Blutiger Auswurf

23.07.13 15:17 #1
Neues Thema erstellen

panda131 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 23.07.13
hallo.
seit langem plagt mich ab und an blutiger auswurf. das geht etwa seit letzem jahr so.
ich war im winter letzten jahres und frühling diesen jahres bei verschiedenen ärzten und mir wurde 2 mal die lunge geröntgt, ohne befund.
ich bin 23, rauche seit ca 2 jahren nicht mehr und habe immernoch auswurf mit braun/schwarzen stückchen (mein arzt sagt das käme vom rauchen oder einer chronischen bronchitis und sei nicht schlimm)
ich muss oft räuspern weil ich das gefühl habe dass mein hals verschleimt ist.
heute morgen habe ich (ist eckelhaft, achtung!) rotz hochgezogen und es war richtig blutig durchsetzt. ich habe das gefühl das kam aus der nase.
vorhin habe ich gehustet und den schleim hochgezogen, da war wieder ein ganz kleiner tropfen blut. anschließend habe ich mir ein stück taschentuch in die nase gesteckt und leicht angedrückt, es war danach leicht blutig.
kann es sein dass ich mir echt grundlos sorgen mache (ich habe starke angst vor lungenkrebs, deswegen habe ich auch mit dem rauchen aufgehört) und es vom nasenbluten kommt?
es ist meist leicht gelblicher schleim mit ein wenig blut, meist kaum so viel dass man es erkennen könnte wenn man nicht ganz genau hinschaut. in etwa stecknadelkopfgroß.
das röntgen der lunge ist zwar schon fast ein halbes jahr her aber es geht halt nicht weg..... damals wurde nichts erkannt. ich habe eine starke phobie vor spritzen und mir wurde sehr oft in dieser zeit blut abgenommen, ich bekomme da immer panikatacken und möchte das zur zeit einfach nicht. deswegen bin ich auch nicht nochmal zum arzt deswegen.
also.... kann es sein dass durch das räuspern/schleim hochziehen blutiger schleim von der nase kommen kann?
ich weiß langsam echt nicht weiter.... die ärzte finden nichts und ich habe so große angst dass es etwas schlimmes ist obwohl die ärzte sagen dass es in dem alter unwarscheinlich ist und das röntgenbild auch nichts zeigt.
diese angst fängt langsam an mein leben zu bestimmen. immer wenn es wieder passiert bin ich tagelang still und nicht gut drauf....
meine freundin hat schon das gefühl ich wäre unglücklich mit ihr, habe ihr dann darauf hin davon erzählt. ich möchte nicht dass sie das gefühl hat ich wäre traurig wegen ihr....
sollte ich vielleicht nochmal zum arzt und einfach mit ihm reden dass ich kein blutabnehmen möchte sondern eine überweisung zum lungenarzt?
ich war schon beim hno, der meinte alles ist ok außer dass meine rachenschleimhäute stark gereitzt seien.

Geändert von panda131 (23.07.13 um 15:20 Uhr)

Blutiger Auswurf
Clematis
Zitat von panda131 Beitrag anzeigen
2 mal die lunge geröntgt, ohne befund.
ich bin 23, rauche seit ca 2 jahren nicht mehr und habe immernoch auswurf mit braun/schwarzen stückchen (mein arzt sagt das käme vom rauchen oder einer chronischen bronchitis und sei nicht schlimm)
verschleimt - blutig durchsetzt aus der nase.
gehustet und den schleim hochgezogen, da war wieder ein ganz kleiner tropfen blut.
es ist meist leicht gelblicher schleim mit ein wenig blut
kann es sein dass durch das räuspern/schleim hochziehen blutiger schleim von der nase kommen kann?
Hallo Panda,

Dein Arzt hat wahrscheinlich Recht. Als früherer Raucher haben sich Ablagerungen gebildet, die über längere Zeit nun langsam abgebaut werden, was für sich genommen positiv ist. Bronchien, Rachen- und Nasenraum können auch durch eine unterschwellige Erkältung verschleimt sein, die Nase eine empfindliche Schleimhaut haben. Nasenbluten kann dann schon beim heftigen Schneuzen entstehen. Der gelbliche Schleim läßt auf einen entzündlichen Bakterienbefall schließen.

Mach mal Kamillendampfbäder - den heißen Dampf einatmen, das fördert die Reinigung und Entschleimung der Atemwege. Trinke auch viel Wasser, damit der Körper besser ausscheiden kann. Eine weitere Möglichkeit wäre die Stärkung des Immunsystems mit Ferrum phosphoricum comp. (Apotheke), wirkt auch gegen Bronchitis falls eine vorliegen sollte. Wichtig bei diesem Mittel ist, daß es die Ausscheidung ebenfalls fördert. Die solltest Du in jeder Beziehung zulassen, auf keinen Fall stoppen. Wenn der Körper Schleim bildet und etwas los werden will, sollte man ihn nicht daran hindern, sondern das unterstützen.

Soweit Deine Angaben dies auf die Entfernung zulassen, vermute ich, daß dein Arzt richtig liegt und Dir wegen des Blutes beim Schneuzen, Abhusten keine Sorgen machen mußt. Beobachte jedoch weiter. Sollte das Blut mehr werden, dann bitte sofort zum Arzt gehen.

Gruß,
Clematis

Blutiger Auswurf

panda131 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 23.07.13
Zitat von Clematis Beitrag anzeigen
Hallo Panda,

Dein Arzt hat wahrscheinlich Recht. Als früherer Raucher haben sich Ablagerungen gebildet, die über längere Zeit nun langsam abgebaut werden, was für sich genommen positiv ist. Bronchien, Rachen- und Nasenraum können auch durch eine unterschwellige Erkältung verschleimt sein, die Nase eine empfindliche Schleimhaut haben. Nasenbluten kann dann schon beim heftigen Schneuzen entstehen. Der gelbliche Schleim läßt auf einen entzündlichen Bakterienbefall schließen.

Mach mal Kamillendampfbäder - den heißen Dampf einatmen, das fördert die Reinigung und Entschleimung der Atemwege. Trinke auch viel Wasser, damit der Körper besser ausscheiden kann. Eine weitere Möglichkeit wäre die Stärkung des Immunsystems mit Ferrum phosphoricum comp. (Apotheke), wirkt auch gegen Bronchitis falls eine vorliegen sollte. Wichtig bei diesem Mittel ist, daß es die Ausscheidung ebenfalls fördert. Die solltest Du in jeder Beziehung zulassen, auf keinen Fall stoppen. Wenn der Körper Schleim bildet und etwas los werden will, sollte man ihn nicht daran hindern, sondern das unterstützen.

Soweit Deine Angaben dies auf die Entfernung zulassen, vermute ich, daß dein Arzt richtig liegt und Dir wegen des Blutes beim Schneuzen, Abhusten keine Sorgen machen mußt. Beobachte jedoch weiter. Sollte das Blut mehr werden, dann bitte sofort zum Arzt gehen.

Gruß,
Clematis
vielen dank für die beruhigenden worte
heut war es garnicht da
ich behalte es mal im auge, wenns schlimmer wird oder häufiger werde ich nochmal meinen arzt nerven ^^"

Blutiger Auswurf

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.397
Seit: 12.05.13
Hallo Panda,

was Clematis Dir empfohlen hat, ist wirklich eine sehr gute Sache.

Die Dampfbäder (Inhalieren würde ich ohnehin einmal am Tag machen, das bescheunigt die Entgiftung enorm) und packe ruhig noch einen Eßlöffel Meersalz hinzu, das befeuchtet die Atemwege und hilft ihnen sich besser und leichter zu regenerieren.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Blutiger Auswurf

sollarus ist offline
Beiträge: 46
Seit: 03.07.13
Hallo Panda,
ich gebe allgemein keine Ratschläge,
es könnte evtl.mehrere Möglichkeiten geben
Hast Du eventuell eineNasensptum OP gehabt?So wie ich?freundliche Grüße sollarus


Optionen Suchen


Themenübersicht