper ansieht und sich eine Autoimmunerkrankung herausbildet die das Schilddrüsengewebe angreift -->evtl. Hashimoto, woraus sich dann durch Abbau von SD-Gewebe die Antikörper bilden

den Protonenpumpenhemmer würde ich nicht zu lange nehmen , denn später ensteht beim Absetzen ein Reboundefekt, wo die Magenprobleme noch schlimmer werden können , weil der Magen gelernt hat gegen den Protonenpumpenhemmer zu agieren indem er immer mehr Magensäure bildet, die dann ungeschützt nach dem Absetzen die Magenschleimhaut taktiert

zudem wird durch den Protonenpumpenhemmer die Nährstoffaufnahme stark herabgesetzt , auch gerade was das Zink angeht , wichtig auch für die Schleimhäute des Magen und Darms und für gute Arbeit der Bauchspeicheldrüse

vor dem Essen ein Tässchen Haferschleim könnte dir bei deinen Problemen bei der Magenreizung helfen

eien Handvoll glutenfreie Haferflocken mit heißen Wasser aufbrühen

Dann würde ich noch den Vitamin B12 Status überprüfen lassen, gerade wichtig für Magen nund Darmschleimhaut

nach einer EBV kann es auch zu Leberschwäche kommen , die man unterstützen sollte mit Naturmitteln--> Löwenzahn , Mariendiestel ect.
und /oder Leberwickel -->

Leberschwäche macht unerklärliche Müdigkeit

Leberwickel :

Wärmflasche mit heißem, nicht kochendem Wasser befüllen und überschüssige Luft herrausdrücken, das geht am besten wenn die Flasche liegt oder man sie knickt bis wasser austritt

ein Leinen/Küchentuch anfeuchten mit warmen Wasser und um die Wärmflasche wickeln

in Rückenlage die Wärmflasche direkt auf die Haut in Höhe der Leber legen, unter dem rechten Rippenbogen

Ein trockenes Handtuch darüber und zudecken

möglichst eine Stunde das wirken lassen


Hast du Blutwerte die untersucht wurden die du hier einstellen kannst ?

liebe grüße darleen

Geändert von darleen (17.08.13 um 22:05 Uhr)

Verschiedene Symptome (Müdigkeit, Magenprobleme, ...)

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.409
Seit: 12.05.13
Ich denke auch, dass Du schon mit Leberbeschwerden zu tun hast.

Wie ernährst Du Dich (Morgens, Mittags Abends und zwischendurch?), was und wieviel trinkst Du (mit oder ohne Zucker ect.), machst Du Sport, Kraftsport und nimmst Du Eiweißpräparate ein?

Die Blutwerte von der Leber könnten schon interessant sein, eine Leberschwäche kannst Du eventuell auch über Legalon (Mariendistel) korrigieren.

Das Omeprazol würde ich unbeddingt versuchen erstmal mit Heilerde auszutauschen.
Vielleicht liegt ja Deine hohe Magensäureproduktion auch mit in der Art Deiner Ernährung begründet, von nichts kommt für gewöhnlich auch nichts.

Liebe Grüße tarajal :-)

Verschiedene Symptome (Müdigkeit, Magenprobleme, ...)

Yaich93 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 17.08.13
Danke euch beiden für die Antwort

@darleen: Ne bei einem Gastroenterologen war ich noch nicht. Was ist sein Fachgebiet? Sorry ich kenn mich da nicht so aus. Aber in meinem Fall bestimmt etwas mit dem Magen.

Jetzt wo du es sagst, ich verspür auch ab und zu mal ein Druck am unteren Rechten Rippenbogen. Ist zwar kein schmerzhafter, aber ich merks doch schon. Zudem muss ich sagen, dass mein Bauch irgendwie richtig verspannt ist. Also wenn ich mich streck, dann merk ich, dass mein Bauch richtig verspannt ist.

Ja ich nehm sie seit heute nicht mehr, weil ich nur noch 2 übrig hatte, wollte ich so langsam eh mal aufhören. Bisjetzt verspür ich keine Verschlechterung.

Das mit den Leberwickel kann ich ja mal versuchen, schadet ja nicht Guter Tipp!
Geht auch ein Wärmekissen? Das könnte ich natürlich auch anfeuchten und warm machen.

Edit: Weil du etwas von Schilddrüse sagtest, ich war letztes Jahr bei einem Endokrinologen. Dort war alles in Ordnung. Nebennierenschwächen Test wurde auch gemacht. Der war ebenfalls negativ.

__________________________________________________ __

@Tarajal: Trinken tu ich mindestens 2 Liter am Tag. Nichts zuckerhaltiges, nur Wasser / Leitungswasser. Als Abwechslung Tee (Kamille / Grüner). Da ich Ferien habe, esse ich morgens nicht viel, meist nur ein kleiner Snack. Zu Mittag gibts dann meist was warmes. Zwischendurch mal ein Apfel oder Banane oder eine Paprika und Abends meist Brot / Brötchen. Und Süßes esse ich auch nicht mehr viel, ich will ja schließlich endlich mal gesund werden.. Und Sport ist bei meiner Verfassung auch nicht viel drin.. Höchstens gehe ich mal ne halbe Stunde spazieren. Kraftsport auch nicht und Eiweißpräparate auch nicht. Geraucht habe ich noch nie und Alkohol auch seit über 1 Jahr nicht mehr getrunken.

Blutwerte müsste ich mal nachschauen, weiß nicht ob ich die mitgehen haben lasse. Wenn ich sie daheim habe, dann stell ich sie bald rein. Aber der Arzt hätte bestimmt schon am Blutbild etwas gesehen, wenn etwas auffällig wäre, oder nicht?

Danke für den Tipp mit Heilerde. Gibts da eine bestimmte Sorte davon? Weil sonst würde ich mal in der Apotheke nach Luvos Heilerde nachfragen.

Geändert von Yaich93 (18.08.13 um 13:35 Uhr)

Verschiedene Symptome (Müdigkeit, Magenprobleme, ...)

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.409
Seit: 12.05.13
Hallo Yaich93

Luvos Heilerde gibt es in jeder Apotheke.

Falls Du tierisches Eiweiß isst, würde ich die nächste Zeit mal komplett drauf verzichten, damit hat die Leber die meisten Probleme.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Verschiedene Symptome (Müdigkeit, Magenprobleme, ...)
darleen
Zitat von Yaich93 Beitrag anzeigen


@darleen: Ne bei einem Gastroenterologen war ich noch nicht. Was ist sein Fachgebiet? Sorry ich kenn mich da nicht so aus. Aber in meinem Fall bestimmt etwas mit dem Magen.
hallo Yaich

Gastroenterologie



Jetzt wo du es sagst, ich verspür auch ab und zu mal ein Druck am unteren Rechten Rippenbogen. Ist zwar kein schmerzhafter, aber ich merks doch schon. Zudem muss ich sagen, dass mein Bauch irgendwie richtig verspannt ist. Also wenn ich mich streck, dann merk ich, dass mein Bauch richtig verspannt ist.
Die Leber schmerzt nicht , ihr Schmerz ist die Müdikeit , so weit ich das weiss
außer sie wäre dermaßen geschwollen das sie gegen den unteren Rippenbogen drückt
Ja ich nehm sie seit heute nicht mehr, weil ich nur noch 2 übrig hatte, wollte ich so langsam eh mal aufhören. Bisjetzt verspür ich keine Verschlechterung.

hört sich gut an


Das mit den Leberwickel kann ich ja mal versuchen, schadet ja nicht Guter Tipp!
Geht auch ein Wärmekissen? Das könnte ich natürlich auch anfeuchten und warm machen.
bin ich überfragt

Edit: Weil du etwas von Schilddrüse sagtest, ich war letztes Jahr bei einem Endokrinologen. Dort war alles in Ordnung. Nebennierenschwächen Test wurde auch gemacht. Der war ebenfalls negativ.
wenn du dir die Werte geben lassen könntest, kann man mal draufschauen , denn oft wird etwas übersehen , gerade bei Endos

liebe grüße darleen

Verschiedene Symptome (Müdigkeit, Magenprobleme, ...)

Yaich93 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 17.08.13
Alles Klar danke

Hey eine Frage. Ich wiege mich seit 2 Wochen täglich immer am Abend.
Und ja bisjetzt ist mein Gewicht immer in den 2 Wochen so zwischen 63,1 - 63,3 Kg geschwankt.
Jetzt hab ich seit 2 Tagen weniger Gewicht. Gester war die Anzeige bei 62,6 Kg. Jetzt hab ich mich gerade gewogen und die Anzeige sagt 62,2 Kg. Ist das normal?

Geändert von Yaich93 (19.08.13 um 19:04 Uhr)

Verschiedene Symptome (Müdigkeit, Magenprobleme, ...)
darleen
Zitat von Yaich93 Beitrag anzeigen
Alles Klar danke

Hey eine Frage. Ich wiege mich seit 2 Wochen täglich immer am Abend.
Und ja bisjetzt ist mein Gewicht immer in den 2 Wochen so zwischen 63,1 - 63,3 Kg geschwankt.
Jetzt hab ich seit 2 Tagen weniger Gewicht. Gester war die Anzeige bei 62,6 Kg. Jetzt hab ich mich gerade gewogen und die Anzeige sagt 62,2 Kg. Ist das normal?
Hallo Yaich , bitte

ein Plus/MInus von ca. 3 Kilo soll in Ordnung sein

und es hängt auch davon ab wieviel Flüssigkeit zu sich genommen wurde

würde mir darum keine Sorgen machen

liebe grüße darleen


Optionen Suchen


Themenübersicht