Hartnäckige ungeklärte Infektion im Mundraum, Übelkeit, Erbrechen

11.08.13 14:39 #1
Neues Thema erstellen

Sunny009 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 11.08.13
Hallo zusammen,

mir wurde in einem anderen Forum empfohlen, mein Problem hier niederzuschreiben, da ich mittlerweile ziemlich verzweifelt bin und nicht mehr weiterweiß.

Generell: Ich lebe im europäischen Ausland und hier kann man nicht einfach so zum Arzt gehen. Man muss immer zuerst bei einer Art Hausarzt um einen Termin ansuchen, den man dann erst ein paar Tage später bekommt. Ansonsten bleibt nur der Notdienst im Krankenhaus bei extremen Beschwerden und/oder Lebensgefahr. Insgesamt war ich jetzt bereits sieben Mal beim Arzt, aber mir wird nicht geholfen (krank seit 25.07.2013). Analysen werden hier generell kaum bis gar nicht gemacht, das Einzige was ich geschafft habe war dass mir letzte Woche Blut abgenommen wurde. Werte die untersucht wurden waren alle in Ordnung.

Um hier posten zu können habe ich versucht meine chaotischen Symptome, alle Arztbesuche und Maßnahmen sowie sämtliche Medikamente die genommen wurden, in einem Dokument chronologisch strukturiert aufzuschreiben: https://dl.dropboxusercontent.com/u/20841574/Gesundheit/20130811%20Symptome.pdf

Da ich aber insgesamt irgendwie wohl mehrere Sachen zu haben scheine (?) und das alles trotz meines Bemühens wahrscheinlich immer noch recht kompliziert zu lesen ist, hier noch einmal eine Kurzzusammenfassung der wichtigsten Symptome:
Phase 1 (wenige Tage): Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schwindel

Phase 2 (etwas mehr als eine Woche): Halsschmerzen, Entzündung Zunge, stark entzundene Papillen am Zungenansatz hinten seitlich rechts, Rachen, Hals und Speiseröhre entzunden, extreme Schmerzen im Halsbereich, Essen und Trinken nicht möglich, selbst Atmen schmerzhaft, stark angeschwollene Lymphknoten rechts, rechtsseitige sehr heftige Gesichtsschmerzen (über Kiefer, Zähne, Backenknochen, Ohr bis zur Stirn)

Phase 3 (etwa eine Woche): Schmerzen klingen ab dafür wieder vermehrt Übelkeit und Erbrechen, Druck in der Brust und Hustenreiz (Husten ohne Auswurf)

Phase 4 (seit Samstag morgen): Erneute Entzündung der Zunge, starker Belag auf der Zunge, brennen, erneut leichte Gesichtsschmerzen rechts, Nackenschmerzen rechts, wieder vermehrt Erbrechen
Außerdem habe ich hier das Ergebnis der Blutanalyse übersetzt: https://dl.dropboxusercontent.com/u/20841574/Gesundheit/20130809%20Blutanalyse.pdf

Ich glaube nicht, dass das, was ich anfangs hatte, eine Kandidose war, weil ich nicht verstehe, wieso ich die plötzlich hätte haben sollen, und auch die Symptome nicht so wirklich passend waren. Die passen eher zu dem, was ich jetzt habe, das antimykotische Gel führt aber auch jetzt wieder zu absolut keiner Besserung.

Was könnte ich machen/versuchen? Hat irgendjemand eine Idee was mit mir los sein könnte? Ich verzweifle wirklich, mit dem Gesundheitssystem hier und all den eigenartigen Symptomen. Sobald irgendetwas besser wird, wird etwas anderes wieder schlimmer. Hatte so etwas noch nie. Detailinformation wie gesagt im verlinkten Dokument (dort auch allgemein Daten zu meiner Person).

Danke an alle die sich die Mühe machen, sich die Sache anzusehen.

Viele liebe Grüße
sunny

Geändert von Sunny009 (11.08.13 um 14:47 Uhr)

Hartnäckige ungeklärte Infektion im Mundraum, Übelkeit, Erbrechen

Nuffi1970 ist offline
Beiträge: 45
Seit: 08.01.13
Ich weiß nicht, ob es an mir liegt, aber ich kann die Anhänge leider nicht öffnen!

Hartnäckige ungeklärte Infektion im Mundraum, Übelkeit, Erbreche

Sunny009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 11.08.13
Zitat von Nuffi1970 Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht, ob es an mir liegt, aber ich kann die Anhänge leider nicht öffnen!
Ich habe es gerade noch einmal getestet, bei mir klappt es sowohl am Laptop wie auch am Tablet mit allen Browsern. Sind normale PDF-Dateien.

Vielleicht liegt es am Leerzeichen im Dateinamen. Habe Kopien der Dateien gemacht und diese umbenannt, vielleicht klappt es nun:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/20841574/Gesundheit/20130811_symptome.pdf

https://dl.dropboxusercontent.com/u/20841574/Gesundheit/20130809_blutanalyse.pdf

Hartnäckige ungeklärte Infektion im Mundraum, Übelkeit, Erbrechen

Nuffi1970 ist offline
Beiträge: 45
Seit: 08.01.13
Ich habe es vom IPhone aus versucht, vielleicht liegt es daran!

Hartnäckige ungeklärte Infektion im Mundraum, Übelkeit, Erbrechen

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.214
Seit: 15.05.13
Hallo Sunny,

wenn ich Deine Angaben und Beschreibungen lese, scheint mir die Ursache Deiner Beschwerden in Deinem rechten unteren Kiefer zu sein. Vielleicht ist dort etwas, was Du nicht verträgst, was Dein lokales Nervensystem reizt?

Grüße, Miglena
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Hartnäckige ungeklärte Infektion im Mundraum, Übelkeit, Erbreche

Sunny009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 11.08.13
Hallo Miglena,

danke für Deine Antwort.
Zitat von MiglenaN Beitrag anzeigen
wenn ich Deine Angaben und Beschreibungen lese, scheint mir die Ursache Deiner Beschwerden in Deinem rechten unteren Kiefer zu sein. Vielleicht ist dort etwas, was Du nicht verträgst, was Dein lokales Nervensystem reizt?
Ich wurde vor vielen Jahren einmal auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten getestet, dabei kam nichts heraus. Dass so eine nur rechtsseitig auftritt, wäre auch komisch, denke ich.
Bei den aktuellen Beschwerden ist allerdings die gesamte Zunge betroffen.

Ansonsten, ich hatte noch nie in meinem Leben Zahn- oder Kieferprobleme, habe keine einzige Zahnfüllung, kein Karies, Zahnarzt ist bei jedem Besuch vollkommen begeistert, Röntgenbild sieht auch perfekt aus.

Liebe Grüße
sunny

Hartnäckige ungeklärte Infektion im Mundraum, Übelkeit, Erbrechen

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.214
Seit: 15.05.13
Ich habe mir schon vor Jahren die Weisheitszähne (alle) ziehen lassen.

Die Beschwerden, die Du hast, sind neurologischer Art, daher muss es dort in dem Bereich etwas geben, was diese auslöst. Aus der Ferne kann man leider schlecht suchen und beurteilen, aber vielleicht fällt Dir ein (zeitlicher?) Zusammenhang ein.

Liebe Grüße,
Miglena
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Hartnäckige ungeklärte Infektion im Mundraum, Übelkeit, Erbreche

Rota ist offline
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
Hallo Sunny,

könnte es sich um eine Herpes Zoster-Infektion handeln?

Ich antworte jetzt einmal ganz schnell, daß Du nicht zu viel Zeit verlierst. Wenn es das wäre, könnte es sich noch mehr ausbreiten. Hat der Arzt denn den Hals mal gespiegelt? Hast Du dort Bläschen?

Bei mir haben die Präparate von Wobemukos geholfen, das sind Enzym und Vitaminbomben, (Vitamin B-komplex) die zumindest die Beschwerden etwas mildern.

Auch der Galgant und Himbeersaft lindern die Schmerzen und natürlich die Gewürznelke. Die betäubt geradezu den Mund.

Ich kenne die Pein, die diese Sache auslöst (ein Gefühl als hätte man eine große Schürfwunde im Hals) und wünsche Dir schnell eine Besserung.

Gibt es bei Dir die Pflanze Kapuzinerkresse? die könntest Du andauernd kauen. das bremst die Ausbreitung.


Liebe Grüße
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Geändert von Rota (11.08.13 um 19:22 Uhr)

Hartnäckige ungeklärte Infektion im Mundraum, Übelkeit, Erbreche

Sunny009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 11.08.13
Zitat von MiglenaN Beitrag anzeigen
Die Beschwerden, die Du hast, sind neurologischer Art, daher muss es dort in dem Bereich etwas geben, was diese auslöst. Aus der Ferne kann man leider schlecht suchen und beurteilen, aber vielleicht fällt Dir ein (zeitlicher?) Zusammenhang ein.
Ich dachte bezüglich der heftigen Schmerzen im rechten Bereich des Gesichts auch zeitweise an eine Entzündung eines Gesichtsnervs (nachdem ja echt alles entzunden war ...). Diese Schmerzen sind jetzt aber zum Glück fast weg.

Nur, woher dann jetzt die erneute Zungeninfektion inklusive starkem Belag kommt die sich von Daktarin vollkommen unbeeindruckt zeigt? Von einem irritierten Nerv?

Der einzige zeitliche Zusammenhang der mir nach vielem Grübeln die letzten Wochen einfiel, war die Verwendung einer neuen Zahnpasta. Die habe ich nun aber gestern auch wieder zurückgewechselt. Und natürlich wechsle ich im Moment auch ständig meine Zahnbürsten usw.

Ich weiß dass aus der Ferne alles noch schwierigier ist, aber die Ärzte hier führen keine Untersuchungen durch und ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich mag nicht noch länger Medikamentenversuchskaninchen spielen, davon wird das mit der Übelkeit und dem Übergeben alles nur noch schlimmer ...

Lg
sunny

Hartnäckige ungeklärte Infektion im Mundraum, Übelkeit, Erbreche

Sunny009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 11.08.13
Zitat von Rota Beitrag anzeigen
könnte es sich um eine Herpes Zoster-Infektion handeln?
Pfuh, also äußerlich an der Haut habe ich absolut gar nichts. Eine Weile hat der Rand der Unterlippe ziemlich gejuckt und aufgrund des trockenen Klimas hier habe ich generell etwas trockene Haut, aber keine Anzeichen von Ausschlag, Bläschen oÄ.

Zitat von Rota Beitrag anzeigen
Wenn es das wäre, könnte es sich noch mehr ausbreiten. Hat der Arzt denn den Hals mal gespiegelt? Hast Du dort Bläschen?
Nein, wird hier leider nicht gemacht ... :-(
Bin schon froh wenn sie überhaupt in meinen Mund reinschauen.
Ich selber sehe im Moment keine Bläschen, nur Rötungen, Belag auf der Zunge, vergrößerte Papillen und leichte Schwellungen. Eigentlich jetzt das was man auf den typischen Fotos von Kandidose-Infektionen sieht. Bloß dass es das eigentlich nicht sein kann.

Bei mir haben die Präparate von Wobemukos geholfen, das sind Enzym und Vitaminbomben, (Vitamin B-komplex) die zumindest die Beschwerden etwas mildern.

Auch der Galgant und Himbeersaft lindern die Schmerzen und natürlich die Gewürznelke. Die betäubt geradezu den Mund.
Pfuh, da muss ich schauen, ob man da irgendwie was hierherbestellen könnte. Hast Du eventuell irgendwelche Links? Gewürznelken habe ich aber daheim, probiere ich sofort aus.

Ich kenne die Pein, die diese Sache auslöst (ein Gefühl als hätte man eine große Schürfwunde im Hals) und wünsche Dir schnell eine Besserung.
Genau so war es. Als hätte mir jemand mit einem Messer innerlich den Hals aufgeschnitten ... gottseidank sind diese extremen Schmerzen mittlerweile weg.

Gibt es bei Dir die Pflanze Kapuzinerkresse? die könntest Du andauernd kauen. das bremst die Ausbreitung.
Pfuh, ich glaube, eher schwierig. Ich habe auf meiner Terrasse ein paar Kräuter angebaut, und bis ich die hier gefunden habe, das war eine wochenlange Sucherei, und auch nur bei Großgärtnern außerhalb der Stadt schwer erreichbar, und nur je nach Saison erhältlich ... die sind hier wohl keine Kräuterfreunde :-(

Danke aber in jedem Fall schonmal für die vielen Tips, ich geh' mal Gewürznelken holen, vielleicht dämmt das die Sache auf der Zunge ein.

Geändert von Sunny009 (11.08.13 um 19:52 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht